Beiträge von SnaxeX

Abstimmung für den finalen Termin des virtuellen Forentreffens 2021: klick mich!

    "Entwicklunsgmöglichkeiten ausgeschöpft" tja...

    Batterie dürfen sie ja nicht forschen und generell war es ja sehr eingeschränkt, was man machen durfte.



    Ein völlig unverdienter Sieg für Heulmilton nach dem er Verstappen von der Piste geschossen hat und auch die englischen Fans zeigen sich wie zuletzt bei der EM von ihrer erbärmlichsten Seite in dem sie jubeln und feiern wie Verstappen mit hoher Geschwindigkeit in die Reifenstapel donnert. Einfach nur ekelhaft

    Ich hätte auch gefunden, dass Leclerc gewinnen soll. Wenn man dann halt den eigenen Konkurrenten abschießt, naja, Meisterleistung war das jetzt nicht. Die Strafe geht an sich soweit für mich ok, wobei ich der Meinung bin dass man anders bewerten muss, wenn es a) die WM Kontrahenten sind die sich gegenseitig reinfahren und b) der andere ausscheidet.


    10s extra gab es nämlich auch schon 2018, als Raikkönnen Hamilton umgedreht hat. Aber er konnte immerhin weiterfahren und aufholen. Konnte Verstappen nicht. Klar ist es aggressiv gefahren, ich würde auch nicht 100% Hamilton geben. Aber er trägt für mich die meiste Schuld, weil er Innen war und das Manöver vor der Kurve nicht fertig machen konnte + Verstappen eben abgeschossen hat, so schnell wie er in die Kurve gefahren ist.

    Was das Sprintrennen noch sinnloser machen würde.

    Theoretisch ist es ja komplett unnötig, weil man ja eh das Qualifying hat. Der Grund, warum im Hauptrennen dann doch mal wenig Racing entsteht, ist, weil die Fahrer zu sehr auf ihre Reifen aufpassen müsssen.


    Wenn jetzt das Rennen eh nur 5-10 Runden geht, dann können sie drauf pfeifen. Natürlich geht jetzt aber im Sprintrennen keiner eine Gefahr ein, weil man sich ja nicht die gute Startposition im Hauptrennen vermiesen mag. Wenn jetzt also die Startpositionen eh durch das Quali am Freitag gesetzt ist, dann kann man den Samstagssprint machen mit wenig Punkten. Klar, ist dann noch immer wenig, aber soll ja auch nur ein Sprintrennen sein.



    Im schlimmsten Fall kriegt das Team die Karre für das Hauptrennen gar nicht fit, oder muss teure Teile austauschen und wird mit einer Rücksetzung im Startfeld bestraft.

    Glaub aber, dass die sicherlich das fit kriegen werden. Crashes passieren ja doch sehr selten und meistens haben die eh genug Teile parat. Da werden sich die Fahrer halt gewöhnen müssen nicht zu Crashen für das Hauptrennen - aber selbst im Hauptrennen wollen die ja auch nicht crashen.



    Für ein paar gewonnene Startplätze (im jetzigen Modus) und ein paar magere Pünktchen haben Teams und Fahrer wenig Anreize die Samstagveranstaltung Ernst zu nehmen.

    Man müsste halt Anreize bieten, wie die Fahrer/Teams doch eben alles geben.



    Ein Gerücht fast so alt wie der Einstieg von Porsche/Audi der seit 20 Jahren kommen soll

    In Österreich waren letztens aber alle Chefs verrtreten von Porsche/Audi/VW um darüber zu reden, welcher Motor zukünftig kommen soll bzw. was es brauchen würde für einen Einstieg! Ist also diesmal etwas realistischer, wobei noch immer etwas fern.



    Die Bemerkungen zur Rückkehr zum V10 war auch sarkastisch gemeint, es wird halt nicht passieren, da es kein finanzielles Incentive dafür gibt bei den Herstellern und cost cutting, budget caps bei den Diskussion um die zukünftigen technischen Regularien eine sehr große Rolle spielen

    Das war mir eh bewusst, ich wollte nur trotzdem die Bemerkung auffassen als Gesprächsthema :P



    während wir mit den Sprintrennen das genaue Gegenteil davon präsentiert bekommen.

    Insgesamt springt mehr Geld raus, weil mehr Zuschauer einschalten werden was die TV Quote erhöht und dann die Formel 1 die TV Verträge anders verhandeln kann. Es wird nur 1 Reifensatz verwendet aus dem stehenden Kontingent und nur etwas mehr Sprit, da sind die Mehrkosten überschaubar.

    Die machen das nur weil am Ende für alle mehr Geld rausspringt - die Begründung mit "mehr Show für den Zuschauer" sind nur andere, geschönte, Wörter dafür.



    Aber die Hersteller sind, bis auf Ferrari, hauptsächlich in der F1 um die Entwicklung ihrer regulären Straßenmotoren voranzutreiben und die verwenden dafür eben keine 10, oder gar 12 Zylinder Motoren.

    In 10-15 Jahren werden nach jetzigen Stand in den klassischen Absatzmärkten für Pkws keine neuen Verbrenner mehr zugelassen. Ob Biosprit wirklich der versprochene Retter des Verbrenners sein kann, wird sich dann noch zeigen.

    Aber was macht die F1 dann, wenn die meisten Herrsteller keine Testumgebung für Verbrennungsmotoren mehr benötigen? Vielleicht baut Ferrari dann Einheitsmotoren für das ganze Feld

    WObei Formel 1 auch ne riesige Marketing Plattform ist. Da gehts glaub ich nicht nur um das Vorantreiben der Forschung, sondern dass es eine immens effektive Werbekampagne ist, wenn man in der Formel 1 erfolgreich ist - das macht es für Mercedes so lukrativ gemacht.

    Wenn dann der Otto-Normal-Bürger beim Händler steht, hat der im Kopf dass Mercedes alles dominiert, also müssen deren Autos folglich ja gut sein.


    Muss dazugestehen, ich bin absolut kein Autonarr geschweige denn kenn ich mich damit kaum aus. Aber selbst ich hab dann 2017/2018 gemerkt, dass ich Mercedes Autos auch "cooler" fand eben wegen der Formel 1.


    Haas hat auch erzählt, dass sie wegen F1 in Amerika gefragter waren - das war mal ein Interview 2018, wo sie noch erfolgreicher waren aber xD

    Wollte man nicht die Kosten für die Teams begrenzen? 100km im Quali Trim als Rennen wirken da etwas im Gegensatz zu.

    Für mich wirkt es halt recht gimmicky ohne großartigen Mehrwert, außer für die Leute an der Strecke, die wiederum eher einen Anreiz haben die teureren Tickets zu kaufen, um nicht nur am Sonntag an der Strecke zu sein.

    Genau das ist der Grund. Letztendlich soll mehr Geld rausspringen, weil 1) die Leute dann schon am Freitag kommen fürs Quali und Samstag eben auch was geboten bekommen wegen dem Sprintrennen.

    Auch sind die EInschaltquoten somit am Freitag 3x höher als sonst gewesen!


    Es gibt auch schon ein paar Verbesserungsvorschlägen:


    1) Die Pole am Freitag ist auhc die Pole in der Statistik

    2) Die Pole am Freitag gibt die Startposition für BEIDE Rennen vor

    3) Am Samstag gibt es für die ersten 10 Punkte, aber wesentlich weniger als am Sonntag

    4) Das Samstagsrennen sollte noch kürzer sein. Nach 5 Runden war dann die Luft raus, weil keiner großartig Risiko gehen wollte, weil das ja die Startposition für das eigentlich Rennen festlegt + in der F1 momentan es halt sehr schwieirg ist zu überholen. Wenn man auf allen Strecken also 5 Runden fährt, dann geben tatsächlich alle Vollgas. Und die Fahrer haben aber weniger Angst zu crashen, weil einerseits weniger Punkte gibt als am Sonntag und andererseits die Position für das Hauptrennen ja eh schon festgelegt ist!


    Kann bleiben, wenn wir auch V10s wiederkriegen

    Sag das mal VW, die überlegen wieder erneut einzusteigen :P


    Ich hab die alte Ära nie mitbekommen, ich mag die jetzigen Autos aber. Klar klingen die alten Autos besser, aber das erinnert mich auch an eine Zeit, die längst vergangen ist und alles noch einfach "over-the-top" war. Die heutigen Formel 1 interessieren mich weil das halt richtiges High-Tech Zeug ist, das ist für mich modern. Alte Autos, die laut sind, verbrauchen bei mir im Kopf einfach nur massig Benzin, sidn alt, ineffizient und einfach aufgeblasen.


    Bin aber auch ne komplett andere Zielgruppe - jünger als der Durchschnitt, find E-Autos sehr interessant etc..

    Hat sich jemand das Sprint Quali angeschaut? Was sagt ihr dazu?


    Bin bissl hin und hergerissen. An sich eigentlich schon spannend und das am Freitag schon da Quali ist, gefällt mir eigentlich auch. Da ist einfach insgesamt länger am Wochenende mehr los, auch wenn man nicht live vor Ort ist.

    Mir wäre ein mobiles SNES lieber gewesen, aber den Gefallen wird mir Nintendo wohl nicht tun


    Installier den richtigen Emulator und das Ding ist ein mobiles SNES.

    Jup!



    Wie gehe ich mit dem Teil unterwegs online?

    Hotspot I guess xD


    Online Spiele verbraucehn aber fast gar kein Datenvolumen. Da dürft ich bei meinem Handy lange auskommen.



    Aber ich seh mich mit dem Teil im Wohnzimmer auf dem Sofa sitzen oder im Bett, wenn die Freundin möchte, dass ich neben ihr schon liege wenn sie schon schlafen geht und ich aber noch wach bin. (sie ist bei den Schlafenszeiten eher auf der sehr frühen Seite^^)


    Und ansonsten kann ich das Teil bei meinen Eltern mitnehmen, da ist mir eh gerne mal etwas langweilig. Anders formuliert: Während ich bei einer Switch mir Spiele erst mühsam kaufen müsste, hab ich sie bei der Steam Deck schon.


    Edit: Ansturm gestern auf die Server war immens, um sich das Teil vorzubestellen. Hab es dann tatsächlich geschafft --> angeblich darf ich dann eh erst ab Q1 2022 bestellen, wird also noch gut dauern. Freu mich aber auf das Teil schon, einfach mal was neues mit dem man herumspielen kann, da es ja ne offene Basis hat.

    Glaub die einzige Handheld Konsole die ich noch mit hoher Auflösung am Bildschirm habe ist die ONE X Player - und da kostet das Base Model 1000$. Von daher sind die 415€ tatsächlich wenig. Die Aya Neo kostet auch, glaub 800€?


    Bin gespannt ob man dne auch als Emulator laufen lassen kann für gewisse alte Spiele, sowas biette sich meistens ja dafür an. Ich selber würde ja gerne Snowrunner unterwegs spielen, nur ist mir die Grafik auf der Switch nen Graus, dass ichs mir da nicht holen mag.


    Wenn dann würde ich mir die 550€ Version holen. Dann hab ich doch etwas Platz für manche Spiele und kann größere Spiele auf ne große SD Karte platzieren. Dürfte dann noch immer schneller gehen das herumschieben, als erneut downloaden und löschen.


    Anders formuliert: Ich kann für 550€ mir nen Handheld kaufen, auf dem ich all meine Steam Spiele nativ zocken kann + es sind auch andere Launcher installierbar und spielbar. Emulatoren dürften auch laufen.


    Heißt für mich: Ich kann endlich unterwegs Fifa und Snowrunner spielen sowie andere ältere Titel und die dürften flüssiger laufen als auf der Switch. Die hab ich hier liegen ausgeborgt, aber mit der werd ich einfach nicht ganz so warm - und Snowrunner für die noch einmal kaufen bei der bescheidenne Performance was das Ding kann, weigere ich mich einfach.


    Bzw fällt mir ne ganze Liste ein:


    • Fifa
    • Snowrunner
    • Asassins Creed (ältere)
    • Dark Souls
    • Hitman
    • L.A. Noire
    • Batman
    • GTA (hältere Titel)
    • Splinter Cell
    • Emulator

    An sich spanennd, sie sind jetzt abe rnicht die ersten die nen Mini PC als Handheld rausbringen. Seh mir da immer wieder Videos dazu an. Wobei ich die 420-550€ sogar noch fast vertretbar finde. Immerhin hat man ja nen tatsächlichen Mini PC in der Hand dann --> stell ich mir als Switch Ersatz schon cool vor. Aber interessant für mich wäre es, wenn ich mir auch andere Launcher installieren kann oder nicht.

    Ach, irgendwann gibt es wahrscheinlich eine Enhanced Edition, dann werde ich es auch nochmal anspielen. Im Grunde hat der Kauf ja auch keine Eile.

    Jup, auf das warte ich auch. Generell wirken manche Open-World Funktionen einfach noch nicht ausgereift - zugegeben, die Messlatte ist da mit GTA einfach immens hoch.

    Kann ich Dir nicht sagen, ich war da vergleichsweise schnell raus, hab auch die Add-ons dann nicht mehr gespielt. Ein paar grundsätzliche Sache die sie in CoH 3 ändern wollen scheinen aber geblieben zu sein.

    Ist nur was ich so in den Foren bzw. in den Beiträgen uinter den News gelesen habe. Glaub ich downloade mir mal schnell CoH2

    Sind da Spoiler im Video, John?

    Ich traue mich nicht, das Video zu starten. :pfeif: :D

    Ich hab es mir angeschaut, sind keine Spoiler drinnen. Meide die nämlich auch nach wie vor xD

    Aber ganz ehrlich, ich will Cyberpunk einfach noch nicht anrühren, ich mag da warten bis dann vl 1 DLC draußen ist oder so und das Spiel einfach noch einmal runder insgesamt ist.

    Da gibt´s Koop-Aufträge?

    nein, es sind keine offizielle Koop-Aufträge. Michigan hat ja 4 Regionen, die ersten beiden Regionen haben ja Tankstelle und anderes. Die beiden anderen Regionen sind aber noch "verlassen", sprich haben keinerlei Infrastruktur. Dort gibt es aber richtig viele Aufträge.


    Da du aber auf Benzin angewiesen bist, musst du also zuerst mit nen Tankwagen vorfahren und dann mit nem anderen LKW die Aufträge abschließen, während der Tank-LKW deine "Tankstelle" ist. Dasselbe wenn man was reparieren muss und du entsprechend nen LKW mitnehmen musst, der dich reparieren kann. In Koop sind die Aufträge halt schneller, weil man sch die Aufgaben aufteilen kann --> während der eine immer Benzin holt, kann der andere den Auftrag abschließen etc.. Solo ist das viel grinding.


    Du hängst Dir nen Hänger dran anstellen eines Aufsatzes auf die Zugmaschine, dann fährst Du doch aber auch mehrmals?

    Bei Holz eh auch, fand die auch etwas mühsam. Aber bei den anderen Aufträgen fahr ich immer mit Tiefanhänger wo ich 5x Plätze habe und schau, dass ich dann so alles regle. Hab das so verstanden, dass du alles mit dem Pritschwagen machst, wo ja nur 1 oder 2 Slots frei sind^^


    Edit: Bitte verschieben!

    wie hast Du das denn gelöst mit dem Bug mit dem Transport von mittleren Baumstämmen auf der Zugmaschine?

    Man konnte ja den Kofferaufsatz für die Zugmaschine kaufen, mit dem man dann mittelgroße Baumstämme transportieren kann; das funktioniert aber beim Laden nicht.

    Es kam immer die Fehlermeldung, mit diesem oder jenem Aufsatz ginge das nicht.

    Ich hab, auch wenns scheiße ausschaut, den Holzanhänger verwendet und keinen Aufsatz für den LKW. Ich hab generell bisher ohne direkte Aufsätze für den LKW gespuielt sondenr alles mit den Tiefladeanhänger gemacht. Einfach nur damit ich so gut wie fast nie doppelt fahren muss.


    Ich bin mir nicht sicher ob das insgesamt immer schneller war, weil das Spielprinzip ja darauf beruht, dass man tendenziell zweimal fährt/größere Umwege fährt um zum Ziel zu gelangen.


