Politische Inhalte in Videospielen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Politische Inhalte in Videospielen

      Habe mal gerade in HOI IV reingeschnuppert. Entwickelt sich auch immer mehr zu nem Hitler-Porn oder? Entsprechende Mods sind auf Steam problemlos zu bekommen. Und die Spielmusik. Ernsthaft? Erinnert mich irgendwie hart an Rechtsrock-Konzerte. Auch völlig unhistorisch. Dafür eher schon kriegsverherrlichend. Ich weiß nicht. Fühlt sich komisch an für mich.

      Liebe Mitforisten, gute Freunde, um diesem interessanten und in meinen Augen ernsthaften Thema den notwendigen Fokus zu widmen, habe ich die letzten Beiträge aus dem HoI IV-Thread in einen neuen, eigenen Themenstrang namens "Politische Inhalte in Videospielen" überführt. Hier könnt ihr gern sachlich und unaufgeregt weiter diskutieren. Bitte haltet ansonsten politischen Ansichten und Diskussionen außerhalb des Spiele-Bereichs hier im Forum -> der Politik-Bereich wäre konsequenterweise der korrekte Platz.


      euer Nonsens
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Echt? Dann spiel' Tetris. Oder Pokemon (Aber Vorsicht! Auch hier gibt es Gewalt!). :facepalm:

      Und genau auf diese Weise entstehen Radikale. Sie können nicht mehr zwischen den Szenarien unterscheiden und vermischen daher Realität und Fiktion. John, da ist Nix Nazi im Originalspiel, und dass die Mods im Steam-Workshop verfügbar sind ist ganz gewiss nicht die Schuld von Paradox. :stimmt:

      P.S.: Für Johns Post würde ich liebend gern den *Dislike*-Button drücken, aber den haben wir bekanntlich nicht. :thumbdown:
    • War die Originslmusik nicht sehr unverfänglich? Lässt sich ja auch mit am einfachsten ändern.

      Ansonsten ja, es gibt da eine ganze Reihe von Mods die so in Deutschland sicher nicht erlaubt sind. Diskretiert in meinen Augen aber auch nicht das Spiel als solches, dass finde ich mit seinen vielen Möglichkeiten ein ganzes Eck besser als den Vorgänger und es gibt auch eine ganze Menge mehr an guten Mods.

      Mit einem faschistischen Deutschland die Welt erobern ist eh langweilig, lang lebe Kaiser Wilhelm III :D
    • Ich kann keine Ähnlichkeit der Musik zu Rechtsrockkonzerten erkennen.

      Zugegebenermaßen ist die Anzahl der Rechtsrockkonzerte die ich besucht habe auch überschaubar.

      Brax schrieb:

      Und genau auf diese Weise entstehen Radikale. Sie können nicht mehr zwischen den Szenarien unterscheiden und vermischen daher Realität und Fiktion. John, da ist Nix Nazi im Originalspiel,
      Da ist ziemlich viel Nazi im Orignialspiel.

      Man verkörpert im Grunde ja die ganze NS Riege und hat sie in der Regierung. Man spielt als "ER". Man führt seine (verbrecherischen) Entscheidungen durch, die da z.b. heißen: "Anschluss" , eben die, die den 2Wk auslösten.
      Ja man fiebert geradezu darauf hin. Hoffentlich bald Krieg! Anschluss! Alles Schlucken! Besetzung! Zerschlagung der Tschecheslowakai! Danzig oder Krieg! Endlich! Lasst die Panzer Polen überrollen! Doktrin; Blitzkrieg! Stukas los! Ist das GEIL!


      Das Einzige was ausgespart wird ist ein Großteil der verbrecherischen Innenpolitik und die Massenvernichtungen.

      Man hat also ein komplett unreflektiertes, im Grunde verherrlichendes Bild NS Deutschlands mit dem man sich dann auch noch über die Spielmechanik identifiziert.


      Eine Mechanik die im Grunde der Neurechten sehr entgegenkommt.


      Finde ich nicht ganz unproblematisch, acuh wenn man es jetzt auch nicht überbewerten sollte.
      Nationalismus bedeutet am Ende immer Krieg
      Le nationalisme, c'est la guerre


      François Mitterrand

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Twiggels ()

    • Mich erinnert die Musik sehr an die ganzen von Neonazis verbreiteten Wehrmachts“porn“-Videos auf YouTube. Meistens von Sabaton usw. begleitete Wehrmachtsparaden und Waffen-SS-Videos, wo sich in den Kommentaren dann Neonazis nach dem Motto „Opa war der Größte!“ aufgeilen. Sowas bezeichne ich als kriegsverherrlichenden Rechtsrock, da kann Sabaton zehnmal behaupten sie seien unpolitisch. Aber die AfD ist ja auch nicht rechts... Habe mich direkt an diese YouTube Videos erinnert gefühlt. Und das hatte einen sehr faden Beigeschmack für mich. Irgendwie scheint Paradox da immer mehr die rechtsradikale Schiene mitzubedienen. Will nicht wissen, wie viele Neonazis sich daran aufgeilen „das Reich“ wieder aufzubauen.
      Früher ließ ich mir das noch als „Geschichte“ gefallen. Aber mit so ner unhistorischen musikalischen Untermalung geht es für mich immer mehr in Richtung Nazi-Porn. Zudem die entsprechenden Mods mit allem Drum und Dran dann auch noch bequem über Steam zum Download angeboten werden. Finde ich mindestens mal bedenklich.

      Beispiel:
      Hier wird die Deutsche Kriegsführung der letzten Kriegstage zum Beispiel als „heldenhafter Rettungskampf“ musikalisch hochstilisiert. Die Frage, warum man nicht bereits längst kapituliert hatte, bzw. wieso es überhaupt zu dem Krieg kam, wird nicht gestellt. Der Deutsche Soldat als ehrenhafter Verteidiger seiner Heimat. So, wie es dir Nazi-Propaganda ja auch stets predigte. Man beachte zudem den Titel...

      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von John ()

    • Könntest Du mal aufhören die Politischen Debatten in den Bereich Computerspiele zu transferieren? JA wir haben es kapiert, Du hast Schiss, dass die Nazis kommen, und JA Du hast Schiss, dass die sich ausbreiten wie '33. Aber musst Du diese Angst zur Generaldebatte aufbauschen und den Leuten die Spiele mies machen? Lass den Scheiß, oder bist Du jetzt der Fraktion von Dummköpfen beigetreten, die Shooter verbieten will, weil mancher Amokläufer solche Spiele gespielt hat?

      Wenn Du Schiss vor einer Radikalisierung der Gesellschaft hasst, fang mal bei Dir selbst an. Entferne da zum Beispiel Deinen Avatar, der aus just der Epoche stammt, in der sich die Deutsche Gesellschaft am stärksten Radikalisierte und es am Ende zum Nazi-Regime kam. Wenn Du glaubst, dass die Demos in Chemnitz zur nächsten Reichskristallnacht führen, dann grüble mal darüber nach, ob Dein Avatar, der 1933 schon versagt hat, daran heute was ändert. :lehrer:

      So, und nun zurück zum Thema, und zwar inhaltlich. Diese Debatte hat hier nämlich nichts verloren (bestenfalls ist es ein eigenes Thema: Politische Inhalte in Computerspielen). :thumbdown:
    • Ich lasse mir doch von dir nicht den Mund verbieten.

      Hat dein Hirn Quetschungen unterm Stahlhelm erlitten oder was?

      Ich äußere mich hier zu Fragen des Spieldesigns im exakt richtigen Thread. Wenn dir das nicht passt, dann lies es halt nicht. Aber hör auf mir den Mund verbieten zu wollen. Das ist ja lächerlich.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • John schrieb:

      Hat dein Hirn Quetschungen unterm Stahlhelm erlitten oder was?
      :thumbsup:
      Den konnte ich mir nicht verkneifen!
      Und Nazi-Porn hat auch was; hab ich ja noch nie gehört.

      Ich mach hier nicht mit, kann John aber irgendwie verstehen; hysterisch werden sollte man jetzt allerdings nicht und hinter jeder Rune gleich ne Verschwörung vermuten.
      Vokale sind schwul!
    • Erstens: Sabaton macht Lieder über alle Kriegsparteien und über mehrere Zeitepochen hinweg, "Panzerkampf" zum Beispiel dreht sich um den Einmarsch der Wehrmacht in die Sowjetunion wo die Sowjets die "Protagonisten" sind. Dann gibts "Uprising welches sich den Warschauer Aufstand aus Sicht der Polen hat, Battle of Midway aus Sicht der USA und viele mehr, wie man da jetzt unbedingt "Nazi Porn" Musik hinein interpretieren will erschließt sich mir.

      Ich stelle dir sogar die entsprechenden Titel als Spoiler hier zur Verfügung damit du reinhören kannst, ich bin selber auch nicht der aller größte Fan von Sabaton aber Nazis sind Sie absolut keine.

      Zweitens: Gottt geht mir diese unfassbare heuchelei von dir John und Twiggels bei solchen Theman auf die nerven.


      Sarkasmus mode activated: Ihr habt ja recht, Hearts of Iron ist ein furchtbares Nazi-verherrlichendes Spiel, ich hab eine Idee wie wir es besser machen können, hauen wir dem Spieler alle 5 Sekunden wenn er Deutschland spielt eine Pop-Up Nachricht rein wie böse und scheisse Nazi-Deutschland ist, er selber sollte sich scheisse fühlen weil er überhaupt als Deutschland spielen will, als Strafe dafür bekommt er jetzt alle 5 Minuten ein Event ins Gesicht gedrückt welches er nicht ausschalten kann, auf dem verbrannte und vergaste Juden abgebildet sind. So schärfen wir das Bewusstsein der Leute! Oder alternativ warum diesen Nazi-Schund nicht einfach komplett verbieten, macht ja China nicht anders, gut dort geht es darum dass es die Kuomintang gibt die aus allen offiziellen Geschichtsbüchern gestrichen wurden, aber heyyy wenn interessieren bei Zensur schon solche Details.


      Sarkasmus mode off: Es ist ein Videospiel, nochmals: es ist ein Viedeospiel. Ein Videospiel welches keinen Anspruch auf Genauigkeit, Richtigkeit und oder historische Akkuratheit stellt, kann es auch gar nicht, kann niemals irgendein Medium wenn wir ehrlich sind.


      Daher wäre mein Vorschlag, bitte, bitte, bitte wenn nur irgendwie möglich lasst die verfluchte Politik aus Videospielen draußen, die Filmbranche ist schon zu sehr verseucht damit, lasst die Zensur aus der Videospielbranche draußen, wenn Ihr gewisse Inhalte Jugendlichen nicht zutrauen wollt weil die Eltern oder die Lehrer zu unfähig sind im Realleben den Kindern eine vernünftige Abgrenzung zwischen Realität und Fiktion beizubringen fordert von mir aus das Mindestalter hochzueben, aber dieses künstliche aufregen um des aufregens willens ist einfach nur Schwachsinn.


      Lasst den Menschen doch einfach Ihren Spass, Deutschland ist ja ohnehin im Original schon stark zensiert, damit muss man eh leben. Wenn dich gewisse Mods stören weil Sie deiner Meinung nach gegen Gesetze verstoßen, kannst du das ja Steam melden, wenn die Mods danach immer noch erhältlich sind, kannst du davon ausgehen das Sie mit den Steam-Richtlinien in Einklang stehen.


      Deswegen, eine bitte an euch beide, ich finde es super das Ihr euch politisch aktiv beteiligt und was verändern möchtet, ist euer absolut gutes Recht und wie in anderen Threads geschrieben stehe ich auch dafür ein das Ihr dieses Recht immer und jederzeit ausüben könnt, solche Leute wie euch braucht die Politik, aber nehmt den Menschen nicht die paar Unterhaltungsmöglichkeiten weg die man im besten Fall völlig unpolitisch genissen möchte.


      Weil nein ich möchte nicht wenn ich in Hearts of Iron 4 als Deutschland spiele und der Sowjetunion den Krieg erkläre aufeinmal das Pop-up bekommen, "Möchten sie wirklich der Sowjetunion den Krieg erklären? Durch Ihre Entscheidung werden mindestens 6 Millionen Juden sterben."





      It is better to die for the Empress than to live for yourself.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von drache ()

    • Die Sabaton-Musik ist übrigens ein DLC...man ist also selbst Schuld wenn man sie im Spiel hat.

      Mich würde diese Musik auch viel zu sehr aus der Immersion reißen, da hole ich mir lieber Mods mit zeitgenössischer Musik. Das erhöht für mich dann deutlich die Immersion, wenn ich als Sovietunion dann entsprechende russische Volkslieder oder als Großbritannien diverse Schlager aus der entsprechenden Zeit als Soundtrack habe.
    • @ Mogges
      Konnte ich mir leider auch nicht verkneifen. Irgendwie ahne ich, dass Lucius nun gerade das Morse-Alphabet an der „Beitrag Melden“-Taste übt. :ka:

      @ Drache
      Ich sehe das anders. Sie bedienen mit ihrer Musik Rechte und Militaristen aller Länder und sie geben den Deutschen Rechtev genau das, was sie wollen. „Unsere Soldaten waren ja auch nicht schlechter als alle anderen“...

      Zudem machen Sie höchst zweifelhafte Songs in denen sie teilweise die Sprache und das Vokabular (bewusst?) übernehmen. Beispiel: „The Final Solution“, der Begriff „Endlösung“ war ein Euphemismus der Nazis. Warum verwendet Sabaton gerade den? Ist es überhaupt eine gute Idee, über sowas mal eben ein Lied zu machen? Warum übernimmt Sabaton die Ausdrücke „Führer“ und „Kristallnacht“? Ebenfalls Nazi-Vokabular und unter Historikern heute nur noch mit Anführungszeichen verwendet. Zudem kann man den Liedtext von „The Final Solution“ durchaus zweideutig auslegen. Man kann das Lied nämlich durchaus auch mit „Schadenfreude“ problemlos hören, nach dem Motto: damals hat es mal endlich einer angepackt. Gerade diese Zweideutigkeit macht Sabaton ziemlich fragwürdig. Aber es ist ja auch nicht umsonst eine bei besagten Rechten Kreisen so beliebte Band. Siehe zahllose Beispiele und „Heldenvideos“ auf YouTube.
      Immerhin, das mit dem DLC wusste ich nicht. Dann kann man zumindest das ja schonmal deaktivieren.

      Zu guter Letzt, gerade auch das scheinbar Unpolitische ist politisch. Und zwar indirekt und oft viel heimtückischer, weil unbemerkter.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • John schrieb:

      Sowas bezeichne ich als kriegsverherrlichenden Rechtsrock, da kann Sabaton zehnmal behaupten sie seien unpolitisch
      Als kriegsverherrlichend oder -verharmlosend kan man Sabbaton allemal bezeichnen, aber keineswegs rechts im Sinne von Rechts-Rock. Dass sie Rechte anziehen - denkbar, wegen der Thematik, eventuell wegen der Musik (siehe Freiwild), aber mMn. nicht intendiert. Wären sie das, würden sie nicht über israelische und amerikanische Siege singen, würden irgendwelche Rassismen heraufbeschwören, Verschwörungstheorien verbreiten und und und.

      John schrieb:

      Die Frage, warum man nicht bereits längst kapituliert hatte, bzw. wieso es überhaupt zu dem Krieg kam, wird nicht gestellt.
      Das soll alles in einem Lied geklärt werden? - Das ist Musik, kein Unterricht.


      Gänzlich abgesehen davon, dass es musikalisch relativ normaler Power-Metal ist, kein Rock.
      ___ ___ ___ ___ ___
      And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.
    • John schrieb:

      Habe mal gerade in HOI IV reingeschnuppert.
      Also, hast du die die Musik-DLCs für's "reinschnuppern" dazugekauft? Denn...

      Twiggels schrieb:

      Ich kann keine Ähnlichkeit der Musik zu Rechtsrockkonzerten erkennen.
      ...das gleiche hier. Die Vanilla-Musik ist neutrales Hintergrundgeräusch.

      Und was Steam-Mods angeht...beim Modding kann sich im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten (der Modbarkeit) jeder seine Fantasien ausleben, was nun mal in einem zweiter Weltkriegsszenario dann besonders ansprechend ist für "aufgeilende Neonazis", aber auch entsprechend für jedes andere Regime.
      Spiele bieten nun mal die Möglichkeit in eine interaktive/semi-selbstbestimmende Fantasiewelt einzutauchen. Und das gilt nicht nur für Mods oder Zweiter- Weltkrieg-Spiele.

      Den Punkt in Musik gebe ich vielleicht halb mit dem DLC, aber jeder der willens ist, kann seine eigens gewünschte Musik nebenher laufen lassen. Das wird wohl kaum Ideologien konvertieren.

      Ansonsten pflichte ich Brax bei - wenn auch nicht so drastisch und offensiv formuliert -, dass hier das Thema zu aufgebauscht wird. Abseits der Sabaton-Musik (wo ich gar nicht mitreden kann) gibt es nichts am Spieldesign selbst, was irgendwelcher Ideologie bevorzugt. Das Spiel versucht in einer zugänglichen Art jeder Nation zu ermöglichen Mitte des 20ten Jahrhunderts zu Ruhm und Glorie aufzusteigen, nur mit unterschiedlichen Ausgangslagen um Balance und die historische Situation zu approximieren.

      Sofern dein, John, persönliches Axiom nicht ist, dass jedes Spiel, in dem nicht nur die "Guten" gewinnen können, ein kontroverses/skandalöses Spieldesign hat, dann sollte HoI4 nicht mehr zur Debatte stehen als ein Vielzahl anderer Spiele (alle möglichen Globalstrategiespiele, Shooter, Wirtschaftssimulaitionen/Aufbauspiele, ... (egal welcher Epoche)).
      Nur weil ich das Deutsche Reich zum Sieg führe, macht mich das nicht zu einem Nazi, genauso wenig, wie eine erfolgreiche UdSSR-Kampagne mich zu einem Stalinist macht. Nur weil ich mal in Stellaris volksmordende/-versklavende Rassen gespielt habe, teile ich nicht deren Moral. Nur weil ich in Crusader Kings II mit Mord (u.a. Kleinkindern) und Intrigen meine Macht im Spiel vergrößere, würde ich das nicht im selben Sinne gleich in der realen Welt umsetzen. Und so weiter, und so weiter...

      Wenn dein einziges Bedenken ist, dass unter den Leuten, die in Videospielen ihrer Fantasie freien Lauf lassen, auch jene sind, dessen Ideologie fragwürdig, radikal oder konträr zu deiner ist, dann ... na dann ist's halt so. Verteufel aber nicht HoI4 deswegen.

      EDIT: Im übrigen bin ich auch dafür, dass diese Diskussion nicht in diesen Thread, sondern in einen allgemein-kritischen Thread gehört, wie der hier oder einem neuen entweder im Allgemeinen Spiel-Unterforum oder im Gesellschaftsteil des Forums
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • John schrieb:

      Zu guter Letzt, gerade auch das scheinbar Unpolitische ist politisch. Und zwar indirekt und oft viel heimtückischer, weil unbemerkter.
      Nein verdammt nochmal ist es nicht, das ist es nur wenn Leute wie du meinen es sei politisch, hör auf hier irgendetwas hineinzureden was nicht da ist.

      Tut mir Leid ich bin ja normalerweise auch besonnen aber bei solchen Dummheiten platzt mir schon fast der Kragen wie bei Brax.

      Toll ja auch, dass du dich für deine Gegenargumentation komplett auf Sabaton konzentrierst, ganz ehrlich sollen Sie halt eine Nazi-Band sein aus deiner Sicht, ist mir ziemlich egal, wie andere schon geschrieben haben ist die Sabaton Musik freiwillig, die restliche Musik im Spiel ist komplett unpolitisch und hat soweit ich weis nichtmal irgendwelche gesungenen Strophen.

      Nochmal, hört auf etwas politisch zu machen was es nicht ist, das ist bei Rassismus wenn ich aufs extremste heraus irgendwie versuche versteckten Rassismus zu sehen der nicht da ist genauso, die Welt könnte soviel schöner sein wenn die Leute einfach die Dinge so nehmen wie Sie sind, aber nein es muss ständig nach irgendwelchen versteckten Botschaften usw gesucht werden, ich könnte kotzen bei sowas.
      It is better to die for the Empress than to live for yourself.
    • Ich verteufle es ja gar nicht.

      Ich habe damals bei nem Sale alles auf einmal gekauft und gestern zum ersten Mal installiert. Die DLCs wurden automatisch installiert. Im Workshop sprang mir dann gleich ein Mod mit Hitlerfoto und Hakenkreuzfahnen entgegen. Da war ich überrascht, dass das im Workshop von Steam zu finden ist. Dann starte ich das Spiel und werde prompt mit Sabaton beschallt, was mich extrem an besagte YouTube Videos erinnerte. Dann schrieb ich meinen Beitrag hier. Nicht ahnend, dass da so ein Wespennest mit angestochen würde.

      Ich sehe das eben kritisch und habe mir die Freiheit genommen, diese Entwicklung von HoI zu hinterfragen. Fertig.

      NEIN. Diese Diskussion gehört hier hin. Denn es geht um das Spieldesign von HoI4.

      @Drache: kotzen kannst du soviel du willst. Deswegen äußere ich mich trotzdem zu Spielen wie ICH es für richtig halte. Noch sind wir hier nicht bei der Gestapo. Ich habe mich zu HoI4 seinen Mods und einem DLC geäußert. Leb damit. Und hört auf hier so nen Affenzirkus zu machen. Habe ich den Führer beleidigt oder was? Man könnte es fast glauben. Langsam geht’s mir auch auf die Nerven.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • John schrieb:

      @Drache: kotzen kannst du soviel du willst. Deswegen äußere ich mich trotzdem zu Spielen wie ICH es für richtig halte. Noch sind wir hier nicht bei der Gestapo. Ich habe mich zu HoI4 seinen Mods und einem DLC geäußert. Leb damit. Und hört auf hier so nen Affenzirkus zu machen. Habe ich den Führer beleidigt oder was? Man könnte es fast glauben. Langsam geht’s mir auch auf die Nerven.
      Tut mir Leid aber du hast dich ohnehin selbst disqualifiziert, wieso schreibst du so einen nennen wir Ihn mal "aufstachelnden" Post nach 10 Minuten ingame, einmal Sabaton Lied hören und einmal subjektiv im Workshop stöbern? Viel mehr als eine gezielte Provokation kann sowas ohnehin nicht sein wenn du dir nicht den Aufwand gibst das Spiel überhaupt mal zu spielen bevor du Ihm gleich mal prohylaktisch vorwirfst, Nazi-verherrlichend zu sein.

      Außerdem, ich habe dir nirgendwo verboten deine Meinung kundzutuen, das darfst du, das kannst du und das sollst du, aber du musst damit leben dass ich deine Meinung, ich entschuldige mich im voraus für absolut dumm halte, und bevor ich wieder falsch verstanden werden, nein ich halte nicht DICH für dumm, aber deine Meinung in diesem Fall.

      Das habe ich mit meinen Posts kuntgetan und das ist alles, genauso wie du von mir aus behaupten darfst, "Hearts of Iron ist ein Nazi Spiel", darf ich behaupten das "Deine Meinung absoluter Schwachsinn" ist.
      It is better to die for the Empress than to live for yourself.
    • John schrieb:

      Ich verteufle es ja gar nicht.
      Mal etwas allgemeines/off-topic:

      Genauso wie diese Aussage:

      John schrieb:

      Zu guter Letzt, gerade auch das scheinbar Unpolitische ist politisch. Und zwar indirekt und oft viel heimtückischer, weil unbemerkter.
      ...indiziert, dass du die politische Stellung des Gegenübers aufgrund reiner, persönlicher Interpretation (geradezu Paranoia) hinterfragst, so werden auch deine Äußerungen hier im Thread nicht als Randnotiz aufgefasst, sondern eben als Verteufelung und
      "Hearts of Iron ist ein Nazi Spiel"

      Das Vier-Seiten-Modell sollte bekannt sein...
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Sabaton DLC? Warum habe ich den nicht.
      Will ich haben!




      Frankreich ICH KOMME!




      drache schrieb:

      Lasst den Menschen doch einfach Ihren Spass, Deutschland ist ja ohnehin im Original schon stark zensiert,
      Ich halte Reflektion durchaus für wichtig. Auch bei HOI
      Und gerade bei Sabaton.
      Nationalismus bedeutet am Ende immer Krieg
      Le nationalisme, c'est la guerre


      François Mitterrand