Angepinnt Aktuelle Wissenschafts/Technik-News!

    • Es gibt viele Wege um Student zu werden.

      Ich war Student (werde mein Profil mal anpassen, danke für den Hinweis).

      Und ansonsten kann man heutzutage nahezu alle älteren Spiele irgendwie spielen, sei es auf legale, vom Hersteller bereitgestellte Wege, über externe Tools oder Community-Patches.

      Wie DarthFrankiboy dargelegt hat, bleibt du bisher schuldig zu erklären, warum das nun ausgerechnet bei Empire nicht der Fall sein sollte.
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Deine Eingangsthese war eine andere.

      Lucius Vantarius schrieb:

      Nach Paint wird nun auch der Adobe Flash Player zu den Akten gelegt. Einer entsprechenden Meldung im Radio (ja ich weiß, schon wieder) und der Internetseite von Heise (Das wäre hier) wird die Entwicklung bis 2020 eingestampft. Angeblich sollen sich die meisten Leute darüber freuen - ich habe da jedoch so meine Zweifel. Denn: Ohne den Flash Player wird ETW nicht mehr funktionieren, ebenso wie viele andere "ältere" Computerspiele auch. :pffft:

      Das

      Lucius Vantarius schrieb:

      Meine These: Wenn Adobe Flash Player nicht mehr verfügbar ist, wird es bei zukünftigen Betriebssystemen nicht mehr berücksichtigt. Eine Kompatibilität ist somit nicht mehr voraussetzbar, was auch den Kontabilitätsmodus betreffen kann oder wird.
      ist höchstens eine Subthese, die später aufgekommen ist bzw. die du nachträglich zusammengesetzt hast. Und Fairas ist auf deine Eingangsthese eingegangen, da bei dieser jegliche Erläuterung fehlte und nicht gegeben war, dass du dich nur auf OS-Wechsel fokussiert hast in deinem Gedankengang.

      -------------------------------------------------
      Und btw: Das

      Lucius Vantarius schrieb:

      Hades85 schrieb:

      Da laut MS Win 10 das letzte OS bleibt aus deren Schmiede
      Ich glaube da nur nicht dran. :pffft:
      klang nicht danach:

      Lucius Vantarius schrieb:

      Schlussfolgerung: Meine Bedenken sind unbegründet - weil es kein Betriebssystem geben wird, das inkompatibel ist.


      EDIT: Und eine andere (Sub-)These, die man bei dir raus liest, ist eben, dass ein OS-Wechsel der Nichtkombatibilität ausschließlich gleichkommt. Und das steht auch nur so im Raum.
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • DarthFrankiboy schrieb:

      ist höchstens eine Subthese, die später aufgekommen ist bzw. die du nachträglich zusammengesetzt hast. Und Fairas ist auf deine Eingangsthese eingegangen, da bei dieser jegliche Erläuterung fehlte und nicht gegeben war, dass du dich nur auf OS-Wechsel fokussiert hast in deinem Gedankengang.
      Das stimmt nur dann, wenn man den Post #731 unberücksichtigt lässt, auf den Hades mit seinem Argument bezüglich Win10 und eventuellen Nachfolgebetriebssystemen ja erst eingegangen ist. ;)

      Zum Edit: Dem kann ich nicht folgen. Meine Argumentation besagt, dass die Bedenken unbegründet sind, WEIL es kein neuen BS geben wird. Zugegeben, diese Schlussfolgerung weist einen erheblichen zeitlichen Abstand zu meinen Zweifeln bezüglich des angeblich finalen BS Win10 auf, und die Zweifel sind nach wie vor da, ABER es ist eine Schlussfolgerung, die spätestens zum Zeitpunkt von Post #740 als aktueller Standpunkt anzusehen ist (wobei der Post #735 lediglich Zweifel ausdrückt, den Fakt aber nicht widerlegt).

