Battlefield V

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Ihr wisst nicht wie ihr euch an Heiligabend beschäftigen sollt nachdem ihr bei Mutti die Geschenke abgestaubt habt? Euch steckt die Weihnachtsgans noch im Hals? Dann hat die Forenleitung für euch die Lösung: In den nächsten Tagen und rechtzeitig um der Langweile vorzubeugen, wird die Forenleitung euch eine kleine Freude bereiten. Der Imperator arbeitet schon fieberhaft an der Umsetzung. grinsende-smilies-0034.gif von smiliesuche.de
    • Battlefield V

      Dice hat gestern das nächste Battlefield vorgestellt. Mit Battlefield V (5) geht es zurück in den 2. Weltkrieg. Releasedatum ist der 19. Oktober.

      Hier der erste (leider nicht sehr gelungene, wie ich finde) Trailer.



      Erstes echtes (ungescriptetes/ungestelltes) Multiplayer-Gameplay gibt es am 9. Juni.

      Battlefield V kommt ohne Premium/Season Pass. Alle zukünftigen Inhalte werden kostenlos für alle Spieler verfügbar sein. Auch wird es keine Lootboxen geben, wie von vielen befürchtet. EA hat wohl tatsächlich etwas aus dem Battlefront 2 Debakel gelernt.

      Die Gamestar hat die wichtigsten Informationen zusammengetragen. Klick

      Oder hier. (Mit BF 1 Gameplay hinterlegt, also nicht wundern.)



      Mir gefallen vor allem die ganzen Änderungen am Gameplay, z.B. dass man Heilung und Munition aktiv mit einer Animation aufnehmen muss und nicht mehr einfach magisch von einer Kiste in der Nähe aufgefrischt wird, dass man gefallene Teammitglieder in Deckung ziehen muss, um sie dort mit einer längeren Animation wiederzubeleben. Oder dass man nach einem Respawn nicht mit voller Munition startet, sondern nur mit ein oder zwei Magazinen, was einen dazu ermutigt, bei den Teamkameraden zu bleiben und dass man sich nicht mehr automatisch vollständig heilen kann ohne Medic, sondern nur bis zu gewissen Grenzen. Alles in allem sehr viele schöne Änderungen, die vor allem das Team- und Squadplay promoten und bereichern.

      Da es auch viele Individualisierungsoptionen und kosmetische Items für die Soldaten, Fahrzeuge, Waffen, etc. geben wird (wie der Hakenarm bei der Frau im Trailer, naja... ^^ ) wird EA dort vermutlich mit Mikrotransaktionen das "fehlende" Geld des Premium Modells versuchen reinzuholen. Es wurde aber gesagt, dass man auch alles ohne Echtgeld wird freispielen können. Auch wurden Mikrotransaktionen weder bestätigt noch verneint, ist nur eine spekulation meinerseits. Aber wenn MTAs, dann vermutlich dort. Auf jeden Fall so oder so besser als für neue Maps und Spielmodi bezahlen zu müssen.

      Was sagt ihr? Yay oder eher Nay? Oder doch noch abwarten für ein erstes Meinungsbild? BF 1 kam ja bei vielen nicht so gut an.
    • Der schlechteste Trailer seit langem im gegensatz zum letzten Jahr - vielleicht wird diesmal das Spiel gut dafür :P

      Ich bin auf den Storymodus tatsächlich gespannt, wenn sie eine emotionale, packende Story verpacken - es wurde ja bereits angedeutet, dass diesmal das Thema Judenverfolgung behandelt wird. Die Animationen und Spielmechaniken schauen gut aus und ich bin gespannt ob sie einen Battle Royal Modus auch noch ankündigen.
      Mit dem MP an sich kann ich nicht so viel anfangen, da ich einfach BF3/BF4 als das bessere Szenario dafür empfand,a ber mal schauen was sie draus machen.
    • Der Singleplayer soll wieder in den "War Stories" wie in BF 1 erzählt werden. Wenn Dice mal bessere und auch ernstere Geschichten dort erzählt, würde ich da auch mal reingucken. In BF1 habe ich nicht 1 Sekunde mit dem Singleplayer verbracht, denn mich interessiert bei Battlefield eigentlich nur der Multiplayer. ^^
    • MightyGlue schrieb:

      Der Singleplayer soll wieder in den "War Stories" wie in BF 1 erzählt werden. Wenn Dice mal bessere und auch ernstere Geschichten dort erzählt, würde ich da auch mal reingucken. In BF1 habe ich nicht 1 Sekunde mit dem Singleplayer verbracht, denn mich interessiert bei Battlefield eigentlich nur der Multiplayer. ^^
      Können von mir ja auch kurze, packende Storys sein, wäre auch ok für mich.

      Der Multiplayer wird halt nur dann interessant, wenn die Maps wirklich gut sind und das ganze motivierend ist. Ich habe BF3 am meisten gespielt und BF4 viel weniger, weil die Maps einfach nicht so gut waren. Bei BF1 hat mich einfach das Szenario nicht vom Hocker gehauen bzw. war es nicht meins. Ich lass mich also überraschen, zum Vollpreis kaufe ich es aber sicher nicht.
    • Ich muss sagen der Trailer hat meine Vorfreude schlagartig im Keim erstickt. Ich bin mir recht sicher das der zweite Weltkrieg nicht von irgend welchen komisch angezogenen Punks ausgetragen wurde die wild um sich geballert haben. Das zweite Video hab ich noch nicht angeschaut, nur mal reingeguckt, sieht aber wenigstens besser aus.

      Einige der Änderungen finde ich ganz sinnvoll, ein bisschen mehr back to the roots schadet denke ich nicht. Das man Gegner nicht mehr spotten können soll finde ich aber scheiße, hat teamorientierte Spieler belohnt und war eine der besten Features der Serie die im Laufe der Zeit eingeführt wurden, zumindest in meinen Augen.
    • Imperator Bob schrieb:

      Das man Gegner nicht mehr spotten können soll finde ich aber scheiße, hat teamorientierte Spieler belohnt und war eine der besten Features der Serie die im Laufe der Zeit eingeführt wurden, zumindest in meinen Augen.
      Führte aber manchmal zu komischen Situationen, wo man einfach auf das rote Icon schießen konnte ohne wirklich irgendetwas sehen zu können, so ein bisschen wie Wallhack. So bringen zum Beispiel Rauchgranaten kaum etwas, wenn man genau weiß, wo der Gegner hinter der Rauchwand steht...

      Und spotting wird ja nicht komplett angeschafft, nur eben anders. Ich hoffe auf ein System, dass die generelle Richtung eines Feindes angibt, anstatt mir direkt eine rote Zielscheibe auf den Bildschirm zu geben. Das könnte sogar dem Teamplay noch zuträglicher sein, da man so seinen Kollegen genauere Angaben machen muss.

      Ich hoffe auch, dass die meisten Leute ihre Soldaten nicht so abgedreht aussehen lassen wie die im Video. Ich werde das zumindest nicht machen. :D
    • Imperator Bob schrieb:

      Ich muss sagen der Trailer hat meine Vorfreude schlagartig im Keim erstickt. Ich bin mir recht sicher das der zweite Weltkrieg nicht von irgend welchen komisch angezogenen Punks ausgetragen wurde die wild um sich geballert haben. Das zweite Video hab ich noch nicht angeschaut, nur mal reingeguckt, sieht aber wenigstens besser aus.

      Einige der Änderungen finde ich ganz sinnvoll, ein bisschen mehr back to the roots schadet denke ich nicht. Das man Gegner nicht mehr spotten können soll finde ich aber scheiße, hat teamorientierte Spieler belohnt und war eine der besten Features der Serie die im Laufe der Zeit eingeführt wurden, zumindest in meinen Augen.

      Dass mit der Vorfreude ging mir genauso, wobei ich nicht wirklich der Shooter-Enthusiast bin. Von den Russen weiß man ja, dass sie viele weibliche Soldatinnen auch aktiv an der Front haben kämpfen lassen. Aber eine Frau mit britischem Akzent und dieser Punkoptik....naja, mal abwarten. Ein gewisses Maß an Realismus würde ich begrüßen, und dazu gehört für mich kein lockerer Sprung durch eine Fesnterscheibe im vollen Lauf aus dem ersten Stock, um danach easy going aufzustehen und fröhlich weiterzuballern.


      Hades schrieb:

      Ich habe im Trailer nicht genau erfassen können wer da auf wen schießt. Das war mir schon alles zu schnell, werde ich alt?

      Ging mir genauso. Der Trailer war schon arg skuril. Vielleicht hätte ich mit 15 gesagt: "Boah, geil, krass Alter!" ;)
    • Hades schrieb:

      Ich habe im Trailer nicht genau erfassen können wer da auf wen schießt. Das war mir schon alles zu schnell, werde ich alt?
      Ich hab das schon in einem anderen Beitrag geschrieben aber ich glaube ich bin bei den Shootern mittlerweile Altersmäßig raus. Shooter hab ich eh nur ab und an gespielt.

      Am meisten Spass hat mir damals Battlefield 1942 gemacht, damit hab ich doch einige Stunden verbracht. Mit Battlefront 2 hab ich im November schon gemerkt das das alles viel zu schnell für mich wird.

      Und jetzt der Trailer hier. Ich hab mich eigentlich auf Battlefield V gefreut aber ich werde da zumindest mal abwarten mit dem Kauf, eventuell gar nicht kaufen. Abgesehen davon das das schon wieder viel zu schnell wirkt hab ich das Gefühl das Spiel wird für maximal 20 Jährige entwickelt. Das ist definitiv nicht meine Altersgruppe. Ich bevorzuge beim Thema WWII doch eine etwas größere Portion Realismus anstatt so eine Action in Rambomanier.
    • Ich habe mir jetzt noch einige Infos durchgelesen und erste Interviews angesehen und bin der festen Überzeugung, dass derjenige der den Trailer so zusammengestellt hat das am besten nicht nochmal machen darf.

      Der Trailer ist viel zu überladen, zu schnell geschnitten und erweckt ein völlig falsches Bild vom Gameplay (beim rumgerutsche mit dem MG 42 wurde mir auch ganz anders... ) Man wollte alle neuen Features auf irgendeine Weise in den Trailer einbauen, ohne darauf zu achten, dass die Leute diese komplett übersehen.

      Der Trailer ist ein unglaublicher Reinfall, aber auf dem Papier klingt alles fast danach, als würde hier das bisher beste Battlefield-Spiel auf uns zukommen. Der 9. Juni steht ja zum Glück schon so gut wie vor der Tür und ich denke dort kann man sich die erste wirklich unverfälschte Meinung durch Videomaterial einholen.
    • Grundsätzlich könnte ich mich mit dem Szenario gut anfreunden, sofern es entsprechend für mich präsentiert wird. Leider habe ich durch den Trailer den Eindruck, man wolle den 2. Weltkrieg als spannungsgeladenden Action-Streifen vermitteln. Nach Battlefield 1 erscheint mir so ein wenig die Authenzität verloren zu gehen - vom Gameplay her würde ich eher ein neues Bad Company erwarten.

      Am Trailer selbst stören mich neben dem Waffenhandling und einem äußersten agilen Churchill-Panzer, das Auftauchen einer V1-Rakete in einem kleinem Gefecht. Was soll das? Von Terminator-Prothese und der Indianerbemalung der Frau einmal abgesehen. Ich würde eher einmal abwarten, wie es sich letztlich spielt.
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Dafür wurde schon bestätigt dass es zwei Ingame Währungen geben wird, eine die man sich erspielen kann und eine die mit Echtgeld gekauft werden kann, damit man sich mit kosmetischem Kram ausrüsten kann. Ich hoffe die Bezahlschranke führt dazu, dass weniger Leute komisch unhistorisch rumrennen werden. Vielleicht gibts auch einfach Server auf denen jeder der wie ein Clown rumrennt gebannt wird :grübel:
    • Nonsensification schrieb:

      das Auftauchen einer V1-Rakete in einem kleinem Gefecht. Was soll das?
      Die V1, wie auch andere Dinge, kann ein Squadleader rufen, wenn das Squad genügend Punkte gemeinsam erspielt. Aber natürlich auch erst gegen Ende einer Runde und vermutlich auch nicht 10 Stück pro Runde.

      @Bob
      Sehr viel besser als das Premium Modell, oder nicht? Das tolle an (kostenpflichtigen) kosmetischen Items ist ja, dass die komplett freiwillig sind. :)


      Und noch weil man das auch so oft liest, Battlefield war nie komplett realistisch, selbst das so vergötterte BF 1942 nicht. ;)
    • MightyGlue schrieb:

      Und noch weil man das auch so oft liest, Battlefield war nie komplett realistisch, selbst das so vergötterte BF 1942 nicht.

      Zwischen nie komplett realistisch und wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt, liegt aber noch ein My Unterschied.
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Ja klar, aber über verbrannte Soldaten, die man mit einer Spritze oder einem Defibrillator wiederbeleben kann, dass man in fliegende Flugzeuge einsteigen kann die flach am Boden vorbeirasen und all den anderen chaotischen und wenig realistischen Kram der Battlefield zu Battlefield macht hat und wird sich nie jemand aufregen.

      Aber kaum kommt eine Frau ins Spiel und ein paar seltsam anmutende Klamotten, ist der Shitstorm kaum noch aufzuhalten.
      Mein ja nur. ;)

      Edit:
      Dazu passt auch das Video hier.
    • Diese Art von Diskussion ist doch aber zweckfrei und führt zu nichts. Man müsste quasi jede Meinung objektiv erheben. Vermutlich wären die Reaktionen nicht so harsch ausgefallen, wenn man stattdessen ein unverbrauchtes fiktionales Szenario ausgewählt hätte. Ob das Gros der Kritik einzig auf das Erscheinen von weiblichen Charakteren herrührt? In Battlefield 1 konnte man bereits auf russischer Seite Frauen steuern. Aus Sicht des Entwicklers lassen sich so zumindest (fast) alle Kritiker durch ein hanebüchenes Argument diskreditieren.

      Ich störe mich nicht am Gameplay als Solches, aber auf eine Cyborg-Armee in der Normandie, einen Sprung im vollen Lauf aus dem 1. Stock oder die Verwendung einer unzuverlässigen sowie ungenauen Rakete könnte ich schon verzichten. ;)

      (Statt der V1 könnte man ja einen Stuka- oder Wurfrahmen 40 - Angriff initiieren.)
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Die Frau finde ich jetzt nicht so problematisch, aber warum muss sie denn wie Winnetou mit ner Terminator-Kralle durch die Gegend rennen? Da finde ich ne V1, auch wenn das schon lächerlich ist, gar nicht so dramatisch. Aber von der reinen Ästhetik und dem Design finde ich die Protagonisten im Trailer misllungen. Das gleiche würde ich übrigens auch über einen Mann denken.
    • Ich habe mich dann auch mal nach dem Gedusel hier dazu bewegt den Trailer anzuschauen, auch wenn mir Battlefield nach Bad Company 2 am Podex vorbeigeht.

      Mein Eindruck: Ich habe gerade einen Warhammer 40k-Trailer gesehen, in dem Catachan-Krieger und andere Imperiale sich gegenseitig gekloppt haben. Ich persönlich konnte die Trailer und das ganze Drumherum von Battlefield 1 nicht wirklich abhaben, aber da konnte ich zumindest noch den ersten Weltkrieg identifizieren.
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer