Beiträge von Cassador

Abstimmung für den finalen Termin des virtuellen Forentreffens 2021: klick mich!

    Ich sags mal so:
    "Österreicher zuerst bei Arbeitsplätzen und im Sozialsystem" ist schon hart, selbiges gilt für "Ohne Deutschkenntnisse keine Teilnahme am Normalunterricht sowie Begrenzung der Ausländer pro Klasse", wer mir erzählen will, dass diese Partei nicht rechtspopulistisch ist sollte mal nochmal drüber nachdenken, was eine rechtspopulistische Partei ausmacht. Und angesichts der Tatsache, dass so eine Partei gute 20 % der Wählerstimmen bekommt, ist eine gewisse Skepsis durchaus angeraten.


    edit: "Verpflichtung von Lehrern zur Gratisnachhilfe" ernsthaft jetzt?
    "Keinen Platz für den radikalen Islamismus – Stopp der Zuwanderung von außerhalb Europas" aha, wenn man doch nur Angst vor dem radikalen Islamismus hat, warum gleich komplett keine Nichteuropäer mehr reinlassen? Ist jeder Nichteuropäer gleich Al-Kaida Terrorist oder wie?


    Quelle: www.hcstrache.at

    Dieser Strache soll charismatisch sein? Pseudogangsterstyle triffts IMHO eher, dieses Video ist ja wohl mehr als lächerlich. Und ich dachte Bayern mit der absoluten Mehrheit für die CSU sei arm dran...


    Btw. bzgl. der Aussage, dass ausländische Schüler den Rest der Klasse verlangsamen, weil sie länger brauchen, da sie sich ggf. mit Deutsch schwertun (Bin leider immernoch zu untalentiert zum Zitieren :D) :
    Schon mal dran gedacht, dass es auch unter österreichischen(/deutschen) Schülern Leistungsunterschiede gibt, auch wenn die normalerweise mehr oder weniger deutsch sprechen? Ich bin ja auch der Meinung, dass man, wenn man sich in einem Land für längere Zeit aufhält, auch die Landessprache lernen sollte, aber dieses Argument zieht einfach nicht, weil es auch so unter- oder überforderte Schüler gäbe.

    Habe GTA selbst nicht, sondern nur bei nem Let's Player gesehen, und muss sagen, dass ich die Szene schon heftig fand. Zusehen ging noch, aber ich glaube nicht, dass ich das selbst spielen könnte oder wollen würde, zumindest nicht ohne Pausen dazwischen. Andererseits hat das irgendwie eine andere Seite von Trevor zutage gebracht, als er den Gefolterten laufen lies. Ich finde es jedenfalls relativ unnötig und würds nicht spielen wollen, mehr Handlungsfreiheit wäre schön.
    Außerdem muss ich Filusi zustimmen, ich fand Trevor schon in der ersten Szene in der er auftritt mehr als unsympathisch,


    Spoiler bzgl. Story-Ende, wer noch nicht durchgespielt hat nicht lesen :D!
    [spoil]deswegen wäre ihn umzubringen auch meine Entscheidung fürs Ende gewesen (also Möglichkeit A glaube ich) , auch wenn er Franklin an sich nichts getan hat und er mir am Ende teilweise sympathischer wurde.[/spoil]


    Micheal und Franklin waren mir da deutlich lieber.


    edit: So viel zur Verrohung der jungen Generation sei noch gesagt: Zumindest mir geht sowas ganz und gar nicht am Arsch vorbei, hab beim Schauen immer wieder nur Abschnitte der Szene angesehen.

    Ist mir auch schon aufgefallen, dass diese Meldung teilweise fehlt. Ich bekomme sie zwar in etwa 60% der Fälle aber nicht immer, ich wundere mich nach einer Schlacht dann oft, wann der General denn gestorben ist :D .

    :Gibt's irgendwo die Patch-Notes? Ich fänds ehrlich gesagt echt :zensiert: , wenn das ganze Stadtausbausystem jetzt so extrem vereinfacht wurde, ich fand das echt gut gelungen, bis auf die Tatsache, dass ich bei manchen Gebäuden (z.B Tempel) die entstehende Verarmung nicht plausibel erklären konnte.
    Aber wie Alpi sagt, ich probiers einfach auch mal aus :D.

