Beiträge von garfield78

    Also den Ishin Shishi bekommst du mit dem Gebäude Polizeistation bei den Kaisertreuen, für die Shogunatstruppen wirds den Shinsengumi wahrscheinlich auch dort geben, weiß ich aber nicht, da ich bis jetzt nur Kaisertreu unterwegs war. Der Handel läuft mit den Amerikanern, Briten und Franzosen größtenteils automatisch (ich habe immer Handelswege zu denen) Allerdings kannst du das mit einem Handelsbezirk der jeweiligen Nation zusätzlich fördern.

    Der Balance nach ja .. soweit kann ichs auch verstehen, aber bin nicht so der MP und im SP hätte ich nix gegen harte Nüsse wie zum Beispiel das Schwarze Schiff mit mittleren Bunen zu kapern ... das ist als Spielerschiff eigentlich auch praktisch unbesiegbar ...

    Hatten die damals wirklich schon einen Stahlrumpf? Ich glaube die waren einfach nur mit Metall beschlagen um das Holz vor Witterungseinflüssen zu schützen. Die ersten gepanzerten Schiffe waren glaube ich die USS Monitor und die CSS Virginia im amerikanischen Bürgerkrieg die sich 1862 in der Schlacht von Hampton Road bekämpften. Das ist ja ungefähr der selbe Zeitraum wie bei Total War Shogun 2. Deswegen glaube ich nicht, dass diese Schiffe "gepanzert" sind.


    Nachtrag: Habe es gerade mal überprüft. Shogun 2 ist historisch korrekt. Ab 1838 wurden Schiffe zunehmend mit Eisen beschlagen, später dann auch aus Eisen gefertigt. Dies war aber selbst bis 1858 noch nicht sehr verbreitet. Zudem hatte das Eisen den Nachteil, dass es relativ brüchig war.


    Erst ab 1881 begann man langsam in England und Schottland erste Stahlschiffe zu bauen. Ich weiß nicht genau wann die FotS Kampagne endet, aber in den 1860er, 1870er und 1890er Jahren, dürften sich "Stahlschiffe" noch nicht sehr verbreitet haben. Und wenn, dann waren sie nicht "gepanzert" sonder einfach nur aus Stahl, statt aus Holz produziert.


    Naja es gibt ja sowohl gepanzerte Schiffe (die haben als Symbol Holz/Eisen) und Eisenrumpf Panzerschiffe (Eisen/Eisen) obwohl wo korrekt ist das auch wieder nicht im Spiel abgebildet, weil zu Beispiel die Warrior ebenfalls "nur" ein gepanzertes Holzschiff war. Zusätzlich gehts aber nicht unbedingt um die absolute historische Korrektheit sondern eher um die unterschiede zwischen reinen Holzschiffen, die ab dem auftreten der gepanzerten Schiffe mit Explosivgeschossen eigentlich nur noch große Zielscheiben waren.


    Bei der "Schlacht bei Hampton Roads" war ja auch so das die beiden Schiffe sich gegenseitig mit Vollkugeln beschossen haben. Deswegen konnte kein Schiff das andere ernsthaft gefährden bzw. beschädigen also die Virginia und die Monitor. Die Monitor hat nebenbei ebenfalls mehrere Breitseiten der Nordstaatenschiffe abbekommen und war immer noch voll einsatzfähig. So in etwas hätte ich mir das bei der Koetetsu-Klasse auch erwartet, noch dazu wegen ihrem Bugprofil der noch dazu das abprallen von Kugeln, die von vorne auf den Bug treffen begünstigt. Aber das ist wohl nicht so umgesetzt worden. Das hätte es auch sehr begünstigt ein Ramm-Manöver zu fahren wenn der Bug gut gegen Vollkugeln geschützt ist.


    Aber gut so nutze ich halt die Reichweite der Koetetsu und nehme mir mit zwei Koetetsu´s feindliche Schiffe in die Zange und beschiesse sie bis sie in Explosivgranatenreichweite sind und dann dauert es meistens nicht lange und die Schlacht ist vorbei.


    Azaghal
    Gebe ich dir voll und ganz recht, wobei man auch eine große gepanzerte Fregatte mit einem Rudel Kanonenbooten erledigen kann wenn man sie mit panzerbrechenden Granaten bepflastert. Man verliert vielleicht 2-3 Kanonenboote und der Rest wird ordentlich schwer mitgenommen, aber die Fregatte ist erledigt ... Wie schon gesagt was mich stört ist dass eine Vollkugel gegen eine Eisenpanzerung beträchtlichen Schaden anrichtet, was so einfach nicht korrekt dargestellt ist. Man kann mit einer Muskete ja auch keine Steinmauer zusammenschiessen ... und das ist ja so umgesetzt.

    Hallo,


    also ich konnte endlich gepanzerte Schiffe bauen und dachte mir jetzt kann ich endlich diese lästigen Holzschiffchen meiner Feinde mit Explosionsgranaten wegputzen. Meine Feinde allesamt in der Entwicklung noch bei Holz und Vollkugelgeschoßen.


    Frisch gebaut eine gepanzerte Kanrin und rein ins Getümmel gegen 2 hölzerne Kaiten. Ergebnis war, das die mit Vollkugelgeschossen meine Kanrin komplett zerschossen haben. Das sollte ja eigentlich so nicht funktionieren weil da kann ich ja gleich bei den Holzschiffchen bleiben. Scheinbar macht es aber keinen Unterschied ob ein Schiff gepanzert ist oder nicht Treffer ist Treffer egal ob eine Vollkugel gegen Stahlpanzerung maximal zu einem Tinitus bei der getroffenen Besatzung führen sollte... Somit kann man sich ja auch die panzerbrechende Munition schenken... naja vielleicht wird es noch verbessert und Vollkugeln richten gegen Stahlpanzer nichts mehr aus ... wie es ja auch historisch korrekt wäre, wo die Ironclads parktisch alle Holzschiffe wertlos gemacht haben ...


    Gleiches Problem gibt es auch mit den japanischen Schlachtschiffen, kompletter Stahlrumpf, und nach 3 Salven von 2 Korvetten wirft die Besatzung das Handtuch ... das ein Geschütz ausfällt oder sowas wär ja okay aber das es fast sinkt ist schon ein wenig übertrieben.


    EDIT:
    Gibt es eine Möglichkeit in den Spieldatein die Rumpfstärke der Schiffe zu verändern? Ich mein die gibt es sicher aber wie gehts?

    Allgemeine Moralhilfen:


    Du kannst deiner Armee auch zusätzlich noch einen Ishin-Shishi oder auf der Seite der Shogunatstruppen einen Shinsengumi zuteilen. Die sind fürs Eifer entfachen zuständig und motivieren deine Truppen dadurch bleiben sie auch länger im Gefecht.


    Was auch immer stark die Moral beeinflußt ist, sind die Fähigkeiten deines und die des gegnerischen Generals da kanns vorkommen wenn du einen 5 Sterne General hast und der Gegner keinen die feindlichen Truppen bis zu dir maschieren eine Salve aus deinen Musketen abbekommen und wieder Heimlaufen. Das passiert natürlich auch umgekehrt.

    Ich hätte mal eine Frage zu diesen Schiffsbombardierungen. Fallen die nicht ein wenig sehr stark aus? Ich meine diese Schiffe haben frühe Schiffsgeschütze an Bord. Aber diese Krater sehen eher aus, als wären da Einschläge eines Kriegsschiffes aus dem 2. oder 1. Weltkrieg zu sehen. Ich glaube diese Geschütze sind etwas over the top. Zumal es 1865 ja auch noch keine Funkgeräte gab, mit denen man derartige Geschütze hätte derart genau einweisen können. Und eine Leuchtrakete dürfte das kaum ausgleichen. Erscheint mir alles ein wenig unrealistisch. Auch die Reichweite der Schiffsgeschütze erscheint mir sehr groß, gemessen an der damaligen Zeit. - Aber ich vermute inzwischen ja, dass man Fall of the Samurai als ein Testszenario für ein Total War Spiel im ersten oder zweiten Weltkrieg verwenden will und hier zum ersten mal die technischen Möglichkeiten austesten möchte.


    Naja das mit dem Beschuß funktioniert schon, auch mit den damaligen Mitteln. So wie es in der Schlacht dargestellt wird sind die Schiff ja immer noch in Sicht zum Schlachtfeld vielleicht 5-10 km entfernt. Was allerdings nicht so ganz korrekt ist das nicht alle Schiffe die dafür nötigen Bombenkanonen haben um solche Krater zu reissen. Da brauchte es schon spezielle Schiffe um diese Granaten zu Verschießen. In Empire gabs so ein Schiffchen ich glaube Bombardenfregatte hieß der Kübel. Dieses Schiff ist genau das richtige für ein solches Steilfeuer wie es uns gezeigt wird. Aber das wäre wahrscheinlich zu kompliziert gewesen in der Umsetzung :unsure:


    Im Krimkrieg waren Artiellerieschläge auch schon recht gut erprobt, wenn auch Reichweite, Feuerkraft und die Feuerleitanlagen nichts gegen die im Ersten Weltkrieg waren.

    Die Gatlings bringen aber nur etwas wenn dein gegner eben keine Kanonen hat ... die sind dafür sehr böse (ausser den Holzkanonen) da sie mit Explosiv oder Schrapnellgranaten feuern und das auch noch sehr präzise. Und somit die Gatlings komplett zerhacken bevor sie auch nur einen Schuss abgeben können.


    Finde das Spiel bis jetzt auch sehr gelungen vorallem die Seeschlachten. Auch wenn meine Admiralsfregatte von einer Korvette versenkt wurde da sie nach der zweiten Salve explodiert ist. Ist mir bis jetzt aber kein zweites mal gelungen bzw. passiert. Manuelles zielen und feuern ist übrigens sehr nützlich wenn man über die eigentliche Reichweite feuern will (sobald das schiff am höchsten Punkt der Wellen ist). Freue mich schon die Rammböcke auszuprobieren. Da denk ich doch gleich an ROME2 mit einer Seeschlacht zwischen Römern und Kartthagern.


    Wie man allerdings wie in dem Film "Last Samurai" gegen Linieninfantrie mit traditionellen Truppen bestehen soll, wird eine sehr große Herausforderung, weil die Linieninfantrie sehr schnell feuert. Sind halt nicht mehr die Anfänger aus der ETW Zeit wo man mit Nahkampfeinheiten und Bogenschützen noch sehr gut zurecht kam.


    Was mich bis jetzt ein wenig stört sind die kleinen Seeschlachtfelder, die sich zum Original (wo sie mehr als ausreichten) nicht wirklich vergrößert haben. Aber sonst bin ich noch recht zufrieden.

    Hmmm naja nur das Problem ist, dass deine Männer auf dem Schwarzen Schiff scheinbar auch verweichlichen ... wahrscheinlich weil sie nicht rudern müssen ;o))) ... Jedenfalls ist auf der untersten Erfahrungsstufe die Nahkampfabwehr bei 4 also zirka dem von normalen Ashigaru Bogenschützen ...

    es blockiert stumpf- und blödsinning einfach nur Handelsrouten und Häfen ... ;)


    Nein also ich würde vermuten es verschwindet irgendwann östlich von der Karte so wie es westlich auftaucht. Bei mir kam es nur nie soweit weil ich mich immer wie ein Geier auf die gammlige Anthilope stürze und es kapere ... und ich bin nicht der Meinung das der Unterhalt übertrieben ist ... irgendwie muss man ja diese gewaltige Feuerkraft balancen ... mich würde auch interessieren ob es noch ein zweites davon irgendwann gibt?

    Naja, das Schwarze Schiff hat unmengen Besatzung, es brauch also normal doch mehr als ein schiff ums zu entern.
    Die Anfälligkeit für Brandpfeile ist aber enorm. Daher lohnt sich bei Einsatz des schwarzen Schiffs auf JEDEN Fall die Schlechtwetterlage (also Regen).


    Also die Unmengen an Besatzung sind kein Problem das es verweichlichte Europäer mit ziemlich miesen Nahkampfwerten sind... habe eben mit einer Sengoku Bune geentert und die dann noch 52 Nahkämpfer haben sich ziemlich nach Kill Bill Manier durchgeschnetzelt ... die letzten 40 Feinde haben dann aber doch noch den Einsatz einer 2 Sengoku Bune erfordert ...


    In der Kampange taucht es glaube ich so um 1560 auf, wenn man selber keine Namban-Handelsschiffe bauen kann, dann ist dieses Schiff der Hammer und mehr wie die Yamato denn die Bismarck ;)

    Also wenn du die Sonderfertigkeit einsetzt wird der Kreis grau und es lädt sich wieder auf, halten tut die Fertigkeit in diesem Fall bis der Kreis zu einem Viertel wieder voll ist ... ich weiß nicht ob das bei allen Fertigkeiten so ist (definitiv bei Brandpfeilen nicht) ... nur hier ist es nach meinen Erfahrungen bei dieser Sonderfertigkeit so ... das sollte genügen um sich dem General im Laufschritt auf Bombenwurfweite zu nähern ... nach meiner Schätzung sind es also zirka 25 bis 30 Sekunden, aber es kann eine Schlacht Stark beeinflussen wenn es klappt, für den Fall das es nicht klappt bleibt immer noch das der General geschwächt wurde und die KI für gewöhnlich 2-3 Einheiten von der Front abzieht um die Ninjas zu jagen.


    Wenn man sich also solch feiger und unehrenhafter Techniken zueigen machen möchte ... ob ich sie einsetze oder nicht mache ich immer von der Fraktion abhängig die ich spiele bzw. von der strategischen Lage ... bin ich umzingelt und kämpfe jede Runde um mein Leben dann setze ich definitiv auf alle Mönche, Metzuke, Ninjas und Kishos ... habe ich dagegen Luft und nur einen Gegner dann verzichte ich darauf sie im großen Stil einzusetzen

    Naja Takeda in Legendär ist schon extrem da sie ja auch eine echt miese Ausgangsituation haben ... ich glaube es gibt sonst keinen Clan der keinen Hafen hat. und das schränkt den Handel und die notwendige schnelle Besetzung der Handelsplätze extrem ein ... also schwerer als Legendär und Takeda geht wohl nicht. Als erstes Szenario überhaupt ... :grübel: ... respekt

    Hmmm naja wenn du die gesamte Forschungszeit auf zirka 150 Runden runterbringst dann würde ich noch nicht von rushen sprechen ... die Boni sind zwar kummulativ aber richtig ordentlich schnell geht es deswegen auch noch nicht ... ausser man bekommt noch Ereignisboni dann kanns auch schon mal zu einem Forschungsbonus von 170% bei Bushido kommen allerdings meist auf 4 bis 6 Jahreszeiten beschränkt ...

    Ja die Date bieten sich sehr für "teile und herrsche" an ... sind auch in meiner aktuellen Shimazu-Kampange meine allierten, und die Mori die mittlerweile nördlich von kyoto eine Provinz haben ... sind irgendwie normadisch veranlagt :grübel: ... auf Honshu hab ich noch keinen Fuß gesetzt und bin gerade auf der jagd nach dem Schwarzen Schiff mit meinen Namban Handelsschiffen. Nächstes Ziel ist die absolute Kontrolle zur See und dann gibts Autschi für die Ouchi :klopp: elende Verräter ...

    Hi, naja mehr habe ich bis jetzt nicht gefunden, aber ich habe auch ein wenig übertrieben ... es sind bei der Kapelle nicht 10% sondern 5% und bei der Mission statt 20% sinds 10% ... trotzdem scheinen die Christen mehr von den japanischen Künsten zu verstehen :grübel: oder sollte das die Abzüge in den diplomatischen Beziehungen kompensieren? naja wie auch immer als christlicher Daimyo ist ein 100% Bonus absolut kein Problem ... gerade als Shimazu wenn man Kyushu für sich hat und fast alle Handelsplätze für sich hat, dann ist der Ausbau von Missionen kein finanzielles Problem.


    EDIT:
    Vom spezialisieren her ... um wirklich im "Künste"-Baum voran zu kommen spezialisiere ich mich zuerst auf das meistern des Zen und die Religion runter bis zum Kloster/Mission, während ich diese dann in meinen Provinzen baue erforsche ich die Nahrungsverbesserungen mit einem wachsenden Bonus. Danach verlege ich mich wieder zurück auf die Religion und versuche das ich schnellst möglich zur Kirche komme ... danach ist der Chi Teil sehr schnell zu erforschen. Den Bushido Teil lasse ich meist völlig unberührt ... ich komme auch gut mit den eroberten Gebäuden zurecht ... bzw. mit den Katana, Bogen und Yari Samurai

    Es tut sich was ... mit dem letzten Patch hat sich die Kampfkraft der einzelnen Schiffe ordentlich erhöht habe gestern mit einer mittleren Bune einer anderen die Besatzung vom Deck geschossen ... das hätte vor dem Patch 30 minuten gedauert jetzt ging es in 2 ;o)

    Hmmm ob nördlich oder südlich ist nicht so richtig vorherbestimmbar ... wenn es auftaucht ... immer am südwestlichem Ende der Karte macht es einen schwenk nach Norden und in der nächsten Runde fährt es dann weiter nördlich oder dreht nach Süden.


    Für das entern brauch man ein Schiff mit vielen Schwettkämpfern am besten in der Phase eine Sengoku Bune mit der übers Heck annähern und entern lassen solange die Kanonen einen noch nicht erwischen können. Die Kanonen feuern nur solange bis die Enterhaken (alle) am Schiff hängenund die Mannschaft beginnt hinüber zu klettern ... Zu beginn hat das Schiff eine Besatzung von über 300 Mann und 24 Kanonen, die kann man entweder voher mit einzelnen mittleren Bunen im Autosolve senken oder man hält immer ein paar Ersatzeinheiten bereit um im Falle eines Rückzugs der eigenen Entermannschaft gleich das nächste Schiff entern lassen kann. Habe lange gebastelt aber mittlerweile kann ich mit einer relativ kleinen Flotte das schwarze Schiff bezwingen ... und mit einem Namban Handelsschiff geht das auch ohne Schwierigkeiten im Alleingang man muss es nur entsprechend Sturmreif schiessen.


    Nachteile hat das schwarze Schiff übrigens auch ... nimm es nie zum entern und der Unterhalt von 1200 will erst einmal verdient sein ... gegen die KI ist dieses Schiff wie ein Zerstörer aus dem 2ten Weltkrieg den man versucht mit Pfeilen oder Arkebusen anzugreifen ... im MP ist die sache sicherlich anders da man ihm mit Namban Handelschiffen ordentlich zusetzen kann oder eben Bogen Kobayas mit Brandpfeilen ... die lösen bei vielen Panik auch und sie drücken den Repair Button dann ist der Zeitpunkt gekommen zu entern. Denn die Nahkampfabwehr des schwarzen Schiffs ist jämmerlich ...

    Heiß werden ... damit könnte ich leben wenn ich eine Meldung dazu bekomme bzw. einen Status wie "Kanonen zu heiß" ... aber das Problem ist sie tun nicht dergleichen ... also ists eher ein Bug als ein Feature :grübel:


    Auch die kleinen Kobayas haben ihre Berechtigung ... wenn die großen Schiffe von anderen großen Schiffen beschäftigt werden können die Kobayas wie Torpedoboote aus dem Ersten Weltkrieg fungieren und angriffe fahren ... eventuell eben Gegner in Brand stecken ... hab gestern geschafft 2 feindliche Kanonenbunen mit 8 Bogen- und 2 Bombenkobayas klein zu kriegen ... mit schweren Verlusten aber dafür mit zwei zusätzlichen Kanonenbunen ... :roba:


    Hallo,


    ich wollte einmal fragen wie ihr die Künste bzw. deren Boni steigert. Ich habe dazu schon einiges probiert und versucht zu optimieren, vielleicht gibt es auch noch Wege die ich nicht gefunden habe


    Steigern der Forschungsrate der Bushido-Künste:


    - Schlösser ausbauen - diese geben kleine Boni ab der 3ten Stufe in der höchsten sind es wenn ich mich nicht irre 8%
    - Generäle skillen - ab dem 3ten Stern können Generäle die Fähigkeit Poet erlernen diese liefert immerhin 5 - 15% je nach Stufe an Bonus
    - Bibiliothek erobern und ausbauen - diese liefert für Bushido und Chi Künste einen 20% Bonus was schon ganz ordentlich ist


    somit komme ich in meinen Kampangen auf einen durchschnittlichen Bonus von 70 % bei Bushido-Künsten


    Steigern der Forschungsrate der Chi-Künste:
    - Tempel bauen - diese liefern einen 3% Bonus in höheren Stufen geht das bis 12% wenn ich mich jetzt richtig erinnere
    ODER
    - Kirchen bauen - die liefern bereits ab Kappelle einen Bonus von 10% und die Mission 20 % !! damit lassen sich gewaltige Boni erzielen
    - Bibiliothek erobern und ausbauen - diese liefert für Bushido und Chi Künste einen 20% Bonus


    Als Shimazu komme ich auf bis zu 150% Froschungsbonus vor Reichsteilung bei Chi-Künsten, als Oda oder Date als Budist komme
    ich immerhin bis zur Reichsteilung auf 90%


    Habt ihr da noch mehr entdeckt? Wie fördert ihr die Forschung?

    Ich weiß auch nicht woher die Meinung kommt die Kavallerie sei unwichtig bzw. nicht entscheidend ... hab ich Kavallerie und mein Gegner nicht (ausser seinem General) ist er so gut wie besiegt auch wenn ich nur Yari und Bogen Ashigaru in die Schlacht führen kann ... ein Angriff in den Rücken einer Einheit ist immer noch der Moralbrecher schlechthin genauso wie ein toter General ... einzig bei einer Belagerung sind diese Einheiten schwer zu nutzen, ist man der Belagerte ... lass sie vom Pferd steigen und zu Fuß die Feinde von der Mauer werfen ...


    Kurzum die Takedas können sehr stark werden man muss wie bei jeder Fraktion ihre Vorteile auch nutzen können...