    Die Atmosphäre in dem Spiel ist ja ansonsten großartig und auch der Soundtrack passt immens gut zu dem Spiel. Muss jetzt eh mal in Alaska weiter machen, in Michigan hab ich schon alles abgeschlossen, was nicht auf Koop hinausläuft von den AUfträgen her.


    Wobei ich dazu sagen muss, ich mach hauptsächlich nur die Aufträge über das Menü von den Firmen, die Missionen so in der Welt mach ich fast nie.

    Hab da ein Video gesehen, da hat den irgendwer in Wisconsin ausgegraben, ist irgendwie Teil eines DLC.

    Nein, der International Paystar gibt es auch auf der Karte!

    bei 1:39 dann!



    Laut Profil soll ich auch 3 Fahrzeuge besitzen, wüßte baer nicht welches außer dem Fleetcar und dem Scout 800 das sein soll. Habe alle anderen verkauft.

    Wenn du im Menü bei Objects bist, siehst du da vl ein Auto aufleuchten weiß, auf das du klicken kannst? Ansonsten weiß ichs auch nicht.



    Wie machst Du das: behältst Du die Dinger?

    Grundsätzlich verkauf ich immer alles gleich sofort, weil ich das Geld sowieso in Upgrades stecke. Mit dem Paystar schafft man sowieso dann fast alles für die ersten Maps von den ersten beiden Regionen.


    Die späteren Trucks die ich gefunden hab, taugten mir nicht so viel - teils haben die zB kein Diff-Lock oder wenn, dann ist das immer aktiviert. Die Heavy Trucks nutze ich dann eben nur für bestimmte Abschnitte, weil die so viel Sprit verbraten + so langsam sind, dass weite Strekcen auf den bebauten Straßen eh keinen Sinn macht (ich nutze den Pacific).


    Die Trucks in Russland sollen noch einmal ne Spur besser sein, sind dann aber eben auch Endgame und in Russland braucht man die. Bin aber noch nicht so weit.

    Den Italiener gönn ichs kein bisschen. Ich finde, dass die am Ende sich dann immer ncoh einmal ne Spur extra am Boden herumwinden, um die Zeit verstreichen zu lassen. Ich kann schon verstehen, wenn man etwas Zeit schinden mag und man sich nicht mit allem beeilt, aber die treiben es schon auf die Spitze.


    An sich ist Italien ein schwieriger Gegner, wobei die auch geschwächelt haben. Von daher ist ein Sieg allemal drinnen. Gegen Spanien sind sie außerordentlich gut afgetreten, also mal schauen.

    Kann man ja gerne in einem Todes- oder Hardcoremode so machen, aber im normalen Spiel sollte das deaktivierbar sein.

    Den gibts auch - dann ist es nämlich verboten, den Truck in die Garage zurückspringen zu lassen. Wenn der verloren steckfest, dann steckt der dort auch so lange fest, bis man mit einem anderen Truck ihn rauszieht xD



    Wenn schon in der Beschreibung ein Offroad-Truck empfohlen wird, braucht man mit dem Fleetcar gar nicht erst antanzen. Bin da jetzt schon ziemlich am Limit mit, v.a. was die Power betrifft.

    Der International Paystar dürfte deine nächste Ansprechstelle sein. Den gibts mein ich auch irgendwo auf der Karte. Ansonsten den Fleetstar einfach verkaufen. Mit dem Paystar schafft man dann in den ersten beiden Regionen das meiste.

    Differentialgetriebe

    Das ist Pflicht immer!



    höheren Radstand

    Hilft auch viel, aber ist kein Beinbruch wenn man es nicht gleich hat. Ich schau dann auf Youtube imemr nach, wo es das Upgrade gibt für mienen Truck und hol es dann dort ab gleich.



    Wenn man sich nen Kran am Truck gönnt, kann man ja die herrenlosen Anhänger mit Materialien einsammeln uind letztere dann auf die eigene Pritsche hieven.

    Du kannst auch ohne Anhänger hinfahren und dir den Anhänger einfach so schnappen! Wenn du dann in der Base bist, kannst du die Dinger im Anhänger Shop verkaufen.



    Hab nur noch keine Möglichkeit gefunden, leere Hänger an den Shops zu verkaufen. Wenn man in dieses gelbe Raster fährt, bekomme ich kein Auswahlmenü zum Verkauf des Hängers, nur zum Kauf.

    Was mache ich falsch oder übersehe ich da?

    Wenn du nen bestimmten Anhänger schon dranhast, musst du runter scrollen, wo du normalerweiße diesen Anhänger kaufen kannst. Dort sollte dann verkaufen stehen.

    Jedoch ist auch bei uns der Andrag auf die Impfungen ohne Termin sehr groß, was mir nicht ganz klar ist.

    Hab mich das letztends auch gefragt in Ö, aber laut nem Artikel erreicht man dadurch andere soziale Schichten, die einfach nicht an sowas interessiert sind an Planung.


    Derzeit werden keine Rechte vorenthalten. Jedoch angedroht. Potenziel Tödlich ist die stinknormale Grippe auch und hatte in ihrer letzten Grippewelle glaube ich ca. 30.000 Tote nur in Deutschland gefordert. OHNE das Impfschutz angeordnet wurde oder das angedroht wurde das Rechte eingeschränkt wurden

    In Ö sterben an der Grippe maximal 1000 Leute. An Corona sind mittlerweile 10.000 Leute gestorben. Das meiste jetzt im 1. Jahr bzw. dann in der Frühlingswelle. Wenn man den Zeitraum 16.03.2020 (1. Lockdown Beginn) und 16.03.2021 hernimmt, sind 8886 Leute dran gestorben.



    Wenn mir dann auch noch gesagt wird das der Impfschutz nur wenige Monate anhält....

    Wie gesagt, das weiß man bisher nicht, alles deutet daraufhin, dass es wesentlich länger anhaltet. Man überlegt dann nur mal ne Herbstimpfung etc. anzubieten für die neueren Varianten. Das offiziell die Gültigkeit einer Impfung nur mit 6 oder 9 Monaten angegeben ist, ist einfach um sich eine Hintertür offen zu halten, falls es doch nicht so lange andauert.


    Wenn dem so ist warum Impfen bei einer derartig geringen Sterberate? Kosten / Nutzen ist ja nicht wirklich gegeben aus wirtschaftlicher Sicht.

    Weil die Impfung auch unterbindet, dass sich alle Leute auf einmal anstecken und alle auf einmal schwer Krank werden. Dadurch werden die Krankenhäuser nicht voll und man muss keine Triage einrichten.


    Nicht die Mortalitätsrate direkt ist das gefährliche an Corona, sondern wie schnell sie sich verbreitet und wie schnell dann folglich die Leute behandelt werden müssen. Und das kann dann auch einen Treffen, wenn man gar nix mit Corona hat, aber wenn die Krankenhäuser voll sind und mich morgen aber ein Auto anschaut, schau ich auch blöd in die Wäsche, wenn alle Betten/Intensivbetten voll sind.

    Es ist die Gebirgsbrücke auf der Black River Karte.

    Wenn es die erste Brücke ist nach der Tankstelle nördlich von der: Über den Schleichweg leicht drüber, direkt östlich von der kommt man schon durch, aber das war ein ziemlicher Krampf. Hab das noch mit dem Fleetstar gemacht, da bin ich öfters wo stecken geblieben und hab zurückgeschoben. Gerade die "Bachüberquerung" ist hier extrem schwierig. Da muss man im richtigen Winkel anfahren und ansonsten bei dem kleinen Stück zwischen Bach und Straße sich eher am Rand halten und langsam fahren. Sobald man merkt man kommt nicht weiter, an nen kleinen Baum einhaken und kurz antippen der Winde --> dann zieht es den Baum nicht gleich ganz raus und man kommt nen Millimeter weiter, wo der Boden fester ist.


    Stresspegel ist anders, bei Fifa schrei ich schon eher herum, Snowrunner ist da eher entspannt in meinen Augen :)
    Hab ich auch immer dazu verwendet, einfach mal entspannt ein Solo-Game zu spielen was auch mal kurzweilig ist - Story Spiele mag ich dann doch eher am Stück spielen und Ego-Shooter sind dann wieder kompetitiv^^