TW: Three Kingdoms - Allgemeine Diskussion

    • [TW:TK]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vielleicht ist es gar nicht zu abgedroschen, wie ich es mir ausmale.
      Habe immer solche Filme wie Tiger and Dragon vor Augen, wo sich die Kontrahenten gerne mal schwebend in den Baumkronen eines chinesischen Nadelwalds duellieren. :)

      Aber ich bin auch der Meinung, dass ein halbes Jahr mehr Entwicklerzeit dem Spiel gut tun könnte.
    • Lord Wolhynia schrieb:

      Vielleicht ist es gar nicht zu abgedroschen, wie ich es mir ausmale.
      Habe immer solche Filme wie Tiger and Dragon vor Augen, wo sich die Kontrahenten gerne mal schwebend in den Baumkronen eines chinesischen Nadelwalds duellieren. :)

      Aber ich bin auch der Meinung, dass ein halbes Jahr mehr Entwicklerzeit dem Spiel gut tun könnte.
      Ich emphele da den Film Red Cliff (wobei ich immernoch nicht an die 4h Version gekommen bin) oder the Serie "Three Kingdoms" (2010), die sind etwas bodenständiger, was die Kämpfe angehen.

      Z.B. Trailer zu Red Cliff

      und Schlachtscene:


      Wenn ich mir die ersten Materialen zu TW:TK anschaue, dann kann ich schon die Insperation von diesen Film erkennen.
    • Also wenn man sich so die Ingameszenen anschaut, dann wird das ganze schon stark auf die Helden ausgerichtet sein, was ich so als Ansatz um das Szenario mit den eher ähnlichen Streitkräften aufzupeppen nicht verkehrt finde. Was mir in der Schlacht allerdings negativ aufgefallen ist: Einheiten scheinen bei Belagerungen wieder automatisch Leitern dabei zu haben, wenn sie die Mauern hochklettern möchten :pffft:
    • Mit den Leitern? Möglich wäre es.
      Komisch fand ich, dass die brennenden Geschosse der Triboke einfach durch die Mauer geflogen sind. Sollte man da nicht erwarten, dass das Geschoss von der Mauer in die entgegengesetzte Richtung wieder abprallt?

      Ab 01:10min kann man erkennen, dass einige Geschosse wie ein Meteor durch die fliegen ohne wirklichen Schaden angerichtet zu haben.

      Die Zweikämpfe der Helden sind nicht uninteressant. Empfand ich als eine nette Erneuerung.
    • Bing doch gleich den Link zum Trailer mit ;)


      Ich bin noch unentschlossen. Zum Einen freut es mich, dass es ein neues historisches Scenarion kommt, aber auf der anderen Seite irgendwie bin ich zur Zeit mit Total War übersättigt.

      EDIT: Eine Traileranalyse (inc. Historischer Hintergrund)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Corvus ()

    • Zumindest auf der Schlachtenkarte gibt es Nachtgefechte seit Rome: Barbarian Invasion. ;) Um da einen Wechsel zu haben müßte die Schlacht ja stundenlang gehen...wie soll das gehen bei RTS, außer bei Angriffsbeginn kurz vor Sonnenuntergang/Aufgang. Auf der Kampagnenkarte werden ja längere Zeiträume pro Runde dargestellt...



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Naja man kann schon die Zeit beschleunigen. Wird ja in 90% der Spiele mit Tag Nacht Wechsel gemacht.


      Aber klar. Die "modernen" Schlachten sind recht schnell vorbei...
      Ich kann mich da an EB1 Schlachtern erinnern die dauerten.... länger. *hust
      Nationalismus bedeutet am Ende immer Krieg
      Le nationalisme, c'est la guerre


      François Mitterrand
    • Also das neue Ingame Video von heute finde ich eher enttäuschend. Irgendwie läuft mir die Schlacht viel zu schnell ab, wieder mal. Alles erscheint mir zu action-lastig. Insbesondere die "Superhelden-Zweikämpfe" finde ich albern.

      Zudem fällt mir auf, dass die Formationen wieder wild durcheinander laufen und überlappen. Auch das gefällt mir nicht wirklich.

      Die Karte wirkt irgendwie zwar schön, aber auch etwas fantasy-lastig. Die Landschaft sieht nicht sehr realistisch für mich aus. Und die ganzen Charaktere und Namen kann ich mir schon jetzt nicht merken.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Also wenn es so ein Shogun 2 Verschnitt wird, dann bin ich relativ happy. Der Release soll ja sowieso erst nächtes Jahr(?) sein, mal schauen, was sich da ergibt. Ein Release Kauf wird es nicht, aber wenn dann nach ein paar Monaten die meisten Patches draußen sind und auch die ersten KI/Balancing/Moral Mods draußen sind, werd ich mir das Spiel wahrscheinlich holen.
      In Shogun 2 lag es ja auch nur an der Langzeitmotivation (maximal 2 Völker habe ich da auch bis zum Ende gespielt, ansonsten hat sich ja fast alles gleich gespielt!) - ansonsten war Shogun 2 aber wirklich rund und hat Laune gemacht.

      Ein Engine Wechsel würde denen aber gut tun --> bessere Optimierung auf Multi Core Systeme wäre super! Moderne AAA Spiele/Engines zeigen ja, wie gut das klappt.
    • Muss mich da wohl historisch auch erst einlesen. China um Christi Geburt ist bei mir ein schwarzes Loch... :unsure:

      Durch meinen enormen Rückstand bei TW Spielen seit mindestens Shogun 2 habe ich eh noch soviel spielerisch nachzuholen... da hat es noch viel Zeit...
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • John schrieb:

      Irgendwie läuft mir die Schlacht viel zu schnell ab, wieder mal.
      Mods.

      John schrieb:

      Insbesondere die "Superhelden-Zweikämpfe" finde ich albern.
      Dafür gibt es den historischen Modus, auch wenn wir von diesem leider noch nicht viel gesehen habe.
      ROTK ist das Equivalant zu Homers Ilias und seinen griechischen "Superhelden" in Asien, nur ist es um einiges größer und erfreut sich dort weiterhin größter Beliebtheit

      John schrieb:

      Zudem fällt mir auf, dass die Formationen wieder wild durcheinander laufen und überlappen. Auch das gefällt mir nicht wirklich.
      Abwarten wie es zum Release ausschaut, ansonsten Mods.
      Auch Rome II ist inzwischen spielbar und das hatte deutlich mehr Kinderkrankheiten.

      John schrieb:

      Und die ganzen Charaktere und Namen kann ich mir schon jetzt nicht merken.
      Verdammter Eurozentrismus... :unsure: :P

      Ich gebe mir gerade die TV Serie von 1994 und hatte zu Beginn arge Schwierigkiten dem ganzen zu Folgen. Die chinesische Kultur ist für uns da leider nicht die zugänglichste, aber ich kann jedem nur empfehlen dem Setting mal eine Chance zu geben.
      Die Geschichte ist einfach nur epochal und die historischen Hintergründe sind äußerst faszinierend, mit das spannendste was die Menschheit hervorgebracht hat, wird aber leider in der westlichen Welt stiefmüttrlich behandelt.
      Hab mir sogar den aktuellen Teil von KOEI´s Strategietitel dazu geholt, auch wenn ich leider kaum Zeit dafür habe.

      Einige Presseleute durften ja schon die Gamescom Demo anspielen und CA sprach auf diesem Event von einem neuen Loyalitäts System.
      Die Charaktere/Generäle können nämlich insgeheim für eine andere Fraktion arbeiten und als Spione dienen, auch Doppelspione soll es wohl geben.
      Ich bin aufjedenfall gehyped auf den Titel, alleine das Sound- und Artdesign sind zauberhauft :love:
      Zudem scheint CA seine Hausaufgaben zum Thema gemacht zu haben, stecken in den Trailern bereits viele nette Details (bspw. das beschädigte kaiserliche Jade Siegel von Sun Jian)

      #TeamCaoCao
      #XiohouDun#badass

      PS: Bobo, Fraktions Smilies, bzw frei wählbare Abzeichen, ähnlich den reddit Flairs, wären mal genial.
      Dank für den Forenstil, ich werde ihn mal ausprobieren.
    • Schon mal gut, dass man zwischen Heldenmodus und Historischem Modus auswählen kann. Das nimmt mir ein bisschen die Sorge, statt Total War nun Tekken zu spielen.

      Klingt interessant, das neue Charaktersystem. Könnte aber auch nervig werden. Muss man abwarten.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Benutzer online 2

      2 Besucher