    Stimme John zu, sich gegenseitig zu flamen ist dann dich ziemlich übertrieben.
    Insgesamt gebe ich Filusi recht, Rome 2 ist zweifellos lange nicht perfekt, aber auch nicht das komplett schlechte Spiel, das manche darin sehen.

    Nichtsdesotrotz Ansichtssache. IMHO war S2 das rundeste TW bis jetzt im Vergleich zu Rome/Empire/Napoleon/Rome 2. Und mit der Meinung, dass S2 gameplaytechnisch durchaus sehr gut war stehe ich ja nicht alleine da. Was mich jetzt an Rome 2 vor Allem stört, ist die Tatsache, dass das Mid-Lategame ziemlich langweilig ist. Bzgl. Schlachten-KI oder technischen Mankos ist mir dagegen nicht wirklich was aufgefallen, Belagerungsschlachten (also wirklich mit Mauern etc.) musste ich zu selten schlagen, um dazu was sagen zu können. Die schwache Kampagnen-Ki hat mir dagegen zumindest für den Moment den Spielspaß verdorben, weil ich einfach keine Motivation habe, eine Kampagne zu Ende zu spielen.

    Erfahrungen: Pikeneinheiten sind Träger, Zäher, aber stärker und schwere zu brechen. Dafür empfindlicher gegen Flanken und Rückseitenangriffe. Deswegen, kann man die auch relativ easy mit Cav ausschalten. Hopliten sind weniger effektiv gegen Kavallerie und haben keine so starke Phalanx, dafür sind sie mobiler und weniger gegen Rückseitenangriffe anfällig.

    In der Hinsicht hätte ich gern die Reichsteilung wieder, die hat meistens nochmal richtig reingehauen. Der Bürgerkrieg ist ja bis jetzt auch nicht schlecht, ich wurde beim ersten mal, als ich unvorbereitet war, ziemlich verhauen, weil ich meine 3 FS zwecks Wiederauffüllen trennen musste, was die KI genutzt hat um meine FS einzeln mit 2-3 FS auszuschalten. Ich hab denen zwar vorher noch auch noch 4 FS zerschlagen, aber ich war mit der Überzahl und den weiten Steppen im Osten bisschen überfordert ^^.

    Ich muss sagen, es hat sich halt nichts verbessert Kampagnen KI-technisch. Am Anfang ist es fordernd, aber sobald man sich etabliert hat ist man op. Ich hoffe stark, dass der Schwierigkeitsgrad per Patches korrigiert wird, sonst ist das Ganze sobald man in der Spielmechanik drin ist echt zu einfach.

    Man kann den Bürgerkrieg umgehen indem man einfach ein paar Armeen rund um seine Hauptstadt platziert, dass verhindert das Spawnen feindlicher Truppen.... leider :thumbdown:
    (Hatte mich in Vorbereitung auf den Bürgerkrieg verschanzt nachdem ich beim ersten mal zerlegt wurde. Nun ja der Bürgerkrieg war dieses mal recht... unepisch)


    Bin leider zu blöd um den Screen zu posten, sry^^.

    *Hust* Ich wurde von 9 Bürgerkriegs-Fullstacks einfach nur auseinandergenommen *hust*. Würde nicht von unnötiger Arbeit sprechen. Das Ganze mag in Rom auf engem Raum einfach sein, im Osten sicherlich nicht ^^ . Dementsprechend weiß ich allerdings auch nicht obs beim Sieg eine Entscheidung gegeben hätte.

    Bürgerkrieg ist soweit ich das sehe Random. Hab extra zwei saves meiner Parthien-Kampagne gemacht, eines mit eines ohne Bürgerkrieg. Es gelang mir nicht den Bürgerkrieg zu reproduzieren, und es gab auch keinen ersichtlichen Grund. ( Einfluss 60 %, und kein Charakter mit mehr als 2 Ehrgeiz). Außerdem konnte ich auch Generäle der Partei "andere Familien" ohne Probleme einsetzen xD.