Beiträge von drache

    Mich stößt halt eigentlich der "Zwang" des Plans auf, wenn die Ukraine von sich aus in Verhandlungen treten möchte und dann auch bereit ist Gebiete an Russland abzutreten ist es zu akzeptieren da es dann wenigstens eine souveräne Entscheidung des ukrainischen Volkes ist.


    Aber die Ukraine an den Verhandlungstisch regelrecht zwingen weil man sein eigenes Ego befriedigen will damit man als der "Dealmacher" und "Friedensbringer" in die Geschichte eingeht ist einfach letztklassig.


    Mal ganz davon abgesehen, dass so ein Frieden ja nicht mal langfristig wirklich verhindern würde, dass die Russen in ein paar Jahren später wenn sie wieder ausgeruht sind, sich einfach den Rest holen.


    Ja gut es gäbe die Option der NATO Mitgliedschaft für die Ukraine aber da hat ja Trump auch schon öfters laut angedeutet, dass die NATO für ihn eigentlich nichts wert ist.

    Ja den Plan hat Trump schon vor Monaten vorgestellt und es ändert sich nichts an der Schwachsinnigkeit, letztendlich ist es nichts anderes als der Ukraine einen Diktaktfrieden aufzuzwingen.

    Du siehst aber schon, wer im Hintergrund abgebildet ist?

    Ja klar, muss ich jetzt das Bild erklären? Soll halt Bidens Telefons darstellen bei dem Zelensky anruft weil er Angst hat ohne Biden nicht mehr unterstützt zu werden.


    Das ist ein riesiger Punkt bei der Maga Kampagne, das ist quasi die selbe Kerbe die hier AFD und co fahren, "die Ukraine und Selensky sind korrupt und nehmen uns nur Geld aus den taschen".


    Die fahren eine ganze Kampagne mit "keinen weiteren Cent der Ukraine geben".

    Ich weis ja nicht so recht wenn zum Beispiel Trumps Sohn sowas postet.


    x.com


    Und dann auch sein neuer Vizekandidat sagt, Ihm "sei die Ukraine komplett egal".


    Da würde Donald dann innerhalb seiner eigenen Basis doch sehr ausschwenken wenn ausgerechnet er die Unterstützung für die Ukraine erhöhen würde.

    Hab es jetzt auch so gelesen wie Franky es beschreibt, Crowdstrike scheint ihr neuestes Update komplett verhunzt zu haben und dadurch lässt sich eben Windows nicht mehr normal hochfahren, gibt auch schon Anleitungen es selber zu fixen wenn man betroffen ist, da reicht es Windows im abgesicherten Modus hochzufahren und dann die fehlerhaften Dateien von Crowdstrike zu löschen.


    Anscheinend nutzen wir hier im Finanzamt das Programm einfach nicht, weshalb auch alles super läuft.


    Sollte also im gesamten relativ zügig wieder alles funktionieren, Millionen hat es wahrscheinlich trotzdem gekostet.

    Anscheinend Crowdstrike nicht benutzen, was mir bis Heute ohnehin komplett unbekannt war, es wäre irgendwie interessant zu wissen ob nur bestimmte Windows Versionen betroffen sind, vielleicht ist das auch der Grund warum hier in der Arbeit noch alles funktioniert, weil wir noch Windows 10 verwenden.


    Die kosten dürften ja schon jetzt gigantisch sein. Uff.

    Ja und man muss eigentlich hoffen das niemand stirbt deswegen, wenn es wirklich Krankenhäuser und Flughäfen betrifft, ist es schon sehr gefährlich.


    In den USA schreiben sie auf Twitter soll in manchen Gebieten sogar der Notruf aktuell nicht funktionieren.

    Gibt wohl gerade ein massives weltweites IT-Problem, ein Update der Cybersecurity Firma Crowdstrike führt anscheinend dazu, das Windows nicht mehr ordnungsgemäß hochfahren kann.


    Bei mir in der Arbeit funktioniert noch alles aber auf den Flughäfen und in Spitälern gibt es anscheinend schon massive Probleme mit der Abfertigung.


