Internet-Anschluss

  • Aus gegebenen Anlass möchte ich diesen Thread eröffnen. Heute habe ich meinen Anschluss bei der Telekom gekündigt, nachdem ich gestern einen bei Unitymedia bestellt habe. Wer unitymedia nicht kennt: Zu dieser Gesellschaft gehört unter anderen ish, die in NRW und Hessen das Fernsehkabelnetz betreiben. Seit kurzem ist auch in Bochum diese Möglichkeit verhanden. Für 30 Euro bekomme ich das, was bei der Telekom knapp 53 Euro kostet. Dazu bekomme mich auch noch Digitales Fernseh für lau. Ein super Angebot. Da die Mindestvertragslaufzeit bei der Telekom abgelaufen ist, konnte ich endlich den Wechsel vollziehen.


    Dieser Thread soll dazu dienen, ein wenig Licht in die Landschaft der Internetanschlüsse zu bringen. Vielleicht hat der eine oder andere einen Tipp, was besonders günstig und leistungstark ist.


    Bisher hatte ich den Call and Surf 6000 Tarif. Also telefonieren ins Netz der Telekom AG für lau (andere Netzte kosten 0,21 Cent pro Minute) und DSL-Flatrate 6000.


    Bald habe ich (wenn es klappt und die Leitungen im Haus es hergeben) telefonieren in ALLE dt. Netze und DSL-Flat 6000 + Digitales Fernseh.
    Statt 53 Euro werden es nur noch 30 Euro sein.


    Wie kommt ihr ins Internet? Schaut ihr euch überhaupt regelmäßig nach besseren Tarifen um?

  • Im Wohnheim über Anschluss der Uni. Ist recht schnell und kostet im Semester ca. 6 €, allerdings mit Trafficbeschränkung auf 1 GB pro Tag. Daheim habe ich T-Dsl. Das ist billiger als der vorherige Anbieter, außerdem zahlen das die Eltern.


    Heute habe ich aber von einen Mitstudenten erfahren, dass Arcor nicht gut sein soll, weil die eine bestimmte Website gesperrt haben...:lol:

    ___ ___ ___ ___ ___

    And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.

  • Ich hab auch DSL 2000 von AOL und zahle 20 € für DSL-Anschluss und -Tarif. Bin damit zufrieden, da bis jetzt alles ist, wie es sein sollte und tadellos funktioniert - was man von dem Versatel-DSL, das ich zuhause der Familie eingebrockt habe nicht behaupten kann. :spy: Gut, dass das im Moment läuft, ich hatte nämlich wochen- und monatelang immer wieder tagelange Internetausfälle, die ich alle über die Hotline melden musste. War wirklich unerträglich...

  • Also ich find diese Zecken von anderen Providern wie Freenet, Arcor oder 1&1 total nervig, die stehen wie die Zeugen Jehovas an jedem Bahnhof oder Flughafen und versuchen, mich zu übereden, doch 1.50 € Monat zu sparen. Toll, bis ich dann alles, natürlich mit freundlicher Hilfe des Call Centers von denen 0180 - xxxxx zum Laufen bringe, hab ich mir meinen finanziellen Vorteil für die nächsten 10 Jahre sowieso schon wegtelefoniert.
    Hab mir auch schon mal diverse Angebot Flatrate + Handy Flat ( hab gar keins ) + Festnetzflat angeguckt, aber da paß ich bei allen überhaupt nicht in`s Kundenraster, telephoniere viel zu wenig. Ich bleib, da, wo ich bin, hab noch nie Probleme gehabt, werfe 5,- in`s Phrasenschwein und sage "Never change a winning team".

  • Also ich find diese Zecken von anderen Providern wie Freenet, Arcor oder 1&1 total nervig, die stehen wie die Zeugen Jehovas an jedem Bahnhof oder Flughafen und versuchen, mich zu übereden, doch 1.50 € Monat zu sparen.

    ...oder vor Uni Mensas und halten einen davon ab, das Essen dort zu "genießen". :weg:Aber immerhin gibt es da ab und zu Kulis, die kann man als Student immer gut gebrauchen.

