Beiträge von Twilight

    Habe ja bei der Free4All AstraZeneca Lotterie nichts gewonnen aber jetzt eine Mail erhalten, dass ich als Gruppe 3 mich jetzt noch einmal prioritisiert vor der eigentlichen Gruppe 3 melden kann.

    Zitat von Impfzentrum

    Wenn Sie entsprechend der Priorität 3 berechtigt sind, eine Impfung zu erhalten, geben wir Ihnen ab dem 7.5.2021 die Möglichkeit, sich bevorzugt vor anderen Berechtigten der Priorität 3 unter Inanspruchnahme des untenstehenden Berechtigungscode erneut auf der Seite www.corona-impftermin-mv.de für die im Impfzentrum vorhandenen Impfstoffe zu registrieren. Bitte registrieren Sie sich nur, wenn Sie tatsächlich berechtigt sind.

    Spannende Sache das Ganze :mampf:


    Die USA wollen den Patentschutz für Covid-19 Impfstoffe für die Zeit der Krise aufheben. Sie unterstützen seit wenigen Stunden offiziell eine entsprechende Initiative innerhalb der WTO.


    Die Aktien der Hersteller sind daraufhin eingebrochen.

    Nicht verzagen, Merkel fragen!

    Deutschland lehnt die Patentfreigabe nach Antrag der Linkspartei ab, mit der Begründung zum Schutz des intellektuellen Eigentums und das in anderen Ländern eh keine Kapazitäten für die Impfstoffproduktion vorhanden sind.

    U.a. hatte die SPD gegen den Antrag gestimmt, und auch die Union war geschlossen dagegen. Bis auf Witschaftsminister Altmeier.

    Der erklärte heute, er habe wohl die Urnen bei der Stimmabgabe verwechselt und ohnehin lehne er kategorisch alle Anträge der Linkspartei ab.


    Sie könnten wenigstens ehrlich sein und sagen, dass es ihnen hier einfach nur um Geld, sprich Spenden geht und Menschenleben im Rest der Welt nichts wert sind.

    Wäre es nicht besser, erst freiwillige Feuerwehren und Co. durchzuimpfen?

    Feuerwehr ist Prio 3, zumindestens hier.

    Kann mir da aber auch kein Urteil drüber bilden, inwiefern jetzt die Priogruppen angepasst wurden, bzw. warum es auch hier mal wieder föderale Lösungen gibt, anstatt bundeseinheitliche.


    Augenscheinlich sehen einige dann die Aufhebung der Prioritiserung ab vorraussichtlich Juni eher zwiegespalten. Niemand will sich mit den gemeinen Pöbel rumschlagen und monatelang um einen einen Termin prügeln.

    Die Thematik der Priorisierung ist aber sicherlich einer genaueren Beleuchtung dürftig.

    US Senator fährt, während einer Zoom Call Gesetzesdiskusion für härtere Strafen bei unvorsichtigem Fahren, selbst Auto und versucht das Ganze mit einem Hintergrundbild zu kaschieren.

    Immerhin ist er angeschnallt.


    Politician's Zoom Background Can't Hide Fact That He's Actually Driving


    Wer übrigens die Posts von Donald Trump vermisst, nachdem dieser bei Twitter und Facebook gebannt wurde, seine neue social Media "Plattform" ist gestartet.

    Es ist ein Internet Blog ohne Kommentarfunktion.


    From the Desk of Donald J. Trump | Donald J. Trump


    Allein der Trailer aus dem Post vom 4. Mai erfüllt mich mit Patriotismus

    Um in Prioritätsgruppe 3 alleine aufgrund der Beschäftigung im ÖD zu gelangen, muss man - wenn man keine anderen Gesundheitsgefährdungen aufweist - in leitender Position tätig sein. Nur wird dies - siehe Mail - offenbar gar nicht mehr überprüft. Es genügt, den Dienstausweis vorzulegen.


    Jetzt kommen zu den Impfschleichern über Gefälligkeitsatteste auch noch die über Dienstausweise.

    Dann gibt es aber das Problem nicht nur in Bayern.

    Auf der Impfseite von Meck-Pomm ist unter Gruppe 3 auch "[...]Mitglieder von Verfassungsorganen, Verwaltungen und Regierungen[...]", dazu gibt es weiter unten auch noch den Hinweis der sich auf "Menschen in systemrelewanten Postionen" zusammenfassen lässt und Freiraum für Interpretation lässt.

    Wahlhelfer sind übrigens auch enthalten, falls sich jemand dieses Jahr melden wollte :D


    Ist das Impfdrängelei schon, oder nicht einfach nur mal wieder ein fuck up bei der Planung und Bekämpfung der Pandemie?


    Registrierung Corona-Impftermin · Benutzerdefiniertes Portal

    Menschen plappern eh zu viel zu vielen Themen Meinungen nach, weil sie zu jedem Themenbereich mit Informationen bombardiert werden.

    Für Fakten- und Quellenchecks bleibt da bei der Fülle an Bereichen gar keine Zeit und Muße.

    Man hat es irgendwie verlernt anderen mal zuzuhören, oder einfach mal sich einzugestehen, dass man sich zu einen Thema keine differenzierte Meinung bilden kann und deshalb lieber einmal still ist.

    Davon kann sich halt auch keiner ausnehmen, glaube ich.

    Bin mir gerade nicht ganz sicher wo es am Besten reinpasst, aber der Ideologieforscher/Philosoph Slavoj Zizek gab vor ein paar Wochen Bloomberg ein Interview zum Thema Crypto Währungen und Kleinstanlegerdynamiken alá r/wallstreetbets.

    Da der Interviewer wohl nur den ersten Absatz von Zizeks Wikipedia-Artikel gelesen hat, ist das Gespräch schnell entglitten und es wurden mMn die falsche Fragen gestellt vom Interviewer.

    Dafür gibt es eine kleine Rundreise von Zizek zu weltpolitischen Themen wie China, der EU, die Situation in den USA nach der Wahl von Biden, der Corona-Pandemie, Klimawandel und welche Entwicklung der Kapitalismus in Konfrontation mit diesen Herausforderungen möglicherweise machen muss.

    Auch wenn man dem Mann in einigen Belangen nicht unbeding zustimmt sind seine Punkte und Denkansätze oftmals interessant.


    Falls also jemand für eine Dreivertelstunde ein englishsprachiges Interview genießen möchte:
    Slavoj Žižek on GameStop, WallStreetBets, and the Future of Capitalism - Bloomberg

    Was wirklich neues hat man als politisch interessierter Mensch aber nicht erfahren, oder?

    Naja, es ist Satire.

    Wenn Satire schon den Bildungsauftrag übernehmen muss, dann haben wir ganz andere Probleme.

    Ein paar kleinere "Fun Facts", gerade bei den nicht immer ganz leicht zu überblickenden Beziehungsnetzwerken, sind halt immer dabei, die man sonst nur aufschnappt, wenn wirklich den Politikteil aller großen Zeitungen durchwühlt und Journalisten*innen und Politiker*innen in den sozialen Medien folgt, auf der anderen Seite sind manche Fakten auch nur oberflächlich präsentiert.

    Beispiel Armins engster Berater. In der Sendung wird halt eher Armins streng katholischer Hintergrund beleuchtet und das sein Berater im Vergleich dazu als "erzkatholisch" gilt. Dessen Karriere im Vatikan, seine gesellschaftlichen Ansichten und das er de facto den ganzen Tag Armin begleitet, hatte ich vor Monate in einer WDR Reportage gesehen. Erst dieser Kontext macht aus der beiläufigen Erwähnung dieser Person überhaupt den Witz aus, dass sein Berater nochmal härter drauf ist als Armin und dessen katholischen cursus honorum in den Schatten stellt.


    Trotzdem ist es ganz nett mal die ganzen Einzelnews und Schnipsel der vergangenen Monate in einem kompakten Bild vor sich zu haben und das Ganze humoristisch zu verpacken. Natürlich findet da auch eine Kommentierung und somit Bewertung statt, aber die lässt sich auch nicht vermeiden, wenn die humuristische Narrative die ganze Sendung über in eine Richtung geht.

    Investigativen Journalismus kann und sollte man aber nicht erwarten.

    Japp, etwas differenziert muss man das schon sehen.

    Schließlich wurde auch darauf hingewiesen, dass Armins engster Berater ein religiöser Fanatiker ist und das möglicherweise sein Bild vom Frauenrecht etwas antiquiert sein könnte.

    Hans-Georg "Links-Grüne-Marxisten-haben-die-Macht-übernommen-und-mit-der-AfD-kann-man-schon-koalieren" Maaßen wurde erwähnt und als "nicht sauber", sprich braun, beschrieben.

    Friedrich "Ich-als-mittelständischer-Multi-Millionär-mache-Politik-aus-der-Wirtschaft-für-die-Wirtschaft" Merz ist ja auch im Wahlkampfteam der Union gerufen worden und gilt als möglicher Superminister, für den Umweltschutz und Sachen außerhalb der Cis-Hetero-Normativität nicht existieren.

    Das rege, einseitige Engagement der Union in der Wohnungsbau-und Mietenpoltik wurde ebenfalls thematisiert und die dazu geflossenen Zahlungen in diesem und allen anderen Bereichen, haben ja rein gar nichts mit Einflussnahme zu tun, da das ja alles gesetzeskonform ist.

    Und weil es ja gar keine Korruption in der Union gibt, haben wir hier dieses Anti-Korruptionsgesetz dermaßen zerpflückt, dass man schon leicht drauf schielen muss, um zu sehen, dass es fast vollständig wirkungslos ist und sich an der jetzigen Lobbyismus Situation so gut wie nichts ändern wird.


    Gute Sendung, dieser Haufen ist sowas von dermaßen durch...

    Ich kann da leider nicht aus eigener Erfahrung sprechen, aber laut allem was man so hört, soll man es definitiv über die Internetseite der zuständigen KV und nicht telefonisch versuchen. Habe von diversen Leuten gehört, die innerhalb von Minuten ihren Termin hatten.

    Bin Prio 3, die wird hier in M-V noch nicht geimpft.

    Übers Wochenende wurde AstraZeneca ohne Prioritisierung freigegeben im gesamten Bundesland, Montags hatte ich mich dafür registriert und bislang habe ich noch nichts gehört...

    Hat sich hier schonmal jemand damit befasst?

    Kinda.

    Zumindestens habe ich versucht in den letzten Wochen mir unterschiedliche Meinungen zu dem Thema zu geben, wirklich schlauer bin ich daraus nicht geworden.

    Ich komme auch nicht davon weg Parallelen zu Japans wirtschaftlicher Entwicklung zu sehen, da es mich stark an die Monetary Theory als "Kleinstversuch" erinnert, wo es noch eine Koppelung des Geldes an einen realen Wert gab.


    Eine zunächst stark wachsende Wirtschaft, die einen enormen Influx an Geld lieferte.

    Daraus folgten massive Investitionen durch den Staat, um das Wachstum irgendwie am Laufen zu halten in der Hoffnung, dass es am Ende mehr Geld in die Kasse zurückspült wird und dieser Zyklus aufrecht erhalten werden kann.

    Das pro Kopf einkommen der Bevölkerung schoss durch die Decke und spülte weitere Unsummen in den Markt und brachte mehr und mehr Geld im Umlauf.

    Japans Wirtschaftswunder kulminierte in den 80ern in eine bis dato unbekannte Erfolgsgeschichte, wo das Geld quasi auf der Straße lag.

    Erst China konnte später eine noch beeindruckendere Entwicklung hinlegen.

    Fun fact, die ganze japanophile Ästhetik im Cyberpunk Genre, Filme wie Blade Runner, oder auch auch anderen Genres, wie Stirb langsam 1, aus den 80ern spiegelt das Ganze wieder. Man ging davon aus, dass Japan nur wenige Jahre später der dominante finanzielle global player werden würde und auch im Westen seinen Einfluss ausübt.

    Wenige Jahre später kam das Wachstum nicht mehr hinter her und Inflation schleuderte das Land Anfang der 90er in seine schwerste Wirtschaftskrise, von dem es sich bis heute nicht erhohlt hat. Mit immer wieder neuen Konjunkturpaketen wird die Wirtschaft des Landes künstlich am Leben erhalten, um überhaupt eine Stagnation der Produktivität zu erreichen. Ein Wachstum kann man da nicht erwarten und die Schulden wachsen und wachsen und sind schon weit jenseits des BIPs, meine es war irgendwas jenseits der 200%.

    Erst Ende 2019 wurde die dortige Version der Mehrwertsteuer verdoppelt, um die weitere Finanzierung von solchen Konjunkturprogrammen zu sichern.

    Das Ganze wirkt wie das instabilste Kartenhaus, welches man während eines Erdbebens irgendwie am Einsturz hinderen möchte.


    Die MMT geht halt davon aus, dass Wachstum das ganze System irgendwie am Laufen hält und Inflation sich nicht zu einem Problem entwickelt, ein autarker Markt quasi, oder auch ein perpetuum mobile.

    Man darf aber auch nicht aus den Augen verlieren, dass Kapitalismus immer Gewinner und Verlierer erzeugt.

    Capitalist realism erklärt uns zwar, dass der Tausch von Ware gegen Geld auf einer gleichwertigen Ebene erfolgt und alle davon profitieren, aber dem ist nicht so, bzw. es lässt entscheidende Details weg.

    Die Weltwirtschaft produziert schon seit langem weitaus mehr Güter, als es eigentlich Verbraucher gibt. Wir haben bei Gütern eine planned obsolence, um künstlich einen Bedarf zu schaffen, den es normalerweise gar nicht gibt, nur um noch mehr Produktivität und damit Wachstum zu erzeugen.

    Produktion- und Materialkosten werden immer weiter gedrückt mit einer Verlagerung und Ausbau der Produktionsstätten in ärmere Ländern um noch wirtschaftlicher zu sein.

    Aber Ressourcen aller Art sind endlich, Märkte sind endlich und damit ist auch letztendlich Wachstum endlich.

    Was passiert mit diesem System, für den es kein Wachstumsstopp geben darf und kann, wenn wir das Ende der Fahnenstange erreicht haben?

    MMT hat mMn kein Antwort darauf, wenn wir das Ende vom late stage capitalism erreicht haben.

    Auf mich wirkt es wie ein Augen zu durch, mit ganz viel Gottvertrauen und entfesselte noch einmal die Märkte in ihrer absoluten Form für ein letztes Hurrah, wo man sich noch einmal richtig bereichern kann und für den Durchschnittsbürger der Industrienationen fällt nebenbei auch noch ein ordentliches Stück Kuchen ab.

    Wobei ich mich wie gesagt nicht wirklich mit dem Thema beschäftigen und ergo keine qualifizierte Meinung habe.

    Hat die überhaupt wer?

    Das Ganze ist ein derart überempfindliches System was zu einer Größe angeschwollen ist, wo doch niemand mehr wirklich sagen kann, "wenn wir x machen dann reagiert der Markt in 100 von 100 Fällen mit y"

    Je mehr Ökonomen man zuhört, desto mehr unterschiedliche Theorien erhält man. Wirklich sicher scheint da niemand zu sein, bis man es halt ausprobiert und guckt wie das Ganze sich Jahre später entwickelt hat.


    Falls ihr dazu interessante Ressourcen habt, immer her damit.

    Ist nen spannendes Thema aufjedenfall, mit dem man sich durchaus beschäftigen kann, wenn man sonst nichts zu hat :D

    In den USA haben sie nun mit massenhaften Impfverweigerern unter v.a. Republikanern zu tun. Was ist nur los mit diesen Menschen? Das ist nicht konservativ, das ist wirklich gefährlich dämlich.

    Passt vielleicht eher in den USA Thread, aber was willst du erwarten von einem Land, wo Millionen Menschen ausschließlich Fox News konsumieren um sich zu "informieren"?

    Quotenbringer Tucker Carlson erklärt erst letzten Abend seinen Zuschauer*innen wie unamerikanisch und politisch das Maskentragen ist und das man doch jede*n Maskenträger*in freundlich darauf aufmerksam machen sollte.



    Rechte Hetze und das LGBTQ+ Rechte den Niedergang der weißen Rasse bedeuten, sind regelmäßige Punkte in seiner Sendung.

    Vor Gericht erklärte der Sender einmal, dass niemand "Normales" die Sendung ernst nimmt und sie ja gar keine Nachrichtensendung sind, sondern eine Unterhaltungsshow und man entzog sich damit jeglicher Verantwortung.


    Das, was wir Europäer als "konservativ" verstehen, wird in den USA durch die Demokraten vertreten. Die Republikaner stehen nach unserem Verständnis weit rechts davon.

    Wie steht ihr zu möglichen Lockerungen für Geimpfte?

    Erzeugt eine 2 Klassen Gesellschaft und damit Konflikte zwischen diesen beiden.

    Wie soll die Kontrolle stattfinden, ob jemand geimpft ist, oder nicht? Missverständnisse und Konflikte sind da vorprogrammiert.

    Außerdem seit wann sind Geimpfte nicht mehr ansteckend? Es gibt keine wissenschaftliche Basis Geimpfte einen Freifahrtsschein zu geben und den Rest der Bevölkerung zu durchseuchen.


    Die FDP argumentiert mit Grundrechten, wie jetzt auch bei der Klage vor dem BVerfG in Karlsruhe gegen die Notbremse, aber was ist mit dem Grundrecht auf Unversehrtheit eines jeden Bürgers. Gibt es ein Grundrechtsranking von dem ich nicht weiß, indem es unterschiedliche Wertigkeien gibt.

    Friendly reminder, dass diese Partei nicht daran interessiert war, Unternehmen bei der Notbremse in die Verantwortung zu nehmen, obwohl der öffentliche Nahverkehr und Arbeitsplätze Pandemietreiber sind.

    Also das erste was ich los werden möchte, sobald ich geimpft bin, ist diese verdammte Maske!

    Ich werde sie behalten und mal schauen, wie lange man sie weitertragen kann, also die Stoffmasken zumindestens.

    Fühl mich mit denen in der Öffentlichkeit wohler und hab auch nicht meine jährliche Erkältung bekommen.

    Imperator Bob , bei dir steht ein falsches Datum bzgl. "Mitglied seit".

    Bob ist eindeutig ein Zeitreisender der aus der Zukunft kam, um zu verhindern, das Mogges das Forum an eine zwielichtige Persönlichkeit abgiebt.

    Dies hätte fatale Folgen gehabt, steht zumindestens so im beigelegtem Mission Briefing in seinem Zeitreiseknigge.

    Trotz seines ganzen Wissens über zukünftige Ereignisse, Lottozahlen und seines Charismas konnte er Mogges nicht überzeugen, dass Forum weiterhin zu führen.

    Vor die Wahl gestellt sich das Scheitern seiner Mission einzugestehen und zurück in seine Zeit zu kehren, oder weiterhin stur in einem Zeitparadoxon gefangen nach einer Lösung zu suchen, wo jeder Ansatz immer mit dem gleichen Ergebnis endete, tat er das einzig sinnvolle was jeder rationale Mensch tun würde in so einer Situation: in dieser Zeitlinie verbleiben und den Kackjob einfach mal selber machen!


    Anfragen bezüglich den Gerüchten, der Imperator seie aus seiner orginalen Zeitlinie geflohen, um dort einen Alimenteverfahren, sowie Steuerhinterziehung im großen Stil nach einen Lottogewinn, zu entgehen, werden kategorisch abgelehnt.


    PS: Dieser Post entstand unter dem Einfluss von alkoholhaltigen Getränken nach einen anstrengenden Tag. Ich bitte um Entschuldigung, dass ich mich hierfür nicht entschuldigen werde. Danke.

    Generell musste ich heute bei der Impfung letztendlich an all die Menschen denken, die unter der Pandemie leiden müssen. Für die einen kommt es zu spät und sie sind mittlerweile tot, die anderen befinden sich in der Arbeitslosigkeit und wissen nicht was sie mit sich machen sollen und die anderen leiden daran am ständig Zuhause sein in der viel zu kleinen Wohnung.

    Wenn man die Sterbezahlen liest, dann tun die meisten Menschen nur nach "ach, sind ja nur Zahlen" oder "wer weiß ob die auch wirklich AN Corona gestorebn sind". Aber sie sehen nicht mehr den Menschen dahinter und tun das nur ab mit "Ja ist eh schlimm, aber...".

    Kann man gar nicht oft genug sagen.

    Die brutalen Einzelschicksale werden hinter den ganzen Zahlen, Statistiken und Sinnlosdiskusionen einfach ausgeblendet und stattdessen bejubelt man über 50 priviligierte B- und C-Klasse Schauspieler die, angeleitet von einem Pandamieleugner der ersten Stunde, Leerlenker und AfD Argumente stilistisch neu verpackt in schick gemachten Clips wiederholen. Mahlzeit.


    Will ja nicht den Pessimisten spielen, aber:

    Ich hoffe ja, dass das Wetter möglichst bald endlich warm wird und die Zahlen etwas runter gehen bzw. mal stabil bleiben.

    Unwahrscheinlich, dies hat auch in Südafrika nichts gebracht und in Indien sind gerade auch fluffige 40° ohne großartige Luftfeuchtigkeit.

    Dort bricht gerade sowieso alles zusammen. Ausreisende berichten von Zuständen wie in einen Kriegsgebiet. Narkosemittel gehen aus, die Leute werden bei vollen Bewustsein intubiert und beatmet, wenn denn Sauerstoff da ist, der geht nämlich vieler Orts aus. Die Krankenhäuser sind in den Krisenregionen völlig überlastet, Patienten sterben hier buchstäblich im Wartesaal.

    Modis konservative Regierung zensiert bereits Socialmedia, um eine Panik zu vermeiden


    As Covid Outbreak Rages, India Orders Critical Social Media Posts to Be Taken Down - The New York Times


    Die indische Variante ist ähnlich wie die britische hoch ansteckend und auch bereits für Personen ab 30+ gefährlicher als das, was wir bisher hatten.

    Ob diese Variante Immun gegen die Impfmittel sind, wird derzeit noch untersucht nach meinen letzten Wissensstand.

    Die Variante hats wohl auch noch nach GB geschafft, inzwischen hat die Bundesrepublik auch die Reisebeschränkungen dorthin aufgehoben.

    Ob sich die Variante durchsetzt und dann auch bei uns verbreitet, werden wir wohl erst in 2-3 Monaten erfahren.


    Dass in Wien jetzt immerhin auch Risikopatienten geimpft werden, lässt dann doch gutes verhoffen für die Intensivstationen.

    Nicht wenn wir alles aufmachen, sobald die Risikopatienten immunisiert sind.

    Derzeit scheint das ja der Plan der meisten Regierungen zu sein, aber dann ist die Wahrscheinlichkeit vorhanden, dass der ganze Rest der Bevölkerung Aufgrund der Öffnungspolitik sich fast gleichzeitig durchseucht und genug Fallzahlen generiert, der die Intensivstation weiterhin aus- und dann auch überlastet. Am besten dann noch mit der indischen Variante und wir haben das nächste Desaster am Hals.

    Aber ich bin auch nur ein Panikmacher, der sich nicht richtig informiert hat :kaffee:

    John

    Der deutsche Presserat sieht das etwas anders, sonst würden sie die Bild nicht mit mehr und mehr Presserügen überschütten.

    Kann hier auch mit einer Destabilisierung der Demokratie und unserer Gesellschaft argumentieren, indem man dort Tatsachen und Fakten völlig verzerrt, Narrativen strickt und gezielt emotionale Einflussnahme auf die Konsumenten ausübt und das Ganze nur, um mehr Gewinne zu erzielen.


    Während die meisten zu Recht RT ignorieren und der Sender in Deutschland kaum Reichweite hat, erreicht die Bild täglich eine Auflage von 1,2 Millionen Exemplare und ist damit (leider) die größte Tageszeitung in Deutschland.

    Das sind tatsächlich zwei Paar Schuhe, die Bild ist deutlich gefährlicher für die Bundesrepublik, als es RT je sein könnte.

    Euch ist schon aufgefallen, dass Brax "traditionell" in kursiv geschrieben hat, der Beitrag mehrfach dieses Stilmittel nutzt und damit möglicherweise nicht wortwörtlich genommen werden darf?

    Jetzt nur so meine Vermutung.


    John

    Der Informationsgehalt zwischen Bild und RT sind jetzt nicht so großartig anders, die Motivation dahinter ist lediglich eine andere.

    Zwischen pest und Cholera entscheide ich mich zumiondestens nicht gerne.

    Hö? in der Meldung die ich gelesen hatte, forderte er massive Gelder, um die Abholzung des Amazonas zu bekämpfen.

    Ist Erpressung jetzt schon Kooperation?


    Und Bidens Pläne sind reine Blendung, damit kennt er sich ja aus.

    Aber besser als nix.


    Biden Wants to Slash Emissions. Success Would Mean a Very Different America. - The New York Times


    Und das sind mit den heutigen Zahlen. Sein massives Infratstrukturprogramm ist da noch gar nicht in der Rechnung drin.

    Nachtrag:

    Widersprüchliche Nachrichten. Angeblich müssen Millionen Russen ihren „Wehrstatus“ (Wehrdienstfähigkeit) an die Behörden melden. Ein Maßnahme, die für gewöhnlich eine Vorstufe zu einer Generalmobilmachung vor großen militärischen Konflikten darstellt.


    Wie im Kalten Krieg! - Russen müssen Wehrstatus melden - International - Bild.de

    Die Nachricht ist a) 2 Tage alt und b) ist Bild die einzige "Zeitung" die davon berichtet und c) können wir uns darauf einigen hier keine Springerpresse zu posten zumind. nicht ohne begleitende Artikel?

    Alleine der heutige Tag hat mal wieder gezeigt, dass man in der Welt und Bild keinerlei Interesse an journalistischer Integrität und objektiver Berichterstattung hat. Diesen wertlosen Dreck muss man nicht auch Klicks geben.

    Ist dafür nicht der "Gefällt mir" Button, wenn man inhaltlich nicht in allen Belangen zustimmt?

    Und der Kaffee Smiley hat zumindestens bei mir eher eine negative Bedeutung und ein abwertendes "Aha, interessant. Bitte erzähle mir mehr davon."


    Mein Gegenvorschlag wäre so etwas in der Art, nur nicht ganz so sehr auf Crack :pffft:


    png-transparent-graduation-ceremony-emoticon-smiley-emoji-graduate-university-smiley-miscellaneous-thumb-signal-sticker-thumbnail.png