    Flughäfen, Banken etc. - Update legt weltweit Windows-Systeme lahm | krone.at


    Flughäfen, Medien, Telekommunikation: IT-Probleme stören Systeme weltweit - news.ORF.at

    Vieles was John schreibt stimmt schon, ich bin selber auch überhaupt kein Fan von Trump da ich einfach seinen ganzen Stil nicht mag aber gerade bei der Berichterstattung über Trump versagen die Medien meiner Meinung nach leider auch viel zu oft.


    Oftmals hängt man sich wirklich fest an einzelnen Aussagen die aus dem Kontext gerissen wurden oder die er ziemlich klar ironisch beziehungsweise witzhaft meinte. Wenn man sich die Reden selbst anhört, kann man das ziemlich leicht erkennen.


    Klar ist es auch Trumps Art die ihn leicht angreifbar macht aber oft versuchen die Medien Ihn beziehungsweise seine politischen Standpunkte gar nicht ernst zu nehmen und versuchen eher den Diskurs gleich ins kleinliche und lächerliche zu ziehen.


    Wie in jedem Land sind Trump und der gesamte rechtsruck kein Zufallsereignis welches vom Himmel gefallen ist, sondern eben das Resultat politischer Probleme die von Vorgängerregierungen entweder teilweise ignoriert wurden oder sogar selbst geschaffen wurden.

    Damit wird Trump endgültig gewinnen, es sah ohnehin schon so aus aber jetzt glaub ich wäre es sogar egal wenn Biden noch zurücktritt und die Demokraten jemand anderen nominieren. Nichts lieben die Leute mehr als den "Auserwählten" der von "Gott" oder dem "Schicksal" gerettet wird, gerade in den abergläubischen USA.


    Wenigstens kann sich jetzt Europa schon ein paar Monate vor der offiziellen Amtsübergabe mit dem Thema und den Konsequenzen beschäftigen, das einzig positive eventuell ist, dass so ein Attentatsversuch auch eine "vereinigende" Wirkung haben könnte, letztendlich wird es natürlich auch stark darauf ankommen ob Trump jetzt vielleicht die Größe findet irgendwelche versöhnenden Worte auszusprechen oder ob er jetzt erst recht Hass und Zwietracht säht aber im Normalfall dürfte seine Amtseinführung mit dem narrativ eigentlich friedlicher ablaufen als zuvor.

    Meine mich zu erinnern, dass es einen Vertrag gibt, der dies Deutschland verbiete und auf 500 km begrenze. Weshalb dies auch beim Taurus die maximale Reichweite ist.

    Es gibt ja den zwei plus vier Vertrag betreffend der Wiedervereinigung da wurde die Bundeswehr auf 370.000 Mann beschränkt und es dürfen keine Atomwaffen in Ostdeutschland stationiert werden aber finde da jetzt nichts betreffend spezifischer Reichweiteneinschränkungen.


    Wenn es sowas gibt kann ich mir aber vorstellen, dass so ein gemeinsames europäisches Rüstungsprojekt wahrscheinlich eine geschickte Umgehung darstellen würde, da man rein formell argumentieren könnte, dass es sich dabei nicht um deutsche Raketen handelt wenn diese beispielsweise in Frankreich oder Italien hergestellt werden und dann eben unter einer gemeinsamen Kommandostruktur in Deutschland stationiert werden.

    Die NATO ist nun mal im Grunde ein reines Verteidigungsbündniss mit einer Beistandsklausel und ein paar Standards für Munition, und keine Gruppe von Vasallen unter einer übergeordneten Regierung, die den Mitgliedstaaten ihre Außen- und Innenpolitik vorgeben kann (wie das der Warschauer Pakt gemacht hat).

    Wobei es ja selbst beim Warschauer Pakt außnahmen gab, Rumänien hatte ja glaub ich auch die Invasion der anderen Pakt Länder in der Tschecheslowakei kritisiert und auch ansonsten eine unabhängigere Außenpolitik betrieben, bekannt ist ja auch der Staatsbesuch von Ceausescu im Vereinigten Königreich bei dem sich die Queen damals vor Ihm versteckt haben soll.

    Seh das Ergebnis eigentlich auch relativ negativ, kein Block hat eine klare Mehrheit und das Linksbündniss ist auch extrem divers, da hast du normale Sozialdemokraten und Grüne vereint mit hardcore Kommunisten und Leuten wie Melanchon der halt genauso antieuropäisch wie die rechten ist.


    Das wird extrem schwer wenn nicht nahezu unmöglich eine vernünftige Regierung zu bilden, man hat zwar Le Pen verhindert aber man hat Frankreich trotzdem mehr oder weniger ins Chaos gestürzt.


    Ich vermute stark es wird dann so bald wie möglich, ich glaub laut geltender Rechtslage nach einem Jahr wieder Neuwahlen geben.

    Bei den billig-Drohnen bin ich auf Johns Seite, mit denen hat auch Israel derzeit sehr zu kämpfen, die erledigen Ihren Job allein schon durch Ihre Anwesenheit, da kostet wirklich jeder Schuss Munition beziehungsweise jede Rakete um die abzufangen mehr als die Drohne selbst.


    Die Ukraine setzt ja jetzt auch genau aus diesem Grund zur Abwehr der Drohnen vermehrt alte Propeller Flugzeuge ein, da es eine der billigsten Abwehrmöglichkeiten ist, vorne sitzt der Pilot und hinten sitzt einer mit einer Shotgun und holt die Drohnen runter.


    China soll angeblich die iranischen Drohnen auch schon in Lizenz bauen, da soll die Strategie dann sein bei einem Konflikt mit Taiwan/den USA wirklich zehntausende dieser billig Drohnen aufeinmal auf den Weg zu schicken um die gegnerische Luftabwehr komplett zu übersättigen.


    Am effektivsten gegen diese Drohnen-Schwärme sind halt wirklich Flakpanzer wie der Gepard, eigentlich müsste man da sofort wieder die Produktion dafür anschmeißen, neue Modelle sind ja auch schön und gut aber der Gepard hat sich jetzt schon bewiesen und ist halt im Vergleich sicher auch eine relativ kosteneffiziente Lösung.

    Wie steht Labour in GB zum Ukraine-Krieg?

    Stehen laut eigenen Aussagen hinter der Ukraine, glaub bei den Briten ist Farage mit seiner neuen Partei der Putin-Speichellecker aber er scheint ja zum Glück keine Chance zu haben die Wahl zu gewinnen.


    Labour pledges 'iron-clad' support for Ukraine against Putin


    Die größten Unsicherheitsfaktoren sind da sicher derzeit Frankreich und die USA, wobei sich in Frankreich der eigentlich offizielle Kandidat auf den Premierminister-Posten Bardella vom Rassemblement National auch für eine weitere Unterstützung der Ukraine ausgesprochen hat, er schließe lediglich Bodentruppen aus wo Macron ja mal einen Vorstoß gemacht habe und er würde der Ukraine keine Waffen mit mittlerer Reichweite geben die russisches Territorium treffen könnten aber gefühlt haben das die Franzosen bis jetzt sowieso nicht.


    Frankreich: Rechtspopulist Jordan Bardella äußert in TV-Duell Russland-Kritik | ZEIT ONLINE


    Trump ist halt auf eine gewisse Art und Weise wirklich unberechenbar und kann auch seine Meinung täglich ändern. Grundsätzlich würde er aber sicher gerne den Krieg so schnell wie möglich beenden wenn er Präsident ist und ich denke für Trump ist es imsgesamt einfacher Druck auf die Ukraine auszuüben als auf Putin.


    Spannend wird es halt wenn sich entweder die Ukraine oder Russland nicht einlassen auf seine "Vermittlungsversuche", da würde er dann bestimmt sehr verschnupft reagieren auf die entsprechende Seite aber ich befürchte halt, dass jemand wie Putin intelligent genug ist um das Temperament von Trump auszuspielen.

    Gavin Newsom (57) ist wohl zunehmend im Gespräch als kurzfristiger Ersatzkandidat für Biden.

    Wobei halt Biden trotzdem vorher von sich aus zurücktreten müsste, an sich sind die Delegierten beim Parteitag an die Vorwahlen gebunden und die hat Biden eben gewonnen, eine freie Abstimmung am Parteitag für einen Ersatzkandidaten kann es also nur mit einem freiwilligen Rücktritt von Biden geben und derzeit sieht es noch nicht wirklich danach aus.


