Umweltschutz - Erderwärmung - Klimakiller

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der innere Erdaufbau wie wir ihn alle kennen ist lediglich eine Theorie. Er wurde bisher nie bewiesen. Genauso wurde der Zusammenhang zwischen dem CO2 Ausstoß und den Klimaveränderungen nie BEWIESEN!

      Die dort aufgeführten "Fakten" bilden eine Theorie nach der, der CO2 Ausstoß unmittelbar mit der Klimaveränderung zusammenhängt. Bewiesen wurde dies allerdings noch nicht. Bewiesen werden konnten hingegen außerterrestrische Phänomene die deutlichen Einfluss haben. Wie z.B. das die Sonne so aktiv wie nie strahlt und somit automatisch mehr Wärme entsteht die sie abstrahlt.

      Ich kann ehrlich gesagt garnicht so genau sagen wie viel ich im Monat für Umweltschutz zahle. Überdies setze ich mich auch für Umweltschutzprojekte ein. (verständlicher weise nur vor Ort, da ich auf Grund von akutem Geldmangel nicht so weit fahren kann ;) )
    • Bitte eine Quelle für den extraterrestrischen Einfluß ( oder gar Ursache ), am besten fundiert und von namhaften Wissenschaftlern.

      Ich kann ehrlich gesagt garnicht so genau sagen wie viel ich im Monat für Umweltschutz zahle.

      Na dann kannst Du dich aber auch nicht beschweren. Anscheinend kennst Du die Abgaben von Herrn Ackermann besser als Deine eigenen.....
      Vokale sind schwul!
    • PM ist ja wohl nicht Dein Ernst, oder? Ich poste ja auch keine Links zum nächsten Yps-Heft, oder?


      So ist eine kurzfristige Abnahme des Ozongehalts in unseren Breiten vor allem dann ein Problem, wenn wolkenloser Himmel und Sonnenschein die Menschen nach draußen locken. »Ende März fiel das Miniozonloch mit schönem Wetter und einem Wochenende zusammen«, sagt Matthes. Da holten sich viele bleiche Städter den ersten Sonnenbrand. Mit einem globalen Ozonschwund habe so etwas nichts zu tun, meint Matthes. »Das sind Einzelereignisse, aber sie hinterlassen einen sehr starken Eindruck.«

      Der Treibhauseffekt könnte dieses Problem verschärfen. Wird es wärmer, zieht es die Menschen stärker nach draußen.In Deutschland ist die Jahresmitteltemperatur seit 1900 um 0,6 Grad gestiegen, bis zum Jahr 2100 könnte sie nach Einschätzung von Klimaforschern um weitere 2,8 Grad zulegen. Das lässt auch heiße Sommer und intensive Hitzeperioden erwarten. Das jedenfalls zeigen Modellrechnungen für die Berliner Region: Gab es bisher alle zehn Jahre in Berlin einen sehr heißen Sommer, so werde dort in den 2050er Jahren jeder zweite oder gar jeder Sommer sehr heiß. Auch wenn das vielleicht zu hoch gerechnet ist – bislang sieht alles danach aus, als müssten wir uns auf einen stetigen Anstieg der Temperaturen einstellen.


      In diesem Artikel der Zeit wird eigentlich nur über eine stärkere Sonnenaktivität in Zusammenhang mit UV-Strahlung und dem Ozonloch geredet, und oben kannst Du selber sehen, daß in besagtem Artikel selber von einem Treibhauseffekt gesprochen wird, und sich die Daten recht gut mit meinen Links decken. Hättest Du die physikalischen Begebenheiten mal kurz nachgerechnet ;) , hättest Du bemerkt, daß das Ozon und das zugehörige Loch nicht viel mit dem Treibhauseffekt gemein hat.

      Hier noch mal:

      Der anthropogene Treibhauseffekt ist nicht zu verwechseln mit der ebenfalls vom Menschen verursachten Schädigung der stratosphärischen Ozonschicht, die zum so genannten Ozonloch führt.

      Und dieser Satz

      »Danach aber steigt die Temperatur stärker, als man es von der Sonnenaktivität her erwarten würde«, sagt Solanki. Weniger als 30 Prozent der weltweiten Erwärmung seitdem seien solaren Ursprungs. Keine Höllen-Sonne also.



      aus Deinem verlinkten Artikel sagt genau das, was ich geschrieben habe und widerspricht Deiner "Theorie".

      Im Moment weiß ich nur, daß Ihr beide genau so viel oder wenig macht, wie Ihr mir erzählt, kenne Euch beide nicht, aber Du ihn anscheinend schon. ;) Den Ackermann natürlich.
      Vokale sind schwul!
    • Der Unbeliebte schrieb:

      Die PM bezog sich aber auf das Gleiche.
      Die spätere Auslegung ist natürlich immer was anderes. Fakt ist, die Sonne ist so aktiv wie nie und strahlt deswegen mehr Energie( Licht/Wärme) ab.

      Wenn die PM sich auf das gleiche bezieht, wird`s ja auch nicht richtig. Außerdem hätte ich gerne wissenschaftliche Belege und keine Triviallinks.

      Es wir doch in Deinem eigenen Link darauf hingewiesen, daß noch nicht einmal 30% auf die Aktivität der Sonne zurückzuführen sind und man noch nicht einmal beim Skifahren Angst haben sollte. Wie kann dann dies einen Einfluß auf das Weltklima haben, wenn ich nach deren Aussage gerade mal den Faktor 1 bei der Sonnencreme ändern muß? Jetzt winde Dich hier nicht ob der grausamen Wirklichkeit, es besteht kein Zweifel an der Richtigkeit. Außerdem halte ich Forscher von renommierten Insituten wie dem Max-Planck-Institut für Meterologie für glaubwürdiger als Redakteure von der PM.
      Vokale sind schwul!
    • Was heißt "politisch korrekt"? Meinst Du denn, das ist eine Verschwörung der Regierung, um Dich abzuzocken? Ich kann Dir zig Links posten zu Instituten, die unahängig sind, wenn es das ist, was Dich stört.

      Geh doch mal bitte auf meine Beweise ein, hattest ja jetzt Zeit, Dir alles durchzulesen. Im Gegensatz zu Dir habe ich auf Deinen Link aus der "Zeit" geantwortet, den mit der PM hab ich mir mal gespart. Komm, geb`s doch einfach zu, daß ich recht habe.
      Vokale sind schwul!
    • Du solltest eigentlich besser wissen, dass es so etwas wie, unabhängig, neutral, objektiv nicht gibt. Schon garnicht in der Wissenschaft. Ob du Recht hast kann ich nicht sagen. Ich habe ja auch nie behauptet, dass du kein Recht hast. Ich habe lediglich gesagt, dass es noch keinen Beweis für den Zusammenhang von CO2 und der Erderwärmung gibt.
    • Und ich habe Dir den Beweis geliefert, und zwar mathematisch, physikalisch und chemisch fundiert. Wenn jetzt das Bundesministerium für Mathematik behauptet, daß 1+1=2 ist, dann kann man von einer staatlich gelenkten Beinflussung mathematisch nicht begabter Mitbürger sprechen, wenn das noch mit einer Steuer gepaart wird. Wenn dies aber 5.000 Institute weltweit auch behaupten, die mit Deinem Auto, das in Stendal zugelassen ist, erst mal gar nix zu tun haben und mit dem Du zur Arbeit fährst, noch den großen Profit machen wollen, dann erklär Du mir bitte, warum. Es ging Dir doch um`s Auto?

      Ich habe ja auch nie behauptet, dass du kein Recht hast.

      Doch hast Du. Ich habe behauptet, es ist bewiesen und Du dagegen "Nein", insofern hast Du mir widersprochen und mir Unrecht gegeben.
      Vokale sind schwul!
    • Letzteres bezog sich auf den Inhalt.
      Das es nicht bewiesen ist, ist ein Fakt. Desseiden du kannst mir seriös zeigen wo.
      Ich kann dir verständlicher Weise nicht zeigen, dass es nicht bewiesen wurde, weil es ja eben gerade nicht bewiesen wurde.
    • Und ich habe es Dir bewiesen, noch einmal: mathematisch, physikalisch und chemisch. Ohne diese absurden Gesetzmäßigkeiten fahrt Dein Auto gar nicht, welches man Dir ja wegnehmen oder horrend besteuern möchte.

      Das es nicht bewiesen ist, ist ein Fakt. Desseiden du kannst mir seriös zeigen wo.

      Siehe oben, hab leider keinen seriösen PM-Link, sorry. Lies es Dir doch bitte einfach durch. Ich beharre ja nicht auf den 2. Link, der ist stellenweise schon heftig, aber wenigstens den ersten. Es steht alles da drin, fundiert und schön ausformuliert. Gibt`s in der Altmark keine Naturgesetze?
      Vokale sind schwul!
    • Hängst Du dich jetzt an dem fehlenden "t" auf oder verstehe ich Dich mal wieder nicht? Den Zusammenhang raffe ich mit oder ohne "t" nicht, sorry.

      Ich kann von Dir nicht erwarten, daß Du die vielleicht doch etwas komplexeren Zusammenhänge zwischen Sonneneinstrahlung, CO2-Partialdrücken, Absorptionen von Energie durch zwei - oder dreiwertige Atombindungen und deren Redoxpotentialen durchschauen kannst, dennoch kann ich erwarten, daß Du dich bitte anderweitig informierst, wenn wir hier weiter diskutieren wollen.
      Vokale sind schwul!
    • 1. Der Energieerhaltungssatz beschreibt ein geschlossenes System, das wir ja nicht haben, da wir ja einen Einfluß der Sonne auf die Temperatur hier auf der Erde haben ( hast Du oben beschrieben ), also offen. Wie der funktioniert, sei mal ehrlich, Du hast keine Ahnung.

      2. Hat das jetzt mal gar nix mit dem Thema zu tun, zumindest nicht mit dem, welches Du tunlichst zu vermeiden suchst, da Dir das Wissen fehlt, was ja auch ok ist, bist ja nicht "vom Fach".

      3. Schreib doch mal ein wenig mehr als Einzeiler. Ich tipp mir hier einen ab, poste einen Link nach dem anderen und Du schmeißt mir immer irgendwelche Brocken hin.

      Laß Dich nicht auf Diskussionen über Naturwissenschaften mit mir ein, da kannst Du nicht gewinnen. Ist jetzt nicht böse gemeint, aber als Naturwissenschaftler fängt man irgendwann an, na ja, ich sag´s mal so, resolut zu agieren. ;) Es gibt nun mal Gesetzmäßigkeiten, meinetwegen auch Theorien ( bewiesen ist bei Weitem noch nicht alles ), an denen kann man nicht rütteln, und wenn jemand rüttelt, dann nicht Du.

      Wenn Dich das Thema wirklich interessiert, lies Dich ein, es gibt Literatur zuhauf und keine Panik: es nimmt Dir keiner das Auto weg.
      Vokale sind schwul!
    • Der Unbeliebte schrieb:

      Der innere Erdaufbau wie wir ihn alle kennen ist lediglich eine Theorie. Er wurde bisher nie bewiesen. Genauso wurde der Zusammenhang zwischen dem CO2 Ausstoß und den Klimaveränderungen nie BEWIESEN!
      Du hast das erfahrungswissenschaftliche Grundprinzip nicht verstanden. Allen wissenschaftlichen Theorien, in denen empirische Belege eine Rolle spielen, können niemals endgültig wahr oder andgültig bewiesen sein; alles beruht auf Vorläufigkeit. Allerdings gibt es Theorien, die sich mit der Zeit durchsetzen und in ihren Weg in den Standardkanon der Wissenschaft finden. Das liegt dann daran, dass immer wieder Versuche, diese zu widerlegen, gescheitert sind.

      Deine ultrarelativistische Haltung ist in wissenschaftlichen Diskussionen einfach fehl am Platz...
    • Da kann ich manch einem meiner Vorredner nur zustimmen, Theorien und, oder Beweise hin oder her, die Klimaveränderung (erwärmung) ist ein Faktum, wie ich bereits meinte. Immerzu spricht man von Übertreibung bzw. "Panikmache", aber so leicht darf man diese Geschichte nicht nehmen, ich kann schließlich nicht darauf warten, dass mir jemand "hieb und stichfeste" Beweise auf den Tisch knallt, denn wenn wir alle die Hände in den Schoß legen und nicht kürzer treten, werden wir eines Tages dastehen mit dem Wasser bis zur Brust und nicht mehr nach Beweisen fragen.
      Dort wo man zu dumm und zu borniert ist euch zuzuhören - Haltet euch nicht auf, geht weiter.

      (Klaus Kinski) Jesus Christus Erlöser