Beiträge von K'had Sajuuk

Abstimmung für den finalen Termin des virtuellen Forentreffens 2021: klick mich!

    Ich weis üüüberhaupt nicht was daran jetzt verwerflich ist. Die Bundestagsverwaltung hat doch ganz klar festgestellt das diese Praxis nicht gegen das Abgeordnetengesetz verstößt. Das Verfahren gegen Herr Löbel wurde ganz offiziell eingestellt. Es gibt also keinen Grund sich da soooo darüber zu echauffieren.


    Kannst dich lieber mal darüber aufregen, daß Frau Baerbock drei Nebentätigkeiten, acht Jahre zuspät dem Parlament gemeldet hat.

    Naja Marie Antoinette muss man zu Gute halten das Ihr der Satz von einem Jakobiner in den Mund gelegt wurde.



    Zudem sind die Gelder für den Palast ähh die Sommerresidenz, Geldern aus dem EU-Fördertopf Struktur- und Infrastrukturprogramme für angehende Beitrittsstaaten. Auch wenn die Erdogan-Regierung ihr bestmöglichstes getan hat die Gelder für Lebensmittelbeschaffung einzusetzen, konnte und durfte sie das explizit nicht auf Grund der EU-Richtlinien für Förderprogramme. Somit war der Bau die einzigste Möglichkeit die Gelder irgendwie noch dem Türkischen Volke zu Gute kommen zu lassen.

    Darüber hinaus sieht man wie die EU das arme türkische Volk elendisch verhungern lässt und zeitgleich ein Palast ähh Lustschloss maaaan Sommerresidenz finanziert.

    Die Höhe ist noch, das Emine's Aussagen von der deutscher Presse heillos aus dem Zusammenhang gerissenen werden, die Autoren kommen auf die Dissidentenliste. Hoffentlich kommen die nochmal zum Urlaub vorbei dann bekommen die direkt eine 6 monatige Urlaubsverlängerung und können sich von der Unabhängigkeit des Justizsystem Hautnah überzeugen.

    Für Liebhaber von Artwork oder Comics der Witcher Reihe,Witcher Metal oder Gwint Spieler. Zur Zeit gibt es Give away Goodies in den genannten Bereich im Rahmen der Witchercon.


    GRATIS natürlich also auch was für Digital Messies die zwar nichts mit Witcher am Hut aber noch zu viel Platz auf einer der vielen Festplatten haben.


    Das Angebot gilt bis 12/07/21 um 19 Uhr.


    Hier geht's lang, folgt mir

    Also ich persönlich habe kein Problem mit Übertragungsverlust. Doch ich schicke meine Internet durch die Steckdose, um es vom Router zum TV-Receiver zu bringen weil ich kein Kabel durch das ganze Wohnzimmer ziehen will.


    Wenn also die Stromkreise der Wohnparteien mit einander verbunden sind dann funktioniert das.


    Ich persönlich nutze den AVM Fritz! Powerline


    Das ist aber eher was für direkt Anschluss mit Kabel. Für die Flächendeckend Verteilung von WLAN sieht das eher sinnvoll aus. Funktioniert auf die selbe Weise aber eben mit Miniroutern hab ich aber keine Erfahrung wie gut das Paket ist

    Ich brauch dir ja nicht erzählen das es bei Paradox mannigfaltige Ansätze gibt warum eine Offensive als Rohrkrepierer endet.

    Grundsätzlich würde ich sagen du startest Offensiven an den falschen Stellen und versuchst nach gegnerischen Defensivaufbau an der Linie fest zu halten und reibst dich damit auf.

    Ganz im ernst ich Spiele überhaupt nicht gerne Deutschland im Singleplayer mässig gern und im Multiplayer überhaupt nicht. da ich gerne sehr entspannt spiele (niedrige Geschwindigkeit) und selbst da bin ich oftmals heillos überfordert wenn die Alliierten dann auch noch mit den Seelandungen anfangen herrje.

    Einmal war ich an der Ostfront beschäftigt und wunderte mich warum mein Nachschub weggebrochen war naja was soll ich sagen Berlin war gekesselt ich hatte es einfach nicht mitbekommen. aber ich glaube das war noch HoI3. Obwohl HoI 4 noch schneller ist als HoI 3.


    Bei

    5-7 Inf. Armeen mit je 24 Divs. zu haben. Gleichzeitig 6 Leichte Panzerdivisionen, 1000 Jäger, 500 Stuka, 500 Taktische Bomber. Gegen Polen haut das noch hin

    musste ich schmunzeln, wäre schlimm wenn das nicht reichen würde.



    Aber zum Thema, du brauchtest Hilfe, spielt du Ironman Modus ? Wahrscheinlich nicht, dann hast du doch von einer Kampagne sicherlich mehrere Speicherstände hau die doch mal hier rein dann kann man mal schauen wie sich das bei dir entwickelt. Und findet eher Probleme.

    Ist ja richtig ich sag ja nur das es diese absurde Empörungsszene nicht erst entstand seit die Grünen relevant für die Kanzlerschaft sind.

    Anknüpfungspunkte für Unfähigkeit, Korruption und Betrug waren auch in der Legislaturperiode 2013 - 2017 genug gegeben. Und doch wurde eher darüber berichtet das Schulz als Jugendlicher in der Nacht Badesalz ins Freibad gekippt hat als darüber zu berichten von welcher Mafia Öttinger und Co. wieder Geld zugesteckt bekommen.

    Also komm.

    Bohh ich glaub ich muss mal wieder HOI 4 auspacken.


    Wäre jemand so nett nur kurz Eckpunkte zu nennen was sich die letzten 2 Jahre geändert hat. Das ich nen Anknüpfungspunkte habe wo nach ich suchen muss, um mir nen Überblick zu verschaffen was sich in der Mechanik derweil geändert hat.

    Meiner Meinung nach ist das bisher der Klassische Wahlkampf denn wir immer gesehen haben.

    Wenn denn US-Züge erkennbar wären, wären sie die letzten Bundestagswahl ebenfalls vorhanden gewesen. Nun ist es halt so, das es dieses Jahr den Baerbock Fähnchen bastelnden, Frisbeescheiben mit Baerbock Porträts beklebenden, Mogges in seiner Weltanschauung trifft, welche mit Dreck beworfen wird.

    Aber ich sage wenn du jetzt schon anfängst aufzustampfen dann wird das noch Lustig, denn das ganze hat ja erst angefangen.

    Bisher ist ja gerade mal das nahe Präsenz beackert worden.

    Das geht erst richtig los wenn man anfängt sich an der Vergangenheit abzuarbeiten.

    Ich erinnere mich da an das Gran Final bei Schulz


    Schulz I

    Schulz III

    Schulz II


    Dazu Interviews mit Familienangehörigen bei denn es nach kurzem Prolog nur noch um Alkoholsucht und Schulabbruch geht.


    Im ernst Annalena Bearbock ist gut daran gelegen sich nicht an dem abzuarbeiten was bisher so rausgeholt wurde, viel mehr sollte sie sich Gedanken machen was noch so irgendwo rumliegt, gekränte Jugendfreunde, in Sand gesetzte Klausuren ect.


    Der Vorteil von Laschet, Scholz und Co. Ihre Verfehlungen sind schon so alt mit Hut. Der gemeine Boulevard Presse lesende Wechselwähler lässt sich durch so alte Kamellen nicht beeindruckt das muss neu und frisch sein.

    Und Naivität würde ich Bearbock nicht zu schustern wenn das Naivität wäre, wäre sie heute nicht da wo sie ist. Meines erachtens ist das eher Großmut.

    Ich bin mir auch sicher das es in der Themenrubrik in Stockholm noch einiges abzusahnen gibt.


    Ich sag auch nicht das es keine anderen guten Ansätze gibt. Ich wollte nur das man anerkennt das die gerichtete Panspermie theoretisch möglich ist. Ob man der Meinung ist das es die für einen selbst die attraktivste Variante ist, ist dafür eigendlich irrelevant.