    ___ ___ ___ ___ ___

    And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.

  • Boah ist der Thread alt........
    Der letzte Beitrag datiert einen Monat nach Öffnung der Forums. :D


    Folgendes: hier stellt die Telekom in den nächsten Monaten den Zugang auf Voice over IP um, habe selber noch ne Fritz Box, die über den ISDN-Splitter mit DSL 6000 läuft.
    So weit so gut; doch nach der kompletten Digitalisierung des kompletten Telephonanschlußes brauch ich ein VoIP-Modem. Habt Ihr da mal ein paar Ideen und Vorschläge?
    Wie so üblich findet man zwischen 50,- € und 5.000 € wieder mal alle Marken und technische Overloads, die kein Mensch benötigt.


    Danke schon mal.

  • Mich würde an Deinem Beitrag mal interessieren, was dieses "Voice over IP" eigentlich genau ist. Bedeutet das, dass die Telefonie über einen Internet-Stream läuft? Vom Namen her, müsste das sowas in der Art sein. :grübel:


    Gehört habe ich in dieser Angelegenheit bislang nur, dass es gerade bei der Telekom massive Probleme bei der Umstellung gab, was oft dazu führte, dass die Leute nicht telefonieren konnten. Ob das jetzt an einem im Laden gekauften Router lag, oder ob das Problem auch bei Telekom-Routern auftrat, weiß ich allerdings nicht. Erwähnen wollte ich es aber trotzdem, damit Du das bei der "Produktsuche" berücksichtigen kannst.

  • Neben dem Internetzugang läuft eben auch das Telephon komplett digital; dazu braucht man einen speziellen Router, der beides handeln kann.
    Dort wo die Telekom das noch nicht umstellt, wird es eben erst später gemacht; die arbeiten alle PLZn ab. Irgendwann bist Du auch dran.
    Falls Du nicht willst, stellen die die Leitung ab und Du kannst die Brieftauben vom Speicher holen.

    Zitat

    Die erste Kündigungswelle betrifft nur Kunden mit älteren Call&Surf-Komplettpaketen, die an einer "gering beschalteten Baugruppe älterer Technologie", also per ATM angebundene DSLAMs mit ADSL-Technik bis 6 MBit/s, angeschlossen sind.

    Zitat

    Wenn die Telekom ihre Pläne termingerecht umsetzt, erfolgt in spätestens drei Jahren die Kündigung aller verbliebenen Kombi-Pakete aus DSL und
    herkömmlicher Telefonie; dann wird es von der Telekom nur noch VoIP-Angebote geben.

    http://www.heise.de/newsticker…sse-auf-VoIP-1807580.html

  • Ich beziehe meinen Internetzugang seit Neuestem von Kabel-Deutschland, die seit einiger Zeit zu Vodafone gehören. Der Telefonanschluss kommt also auch aus der TV-Daten-Dose, sodass ich angesichts der Erklärung davon ausgehe, dass bei mir jetzt auch schon dieses Übertragungsformat für Telefongespräche genutzt wird. Ich müsste, sofern ich "Festnetz" nutzen wollen würde, eine TAE an den Router anschließen, um das Telefon nutzen zu können. :grübel:


    Aber gut zu wissen, dass ich auf der sicheren Seite bin, einen weiteren (Tarif-)Wechsel bräuchte ich nämlich nicht.

  • Meines Wissens nach ist aber die Telekom die einzige, die echte Kabel im Boden verbuddelt hat.
    Kabel Deutschland, Vodafone, 1&1 etc. sind ja alles nur Mieter der Hardware.


    Wahrscheinlich hast Du schon einen digitalen Zugang ( ohne es zu wissen ).


    Zum Tarifwechsel: teurer wird es ja nicht, zumindest für mich nicht. Man hat mir am Telephon erzählt, daß ich ein Upgrade auf ne 50.000 Leitung bekomme, für weniger Geld. Nur falls ich ne Mörderleitung möchte, muß ich mehr bezahlen.
    Komme aber bisher mit DSL-6000 mehr als klar. Bin überhaupt nicht die Zielgruppe für 8k-Pornos über nen Stream. :P

  • ^ ^ Stimme Norkzlam zu. Prüf auch mal ob du vielleicht das ein oder andere Update verpasst hast von Fritz.


    Hier mal die "Bestenliste" zu den derzeitgen Routern:
    WLAN-Router im Test - Bestenliste - CHIP


    Ich selbst hab ne 7490 und bin mit der sehr zufrieden und kann Sie nur weiterempfehlen.


    Bei der Routerwahl sollte man sich aber vorher ein Paar Fragen stellen.


    Will ich ein NAS nutzen?
    Will ich funktionen wie z.Bspl. bestimmte Rufnummer sperren zu lassen (sehr nützlich bei widerkehrenden Werbeanrufen, einfach eintragen und nix mehr :thumbsup: )
    Will ich App´s nutzen? (Kannst die bei AVM ne app runterladen mit der du alle Anrufe auf dein smartphone umleiten kannst, oder aber auch von deinem Smartphone über die Telefonleitung telefonieren wenn du außer Haus bist)


    usw. usw.


    Es gibt inzwischen viele spielereien die man nutzen kann aber nicht unbedingt muss, es aber einem auch bequem machen.

  • Das Erklärt ja warum die Telekom uns wieder terrorisiert :D


    Bei uns wurde im Haus neulich eine Leitung einfach abgeschaltet und die Telekom hat behauptet die Leitungen im Haus wären zu alt, man müsste die alle tauschen und auf VDSL wechseln, nur komisch dass es mit anderen Zugangsdaten trotzdem funktioniert hat... meine Eltern ham sich leider trotzdem VDSL anschwatzen lassen, fast zum doppelten Preis...


    Beim umstellen auf VDSL ham se aber gleich mal für alle anderen Leitungen im haus das Passwort geändert, warum konnte mir niemand sagen...


    Wenn ich nicht wüsste dass KabelBW eher noch schlechter ist würd ich echt wechseln, ich erwarte echt nichtsmehr von der Telekom. Von Speedportroutern die an Sonnigen Tagen Blitzschäden kriegen bis zu Zugangsdaten die man "vergessen" hat abzuschicken alles schon gehabt >.<


  • Wenn ich nicht wüsste dass KabelBW eher noch schlechter ist würd ich echt wechseln, ich erwarte echt nichtsmehr von der Telekom. Von Speedportroutern die an Sonnigen Tagen Blitzschäden kriegen bis zu Zugangsdaten die man "vergessen" hat abzuschicken alles schon gehabt >.<

    Ich könnte da ebenfalls noch ein paar Telekom Geschichten beisteuern, die würden den Rahmen diesesThemas aber sprengen.
    Nur ein Beispiel: einfach ungefragt angeblich noch unbezahlte drei Jahre alte Rechnungen vom Konto abbuchen :Motz:
    Da hatte sich das ganz schnell mit der Einzugsermächtigung für die Telekom erledigt :thefinger: (was sich im Nachhinein mehrmals als die beste Entscheidung im Bezug auf die Telekom herausstellen sollte)


    "Telling an atheist they're going to hell is as scary as a child telling an adult they're not getting any presents from Santa"

    -Ricky Gervais-


    "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


    -Bernd Stromberg- :thumbsup:

  • Könnt ihr euch noch an diese Verbraucherschutzsendung erinnern, in der damals jede Woche ein Bericht über die Telekom vor kam? Mir fällt der Name nicht mehr ein, lief immer vor oder nach RTL Samstag Nacht.


    Von Speedportroutern die an Sonnigen Tagen Blitzschäden kriegen bis zu Zugangsdaten die man "vergessen" hat abzuschicken alles schon gehabt >.<


    Die Telekom Router sind generell alle Müll, egal wie teuer sie sind und was für cool klingende mega super speed Bezeichnungen sie haben. Ich hab mir ne FritzBox zugelegt und seitdem ein ruhiges Leben, was Routerprobleme betrifft.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!