PC Aufrüsten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PC Aufrüsten

      Hi,

      ursprünglich hatte ich vor mir einen komplett neuen PC zu kaufen, aber nun werde ich wohl doch nur meinen alten PC aufrüsten. Da ich mich mit dem Aufrüsten bis jetzt noch nie befasst habe, habe ich einige große Fragen und weil auf anderen (PC-)Seiten oft nicht so gerne geholfen wird, habe ich gedacht, ich frag einfach mal hier nach. Ich hab nämlich das Gefühl, dass sich hier einige mit PCs und Hardware auskennen und bis jetzt wurde mir auch immer freundlich geholfen ;).

      Meine 2 Fragen:

      1) Mainboard bzw. Sockel herrausfinden:

      Meine erste Frage beim Aufrüsten war natürlich, welches Mainboard und welchen Sockel ich habe. Ich habe gehört, dass man das mit dem Tool "CPU-Z" herrausfinden kann.
      Nach der Installation weiß ich jetzt immerhin, dass mein Mainboard von MSI ist und den Namen "MS-7091" hat. Allerdings konnte ich damit nicht herrausfinden, ob das der Sockel 775 ist, (den Zusammenhang zwischen Sockel und Mainboard weiß ich übrigens auch nicht genau. Ist das dasselbe, oder wie hängt das zusammen?) den ich für die Montage meiner Wunschkomponete benötige.
      Gibt es irgendwelche Seiten, wo man das herrausfinden kann (den Sockel)? Wenn ja, welche (Link)?

      2) Netzteil:

      Meine beiden aufzurüstenden Gegenstände sind zum einen die ATI Grafikkarte HD4870, sowie der Core 2 Quad Prozessor Q6600 (2,4 MHz). Bei der Grafikkarte liegt der maximale Verbrauch bei ca. 147 Watt, bei dem Prozessor bei 95 Watt.
      Insgesamt also 242 Watt. Ist das dann auch alles was an Strom anfällt? Und meine Hauptfrage: Wo kann ich nachsehen, wieviel das Netzteil liefert?

      Ich hoffe das sich einige erbarmen werden und meine (vielleicht doofen) Fragen bitte ausführlich beantworten. ;) Danke!

      EDIT: Sorry, Mainboardname war falsch, es heißt "MS-7091".
    • RE: PC Aufrüsten

      Medieval_Player schrieb:

      dass man das mit dem Tool "CPU-Z" herrausfinden kann..............
      Ist das dann auch alles was an Strom anfällt? Und meine Hauptfrage: Wo kann ich nachsehen, wieviel das Netzteil liefert?
      !

      CPU-Z hab ich auch. Liefert eigentlich genau die Daten, die Du benötigst. Stellt sich natürlich die Frage, ob Du die Aufrüstung selber machen möchtest oder mit Deinem Rechner in den Laden gehst und die das machen. Warum nicht die gesamten technischen Datenblätter von Deinem Kauf mit in den Laden nehmen und den Jungs sagen, was Du möchstest? Müßte eigentlich alles vermerkt sein, wenn Du die Originaldaten noch hast.

      Bzgl. des Netzteils: schraub die Verkleidung ab und guck auf das Teil, da stehen die Daten drauf, die Du benötigst.


    • Warum nicht die gesamten technischen Datenblätter von Deinem Kauf mit in den Laden nehmen und den Jungs sagen, was Du möchstest?

      Ich weiß zwar nicht was es kostet, aber ich denke es wir einiges teurer, wenn ich das in einem Laden machen lasse. Und ich glaube so schwierig ist es nicht, eine Grafikkarte und einen Prozessor auszutauschen, oder?

      Und die Information, welchen Sockel ich habe liefert mir CPU-Z leider nicht :(

      Wegen dem Netzteil werde ich den PC mal aufschrauben und nachschaun, danke schonmal ;)
    • Was ist denn dein jetztiger Prozessor? Wenn es ein Intel ist dann ist es definitiv 775, dann müsste man nur noch wissen ob der Chipsatz den Q6600 frisst.

      Frage: Willst du unbedingt den Q6600, oder darf man dir auch einen anderen Prozessor vorschlagen? :D

      EDIT: Übrigens der Sockel steht bei CPUZ direkt anfangs bei CPU unter Package. ;) (Zumindest bei AMD)
    • Medieval_Player schrieb:

      Warum nicht die gesamten technischen Datenblätter von Deinem Kauf mit in den Laden nehmen und den Jungs sagen, was Du möchstest?

      Ich weiß zwar nicht was es kostet, aber ich denke es wir einiges teurer, wenn ich das in einem Laden machen lasse. Und ich glaube so schwierig ist es nicht, eine Grafikkarte und einen Prozessor auszutauschen, oder?


      Nee, das wird meines Wissens nicht teurer. Meinen damaligen PC Zusammenbau und die Suche etc. war ales umsonst. Die verdienen an den Teilen, aber wenn du dich da mit den Preisen auskennst (kann man im Inet nachschauen), wirst du da auch schon einen günstigen Laden ausfindig machen können.

      Bei der anfänglichen Suche etc. wird dir sowieso meist recht freundlich weitergeholfen, da sie ja einen Kunden fangen wollen. Am besten also PC unterm Arm und ab in den Laden.

      Allerdings gibts hier viele Technikfreaks (Merdan, Pippin und Eisen wie auch viele andere waren damals auch bei mir recht hilfsbereit), wen sie Zeit haben und den Thread finden wird dir sicherlich so gut es geht geholfen. ;) :)

      Bezüglich des Netzteils, denk ich reicht das Zusammenrechnen nicht unbedingt aus, da auch die anderen PC Komponenten (Ram, Laufwerke, Festplatten etc.) Strom benötigen, zudem kommts da auch noch auf andere Daten denn der Wattzahl drauf an.
      Ich kenn mich da nicht sonderlich aus, nur weiß ich dass mein neuer PC damals mit einem 500 Watt Netzteil eigentlich gut ausgestattet hätte sein müssen, so ja auch die "Experten" aus dem Laden. Allerdings zeigten mir später irgendwelche Meldungen der Graka (hab ich auch hiermal oder im vorigen Forum gepostet gehabt), dass es doch nicht reicht. Es gab wie so ft bei neuen PC´s Problemchen und leider waren dies damals nicht die einzigen. :rolleyes: :pffft:

      Die Schrauber aus dem Laden bauten mir dann ein qualitativ besseres Netzteil (hatte glaub ich nur 50 Watt mehr, war aber bei anderen Daten besser stabieler, who knows :ka: ) ein und schon waren die Problem behoben.
    • Medieval_Player schrieb:


      Ich weiß zwar nicht was es kostet, aber ich denke es wir einiges teurer, wenn ich das in einem Laden machen lasse. Und ich glaube so schwierig ist es nicht, eine Grafikkarte und einen Prozessor auszutauschen, oder?
      Ich hatte mich ja selber mal erkundigt, was es kostest, es sind maximal 50,- €. Du machst einen Termin aus, nimmst die Kiste mit in den Laden, er schraubt sie auf und guckt sich die Teile an, geht in´s Regal und er steckt die neuen in den Rechner. Dauert zusammen höchstens ne Stunde und fertig ist die Sache. Du kannst dann sicher sein, daß die Teile miteinander harmonieren und hast auch etwas in der Hand, wenn es kaputt sein sollte. Einfacher geht`s nicht, es sei denn man ist Profi und kann es wirklich selber machen.


    • Was ist denn dein jetztiger Prozessor? Wenn es ein Intel ist dann ist es definitiv 775, dann müsste man nur noch wissen ob der Chipsatz den Q6600 frisst.

      Frage: Willst du unbedingt den Q6600, oder darf man dir auch einen anderen Prozessor vorschlagen? :D

      EDIT: Übrigens der Sockel steht bei CPUZ direkt anfangs bei CPU unter Package. ;) (Zumindest bei AMD)


      Mein jetziger Prozessor ist ein Pentium 4 mit 3,2 MHz von Intel. Und der Sockel steht wirklich unter CPU. Es ist zum Glück 775!

      Und zu deiner anderen Frage, ich denk der Q6600 ist für seinen Preis (ca.150 €) recht gut. Die 2,4 MHz kann man scheinbar locker auf 3,0 MHz auftackten. Also ein scheinbar wirklich gutes Angebot, aber welchen Prozessor schlägst du mir denn vor?

      @ Filusi:

      1) Wegen dem Netzteil hab ich jetzt nachgeschaut. Max 380 Watt waren es glaub ich. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass ich viel mehr brauch, aber ich denke ich werde es einfach ausprobieren, notfalls werde ich ein neues kaufen müssen.

      2) Ich war in dem einzigen PC Geschäft in unserer Stadt. Da kostet 1 Std. 60€ und die rechnen glaub ich nur in Stunden ab. Werd mal schaun, wie ichs mach...an den Prozessor trau ich mich irgendwie nicht ran, der ist doch ziemlich empfindlich...
    • Oh, das ist ja happig! Da würde ich mir, hätte ich den die Kenntnisse, das auch sorgsam überlegen.

      Wie gesagt, die Firma die ich besucht habe, verbuchte solcherlei Aktivitäten als Service, wobei sie aber auch wussten, dass ich bei ihnen viel Geld investiere, war ja im Prinzip damals fast der ganze PC und mit den unfreiwilligen Nachkäufen (Festplatte und DVD Laufwerk, wegen eines bzw. dann zweier Fehler die Soundbugs erzeugten, ich willte zuerst beides aus dem alten Rechner übernehmen) hab ich da an die 1.500 Euro gelassen.

      Meine Recherche im Inet ergab aber, dass ich die Einzelteile sonst auch nicht viel billiger bekommen hätte.
    • So weit ich auf die Schnelle herausgefunden habe ist das Board das du hast in einem Medion PC verbaut worden.
      heise.de/newsticker/Der-Aldi-PC-im-c-t-Test--/meldung/53318

      Dort wurde darüber diskutiert!

      pcmasters.de/forum/prozessoren…-sich-mit-core-2-dou.html

      Es bestätigt meine Vermutung das cu keine Core 2 CPUs einsetzen kannst.
      Ganz sicher kann ich es leider auch nicht sagen, da MSI das Board nicht listet, und Medion auf der HP keine Daten über Boards hat.

      EDIT: Chipsatz: (Micro-ATX)/Intel 915P

      Er unterstützt definitiv keinen Core 2 Prozessor.

      Würde dir auch empfehlen dir jemanden zu suchen der dir deine Hardware einbaut. Sehr schwer ist es zwar nicht, aber sollte doch was kaputtgehen hast du jede Menge ärger... Is sicherer... (Baue meine Rechner meist selber, (bisher 4) aber beim letzten Bau ging bei mir auch was schief... Hat ein wenig Lehrgeld gekostet...)
    • So weit ich auf die Schnelle herausgefunden habe ist das Board das du hast in einem Medion PC verbaut worden.


      Ne, das ist nicht mein PC. Meiner hat keine Geforce sondern reine Radeon X740XL.

      Mit dem Chipsatz hast du aber trotzdem recht (
      EDIT: Chipsatz: (Micro-ATX)/Intel 915P
      ).

      Dann habe ich jetzt ein Problem! Laut dem Tool CPU-Z habe ich nämlich Sockel 775 (siehe Pic).




      Und laut Wikipediaunterstützt Sockel 775 Core 2 Duo Quad! Das Problem ist jetzt, dass ich bereits den Core 2 Duo Quad Q6600 bestellt habe (und dazu übrigens noch die Radeon HD4870).

      Ich hoffe sehr, dass du dich irrst und der Prozessor doch reinpasst, sonsst sind 160 € für den... ;(

      Woher weißt du denn, dass mein Chipsatz keine Core 2 Prozessoren unterstützt?
    • Das stimmt schon das man für die Core 2 DUO Prozessoren Sockel 775 braucht.

      Aber als dein Board gegaut wurde gab es die Core 2 Prozessoren noch nicht.

      Woher ich die Infos habe...
      Google machts möglich...

      Habe nach dem Chipsatz gesucht, und viele Seiten gefunden die gesagt haben das er es nicht unterstützt.
      Die eine oder andere hat auch über dein Board und Core 2 DUO diskutiert...
      Einige Threads habe ich ja oben berlinkt....
    • moin moin,

      @medieval_player

      Wenn Du den Aldei mit der Radeon X740XL hast und jetzt eine 4870 da reinmachen willst, dann schau Dir mal da Netzteil an,
      ob da überhaupt ein 6 Poliger Stecker frei ist, weiterhin ist das Gehäuse nicht ATX , daher läufts Du gefahr, das die Graka gar nicht richtig reinpasst, wenn ich mich recht entsinne, dann steht hinten so ein Transistor und die Karte rastet nicht richtig ein oder der Transistor verbiegt sich.
      Euer : Fëanáro Calmcacil alias Lord Hotte
    • Ich bin ja mittlerweile schwer dafür, daß beim nächsten Forentreffen im Frühjahr 2009 jeder Technikkrüppel ( so einer wie ich ) seinen PC mitbringt, die Freaks diese dann aufmotzen und dafür dann die Kohle vom foreneigenen Konto versaufen dürfen ( nach dem Schrauben versteht sich ). :D Hey, das sind 200,- €


    • Es kommt bei Intel halt nicht nur auf den Sockel an, sondern auch auf den Chipsatz.

      Du wirst dir wohl ein neues Mainboard zulegen müssen um dein Rechner aufzurüsten, hast jedoch dadurch auch noch eine größere Auswahl an Prozessoren.
      Frage: Wie lange willst du den dann den neuen Rechner unberührt lassen(sprich, keine Komponenten austauschen)?
    • Karottenrambo schrieb:

      Es kommt bei Intel halt nicht nur auf den Sockel an, sondern auch auf den Chipsatz.

      Du wirst dir wohl ein neues Mainboard zulegen müssen um dein Rechner aufzurüsten, hast jedoch dadurch auch noch eine größere Auswahl an Prozessoren.
      Frage: Wie lange willst du den dann den neuen Rechner unberührt lassen(sprich, keine Komponenten austauschen)?
      Stehst Du eher auf Bier oder Caipirinha? :D


    • Aber als dein Board gegaut wurde gab es die Core 2 Prozessoren noch nicht.


      Ja, aber hätte ja sein können, dass sie es so gebaut haben, dass man es trotzdem reinbauen kann. Bist du dir 100% sicher, dass es nicht reinpasst?

      Wenn Du den Aldei mit der Radeon X740XL hast und jetzt eine 4870 da reinmachen willst, dann schau Dir mal da Netzteil an,
      ob da überhaupt ein 6 Poliger Stecker frei ist, weiterhin ist das Gehäuse nicht ATX , daher läufts Du gefahr, das die Graka gar nicht richtig reinpasst


      Na toll, wahrscheinlich ist das auch nicht der Fall, aber danke für den Hinweis. Wenn der Prozessor nicht reinpasst, machts auch wenig Sinn eine tolle Grafikkarte reinzumachen (falls sie überhaubt passt), oder? Weil wenn der Prozessor dann noch so schlecht ist...

      Frage: Wie lange willst du den dann den neuen Rechner unberührt lassen(sprich, keine Komponenten austauschen)?


      Also wenn die beiden Komponenten reingepasst hätten, wäre er bestimmt nochmal für mindestens ein Jahr super in Form gewesen...aber daraus wird ja jetzt wohl nichts...

      Ich habe die Teile jetzt erstmal bei Alternate reklamiert. Mal sehn, vielleicht werde ich mir jetzt doch einen komplett neuen PC anschaffen, weil wenn ich das Mainboard austausche muss ich bestimmt wieder etliche Teile dazukaufen :(

      EDIT: Gibt es denn überhaubt einen besseren Prozessor, der in meinen PC passt?
    • Also wenn dein Gehäuse nicht ATX ist, kannste dir wirklich schon fast einen ganz neuen Rechner holen, stell dir den aber bitte selbst zusammen (ich denke hier werden dir auch einige gerne helfen), statt den bei Saturn oder Mediamarkt zu holen. ;)

      In dein Mainboard würden schon noch stärkere Prozessoren reinpassen, jedoch nur Pentiums... und eine Steigerung von Super Schlecht auf Sehr Schlecht, bringt dir nicht wirklich was. :D

      @Mogges: Altbier! :prost: :D
      Das andere Zeug kenne ich gar nicht. 8| *google benutz*