      Aber egal. Auch wenn es Spaß macht, dieses für mich ungewohnte These-Antithese-Dingens durchzuspielen (ich bin und war nie Student), das Thema ist irgendwann müßig. Ich hoffe, dass inzwischen alle wissen was ich meine, und wieso ich das so geschrieben habe, wie ich es nunmal getan habe. Wie gesagt, ich habe noch andere Interessen, denen ich mich heute sehr viel lieber widmen möchte, anstatt hier rumzuphilosophieren, man verzeihe mir daher, dass ich mich an dieser Stelle aus dieser Gesprächsrunde ausklinke. :hallo:
    • @Lucius, dank dir dass du mich 10 Jahre jünger machst, bin aber kein 95er Baujahr^^

      Ich weiß nicht welche Berichte du gelesen hast, erst einmal um es wirklich zu präzisieren, der Flash-Player verschwindet nicht, sondern der Support(seitens der Browser und weiterer) und die Weiterentwicklung werden eingestellt. Bedeutet, die Software wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit immer noch geben, sollte sie in deinem Fall mit ETW wirklich gebraucht werden.

      Und zum Thema Windows 10, ich stütze mich lediglich auf die Aussagen von MS, die da sagen es bleibt das letzte OS, das permanent weiterentwickelt wird. Im Raum schwebten auch mal kostenpflichtige Updates die parallel zu den Sicherheitsupdates eingeführt werden sollen. Ob MS nach ein paar Jahren doch noch ein neues OS bringt, kann ich als Außenstehender nur schlecht beurteilen. Selbst wenn, warum sollte ein neues OS dann den Flashplayer nicht mehr unterstützen? Und selbst dann, gibt es etliche Wege alte Windows-Versionen irgendwie zum Laufen zu bringen.

      Demzufolge kann ich deine Angst wegen eines Spiels nicht verstehen, wenn man hinzu nimmt wie schlimm der Flashplayer eigentlich ist. Wie Bob schon sagte, es ist schade dass der erst 2020 komplett eingestampft wird.

      Und ich finde du könntest etwas mehr milde walten lassen im Hinblick auf Fairas, jeder kann vielleicht mal den Kern nicht ganz erfassen unabhängig ob er Student, Auszubildender oder Hawkings ist. Ich für meinen Teil schätze seine Postings, weil sie meist stringent und weniger ausschweifend formuliert sind.
    • Fairas schrieb:

      tagesspiegel.de/wissen/kunstst…-wachsmotte/19711324.html

      Eine Larve die Plastik frisst und zersetzt.

      Vielleicht die Lösung für eines der größten Müllprobleme unserer Zeit.

      Leider scheint es wohl nicht zu stimmen. Die Raupe frisst zwar Plastik, der wird aber wohl nicht in seine Bestandteile zersetzt.
      Das ist zumindest das Ergebnis beim Nachstellen des Versuchsaufbaus in Deutschland
      I'm a leaf on the wind, watch how I soar!
    • In diesem Artikel wurde geschrieben, dass man als Tesla-Kunde die Kapazität seines E-Autos via Software-Update ändern lassen kann. Was ich mich jetzt frage ist: Was soll das? Wieso zum Kuckuck gibt es sowas überhaupt? Ist es nicht eigentlich das Ziel die Elektromobiltät voranzutreiben anstatt sie zu limitieren, bzw. nur für zusätzliches Geld verfügbar zu machen? Beurteilt man den Artikel mal anhand seiner Fakten in Bezug auf die Elektromobilität, sehe ich hier einen Skandal, der dem Abgas-"Problemchen" von VW kaum in etwas nachsteht. :thumbdown:
    • Ich vermute jetzt einfach mal das sich dies negativ auf die Lebensdauer des Akkus auswirken kann oder irgend sowas in der Art und deshalb nur angesichts der Katastrophe gemacht wird.

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • Fairas schrieb:

      Ich hab zu E-Autos gehört. dass der wichtige Rohstoff Kobalt vor allem von Kindern abgebaut wird.
      Man darf nie die Vorteile von Kindern als Minenarbeiter unterschätzen. Nur fürs Schornsteinfegen sind sie noch besser geeignet. Von so viel praktischer Berufserfahrung können deutsche Jugendliche nur träumen.
      «Es geht alles vorüber, es geht alles vorbei, wir sind Schwestern und Brüder nichts bringt uns entzwei.»
    • @Fairas
      Warum hast du das zu E Autos gehört?
      Und nicht zu Smartphones und Notebooks...etc.?

      Aber ja, Kobalt wird auch im Kongo abgebaut.
      Die Umstände des Abbaus und die innere Verfasstheit des Landes kann man dabei wohl nur als katastrophal beschreiben.

