Minecraft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab mal die free version ausprobiert, aber die scheint ja nur eine abgespeckte form des editors zu sein, wo man einfach seine Welt verändern kann, oder?
      Ich würde dem Herrn gerne das Geld für diese grandiose Idee geben, aber ich nutze weder Paypal, noch habe ich eine Kredtkarte. Schade drum...
    • Tagsüber suche ich Kohle aber ich habe noch kein einziges Vorkommen gefunden obwohl es das ja laut Wiki im überfluss geben soll. :confused:

      Lauf einfach etwas in der Gegend rum, oder geh in eine natürliche Höhle, dort findet man das Zeug auch oft an den Wänden.
      Topping from the bottom.
    • juhu, ich habe eine Natürliche Höhle gefunden, als ich in einen Berg reingegraben habe und dort gabs Kohle. :thumbsup:

      jetzt kann ich mit Fackeln bewährt endlich auch Nachts was anderes machen als auf meinem Holzturm zu hocken. :D^

      Edit: kann mir mal jmd erklären wie man ein Dach baut?
      Gondor! Gondor, between the Mountains and the Sea!
      West Wind blew there; the light upon the Silver Tree
      Fell like bright rain in gardens of the Kings of old.
      O proud walls! White towers! O wingéd crown and throne of gold!
      O Gondor, Gondor! Shall Men behold the Silver Tree,
      Or West Wind blow again between the Mountains and the Sea?

    • So, hab es mir jetzt auch gekauft und das Spiel hat aufjedenfall seinen Reiz. Inzwischen habe ich eine riesige Mine, einen dreistöckige Turm, mit Mauer und arbeite derweil an einem größeren Haus. Danach würd erstmal ein Schienennetz gebastellt.


      @CR7390
      Es sind nur Flachdächer möglich. Dafür baust du einfach einen Block im Innenraum an die Seite eines anderen Blocks, anstatt oben rauf und pflasterst damit alles zu. Lass aber noch Platz für Leitern und Treppen, falls du es mal erweitern willst.
    • ja, bin mittlerweile auch drauf gekommen.

      Ich habe da wohl zu kompliziert gedacht, ich bin davon ausgegangen dass das ja runterfallen muss wenn ich das da seitlich dranklebe. :D
      Man kann aber auch Spitzdächer bauen, baust eben eine Pyramide oben aufs Dach und hölst evtl. danach den Innenraum wieder aus.
      Habe mittlweiele auch schon einen Stattlichen Turm gebaut. Hier mal der Blick von meinem Holzhaus aus:



      Habe auch schon ein sehr verzweigtes Mienensystem errichtet. In meinem bisher tiefsten Schacht bin ich jetzt auf irgendwelches Gestein gestoßen dass ich nicht zerstören kann.
      Außerdem habe ich in einem anderen tiefen Schacht eine Höhle mit Monstern gefunden die mich 3mal gekillt haben bis ich das Loch wieder zu hatte. Seitdem ist dieser Schacht stillgelegt.

      Alles in allem gefällt mir aber mein jetztiges Heim nicht die Insel ist mir zu klein ich denke ich werde mal losziehen und ein schönes Plätzchen zum dauerhaften Niederlassen suchen. ^^
      Gondor! Gondor, between the Mountains and the Sea!
      West Wind blew there; the light upon the Silver Tree
      Fell like bright rain in gardens of the Kings of old.
      O proud walls! White towers! O wingéd crown and throne of gold!
      O Gondor, Gondor! Shall Men behold the Silver Tree,
      Or West Wind blow again between the Mountains and the Sea?

    • Mal ein paar Screens von meinem bisher größten Bauprojekt, der Zitadelle.
      Ist aber noch im Aufbau, wollte noch ein bisschen was dahinter bauen in Richtung Bergfried, einen Lava- oder Feuergraben hinzufügen oder sowas, dann noch ein paar Türme.

      Wenn man vor der ersten Mauer steht (Mit großen Aussichtsturm rechts der auch Zugang ist bisher über die Brücke zur Burg und im untersten Geschoss zu dem Steinbruch unter der Burg):


      Übersicht über die Burg von Vorne:


      Lagerhaus/Brennerei mit Feld:



      Treppe/Tor zum Burghof:



      Neben den ziemlich hohen Mauern, die echt viel Steine gefressen haben, voralldingen da sie drei bzw. zwei Steine dick sind, war es zuallerst verdammt viel Arbeit den Baugrund zu schaffen, vorher wars da recht hügelig mit tiefen Schluchten und ner großen Höhle darunter.

      Ich hab mir desweiteren noch einen Hafen gebaut, eine Minenschacht im Meer (Da hab ich echt viel rausgeholt und riesige Höhlen gefunden), dann noch einen gewaltiges Minensystem wo man stundenlang drin rumlaufen kann. Zuletzt noch meine erste Zuflucht wo ich aber ewig nicht mehr war ^^
      Da hab ich mich einfach stumpf in den Fels eines Berges reingehauen und immer mehr Räume für irgendwas gemacht ^^
    • MrKaese schrieb:

      Beeindruckend ist ja auch, dass du soviel bearbeitetes Gestein in deiner Mauer hast. Wo hast du bloß die ganze Kohle her? :rolleyes:

      Graben :D

      In der Regel findet man in sehr tiefen Gruben mehr Resourcen, ist aber auch gefährlicher auf Grund von Lavaströmen, die plötzlich einbrechen können durch einen zerhackten Block. Da sollte man schon Nahrung dabei haben sonst kann man schnell daran sterben, dass man danach noch brennt.
      Aber Kohle hab ich eigentlich immer wieder mal gefunden, also eher weniger Probleme damit.
      Hab glaube ich 8-10 Öfen die alle um die 25-50 Kohle drin haben. :grübel:
      Also respawn, natuerlich musste ich nochmal komplett neu anfangen (Burg stand auch nich mehr da).


      Bin auch schon häufig gestorben, aber meine Sachen waren immer noch da, wenn ich schnell war die Ausrüstung auch noch, aber immer das was ich schon gebaut hatte.
      Hattest du vll. nicht die Vollversion/Ne alte/oder irgendwie sowas? ^^
    • @Amon: Ich bin beeindruckt. sowas in der Art schwebt mir auch vor. naja erstmal eine große Insel finden die den Ansprüchen gerecht wird. Will mir sowieso erstmal nen Kompass bauen damit ich mich zurechtfinde.

      Mal was anderes, ich habe sehr tief gegraben und bin wohl auf das Ende gestoßen?



      oder was ist das? habe mich noch nicht getraut reinzuspringen.

      Und sag mal, wie machst du das mit den Wassergräben? wenn ich einen Graben aushebe und dann das letzte Stück zum Meer hin einreiße wird nur ein relativ kleiner Teil des Grabens teilweise geflutet das Wasser läuft dann da so schräg runter...
      Gondor! Gondor, between the Mountains and the Sea!
      West Wind blew there; the light upon the Silver Tree
      Fell like bright rain in gardens of the Kings of old.
      O proud walls! White towers! O wingéd crown and throne of gold!
      O Gondor, Gondor! Shall Men behold the Silver Tree,
      Or West Wind blow again between the Mountains and the Sea?

    • naja erstmal eine große Insel finden die den Ansprüchen gerecht wird

      Du kannst doch auch alles auffüllen was im Weg ist?
      Hab ich zumindest gemacht, sonst würde die hälfte des Burghofes 3 Meter tiefer und voll Wasser sein ^^


      Mal was anderes, ich habe sehr tief gegraben und bin wohl auf das Ende gestoßen?

      Jupp :D
      Man sollte aufhören tiefer zu graben, wenn man auf die unzerstörbaren Steine trifft, denn sonst kann man ins Nichts stürzen. (Das blaue ^^)
      Und sag mal, wie machst du das mit den Wassergräben? wenn ich einen Graben aushebe und dann das letzte Stück zum Meer hin einreiße wird nur ein relativ kleiner Teil des Grabens teilweise geflutet das Wasser läuft dann da so schräg runter...

      Das funktioniert leider nicht, da dass Wasser kein "Auffüllverhalten" hat, wenn man es mal so nennen mag.
      Du musst das mit Eimern machen und immer auffüllen. Das praktische ist: Wenn du zwei Felder nebeneinander hast wo das Wasser keine Fließbewegung besitzt, hast du unendlich nachschub dort, denn es füllt sich immer selbst auf.
    • Ach ich bin ein Rindvieh ein blödes. :pinch:

      Da lese ich hier das man da nicht rein springen soll, aber ich konnte es Natürlich nicht lassen.
      Habe all meine Habe in eine Kiste gestopft und dachte kann ja nix passieren. nur die Rüstung hatte ich leider noch an. :wall:

      Naja ich grabe jetzt erstmal Vertikal weiter.
      Gondor! Gondor, between the Mountains and the Sea!
      West Wind blew there; the light upon the Silver Tree
      Fell like bright rain in gardens of the Kings of old.
      O proud walls! White towers! O wingéd crown and throne of gold!
      O Gondor, Gondor! Shall Men behold the Silver Tree,
      Or West Wind blow again between the Mountains and the Sea?

    • Naja ich grabe jetzt erstmal Vertikal weiter.


      Ich findes ganz cool einen breiten Gang (3x3) mit Schienensystem gerade aus immer weiter und weiter vorranzutreiben und immer mal wieder rechts und links Schächte nach unten zu graben.
      Also ungefähr die hälfte des möglichen Weges nach unten, dann ein Zwischenlager und dann Anfangen mit dem Schienensystem.

      Und ich empfehle ausreichend Spitzhacken, Schaufeln, Nahrung, Fackeln und Schilder (!) mitzunehmen.
      Denn man verläuft sich auf langer Sicht so oder so, wenn man keine Schilder dabei hat und damit zB. Nebenschächte kennzeichnet oder mit Warnungen versieht, falls hinter einer Mauer sich Lava befindet.

      Weil ich nicht mehr rausfand musste ich mich mal rausgraben... hab 3 Nächte mit je 2-3 Stunden Spielzeit gebraucht, zum Glück hatte ich genug Material mit.... befand mich natürlich beim rausgraben unter einem riesigen Berg.
      War aber genial als ich endlich wieder Licht sah und dann ganz weit entfernt meinen Aussichtsturm :krone:
    • Amon Amarth 930 schrieb:

      Ich findes ganz cool einen breiten Gang (3x3) mit Schienensystem gerade aus immer weiter und weiter vorranzutreiben und immer mal wieder rechts und links Schächte nach unten zu graben.

      Ich grabe eigentlich immer riesige Hallen, wie im Zwergenstil.
      Woher weiß ich denn, wann eine Mine ausgeschöpft ist? Ich finde in meiner nämlich im Moment keine Kohle und Eisen.