    Ich glaube wir haben da einen guten Konsenz gefunden.


    Abschließend vielleicht noch ein netter Artikel vom Max Planck Institut

    Meteoriten: Leben aus dem All | Max-Planck-Gesellschaft

    Ja über die Era des Hadeikum und Archaikum war es letztlich relativ stabile was Ammoniak-Methan angeht.


    Wo bei zu aller Anfang, war der Ammoniak-Methan Gehalt sehr hoch das aber nicht in einer Atmosphäre sonder in Gestein gebunden war. Aus dem Grund das Ammoniak und Methan die Stoffe sind welche als aller erstes Kondensieren etwa bei 50 - 20K Kelvin. Bei diesen Temperaturen sind wir hier bei 4600 MJ vor unserer Zeit. In den nächsten 100 MJ kühlte die Erde rapide ab. So das sie vor 4500 MJ schon bei 1500 Kelvin angelangt war. Aber auch hier wurden noch keine Ausgasung der Gesteine in einer Atmosphäre gebunden dafür war es noch viel zu heiß. Doch Zirkone belegen zu dieser Zeit eine Zusammensetzung von geringer Ammoniak-Methan Konzentration ich glaube zusammen 5 - 10%. Eine Atmosphäre bildet sich glaube ich noch mal 100 - 200MJ später so bei 400 - 500 Kelvin. Hier startete die Atmosphäre mit hoher CO² Werten nennenswert war noch Stickstoff.

    Ammoniak-Methan waren schon verschwindet gering. Etwa vor 4200 MJ stieg der Stickstoffgehalt auf fast absolut an und das blieb dann so für den Rest des Hadeikum und das gesamte Archaikum so. Erst im Proterozoikum das von einer massive zunahme an Sauerstoff geprägt war änderte sich die Atmosphäre.


    Die ältesten Funde von Cyanobakterien sind 3500 MJ alt. Somit ergibt sich eine Bereich von 1000MJ in der die Abiogenese hätte ablaufen müssen.


    Also wenn wir uns darauf einigen das um die 20000 Kelvin keine Stoffe wie Formaldehyd Blausäure oder Harnstoff existieren können. Ist die Gas Zusammensetzungen in dem entsprechend Zeitraum immer von Stickstoff Kohlenstoffdioxid geprägt gewesen.

    Die Ameisenfarm-Theorie, also wir als Saat einer anderen Rasse, die uns jetzt beobachtet, halte ich für äußerst unwahrscheinlich. Dazu sind mir die Reise- und Informationsgeschwindigkeiten einfach viel zu hoch. So eine "Farm" gründe ich im eigenen Einzugsbereich.

    Reisegeschwindigkeit von 40000 bis 120000 Jahren, nagut ist halt ne Empfindungssache ob das jetzt fix oder langsam ist. Ich find die jetzt nicht so ewig lang in dem Kontext denn wir Diskutieren.


    Zur Informationgeschwindigkeit:


    -> Kommunikation:

    Wie es funktioniert kann keiner erklären, doch mittels verschränkte Photonen können Informationen über beliebige Distanz Zeitgleich ausgetauscht werden. Man muss nur ein Photon "einfangen" können mittels Verlangsamung vielleicht. Also echtzeit Videotelefonie von Sagittarius nach Dingolfingen.

    Mit Photonenverschränkung kann man Informationen von einer Ecke des Universum in die andere Ecke in echtzeit übersenden, Mittel Binärsystem auch Videos.


    Mogges


    Das Thema trägt zwar nichts zur Ausgangsfrage der Abiogenese bei, doch ein kleiner Abstecher kann ja nicht schaden.