      Kinderarbeit ist da echt noch das kleinste Problem, macht scih aber natürlich gut, um Stimmung gegen die Elektromobilität zu machen.

      Und ja. Da sind Initiativen nötig um die Lage im Kongo zu verbessern...
      Von der Eu laufen da auch ein paar...


      Lucius Vantarius schrieb:

      Beurteilt man den Artikel mal anhand seiner Fakten in Bezug auf die Elektromobilität, sehe ich hier einen Skandal, der dem Abgas-"Problemchen" von VW kaum in etwas nachsteht.


      Also bitte. Tesla spielte hier von Anfang an mit offenen Karten.

      Tesla, bietet dir die Möglichkeit, wenn du nicht sofort so viel Geld ausgeben willst, einen Teil des Akkus, obwohl er schon im Auto ist, erst im Nachhinein freizuschalten, gegen eine Zahlung in der Zukunft.
      Sparst du also erst einmal Geld, kannst aber jederzeit, wenn du mehr Leistung brauchst, mehr Leistung bekommen, ohne in die Werkstatt zu fahren. Das wurde so immer ganz offen kommuniziert. Kein Betrug und vor allen Dingen keine zigtausende Tote dadurch.

      Du kannst aber natürlich auch sofort die Kapazität des ganzen Akkus kaufen und dann eben mehr bezahlen, wenn du deinen Tesla kaufst. Auch gar kein Problem.

      Ist also vor allen ein Angebot an Kunden die etwas Geld sparen wollen und die Reichweite nicht brauchen, mit einer gleichzeitigen Hintertür die für beide Seiten gewisse VOrteile hat.

      Tesla ist derweil ein WIrtschaftsunternehmen. Dass sie die sehr teuren Akkus einfach verschenken...ist dann doch zu viel verlangt.... sie machen wohl jetzt schon Verlust bei vielen der verkauften Wagen.... Rentabel ist die Firma (noch) nicht.

      Ist wie mit Total War. Da musste auch für DLC`s bezahlen obwohl die de facto schon im Spiel enthalten sind.
      Aber ich weiß. DAs nervt dich auch tierisch.
      Nationalismus bedeutet am Ende immer Krieg
      Le nationalisme, c'est la guerre


      François Mitterrand

      gruene.de/landingpages/bundest…dnis-90die-gruenen.html#/
    • Twiggels schrieb:

      Und nicht zu Smartphones und Notebooks...etc.?

      Wo steht das?

      Würde mich nicht wundern, wenn man hier im Forum, zwar nicht nicht zu Kobalt aber Tantal die Forensuche bemüht sogar Beiträge von mir dazu finden könnte. ;)

      Generell bin ich sogar eher Befürworter von Elektroautos.
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Du hattest nur E Autos genannt. Obs an dir lag oder deiner Quelle...
      Aber ist im Grunde auch wurscht, da relativ off topic.


      Gehen wir mal On Topic


      E Mobilität?
      Auf einmal geht es auch in Deutschland
      spiegel.de/auto/aktuell/smart-…tet-werden-a-1167185.html

      Dabei schalten die Arbeitgeberverbände gerade (mutmaßlich) hinter Briefkastenfirmen noch massenweise Propaganda u.a. bei Facebook gegen die Grünen-
      Nationalismus bedeutet am Ende immer Krieg
      Le nationalisme, c'est la guerre


      François Mitterrand

      gruene.de/landingpages/bundest…dnis-90die-gruenen.html#/
    • Fairas schrieb:

      Ich hab zu E-Autos gehört. dass der wichtige Rohstoff Kobalt vor allem von Kindern abgebaut wird.
      Und das hat jetzt "Was" mit der von mir angesprochenen Thematik zu tun? Manchmal bist Du mir ein unergründbares Rätsel. :grübel: Oder wolltest Du uns auf einen weiteren "Skandal" aufmerksam machen? Das würde dann auch Twiggels' Reaktion erklären - die ich auch nachvollziehen kann. Allerdings hat Twiggels dann auch Recht wenn er sagt ....

      Twiggels schrieb:

      Du hattest nur E Autos genannt.
      .... denn das ist mal wieder äußerst einseitig. Selbiges Kobalt wird auch in Deinem Composter, Cellphone und anderen Geräten verbaut, die Du ganz sicher jeden Tag nutzt. Ich bitte daher um ein wenig mehr Objektivität .... :kaffee:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher