Flugsimulationen: MS Flight Simulator / X-Plane

  • Da ging wohl einiges schief beim letzten Update; der Wetter Bug besteht immer noch, auch das Problem mit dem Autopiloten und der Kommunikation zum Joystick, hier v.a. der Geschwindigkeitsregler. Der Gashebel springt nicht mehr an, Flugzeug fliegt quasi im Leerlauf, bis es abstürzt.....einfach so.
    Seit neuestem speichert das Spiel bei mir auch nicht mehr im .flt. UND .pln Deteiformat, sondern nur noch in ersterem. Was zur Folge hat, daß Speichern während eines Fluges und Zurückkehren in´s Cockpit Sprünge entstehen läßt, die Nase hüpft um 20° nach oben und unten, bis sich das Ding nach 20 sec wieder fängt.
    Wenn man sich in den einschlägigen Foren umsieht, geht es anderen ähnlich; scheinbar treten aber bestimmte Bugs nicht bei jedem auf. Was mich zur Frage bringt: warum ist das so?


    Ich meine, Bugs sind Fehler in der Programmierung, es wurde etwas übersehen und die Datei, die man lädt, sollte doch für jeden Spieler die gleiche sein, oder? Warum hat dann nicht jeder den gleichen Fehler?
    Tauchen Bugs bei unterschiedlichen Konfigurationen der Recher einmal auf und dann wieder nicht?


    Warum habe ich den Wetterbug beim Laden eines Saves, Like aber nicht? Seine Rechnerkonfiguration und Hardware hat doch nix damit zu tun, daß er eine korrekte Version bekommen hat?
    Oder doch?


    Edit: so, ich leg den Scheiß jetzt erst mal beiseite bis der Autopilot repariert wurde.
    Es ist unmöglich, mit einem Verkehrsflugzeug länger als eine Stunde zu fliegen. Das Ding macht, was es will.


    - nach dem Start und Aktivieren senkrecht in den Boden rammen
    - während des Reiseflugs von 37.000 auf 50.000 senkrecht nach oben
    - die Geschwindigkeitseinstellung von 0,7 Mach auf 1,2 erhöhen, nahezu stufenlos, dann wieder auf 100 kts runter
    - den Kurs einmal um 360° drehen und dann wieder zurück


    Seit dem letzten Patch, muß der vom 10.11. gewesen sein, ist es unmöglich zu fliegen.
    Wenn man sich in den Foren, sind die dort völlig am Ausrasten....


    Es leuchten Tasten, die gar nicht aktiviert sind. Es sind Funktionen aktiviert, die gar nicht leuchten.


    Ich leg das Teil beiseite und warte, UNSPIELBAR!

  • Moin,


    wenn ich es richtig verstehe sind zur Zeit die Autopiloten defekt?


    Damit ist es für Langstrecke in der Tat unspielbar. Aber man könnte noch mit kurzen Flügen seinen Spaß haben.
    Ich denke es gibt eine Menge Leute, die nur ums Eck fliegen: Von Oberursel nach Unterursel oder nur Landungen auf spezielle Flughäfen.


    Ich denke die Autopiloten werden bald gefixt, ebenso die 747, die sich z.Z. wie ein Flummi steuert, quasi kaum landebar.

  • Sind ja leider nicht nur die Autopiloten. Die Kommunikation zwischen Spiel und Joystick / Controller haut auch nicht mehr hin; Schub geben kommt nur noch sehr verzögert, manchmal gar nicht.


    Gut: wenn man nur die Szenarien spielt, die einem das Game vorgibt: bitte, wer´s mag.
    Davon geht der Schubhebel übrigens auch nicht.


    Am 19.11. kommt wohl das große US-Update raus. Hoffe mal, daß man sich dann mal der vielen Bugs annimmt und nicht nur hübsche Bilder für die Marketing Abteilung produziert.
    Interessant bei solchen Updates / Patches: es hat ja funktioniert. Zumindest gab es den AP-Bug beim Release, dann wurden die Fehler ausgeräumt, nur damit man sie im November-Patch wieder mit reinpackt.


    Habe auch anderweitig gelesen, daß die Programmierung wohl größtenteils immer noch auf dem Vorgänger beruht. Vielleicht hat Microsoft nicht alle Source-Codes rausgrückt und Asobo muß alles von Grund auf neu herausfinden....zumindest zeigt das Spiel Fehler, die es vor 20 Jahren schon hatte, besipielsweise Nonsense-Anweisungen vom ATC.


    Das US-Update wird wohl alle Erwartungen sprengen; wenn es nur halb so gut aussieht wie das in Japan und man wirklich einen riesigen Teil handmodelliert und / oder 3D-Modelle integriert hat, wie man bisher lesen konnte.
    Dann ist aber auch gut......


    Das Teil verkauft sich doch sowieso, möchte man meinen. Wird mal Zeit, daß man sich anderen Dingen zuwendet; sonst kann der Schuß auch nach hinten losgehen, auch bei Casual Gamern. Was nützt mir die hübscheste Graphik, wenn die Steuerung überhaupt nicht funktioniert ( übrigens auch am Boden mehr als beschissen programmiert: versuch mal mit ner Cessna Caravan vom Vorfeld auf die Runway zu kommen........da geht noch so einiges ).

  • Likedeeler: auf welche Werte hast Du denn denn den "Speed" und die "Smoothness" eingestellt beim TrackIR?
    Hab das Ding heute installiert und muß sagen.....ist mir viel zu hektisch und zu zappelig. Mit welchen Werten stellt man das Ding denn so ein, daß es in etwa den normalen Kopfbewegungen eines Menschen entspricht?


    Ich hab das nach zig Versuchen auf 0,4 bei Speed und 25 bei der Smoothness.

  • Moin,


    1,2 Speed und Smooth 10.
    Bei Profile kannst Du auch smooth auswählen, statt default, ist noch weicher.
    [spoil][/spoil]
    Wenn ich vom Monitor wegschaue, um z.B. mir irgendwelche Karten anzugucken oder was zu lesen, dann mache ich auch gerne mal mit F9 den TrackIR temporär aus.

  • Du stellt den Speed sogar noch hoch und belässt die Glättung bei 10?
    So war das ja nach Installation als default eingestellt; jeder Zucker der Halsmuskeln führt zu einem völligen Verreissen des Bildes, vom Bedienen der Knöpfe mal ganz zu schweigen.
    Wie kann man denn bei einer derart hohen Sensivitität das Heading ändern oder den vertical speed?


    Scheinbar hat es sich bei anderen Simmern durchgesetzt, daß man mit 0,8 und 35 spielt. Komme damit auch deutlich besser zurecht, ist doch auch viel natürlicher.

  • Nach fast einem Jahr Abstinenz hab ich mal wieder in den MSFS geschaut. Es hat sich einiges getan in der Zeit. Es gab einige Worldupdates für verschiedene Länder, das nächste soll im August erscheinen und beinhaltet DACH (Fachausdruck für Deutschland/Österreich/Schweiz). Außerdem soll von Asobo noch die Junkers Ju 52 dazu kommen.


    Die ersten „Warbirdaddons“ haben auch Einzug gehalten. Von Milviz gibt’s eine schön umgesetzte F4U Corsair. Endlich mal wieder Probs mit ordentlich „Bums“ unter der Haube, allerdings nicht ganz einfach zu starten. Der Drehmoment beim Take off ist gelinde gesagt übel. Unbedingt Trimmung und Klappen nach Vorgaben einstellen. Tailwheel auch locken sonst gehts beim Takeoff garantiert in die Botanik. Einige Spitfires sind auch verfügbar und von PMDG eine DC-6 mit ordentlicher Systemtiefe.


    Aber kostet auch alles wieder. Die Corsair 40 Euro und ist aktuell nur beim Entwickler Kaufbar, soll wohl später noch in den Marktplatz. Die DC-6 liegt glaub auch bei 50 - 60 Euro.

  • Alle zwei Monate kommen Länderupdates mit Höhendaten, 3D Gebäuden etc.

    Da gab´s bisher die USA, Japan, UK + Irland, Benelux und Frankreich und Skandinavien.

    Im anderen Monat dann mehr oder wenige große Systemupdates und Bugfixing.

    Ich find das super, daß man da konsequent dran arbeitet. Deren To Do Liste reicht bis weit nach 2023.

  • Ja, die Gesamtentwicklung ist wirklich positiv. Nach einem Jahr kann man auch sagen das viele große Entwickler für Addons mit an Board sind und schon was raus gebracht haben oder daran arbeiten. Wird aber trotzdem keine blinde Einkauferei mehr bei mir werden wie im FSX. TrackIR hab ich mir jetzt auch bestellt, die nächsten 5-6 Jahre aktiv im MSFS sein dürften wohl bei mir erstmal gesichert sein. War im FSX ähnlich.

  • V.a. läuft er sehr stabil; hatte bisher einen einzigen Absturz, und das in mittlerweile auch schon 800 Flugstunden.

    Die Performance ist allererste Sahne; hab nen oberen Mittelklasse ( nehme ich mal an ) PC und kein Stottern, kein Freeze, keine Frameeinbrüche oder ähnliches; auf Ultraeinstellungen läuft er sehr geschmeidig.

    Überhaupt kein Vergleich zur Dauerbaustelle FSX; da mußte man ja permanent tweaken und optimieren.

    An TrackIR hab ich mich noch nicht gewöhnt, ehrlich gesagt.


    Da ich auch abwechselnd IFR und VFR fliege, hab ich Schwierigkeiten mit der Adaption und den Kopfbewegungen. Ist mir immer zu schnell und zu ruckelig.

  • Ja das stimmt. Meine Mühle ist jetzt 10 Jahre alt, das letzte nennswerte Upgrade war eine GTX 1070. Eventuell wird die Kiste in 1-2 Jahren mal ersetzt. Der Flusi läuft trotzdem noch ganz gut auf Hoch/teilweise Ultra. Addons die erfahrungsmässig ordentlich an der Perfomence ziehen leg ich mir aber mit dem alten PC nicht mehr zu (z.b. Wetter) Der Rechner war damals als ich ihn gekauft habe hauptächlich auf den FSX ausgerichtet und trotzdem kam man mit Addons an seine Grenzen obwohl der FSX damals schon 5 Jahre draussen war.


    Ich flieg eigentlich fast nur VFR und das am liebsten in Gebieten wie den Alpen oder Rocky's mit GA oder Vintage Probs. Turboprob ist auch gut. Jets sind jetzt weniger mein Ding. Da reicht mir ein kleiner Trainer wie der BAE Hawk wenn mir doch mal danach ist. Mit Helicopter verhält es sich genau so. Da reichen mir 1-2 um ab und zu mal zwischendurch zu fliegen. Helicopter fliegen ist eh so ein Ding für sich :pfeif:


    Wie ich mit dem TrackIR klar komme bin ich auch gespannt. Speziell nach dem Take off sollte es aber sehr nützlich sein. Gerade bei alten Flugzeugen gibts da immer eine ganze Menge gleichzeitig zu tun. Teilweise darf man da sogar das Fahrwerk noch nebenher "von Hand Pumpen" zum einfahren.

  • Außerdem soll von Asobo noch die Junkers Ju 52 dazu kommen

    Wenn die 4 von 5 Sternen bekommt, wird die geholt. Der Preis ist mir dann Wumpe.



    Wie ich mit dem TrackIR klar komme bin ich auch gespannt. Speziell nach dem Take off sollte es aber sehr nützlich sein.

    Ich möchte das nicht missen. Ich liebe es mich frei um gucken zu können. Mal ein bisschen das Kreuz zu strecken oder in sich zusammen zu sinken, um die unteren Schalter zu bedienen sowie vorzubeugen an die Anzeigen. Wenn man sich zu sehr "verbewegt" hat, kann man ja immer wieder neu auf seine aktuelle Position fixieren.


    Die Länderupdates sind erste Sahne. Jetzt habe ich ja "meine" Region bekommen. Wenn dann noch DACH dabei ist bin ich es komplett zufrieden. Afrika oder noch mehr Asien benötige ich nicht, da ich da eh fast nie rumgurke.

  • Ooch, also ich fliege so ziemlich überall rum.

    Und zwar auch gemischte Typen; mit ner 787 nach Sri Lanka und dann vor Ort mit ner Einmotorigen über´s Land.

    Man kann so herrlich seine letzten Urlaube nachfliegen oder Anregungen holen für den nächsten.