    Planetenforscher suchen nach Planeten mit guten Lebensbedingungen zum Erhalt von organischem Leben. Dazu sind für unsere Lebensform die von dir aufgezählten Bedingungen, ruhige relativ stabile Umweltbedingungen, Wärme, Wasser, Atmosphäre von nöten, nach welchen eben gesucht wird. Und wie du schreibst, diese sind für die Existenz und Weiterentwicklung eminent und deswegen suchen wir danach, weil wir Lebensraum für uns als Lebewesen suchen bzw. lebende Organismen entdecken wollen und nicht eine Suppe in der Aminosäuren entstehen können.



    Zurück zur Abiogenese:

    Als Lebensgrundlagen verstehe ich Formaldehyd, Blausäure und daraus entstehende Ameisensäure, Harnstoffe und Aminosäuren.


    Ich bestreite ja nicht das unsere jetzige Umgebung für denn Erhalt oder die Weiterentwicklung von Leben eine sehr ansprechende wenn nicht sogar eine ideale Grundlage darstellt.

    Ich sage nur das diese Umgebung für den Sprung von anorganischen Verbindung zu komplexeren organischen Verbindungen eben nachweislich nicht ausreichend war. Zudem unser Planet eben keine Wandlung vom einer Ammoniak-Methan Atmosphäre hin zu einer Kohlendioxid-Stickstoff Atmosphäre erlebt hat. Es existiert seit jeher ein überwiegende Kohlendioxid-Stickstoff Atmosphäre.

    Der Hauptgrund ist das es nach 100 Jahren theoretischer und 70 Jahren praktischer Forschung niemanden gelungen ist mit den terrestrischen Mitteln Lebensgrundlagen zu erschaffen. Aber das Miller-Urey experiment gezeigt hat das mit den Richtigen Voraussetzungen (Ammoniak-Atmosphäre als hoch reaktives Medium) und Methan als zusätzliche Kohlenstoff Quelle, das Reagenzglas am Ende eine verdammt trübe braune Masse ergibt, mit den Bedingungen der Erde aber aussieht als wäre es Trinkwasser aus der Bergquelle.

    Eine Ausgangslage also Mumpiz wegzuwischen welche im Experiment klare Erfolge vorzuweisen hat und die andere welche keine wissenschaftliche Grundlage vorzuweisen hat vor zuziehen macht für mich keinen Sinn und ist unlogisch.

    An der Thermodynamik wird das nichts geändert haben und wenn dann nur im sehr geringen Maße.


    Viel mehr war das Miller Model von 53' eine geradlinige Ableitung vom Oparin-Haldane-Hypothese. Diese hatten sich eher daran orientiert aus was Aminosäuren bestehen und was notwendig wäre diese zusammen zu schustern. Man ging davon aus das die Atmosphäre großteils aus Methan und Ammoniak bestand, damit hat das Experiment 53' auch wunderbar funktioniert.

    Doch dieses Zusammensetzung bestand zu keinem Zeitpunkt in der Erdgeschichte.


    Die Atmosphäre bestand stehts zum Großteil aus Stickstoff und Kohlendioxid. Die aktualisierte Versuchsanordnung wurde von Miller 83' wiederholt. Dabei stellte sich aber heraus das durch das Stickstoff sich vermehrt Nitrat bildeten welche den PH-Wert so stark ansteigen lassen das Aminosäuren direkt zerstört werden.


    Wie gehabt es gibt keine Versuchsanordnung welche die Urzeit Bedingungen abbildet und die Abiogenese ablaufen lässt.

    Das lässt aber denn Schluß nahe das Planeten mit Ammoniak-Methan Atmosphäre in einer habitablen Zone grundsätzlich dafür prädestiniert sind Aminosäuren zu entwickeln.




    Post scriptum :


    Nein es gibt noch Leute die sich Ihr Wissen nicht aus Film und Fernsehen zusammen schustern.:P


    Die Theorie wird wissenschaftlich Panspermie genannt und wird beispielsweise von Francis Crick ( Molekularbiologe und Nobelpreis für Medizin) oder Leslie Orgel ( Forscher auf dem Gebiet der Chemische Evolution ) sind Publizisten dieser Idee.