    Joe Biden auf X: „Folks, I might not walk as easily or talk as smoothly as I used to. I might not debate as well as I used to. But what I do know is how to tell the truth. https://t.co/ep5D0EhT5P“ / X


    Er wirkt da zwar wieder etwas angriffslustiger aber ich glaub es ist trotzdem schwer wenn nicht gar unmöglich aus dieser Situation wieder herauszukommen, da müsste er jetzt einige wirklich sehr gute Auftritte hintereinander hinlegen um die Zweifel auszuräumen.

    Trump hatte ja jüngere Gegenkandidaten/innen in den Vorwahlen aber da haben halt die Wähler selbst entschieden, dass Sie lieber Trump haben wollen, da hast du halt wirklich diesen MAGA-Kult dahinter der bei den Republikanern die stärkste Kraft ist.


    Und bei den Demokraten ist es halt so, dass Biden der amtierende Präsident ist und da stellt sich ja schon sehr traditionell eigentlich niemand zur Gegenkanditatur auf.


    Biden hätte halt selbst auf eine Wiederkanditatur verzichten müssen, beziehungsweise hätten es Ihm seine Berater und die restlichen Parteigranden nahelegen müssen aber anscheinend hatte da das Prinzip Hoffnung vorrang.

    Theoretisch könnten die Demokraten ja noch jemand anderen bestimmen beim Parteitag, nach dem Duell ist die Wahrscheinlichkeit dafür gar nicht so gering. So wie es nämlich derzeit aussieht ist Biden einfach nicht mehr fit genug für das Amt und wird vermutlich klar verlieren.


    Da wäre eine Alternative "Wündertüte" eben tatsächlich eine Überlegung wert, Namen fallen ja aktuell auch schon etwa der Governeur von Kalifornien Gavin Newsom, Gretchen Whitmer die Governeurin von Michigan aber auch Michelle Obama.

    In der Nacht hatten Trump und Biden Ihr erstes Fernsehduell auf CNN, ich hab es nicht komplett gesehen aber ein paar Ausschnitte und die Reaktionen darauf.


    Insgesamt wohl ein ziemliches Disaster für Biden, er konnte viele Punkte nicht direkt beantworten und wirkte extrem inkohärent und stammelte oft irgendwelche zusammenlangslose Sätze her, so war es im Vergleich relativ einfach für Trump zu reüssieren.


    Vor dem Duell lagen beide bei den prognostizierten Chancen Kopf an Kopf um die 50 % jetzt danach sind sie bei Biden auf knapp 40% gesunken und bei Trumps auf über 60% gestiegen.


    Selbst das CNN Publikum welches im Normalfall keinen Trump-Bias hat wie jenes von Fox beispielsweise hat Trump zum Sieger des Duells erklärt.


    In der Nachbesprechung auf CNN meinten viele der Analysten auch sie hätten bereits SMS von mehreren hochrangigen Demokraten bekommen die aktuell in Panik verfallen und überlegen ob man Biden vielleicht doch noch austauschen könnte.

    Hier auch das Video zum Deutsch-Französischen Krieg, wo sie Woche für Woche sich durcharbeiten.

    Das ist aber tatsächlich ein anderes Team als das aktuelle unter Indy Neidell der jetzt den Week for Week Koreakrieg-Kanal macht. Soweit ich es verstanden hatte, hat Indy zuerst mit Real Time History zusammengearbeitet für den Great War Kanal, hat sich dann aber über die weitere Ausrichtung anscheinend zerstritten und dann mit Mitstreitern ein neues Team gegründet welches jetzt Timeghost History heißt, Timeghost macht jetzt eben aktuell auch den Kanal zum Zweiten Weltkrieg.


    (62) World War Two - YouTube


    (62) TimeGhost History - YouTube

    Ja Indy und sein Team sind wirklich top, hab auch deren Projekte zum Ersten und zum Zweiten Weltkrieg schon gesehen, der zweite läuft aktuell noch aber nicht mehr allzu lange, da sind Sie jetzt schon kurz vor den Atombombenabwürfen über Japan im August dann.


    Neben dem neuen Koreakrieg-Kanal haben Sie auch eine weitere Serie ich glaub auf dem Zweiten Weltkrieg Kanal bereits angeteasert die sich dann spezifisch mit der Weimarer Republik und Hitlers Machtergreifung befassen soll.