Beiträge von Fortinbras

Abstimmung für den finalen Termin des virtuellen Forentreffens 2021: klick mich!

    Gut, also mir ging es in erster Linie darum, dass es hier jetzt mal weitergeht. Daher habe ich mal jemand anderen gefragt. Vielleicht macht er ja mit; er zeigte Interesse an Niederlothringen. E. Lee hat jetzt noch nicht geantwortet.

    Ich habe E.Lee in meiner Skypeliste und schreibe ihn da derzeit nochmal an. Wenn er Niederlothringen nimmt, wäre es ja kein Problem. Ansonsten wäre es vielleicht gut wenn Azghal Niederlothringen spielt und du dann eben die Sachsen.


    EDIT: Aber wie die Lösung auch aussehen mag: Du kannst ja jetzt mal Byzanz spielen. Wir schauen dann einfach wie wir das in Zukunft regeln.

    Mder1, kannst du nicht bei deinen Sachsen bleiben? Das wäre viel unkomplizierter. Wir würden Byzanz vertreten lassen und hätten einen festen Spieler für die Reichsfraktion. Das wäre einfach wichtiger erstmal. Sofern du oder jemand anders einen festen Spieler für die Sachsen hast, kannst du ja jederzeit wechseln. Jetzt bin ich aber erstmal dafür, dass chris Byzanz vertritt, damits mal weitergeht.

    Vielleicht sind wir gerettet. Ich habe nämlich einen neuen Spieler. Ich hoffe er meldet sich hier demnächst.


    EDIT:
    Ich aktualisiere:
    Franken - Amenacht
    Böhmen - Agrask
    Österreich -
    Bayern - Michaelos
    Burgund -
    Sachsen - Azaghal
    Schwaben - Sgt. Feldsau
    Oberlothringen - Cr7390
    Niederlothringen - E. Lee
    Mailand - Fortinbras
    Papst - Diaz


    England - Solrac
    Ungarn - Solrac
    Sizilien - Belagerungspanzer
    Frankreich - Fairas
    Dänemark - Kelti
    Polen - IWST
    Venedig - SilberT.Roger
    Byzanz - vertr. durch cr7390
    Türken -


    E. Lee will also gerne einsteigen und er übernimmt eine Fraktion, die wir gerne fest vergeben sähen. Ich habe ihn also einfach mal für Niederlothringen eingetragen.

    Hier noch die Abstimmung zur Papstspielweise. Diaz wäre zwar eventuell bereit den Papst noch etwas zu spielen, aber dann würde uns ein Reichsspieler fehlen. Daher bietet sich meiner Meinung nach die Regel an, dass der Papst von einem Fraktionsspieler gespielt wird und dass es eine Papstwahl dazu gibt.

    Kelti, Balian und mder1, ich habe hier nochmal die aktualisierte Liste. Vielleicht sagt ihr einfach nochmal welche Fraktion ihr nun spielen wollt. Falls mde1 doch seine lieben Sachsen haben will, was wir sicher auch begrüßen würden. Dann müsste sich nur Azaghal noch umentscheiden. Jeder der genannten Spieler sollte sich also jetzt einfach mal eine freie Fraktion auswählen. Und um die Sache voranzubringen starte ich mal eine Abstimmung bzgl der Papstregelung.

    Na, na, na.
    Also ich kann bezüglich der Kreuzzüge auch nur betonen, dass es da bislang in den anderen Kampagnen auch keine großen Probleme gab. Wir haben gewisse Kreuzzugsregeln ([Orga] Hinweise und Tipps zum Spielen einer Hotseat • Strategie-Zone.de) und die haben sich auch ganz gut bewährt.


    Mder, du müsstest dich entscheiden. Am besten wäre es sicherlich, wenn du deine Sachsen weiterspielen würdest. Überhaupt fänd ichs besser, wenn nach Möglichkeit alle bei ihren alten Fraktionen bleiben. Bitte nur im äußersten Notfall abgeben (d.h. wenn die Motivation wirklich extrem im Keller ist). Damit wir mal wieder den Überblick gewinnen, sollte vielleicht jeder einfach mal fest sagen, welche Fraktion er jetzt spielen will, sofern sich bei ihm was ändert.

    Ich kann nur aus Erfahrung sagen, dass es in der Regel nicht so das Problem, war, wenn ein Fraktionenspieler auch den Papst gespielt hat. Geldzuwendungen gab es natürlich auch an andere, eben auch an die übrigen Unterstützer des Papstes. Da würde sich natürlich nicht viel ändern. Aber mir scheint auch, dass wir ohnehin keine so große Wahl haben. Es sei denn jemand findet einen Papstspieler.

    Ok dann nimmt es ja so langsam interessante Züge an.Ich habe in der Tat schon eine ewig lange Liste an Spieler angeschrieben. Doge habe ich aber zb noch nicht gefragt. Wir müssen noch jemanden für Burgund finden.

    Wir könnten ansonsten ein Vertretungssystem erstellen und dann erstmal weitermachen. Ein Vorschlag:


    IWST -Türken,
    Solrac - Byzanz
    Diaz - Dänemark
    Fairas -Ungarn


    Dann fehlt nur noch jemand für Österreich. Diaz, möchtest du aussteigen, oder eine andere Fraktion?
    Wir könnten auch das aus der SZ bekannte Papstwahlsystem einführen. Also der Papst wird von der Fraktion gespielt, die ihn stellt. Es werden Kardinäle ernannt und es gibt eine echte Papstwahl. So würden wir die Schwierigkeit umgehen, einen Spieler allein für die Papststaaten finden zu müssen.

    Das wäre eine Überlegung wert. Doch dann sollte man in der Tat einen Neustart in Erwägung ziehen. Allerdings bin ich tendenziell fürs Weiterspielen. Einfach weil sich hier einige Spieler doch einiges an Mühe gemacht haben und ich die derzeitige Lage auch für interessant halte. Mir macht es auch nicht soo viel aus, wenns etwas schleppend voran geht.