Fußball

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin,

      ich weiß auch nicht so recht warum ich mich freuen sollte.
      Obwohl ich einen Steinwurf - ok es ist ein sehr weiter Steinwurf. Es sind schon ein paar Stationen mit der S-Bahn - von einem Austragungsort wohne, frag ich mich was das Event mir bringen soll.

      Ich dürfte dann 300 Ocken löhnen, um mir ein Spiel in "meinem" Stadion von Montenegro gegen Vatikanstadt direkt unter der Stadiondecke anschauen zu können. Die Tickets für die interessanten Spiele sind unbezahlbar und gehen direkt an Sponsoren und DAX-Vorstände.
      Dafür habe ich eine volle Stadt und andere Unliebsamkeiten.

      Nee, da gucke ich auch lieber Kreisliga.

      Farvel - Like
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Likedeeler schrieb:

      Nee, da gucke ich auch lieber Kreisliga.
      Jou, da gibts dann ne Bratwurst und Bierchen und dazu ehrlichen Fussball. Muß man aber dann aufpassen...nicht das man einen Bierdeckelvertrag unterschreibt und dann zum Training der alten Herren antanzen darf. :D In der Kreisklasse wird auch recht gut getreten und geschimpft.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Bei ntv gibt es heute eine Zeitreise ins Jahr 2001. Thema das Artikels ist die Kokain-Affäre um den damaligen deutschen Toptrainer Daum. Man kann sich das kaum noch vorstellen, aber das Thema war so gesellschaftsrelevant, dass bei mir sogar der normale Schulunterricht an diesem Tag ausfiel.

      Der Artikel zeigt nochmal die Verläufe der Affäre auf und stellt immer noch unbeantwortete Fragen in den Raum. Im Nachhinein betrachtet, mit dem heutigen Wissen, finde ich es auch interessant, dass sich Uli Hoeness zu dieser Zeit bereits in der Hochphase seiner Zockersucht befunden hat.

      Die ganze Sache ist also ein gutes Beispiel für einen absurden Fall menschlicher Moral und Realitätsverlust.

      n-tv.de/sport/fussball/Das-abs…Daum-article20656441.html

      Edit Freitag, 19. Oktober 2018
      In einer spontanen Pressekonferenz des FC Bayern greift die Clubführung in Person von KHR und Uli Hoeness die deutsche Presse scharf an. Es gäbe keine Würde und keinen Anstand mehr. Das wolle man sich in Zukunft nicht mehr bieten lassen und dagegen rigeros vorgehen, so die Drohung.

      Bleibt abzuwarten, wie die Presse auf diese Drohungen reagieren wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gaius Bonus ()

    • Likedeeler schrieb:

      Mia san Muahaha schrieb:

      Es gäbe keine Würde und keinen Anstand mehr
      sagen der vorbestrafte Schmuggler und der vorbestrafte und zur Haft verurteilte Steuerhinterzieher :rofl:

      War auch mein erster Gedanke! :D
      Diese beiden Pseudo-Moralapostel......läuft's halt einmal schlecht für die Bazis aus München manövriert man sich gerne in die Opferrolle und sucht sich einen Nebe bm kriegsschauplatz, um von den sportlichen Problemen abzulenken.
    • Was halt sehr bedenklich ist:
      Es wird Würde und Anstand gefordert, so weit in Ordnung. Keine 15 Minuten später fällt dann folgender Satz, Zitat Hoeness über den Spieler Juan Bernat:

      Hoeness schrieb:

      "Als wir in Sevilla gespielt haben, war er alleine dafür verantwortlich, dass wir fast ausgeschieden waren. Und an dem Tag ist entschieden worden, dass wir ihn abgeben. Weil er uns fast die ganze Champions League gekostet hat." Er habe damals "einen Scheißdreck" gespielt."
      Es ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, wie man als Profi so einen Stilfehler in einer Pressekonferenz machen kann.

      Die ersten Pressekommentare zum Thema sind vernichtend.


      Edit 23.10.2018
      Trainerwechsel in der zweiten Liga: Der HSV beurlaubt Trainer Titz und nimmt ab sofort Hannes Wolf unter Vertrag. Titz war erst im März auf den Posten des Cheftrainers befördert worden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gaius Bonus ()

    • Gaius Bonus schrieb:

      Was halt sehr bedenklich ist:
      Es wird Würde und Anstand gefordert, so weit in Ordnung. Keine 15 Minuten später fällt dann folgender Satz, Zitat Hoeness über den Spieler Juan Bernat:

      Hoeness schrieb:

      "Als wir in Sevilla gespielt haben, war er alleine dafür verantwortlich, dass wir fast ausgeschieden waren. Und an dem Tag ist entschieden worden, dass wir ihn abgeben. Weil er uns fast die ganze Champions League gekostet hat." Er habe damals "einen Scheißdreck" gespielt."
      Es ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, wie man als Profi so einen Stilfehler in einer Pressekonferenz machen kann.
      Die ersten Pressekommentare zum Thema sind vernichtend.


      Edit 23.10.2018
      Trainerwechsel in der zweiten Liga: Der HSV beurlaubt Trainer Titz und nimmt ab sofort Hannes Wolf unter Vertrag. Titz war erst im März auf den Posten des Cheftrainers befördert worden.
      HSV: 2 Punkte hinter dem Tabellenersten entlässt man den Trainer? So richtig verstehe ich das nicht.

      Bayern München: Und die Bayern haben da am Freitag ein tolles, geplantes, Ablenkungsmanöver fabriziert - Alles und jeder redet über die Bayernbosse und die Konferenz und keiner mehr über die Krise der Mannschaft.
    • MistyBronco schrieb:

      HSV: 2 Punkte hinter dem Tabellenersten entlässt man den Trainer? So richtig verstehe ich das nicht.
      Wahrscheinlich greift mal wieder die Panik um sich.

      Es sind doch die Spieler, die beim HSV immer wieder in ihre alten Muster zurück fallen. Egal, wer Trainer gewesen ist. Man hätte sich von Holtby, Lasogga,Hunt und Konsorten trennen müssen, auch wenn man damit erstmal ohne Erfahrung dargestanden hätte. 20 Trainer in den letzten 10 Jahren können nicht alles falsch gemacht haben, das ist unmöglich.
    • Bin mir nicht sicher ob "Spitzenspiel" die richtige und angemessene Bezeichnung heute war. Zäh wie Kaugummi, wenigstens etwas spannend und (leider) mit dem glücklicheren Ende für den HSV. Die Hamburger hatten zwar mehr Chancen - allerdings die Kölner die besseren...da kratzt der die Pille noch von der Linie. Ich hatte meine müden Knochen schon zum Luftsprung angespannt. :wall:
      Am Ende macht Lasogga in der 87. Minute das 1:0 und der Effzeh erzielt seit 18 Spielen mal wieder kein Tor.

      Die Saison ging so gut los. Aber trifft Terodde mal nicht...läufts nicht. Sind jetzt schon ein paar Spiele die vermurkst wurden.

      Auf eine Einladung des Seichtwasserpiraten auf Stadionbesuch mit Bier und Fischbrötchen hat man auch vergebens gewartet. ^^ Und das an einem Spieltag an einem eh familienunfreundlichen Montag. :thumbup:

      Nichtsdestotrotz Glückwunsch zur Tabellenführung. :wink: Argh! &%$)? :wall:



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Der Effzeh und die Rothosen sind wie erwartet anzutreffen. Nur deren Kadern und Spielerwerten kann es nur den Anspruch des direkten Wiederaufstiegs geben. Alles andere wäre enttäuschend. Die Braunhemden überraschen mich ein wenig damit, daß sie sich da oben zwischen mogeln.
      Von mir aus darf sich die Tabellensituation gerne am Ende der Saison so darstellen und Pauli mit hochkommen.

      @Flavius Jolius hätte ich gewusst, daß Du nach Hamburg kommst, dann hätte ich schon vor 6Wochen einen fetten Aal bei Aale-Dieter besorgt, den wir dann stilgerecht in der Bild eingepackt zum Küstennebel verzehrt hätten. :P
      Nur hätte ich gestern sowieso keine Zeit gehabt für das Stadion und auch nicht fürs TV. Musste mir das Spiel im Liveticker und Radio gönnen.
      Aber Hauptsache gewonnen :)
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Neu

      Gaius Bonus schrieb:

      Edit Freitag, 19. Oktober 2018
      In einer spontanen Pressekonferenz des FC Bayern greift die Clubführung in Person von KHR und Uli Hoeness die deutsche Presse scharf an. Es gäbe keine Würde und keinen Anstand mehr. Das wolle man sich in Zukunft nicht mehr bieten lassen und dagegen rigeros vorgehen, so die Drohung.

      Bleibt abzuwarten, wie die Presse auf diese Drohungen reagieren wird.


      Ist jetzt Fraglich ob die Aktion von Ribery das neue rigorose Vorgehen gegen unverschämte Sportberichterstatter ist, was der Ulli vor 4 Wochen angekündigt hat. Vielleicht gehört Ribery ja jetzt auch zum Aufräumkommando von Rummenigge und Co. Wer weis was für Strukturen dem Bayern Vorstand so vorschwebt um die die Presse zur Räson zu bringen.
      Desire spawns madness. Madness collapses into disaster. Mankind never learns.
    • Neu

      Wahrscheinlich war Ribery mit den Gedanken einfach noch auf dem Platz, bei ihm gehört es ja zum normalen Umgangston, Gegenspieler zu schlagen.

      Es ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, warum der FC Bayern nicht schon vor Jahren auf diese Vorfälle reagiert hat. Im normalen Berufsleben kann man sich sowas maximal 2 mal leisten und dann bleibt man Zuhause.

      Bei Bayer Leverkusen gab es mal einen ähnlichen Vorfall mit Emir Spahic, dieser wurde daraufhin fristlos gekündigt (beim ersten Vergehen).
    • Neu

      Ribery ist trotz seiner Verfehlungen Publiksumsliebling in München, ferner besitzt er einen besonderen Draht zu Ulli. Man denke dabei an das Schicksal von Louis van Gaal oder Carlo Ancelotti. Letztlich ist er noch immer nicht unverzichtbar für die Mannschaft, erst in dieser Saison scheint seine Leistung diskutabel zu sein.
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Neu

      Gaius Bonus schrieb:

      ...bei ihm gehört es ja zum normalen Umgangston, Gegenspieler zu schlagen...
      Ja, der ist der Assi vor dem Herrn. Dazu da noch geschickt und falsch. Ich habe ihn im Stadion mal ne Backpfeife geben sehen. Die ganze Kurve hat ihn bis zu Spielende ausgebuht.

      Der Schiri hat es nicht gesehen und im Fernsehen sah man leider auch nichts. Wobei ich ich ihm jetzt nicht die Intelligenz unterstellen möchte, genau gewusst zu haben, wie er sich zu stellen hätte, um in den toten Winkel der Kameras zu geraten.
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke