Kingdom Come: Deliverance

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Band of Bastards fand ich ganz unterhaltsam, auch die Turniere (und das Ereignis nach dem Sieg beim ersten), das mit dem Dorf war mehr eine Lauf- und Geldausgebeaufgabe und Hans Capon habe ich mir wegen negativer Kritiken nicht geholt - mir war der Charakter auch zu hanswurstig. Hätte ein DLC mit dem Pfarrer aus Uschitze interessanter gefunden.
      ___ ___ ___ ___ ___
      And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.
    • Danke für die Rückmeldung. Interessant, deine Meinung Draco zu diesem Hans-DLC. Ich glaube, die Gamestar hat den sehr positiv bewertet.
      Vielleicht kaufe ich mit erstmal einen dieser DLCs. Vor Ende Mai komme ich eh nicht richtig dazu, es intensiv zu spielen. Dann steht auch schon der Steam Summer Sale vor der Tür. :D

      Aber das Kampfsystem ist ja wirklich irgendwie sonderbar und doch genial gelöst. Ich habe zwar diese Anfangsübung gegen diesen Säldner gehabt, aber trotzdem kann ich sagen, dass mir diese Richtungsangabe des Hiebes gut gefällt. Geht mit dem rechten Stick und den Schultertasten auch ganz flüssig von der Hand. :ritter2:

      Edit: 22.04.2019

      Gibt es eigentlich ein Limit, wieviele Skills man in den einzelnen Bereichen erreichen kann?
      Ich habe z.B. den Skill "Der Duft des Mannes" ausgewählt und finde den jetzt im Nachhinein nicht mehr so toll, weil er 30% weniger Heimlichkeit einbringt, wenn ich wie ein Iltis stinke.

      Ich habe ein bisschen Angst, dass ich einen Skillpunkt im Early-Game leichtsinnig verschwendet habe. Vielleicht fehlt .ir genau dieser eine Punkt am Ende.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lord Wolhynia ()

    • Puh ist jetzt schon ne Weile her bei mir aber ich glaube nicht dass man den Charakter so leicht komplett verskillen konnte. Wenn ich mich richtig entsinne, gab einem gewissen Punkt, ab da mein Charakter quasi unbesiegbar war und alles was danach kam war nur noch Luxus.

      Ich habe z.B. anfangs auf reinen Schwertkampf gesetzt aber mich dann irgendwann dazu entschieden auch Bogenschießen mit ins Boot zu holen, da es den Kampf gegen mehrere Gegner ungemein erleichtert. War überhaupt kein Problem das nachträglich zu lernen.

      Diese Skills arbeiteten doch nach einen Ausschlussprinzip? Also wenn du das eine hast, kannst du das andere nicht lernen? Zumindest in diesem einem Punkt wäre deine Entscheidung dann irreversibel. Aber ich denke kein Grund gleich das Handtuch zu werfen ;)

      *Alle Angaben ohne Gewähr, hab das Spiel vor über einem Jahr exakt einmal durchgespielt. Also kein Vergleich zu manch anderen Spielen, die ich quasi studiert habe und absolut auswendig kenne :pfeif:
      "Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben"
      Bodo Wartke
    • Ich bin derzeit, nach anfänglichen argen Schwierigkeiten (man muss sich halt echt an die Ecken und Kanten gewöhnen) wirklich sehr begeistert von dem Spiel.

      Neben den vielen ungewöhnlichen, aber wenn man sich erst mal dran gewöhnt hat, sehr motivierenden Gameplaymechanismen, wartet das Spiel mit einer tollen und schön komplexen Erzählung auf, welche zudem noch mit Zwischensequenzen untermalt wird, denen ich diesem Spiel zuvor niemals zugetraut hätte.

      Bin echt hin und weg.
      Wenn es das so bis zum Schluß durchhält (bin derzeit bei 66h), kommt es, wenn auch nicht von der AAA Qualität, aber doch vom Feeling her, nah an andere Open World Schwergewichte wie RDR 2, GTA und The Witcher heran.

      Ich kann aber echt nur empfehlen, wenn schon, dann mit allen DLC's zu spielen, da sie sich wunderbar in der Story einbetten und erst nach dem Spiel wohl nur halb so viel Spaß machen würden.
    • Filusi schrieb:

      Kingdom Come: Deliverence in der Royal Edition
      Hab ich schon; zumindest die Basisversion, also ohne die 3 DLC, die das wohl beinhaltet. Lohnen sich die denn?
      Steht im Moment aber etwas hintenan, davor kommen noch die 3 Metro Teile und Chernobylite, von dem ich mir sehr viel erhoffe. Bin ja S.T.A.L.K.E.R. verwöhnt...
      Mount & Blade wird dann wohl noch warten müssen, aber vielleicht ist ja fertig, wenn ich mein Programm bis in 2 Jahren durch habe.


    • Teils, teils manchmal erweitern sie Sichtweisen auf einzelne Charaktere, manchmal erweitern sie Gameplayaspekte oder bauen sie extrem aus.

      Alles sehr organisch in die Geschichte eingebaut.
      Wenn man sie nun aber separat am Ende nachholt, geht viel verloren.

      Blödes Konzept für Early Adopter, aber für jene wie mich, die erst gut 1 1/2 Jahre später einsteigen und dann zudem ein noch polierteres Produkt vorfinden, echt perfekt.
    • Woran merkst Du denn, dass Du dich im normalen Standartgame befindest und nicht im DLC Bereich? Wenn Du die Story schon kennst geht das ja, aber so wie Du als Neuer stelle ich mir das schwierig vor zu unterscheiden.

      @Topic: Wollte mir Bannerlord noch nicht holen, doch ein Kumpel suchtet es gerade während dem Lockdown und schickt mir ständig Vids aufs Handy... jetzt hat er mich angefixt... mal sehen wie lange ich noch widerstehen kann. :D
      _____________________________
      Solange du dich bemühst, andere zu beeindrucken, bist Du von dir selbst nicht überzeugt. Solange Du danach strebst, besser als andere zu sein, zweifelst Du an deinem eigenen Wert. Solange Du versuchst, dich größer zu machen, indem du andere kleiner machst, hegst Du Zweifel an deiner eigenen Größe. Wer in sich ruht, braucht niemandem etwas beweisen. Wer um seinen Wert weiß, braucht keine Bestätigung. Wer seine Größe kennt, lässt anderen die ihre.
      -Verfasser unbekannt
    • Das wird alles eingeführt und extra gekennzeichnet.
      Wobei das dann weniger immersiv ist, aber man weiß Bescheid.

      EDIT: Wäre schön wenn Ihr euch nicht eine halbe Seite explizit über ein anderes Spiel unterhalten würdet, verschoben
      ImperatorBob


      Edit:
      Weiß jemand, wo die beiden anderen Mühlen (die Rattayer Mühle kenne ich) sind, wo man gestohlene Güter verkaufen kann?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Filusi ()

    • Danke dir, hab alles gefunden.
      Die letzte Mühle ist aber auch eine Wassermühle.

      Komisch, ich muss die sogar schon mal gesprochen haben, da die Gesprächs-Optionen schon ausgegraut waren. Ich werde wohl wirklich langsam alt. ^^

      Ein wenig blöd nur, dass alle diese Mühlen im Südosten der Karte sind...
      Da ist wohl die Rattayer Mühle allein wegen der Schnellreisefunktion wohl eh die beste Option.
    • Hauptsächlich bietet sich in der Tat Rattay aufgrund der Lage an. Ich habe aber die Questreihe der drei Müller komplett beendet. Sobald der Müller in Rattay kein Geld mehr besitzt, nutzte ich Aufenthalte in Sasau, um dort Diebesware loszuwerden. Die Schnellreise-Funktion habe ich nicht genutzt. :cool:
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Doch, doch die nutzte ich mittlerweile nach 88 h doch fast nur noch für längere Strecken. Für die Müller habe ich eine Mod, damit die immer flüssig sind. :P :D Aber auch nur für die Müller und nicht die normalen Händler, weshalb ich auch über den Pryblislawik DLC froh bin, da die dort aufgebauten Händler doch recht flüssig sind und so im Norden noch eine gute Alternative darbieten.

      Die Müller und sonstigen Diebesquest spiele ich nur, wenn wirklich erforderlich, da ich grösstenteils rechtschaffen spielen möchte, was aber auch nicht immer funktioniert.. Wobei ich schon denke die richtige Partei unterstützt zu haben, aber trotzdem oder gerade deshalb mit dem Gesetz in Konflikt gekommen bin.

      So werde ich dank einer interessanten Nebenquest (hat was mit einem gewissen Hasen zu tun) in Talmberg derzeit gesucht und habe deshalb eine Quest von Hanusch in Uschitze angefangen, mit einem Vikar.
      Die Schnitzeljagd nach einem zu lesenden Text war ja jetzt doch echt ganz unterhaltsam. Nicht allzu leicht, aber auch nicht zu schwer, genau richtig und so doch mal wieder eine ganz andere Erfahrung der Wegfindung durch eine Open World.

      Sehr schön gemacht, hat dir @Twilight bestimmt gut gefallen, erinnere ich mich doch noch gut dran, wie du dir solches bislang vergessenes Questmarkierung/-führung in RPG Spielen wieder zurück gewünscht hattest.
    • Servus zusammen, wollte mich nochmal in den Sattel schwingen und die bösen Ostlinge vertreiben. Denke mal hier haben ja einige schon die Addons gespielt mittlerweile. Kaufen wollte ich mir die ohnehin, allerdings wollte ich wissen ob man die extra spielen muss oder ob die sich einfach in die Story verlinken? Bei A Womans lot ist es ja eigentlich klar denke ich, aber bei manchen habe ich das Gefühl, dass wenn ich die erst nach dem durchspielen installiere, nochmal jede Menge machen muss nur um an den Punkt zu kommen bei dem ich dann auf den DLC stoße.
      _____________________________
      Solange du dich bemühst, andere zu beeindrucken, bist Du von dir selbst nicht überzeugt. Solange Du danach strebst, besser als andere zu sein, zweifelst Du an deinem eigenen Wert. Solange Du versuchst, dich größer zu machen, indem du andere kleiner machst, hegst Du Zweifel an deiner eigenen Größe. Wer in sich ruht, braucht niemandem etwas beweisen. Wer um seinen Wert weiß, braucht keine Bestätigung. Wer seine Größe kennt, lässt anderen die ihre.
      -Verfasser unbekannt