Medienberichte über Sichtungen von sogenannten UAPs ( Unidentified Aerial Phenomena) durch US-Streitkräfte.

  • doch die physikalischen Gesetze, derer wir uns im Moment bedienen, schließen eindeutig aus, daß etwas schneller ist als das Licht und deswegen keine Aliens aus der näheren Umgebung ( und damit meine ich < 1000 Lichtjahre ) hier gewesen sein können.

    Weil, um die 1.000 Lichtreise gereist zu sein, wären sie 10.000 Jahre unterwegs gewesen, und das auch nur, wenn sie mit 10% von c reisen.

    Nehmen wir einmal an, es gäbe ein Lebewesen, dessen Lebenszeit nach unseren Maßstäben kaum begrenzt wäre. Das könnte theoretisch also bereits in wenigen 10.000 Jahren hier her reisen? Also für mich wäre die Zeit dann kein Hindernis.

  • Klar ginge das.

    Doch warum sollten die das machen?

    Würden wir eine Expedition zu einem erdähnlichen Planeten schicken, mit dem Hintergedanken dort zu siedeln oder den Planeten zu "erobern" etc. sollte man sich auch bewußt sein, daß diese Aktion völlig autark vom Heimatplaneten ablaufen muß. Es wird der Zeitpunkt kommen, da macht eine Kommunikation mit der Erde keinen Sinn mehr, weil man 10, 100 oder 1.000 Jahre und mehr auf eine Antwort warten müßte.

    Wenn man gezielt in´s Weltall aufbricht, sollte man schon in etwa eine Ahnung haben, wohin es geht. Planlos drauflos jetten macht nicht viel Sinn, auch für ET nicht. Und um ein Ziel zu haben, muß man das Ziel kennen; das bedingt Signale empfangen zu haben.

    Die ersten elektromagnetischen Signale, die die Erde mit Lichtgeschwindigkeit verlassen haben, waren wohl die TV-Übertragungen der Olympischen Spiele in Berlin 1936. Das ist noch nicht mal 100 Jahre her.......hat gerade mal 3-4 Sonnensysteme durchquert und kommt möglicherweise in 5.000 Jahren bei einer hochentwickelten Zivilisation an, die sie erst einmal entziffern und deuten muß.

    Dann macht die sich auf den Weg, um zu prüfen ob das Olympiastadion wirklich so aussieht und kommt nach 5.000 Jahren hier an ( wenn sie mit c fliegt, was sie nicht kann, also sind´s wohl 50.000 und das ist schon scheiße schnell ).


    Nicht sehr pragmatisch in meinen Augen.

    Der Rest des Universum kann gar nicht wissen, daß wir existieren, weil wir erst seit 80 Jahren auf uns aufmerksam machen und die Zeitspanne viel zu kurz ist, um irgendwo anzukommen.

    Wenn hier irgendwelche Aliens rumeiern, dann sind sie durch Zufall hier gelandet. Und DAS wäre bei der Größe des Universums noch unwahrscheinlicher.


    Wen es interessiert: das



    ist eine super Doku über genau solch eine Expedition von der Erde aus. Das Ziel ist nur 4,4 Lichtjahre entfernt. Dennoch bekommt man einen Einblick in die ungeheure Komplexizität des Unterrfangens. Sind vier Teile und absolut sehenswert!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!