    Addons die erfahrungsmässig ordentlich an der Perfomence ziehen leg ich mir aber mit dem alten PC nicht mehr zu (z.b. Wetter)

    Was paßt Dir am Wetter nicht?

    Jetzt sag bitte nicht, die manchmal fehlende minütliche Deckungsgleichheit der Darstellung am Rechner und wenn Du aus dem Fenster blickst.


    Das Wetter wäre eines der letzten Addons, die ich mir zulegen würde.

    Da fiele mir schon deutlich früher z.B. eine bessere ATC ein; wobei man auch hier die gröbsten Bugs rausgepatcht hat.

  • Das Wetter wäre eines der letzten Addons, die ich mir zulegen würde.

    Da fiele mir schon deutlich früher z.B. eine bessere ATC ein; wobei man auch hier die gröbsten Bugs rausgepatcht hat.

    Das war nur ein Beispiel für ein Addon das Erfahrungsgemäß ordentlich an der Performence zieht. Traffic könnte man da wohl auch dazu nehmen.


    Ich hab mir jetzt auch noch einen kleineren Flugplatz in der nähe der Rockys gegönnt. Die großen Airports sind wiederum auch nicht so mein Ding. Friedrichshafen ist da bei mir grad an der Grenze was Grösse angeht um ein Beispiel zu nennen. Ich mags auch ganz gern mal als Buschpilot in einem dementsprechenden Flugzeug irgendwo herumzukurven und die dazu passenden Pisten irgendwo im Nirgendwo anzufliegen. Das hat oft seinen ganz eigenen Charme, vor allem mit einer gut gemachten Szenerie.

  • Ich bin mit dem Thrustmaster T16000FCS und zugehörigem Schubhebel recht zufrieden.

    Hat seit einer weile auch eine zivile Variante.

    Hab das Hotas selber und bin weitestgehend zufrieden aber man muss dazu erwähnen das die Z-Rotation (Gierachse) ein Schwachpunkt an diesem Stick ist. Wenn man danach googelt findet man einiges und es fängt teilweise schon nach einem halben Jahr an unkontrolliert auszuschlagen. Bei mir hat’s länger gedauert, den Stick hatte ich relativ kurz nach erscheinen gekauft, ca. 2017. Aufgefallen ist mir der Fehler letztes Jahr mit erscheinen des MSFS. Es gibt eine Anleitung wie man das beheben kann aber dafür muss man den Stick öffnen.


    Ich hab’s vorgezogen letzte Woche einen neuen zu bestellen. Sollte es nochmal auftreten werde ich mich nach alternativen umsehen was aber vermutlich teurer wird. Das Hotas ist für den Preis ansonsten gut.

  • Aufgefallen ist mir der Fehler letztes Jahr mit erscheinen des MSFS. Es gibt eine Anleitung wie man das beheben kann aber dafür muss man den Stick öffnen.


    Der Fehler ist bei mir auch im letzten Jahr aufgetreten (Januar 2017 gekauft). Ursache ist eine Verschmutzung der Kontakte der Z Achse. Die Behebung war WD40 Kontaktspray in den geöffneten, aber nicht auseinandergenommenen Stick.

    Hat 1A funktioniert.

  • Da ich hauptsächlich in älteren Kisten im MSFS unterwegs bin und ich mangels GPS Gerät mit der Navigation hierfür nicht wirklich zufrieden bin (integrierte VFR Karte funktioniert zum Teil nicht richtig, zuschaltbares GPS Gerät wie im FSX gibts nicht, Flugplan Erstellung ist auch nicht wirklich optimal im MSFS, alternative Nav. wäre wohl nur richtig Oldschool nach Sonne Mond und Sterne bzw. im besten Fall VOR) hab ich mich mal ein bissel schlau gemacht und bin auf das Freeware Programm gestossen.


    Es lässt sich ohne Probleme mit dem FS verbinden, man kann darauf Flugpläne erstellen und in den Sim laden und der Flug wird auf der Karte angezeigt wie auf der VFR Karte in der Sim. Auch andere Flugzeuge werden angezeigt. Ich hab gestern einen Testflug damit gemacht und es hat ohne Probleme funktioniert. Einzige was man braucht ist ein zweiter Monitor bzw. man kann das auch über ein z.b.Tablet nebenher laufen lassen wenn ich es richtig verstanden habe.


    Alex Projects

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!