Beiträge von Tyrael

    ist es eigentlich möglich auch eine Risen total war mod zu machen ? ich bin auch ein großer fan dieses ablegers von piraha byte's


    Möglich ja, aber ich denke mal, dass sich das Modden für Medieval 2 erledigt hat. Wir von GTW haben das Thema wohl schon lange hinter uns gelassen.
    Außerdem ist die Risen-Reihe alles andere als beliebt. Eine "große" Fanbase wie Gothic würde das Spiel gar nicht erreichen, ich habe beispielsweise schon während Kapitel 2 von Risen1 das Interesse verloren. Von den anderen Teilen will ich gar nicht erst anfangen.



    ich meine sowas wie die minental kampange könnte man mit der insel aus risen 1 machen mit denn fraktionen : Söldner , Inquisition und Hafenstadt


    und das hauptspiel währe dann alles bekannte aus 1,2 & 3 :pc:


    Wie gesagt: Möglich, aber das wird wohl niemand tun.
    Nicht zu vergessen, dass man die Erlaubnis von Deep Silver dafür bräuchte. Wer weiß, ob sie das überhaupt freigeben.


    :off topic: mal ne andere frage ich weiß das gehöhrt hier nicht rein vorallem auch weil es um gothic das spiel selbst geht aber diese frage nervt mich seit ein paar stunden also : im intro von gothic 1 werden frauen durch die barriere geschickt aber von der anderen seite kommt man ja nicht durch die barriere also funktoniert die barriere nur in eine richtung??? :I :help: ,


    Ja, eine Seite ist durchlässig, die andere nicht. Wäre sonst ein ziemlich nutzloses Gefängnis. :D


    und zur mod :D ich weiß das das für total war nicht typisch ist aber ist es möglich dateien so zu verändern das es kein "ziel" giebt also das ich machen kann was ich will ohne "nehme X Y bis runde X Y ein"? das ist nähmlich wirklich ein "Problem" für mich XD ich hasse zeitdruck


    Zeitprobleme hatte ich ehrlich gesagt noch nie. :p
    Aber wenn ich mich richtig erinnere, kann man in der "descr_strat"-Datei im GTW-Ordner die end_date-Zeile ändern, indem du dort einfach eine höhere Zahl eingibst.

    Habt Ihr keine Wünsche? Kein Interesse den Themenbereich dieses Forums auszuweiten? Reicht euch das bisherige? Oder ist es euch einfach nur egal und Ihr seit an einer Weiterentwicklung des Forum nicht weiter interessiert? Nur mal so gefragt, in der Hoffnung auch Antworten zu bekommen.


    Als "Außenstehender" (nicht interne Posts habe ich ja weniger als in eine Hand passen) rate ich dem Forum hier eher das Gegenteil: Gesund schrumpfen.
    Ich habe hier zig Unterforen gesehen, wo seit vielen Monaten/Jahren kein Post gesetzt wurde oder vielleicht ein Beitrag pro halbes Jahr gesetzt wird. Titel wie Attila haben kein allgemeines Hilfeforum, sondern viele Unterforen mit dementsprechend wenig Aktivität, was ja auch nicht der Sinn des Ganzes ist. Als Neuling schreckt sowas wohl eher ab, wenn man veraltete Threads und wenig Aktivität sieht, gleichzeitig aber von Foren erschlagen wird.


    Daher mein Vorschlag: Unterforen zusammenführen, bei völliger Inaktivität ganz wegstreichen und um Gottes Willen nicht noch mehr Unterforen einbauen.

    Da habe ich ehrlich gesagt kaum Motivation für.


    Gewaltige Reiche zu erobern heißt doch im Endeffekt, dass man nach einem Krieg vor dem Bildschirm sitzt und wartet, dass man genug Administrative Punkte hat, um Kernprovinzen zu erstellen. Und das wiederholt sich dann, wenn man wieder neues Gebiet erobert. Wenn man dann auch noch einen Herrscher im 0-3er-Bereich hat, kann man das ja sowieso vergessen. (Sagen wir 8 Punkte pro Monat/96 pro Jahr, da eine Verschlingt eine 160er-Provinz schon die Punkte von 2 Jahren.)


    Und als Nicht-Europäische Fraktion zu spielen, ist mir wirklich zu langsam. Es ist dasselbe wie in Europa. nur Zeitverzögert. Ich bin kein ungeduldiger Spieler, aber da fehlt mir wirklich die Spannung.

    Ein kleines Fatiz nach 100 Stunden:


    Ein sehr gutes Spiel, was mir über die 100 Stunden wirklich Spaß gemacht hat (nach ein paar Stunden habe ich allerdings Youtube-Videos im Hintergrund laufen gehabt, da der Soundtrack sich leider extrem schnell wiederholt).
    Nach meinem vermurksten Spanien-Versuch (siehe oben) habe ich als der Deutsche Orden gespielt. 1821 gehörte mir als Preussen 100% Osteuropas sowie die ehemaligen Oströmischen Gebiete mitsamt protestanitischem Mekka. Wenn der Deutsche Orden die Anfangsphase (Polen&Friends) übersteht, kann man als Preussen/Deutschland selbst die unfair starken Franzosen in den Staub treten. In zahlreichen Kriegen gegen die Franzosen haben sie jeweils immer den Kürzeren gezogen.


    Jetzt habe ich aber das Gefühl, dass ich schon alles gesehen habe, wenn ich ein neues Spiel starte. Ich will jetzt keinen Roman schreiben, deswegen lasse ich mal die Erklärung weg, warum ich es so empfinde. Jedenfalls spielen dabei Frankreich, und die Technologie-Geschwindigkeit des Westens eine Rolle, der mir den Spaß als Nicht-Westliche Fraktion raubt.


    In Civ 5 habe ich inzwischen gute 350-400 Stunden reingesteckt, bis mir das Spiel zum Hals raushing. In Echtzeit-Strategie wie Wc3 und AoE waren es früher sicher auch mehrere hundert Stunden. Europa reiht sich also als sehr gutes Spiel in meine Abgehakt-Liste ein, das aber nicht an die anderen Größen bei mir herankommt.

    Danke für die Tipps - das mit der Kavallerie in den Bergen wusste ich beispielsweise nicht. Sowas hat das Tutorial freundlicherweise übersprungen.


    Frankreich und ich waren lange Zeit auf dem selben Militär-Niveau, aber durch einen sabbernden 0/0/0-König hat sich Thema allerdings erledigt. Hänge nun 3 Stufen zurück - muss nun entweder Qualität verbessern oder das Militär.
    Ich versuche soviel wie möglich umzusetzen, aber einiges ist leider nicht mehr möglich (Frankreich hat über 100 Beziehungspunkte beim Vatikan, etc).
    Notfalls warte ich dann auf den Patch.

    Habe diese Frage in einem anderem Forum bereits gestellt (ohne Antwort), aber dann fiel mir ein, dass hier ja die Experten sitzen.


    Ich habe mir Europa 4 im Steam Summer Sale mitsamt den beiden Pseudo-Addons geholt. Spiele inzwischen Europa 4 seit über 30 Spielstunden, stecke nun allerdings in einer Sackgasse: Frankreich ist schlichtweg unbesiegbar.


    Eben eine Zusammenfassung der Lage:
    Mir gehört Spanien und die kleine Stadt direkt unter Gibraltar, deren Name mir leider entfallen ist.
    Südamerika gehört mir zu 80% (Aufgeteilt in 4 Kolonialfraktionen). In Nordamerika gehört mir die gesamte untere Hälfte mit Ausnahme Floridas.
    Einer französischen Kolonialfraktion gehören das ehemalige Inkareich sowie Florida.
    Frankreich hat das heutige Kernland komplett unter seiner Kontrolle sowie unzählige Inseln quer über dem Globus.


    Ich bin im Jahr 1700 und seit Anfang an dominiert Frankreich Europa. Inzwischen ragen französische Gebiete wie Tentakel ins HRR rein, viele kleine Staaten wie Venedig fressen ihr aus der Hand.
    Seit guten 200 Jahren befindet sich Frankreich mit nur kurzen Verschnaufpausen im permanenten Krieg mit den anderen europäischen Staaten, dennoch haben die Franzosen noch keinen einzigen Krieg verloren. So befanden sie sich vor kurzem im Krieg gegen Ungarn und Polen (Großmacht), der einige Jahre dauerte. Dennoch konnten die Franzosen ohne Probleme einen 100er-Stack (!) gegen mich schicken, als ich einer Kolonie Frankreichs den Krieg erklärte, um meine eigene Kolonie zu verteidigen. Ich konnte den Stack zwar besiegen (was mich so ziemlich alles gekostet hat, was ich hatte), kurz danach kam aber ein 70er vorbei, der mir den Rest gegeben hat.
    Neben einer anscheinend unendlichen Menge an Klonen (anders kann ich mir nicht erklären, die Frankreich in Amerika, in Polen, gegen mich und gegen Eingeborene Krieg führen kann), hat Frankreich auch sicherlich einen Kometen aus Diamant in Paris, um all die Söldner zu bezahlen.
    Nicht zu vergessen, dass Frankreich neben einer unbesiegbaren Klonarmee auch eine Flotte hat, die meinen Handel in Fetzen reisst.


    Da aus irgendeinem Grund meine Kolonien nicht zusammenarbeiten, kann sich das franz. Peru auch Stück für Stück Südamerika unter den Nagel reißen. Greife ich ein, werde ich zerfetzt vom Mutterland.


    Durch die französischen Ideen gewinnen sie jede Schlacht. Ich kann nur unter folgenden Bedingungen gewinnen:
    - Frankreich greift an (über einen Fluss)
    - Ich habe eine gewaltige Überzahl
    - Exakt dieselbe Anzahl an Soldaten steht im Feld nebenan und frischt die Moral auf.


    Im Endeffekt brauche ich gegen einen 100er-Stack Franzosen einen eigenen 100er-Stack in der Defensive, der durch einen weiteren 50er aufgefrischt wird. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass ich gewinne, ziehe ich daraus keinen Nutzen. Verfolgen ist nicht möglich, da die franz. Armee schneller ist. Und selbst wenn ich verfolge... im französischen Kernland warten wieder Soldaten. Nicht zu vergessen, dass ich bis dahin längst pleite bin, da ich zuviele Soldaten habe und mein Handel im Eimer ist.


    Lucky Nations ist übrigens deaktiviert.



    Hat jemand einen Rat, was ich da noch tun kann? Eine Koalition funktioniert nicht. Niemand will gegen Frankreich kämpfen - und wenn sie es tun, schickt Frankreich eine Klonarmee hin, die ausnahmslos jede Schlacht gewinnt.
    In der jetztigen Form werde ich früher oder später Amerika verlieren - oder Frankreich greift mich vorher selbst an.

    I doubt that 1.1 will be out soon. The part of the team who takes care of the ideas and bugfixes is highly understaffed, the greater part of the team left or is on a longer break. 1.1 might come in the future, but without some of our planed features.

    ...


    Gegen die Gebäude der Abenteurer können wir nichts machen, da steht uns die Engine im Wege. Genauso ist es bei der KI. Ab und zu rafft sie, wozu Schiffe da sind, meistens aber nicht. Da sind uns die Hände gebunden.
    Ohne Logs können wir bei den Schlachten nichts tun. So ein Fehler ist uns bis jetzt auch nicht zu Ohren gekommen.
    Die Südorks erhalten in 1.1 einige Veränderungen, darunter auch den Diplomaten. Auch sind wir dabei solche Texte wie "DO NOT TRANSLATE" zu entfernen.
    Bei dem Abenteurer kann ich dir nicht helfen, da ich von den Skripts keine Ahnung habe.



    Die Frage von Funki wurde ja schon vom Suchenenden beantwortet. So ein Fehler ist mir allerdings noch nie passiert.

    Schön, dass dir die Mod so gut gefällt. Da hat sich die Arbeit bei solchen Kommentaren wirklich gelohnt. :)
    Ur-Shak ist so ein Fall wie Gomez. Man hat in G1 die Möglichkeit Gomez im 5. Kapitel zu töten - egal ob man es tut oder nicht, in G2 ist er tot.
    Genauso mit Ur-Shak. Der Held kann Ur-Shak im 4. Kapitel im Streit um Hosh-Pak töten, muss es aber nicht. Dass er nicht mehr auftaucht liegt also daran, dass man ihn für tot erklärt hat. :(


    Bei der Sache mit den Südorks kann ich dir leider nicht helfen, da muss schon Skriptgott Amon dran. :D

    That depends on the difficulty, i guess - i play very hard/very hard. The southern orcs captured the whole island of khorinis and the nomads are close to extinction. Myrtana only controls Vengard and Ardea.
    But a few changes of the units are already in progress for version 1.1



    I like your map changes but not the idea of more settlements - we have enough settlements in every corner of the world.