TW: Three Kingdoms - Allgemeine Diskussion

    • [TW:TK]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vom 7. bis 10. Juni geht es zum Forentreffen nach Frankfurt. Kurzentschlossene können jederzeit noch teilnehmen. Klick mich fest
    • MistyBronco schrieb:

      Na Super, vorbestellt und jetzt auf 23. Mai verschoben. Aber wenn sie meinen es braucht noch ein wenig Feinschliff dann lieber verschieben anstatt ein Desaster riskieren. Aber im Mai fängt die Schönwetterzeit an und ich sitz da immer mit schlechtem Gewissen am Rechner
      Und direkt die Vorbestellung storniert. Wieder um eine Erfahrung klüger. Solche Mätzchen mag ich überhaupt nicht. Das wirkt auf mich nur unprofessionell und riecht nach schlechter Planung und Arbeitseinteilung bzw. nach massiven Problemen, die sie nicht mehr innerhalb von 4 Wochen lösen können. Deshalb braucht man jetzt wohl satte 10 Wochen mehr. Jetzt warte ich doch erstmal lieber wieder etwas ab, was das am Ende wird. Schade, das Fieber war schon ein bisschen bei mir ausgebrochen.

      Geil finde ich ja auch das Statement von CA:

      CA schrieb:

      „Wir haben das Glück in einer Position zu sein, in der wir das Richtige für unsere Spiele machen können und in diesem Fall bedeutet dies, dass wir uns die Zeit nehmen, um alles für euch bereit zu machen. Es ist wichtig, dass wir euch ein Spiel bieten, das ihr vollständig genießen könnt und wir freuen uns darauf, dass ihr zu sehen bekommt, was wir für euch bereithalten.“
      Klar, was ein "Glück". Eine Entschuldigung hätte ich angebrachter gefunden.

      P.S. Fällt mir jetzt erst auf. Interessant, dass man bei Steam keine Systemanforderungen lesen kann. Immer noch nicht?
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Man darf nicht vergessen, dass der 7. März Termin im letzten Sommer festgelegt worden ist.
      Bei der Entscheidung, ob dann ein halbes Jahr später den Termin einfach einhaltet und die Software released oder noch zwei Monate drauflegt, halte ich das letztere immer für besser.
      Denn in der letzten Phase geht es Hauptsächlich um Bugfixing, Balancing und Polishing. Wir hatten ja bei Rome 2 gesehen, was passiert, wenn man ein Spiel ein paar Monaten zu früh herausbringt.

      Ich hoffe, dass der Feedback vom Presseevent auch ein Grund dafür ist. Schliesslich gab es etliche berechtigte Kritikpunkte bei den Build damals(Schlachten zu kurz, Helden zu stark, Einheitenkarten zu hässlich,Schlachten Ki zu dumm, etc.)

      Mal schauen, was mit den Livestreams passiert. Dort kann man sich besser ein Bild des aktuellen Zustandes machen.
    • Ich sehe keinen einzigen Grund, warum man dieses Bugfixing nicht vorher in die Entwicklungsphase mit einplanen kann. Jeder Student der ne Arbeit abgeben muss, muss sich auch an seine Termine halten. Entweder man organisiert sich gut und arbeitet ordentlich, dann schafft man das auch. Oder man schlampt, dann kommt man zeitlich in Verzug. Ich sehe hier Letzteres gegeben. Dann hätten sie halt von vorneherein den 23. Mai als Datum angeben müssen. So wirkt es jedenfalls unprofessionell. Zumal sie genau das auch wissen. Ergo müssen die Probleme schon recht massiv sein. 10 Wochen Entwicklungszeit mit einem derart großen Team... weißt du wieviel Arbeitszeit da zusammenkommt?

      Ich warte jetzt erstmal ab.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Alle so: Nehmt Euch die Zeit und bringt die Spiele fertig auf den Markt.

      John so: Nö!

      :rolleyes:

      Natürlich hast du Recht, man könnte von vorneherein mehr Zeit einplanen. Aber wenn man es dann doch nicht schafft, ist ein Spiel unfertig auf den Markt zu werfen, die denkbar schlechteste Lösung.

      Wahrscheinlich wurden von den letzten 50 Spielen die du gekauft hast 49 nicht rechtzeitig fertig... ;)
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Oh man John, hattest du damals nicht gesagt, du willst zukünftig regelmäßig die Bezahlversion von The Pod hören? :Huh:

      :P :D

      Ne im Ernst, dann wärst du jetzt jedenfalls besser darauf sensibilisiert, dass Spieleentwicklung nur schwer planbar ist.

      Sogar bei Rockstar und CD Projekt, zwei mittlerweile ganz großen im Geschäft, gab's diskutable Crunchtimes, um Relaeses einzuhalten.
      Und selbst Blizzard hat sich bei der Ankündigung von u.a. Diablo 3 extrem verschätzt ...

      Keine Ahnung, wie das jetzt dort abläuft, aber ich habe lieber nen sauberen Relaise oder ordentliche Arbeitsbedingungen, als dass sie jetzt den Termin mit ach und Krach halten.
    • Filusi schrieb:

      Sogar bei Rockstar und CD Projekt zwei mittlerweile ganz großen im Geschäft gab's diskutabel Crunchtimes, um Relaeses einzuhalten.
      Du meinst abgesehen davon, dass Red Dead Redemption 2 eh 1-2 mal verschiebt wurde? ;)

      Die Verschiebung ist ärgerlich, aber wenns dann runder läuft, umso besser! Immerhin dürfte Ende Mai dann cirka hinkommen, wo ich mir das Spiel eh geholt hätte.
    • John schrieb:

      Und direkt die Vorbestellung storniert. Wieder um eine Erfahrung klüger. Solche Mätzchen mag ich überhaupt nicht. Das wirkt auf mich nur unprofessionell und riecht nach schlechter Planung und Arbeitseinteilung bzw.
      Ich mag mich ja irren, aber ist bisher nicht fast jeder Total War Titel nach der ersten Ankündigung mehr oder weniger lang verschoben worden? Von daher bin ich nicht gerade überrascht :pfeif:
      Auch wenn ich eher die Ankündigung mit Release Ende des Jahres und tatsächlicher Veröffentlichung im Frühjahr gewohnt bin und ein Release zu meinem Geburtstag schon nett gewesen wäre ^^

      Sagt für mich jedenfalls nicht all zu viel über die zu erwartende Qualität aus, großen Titel werden häufig mal verschoben. Gerade weil dort hunderte Menschen aus den verschiedensten Bereichen gleichzeitig dran arbeiten und man am Anfang der Produktion noch nicht ganz genau weiß was am Ende bei raus kommt, ist da eine Planung nicht ganz einfach. Der Vergleich mit Studenten die halt ne Arbeit abgeben müssen hinkt da ziemlich.

      Natürlich ist eine längere Arbeit an einem Titel kein Garant für Qualität, ein späterer Release ist mir aber bei allen Spielen lieber als so einen Mist zu machen wie z.B. damals Jowood mit den Veröffentlichungen auf Teufel komm raus, der direkte Weg in die Pleite :pinch:


      EDIT:

      Gigantus schrieb:

      Hier der torrent link für die originale, chinesische TV Serie (mit englischen Untertiteln), 95 Episoden. Ist schon etwas älter und ich hoffe der torrent ist noch gut 'seeded'. Hatte ich derzeit heruntergeladen wie ich 'Rise of three Kingdoms' machte.
      Ich hab den Link entfernt und möchte dich dringend davor warnen ihn nochmal zu posten, auch bei dem Alter und der fehlenden Veröffentlichung in Deutschland gibt es da sicher noch so etwas wie ein Urheberrecht und gerade beim Torrent-Download lädt man nicht nur runter, sondern verteilt auch. Von den Problemen die sich damit jeder einzelne selbst einfangen kann, hafte ich auch für diese Seite.
    • War nicht sogar ursprünglich gedacht, dass das Spiel bereits im vierten Quartal 2018 veröffentlicht werden sollte?

      @John

      Stornierung vollkommen richtig. Irgendwie muss man auch als kleiner Fisch ein Zeichen setzen.

      Andererseits ist es aber auch begrüßenswert, dass man ein fertiges Produkt auf den Markt bringen möchte und anscheinend aus den Fehlern von Rome2 gelernter hat.
      Das Wort ,"Entschuldigung" fehlt aber definitiv!

      Naja, gut, dass ich noch nicht bestellt habe. Kann ich noch in Ruhe warten. Release-Termin ist übrigens mein letzter Prüfungstag im mündlichen Abitur. D.h., erst Schüler quälen und danach in den M-Markt. Hat auch was für sich. :D

      Edit:
      Ich habe mir eben mal die Kommentare zur Release-Verschiebung auf Gamestar.de durchgelesen.
      Der Youtuber DrProof äußerte sich indirekt zu den Systemvoraussetzugen. Er meinte, dass 3KTW hinsichtlich der Performance viel besser optimiert worden ist und man nicht mehr unbedingt ein High-End-Monster haben mus, um in sehr hohen Grafikeinstellungen flüssig spielen zu können.
      Finde ich persönlich schon mal richtig gut, wenn es einer bereits getestet hat und bzgl. dieser Thematik mal ein Statement abgibt. :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lord Wolhynia ()

    • John schrieb:

      Ich meine, er nahm tausende Kriegsgefangene und ließ sie lebendig begraben...
      Er schrieb auch Gedichte. So jemand kann doch kein schlechter Mensch sein ^^
      Fun Fact, der Liedtext von CA´s Trailer zu Cao Cao stammt von ihm selbst und beschreibt den Kampf der Koalition gegen Dong Zhou.
      Der Verrat von Yuan Shao und der restlichen Koaliation nach der Schlacht am Hulao Pass hat sicherlich zu dieser inhumanen Entscheidung beigetragen, neben der Tatsache, dass seine eigene Truppen bereits am verhungern waren und es einfach nicht möglich war noch weitere hunderttausende Kriegsgefange zu versorgen und zu transportieren. Der lokalen Bevölkerung hätte es sicherlich auch nicht gut getan diese frei zu lassen.
      Gerade das macht für mich die Geschichte aber mit aus. Die meisten wichtigen Charaktere sind tiefgründig genug und haben neben ihren zahlreichen Tugenden eben auch zahlreiche Fehler, wodurch so gut wie jede Interpretation/Neuauflage der ROTK einen anderen Blickwinkel auf die Ereignisse gibt. Je nach Fokus des Schreibers kann auch aus Cao Cao mal der Held werden und andere Personen wie etwa Liu Bei sind dann die hinterhältigen Verräter.
    • Ich habe mal ein bißchen über diesen Cao Cao nachgelesen. Der hat ja in der Schlacht von Chibi gehörig eins auf die Mütze bekommen. :conan: :D

      Aber so langsam kriege ich Ahnung davon wie wichtig diese Zeit der Han-Dynastie und deren Ende für die chinesische Kultur ist. Ein richtiger Mythos wie im europäischen Raum die Artussage für das Mittelalter. Interessant, interessant!
      Wenn CA wirklich den chinesischen Markt mit einem Total War erobern möchte, dann kann ich es sogar gut nachvollziehen, warum ich auf ein geliebtes Medieval3 noch etwas warten muss. :pfeif:
    • Imperator Bob schrieb:

      Ich hab den Link entfernt und möchte dich dringend davor warnen ihn nochmal zu posten, auch bei dem Alter und der fehlenden Veröffentlichung in Deutschland gibt es da sicher noch so etwas wie ein Urheberrecht und gerade beim Torrent-Download lädt man nicht nur runter, sondern verteilt auch. Von den Problemen die sich damit jeder einzelne selbst einfangen kann, hafte ich auch für diese Seite.
      Der Torrent link war eine Zusammenfassung aller Videos wie sie auf Youtube vorhanden sind. Sie sind dort auch nicht vom Urheber hochgeladen so ist der einzige Unterschied halt lediglich das man als torrent Benutzer 'weiterverteilt'.
      Falls das Probleme macht werde ich natürlich davon absehen solche Links zu erwähnen\benutzen - auch wenn ich es als Augen wischen empfinde gegenüber Youtube Links (besonders Direktdarstellung mittels youtube Tag) zu den gleichen Videos die nicht vom Urheber sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gigantus ()

    • Gigantus schrieb:

      Der Torrent link war eine Zusammenfassung aller Videos wie sie auf Youtube vorhanden sind. Sie sind dort auch nicht vom Urheber hochgeladen so ist der einzige Unterschied halt lediglich das man als torrent Benutzer 'weiterverteilt'.
      Falls das Probleme macht werde ich natürlich davon absehen solche Links zu erwähnen\benutzen - auch wenn ich es als Augen wischen empfinde gegenüber Youtube Links (besonders Direktdarstellung mittels youtube Tag) zu den gleichen Videos die nicht vom Urheber sind.
      Dieser "einzige" Unterschied ein sehr großer, fürs weiterverteilen kannst du wesentlich mehr belangt werden. Youtube selbst ist außerdem ein legales Portal, welches Filter verwendet um Copyright-Verstöße aufzuspüren und ggf. auch Werbeeinnahmen an Rechteinhaber abführt. Ob das der Fall ist oder sonst eine Einigung gibt, ist von außen schwer zu sagen, betrifft häufig nämlich auch Videos die eben nicht direkt vom Urheber kommen. Solange der Inhalt nicht eindeutig rechtswidrig ist, ist es daher erstmal das Problem von youtube und nicht unseres. Wenn du die Videos von der Plattform nimmst und verteilst begehst du hingegen in jedem Fall einen Verstoß gegen das Urheberrecht, egal ob das Video von youtube vergütet wird und dort legal stehengeblieben ist oder von Anfang an nicht legal darüber verbreitet wurde. Deswegen ja, solche Links bitte nicht per posten.

      Twilight schrieb:

      Gerade das macht für mich die Geschichte aber mit aus. Die meisten wichtigen Charaktere sind tiefgründig genug und haben neben ihren zahlreichen Tugenden eben auch zahlreiche Fehler, wodurch so gut wie jede Interpretation/Neuauflage der ROTK einen anderen Blickwinkel auf die Ereignisse gibt. Je nach Fokus des Schreibers kann auch aus Cao Cao mal der Held werden und andere Personen wie etwa Liu Bei sind dann die hinterhältigen Verräter.
      Achja der gute Cao Cao, definitiv einer meiner Lieblingscharaktere :thumbsup:
    • Heute gab es wieder einen Lifestream: Video auf Twitch

      Nach der aktuellen Kampange wird dann in März eine weitere folgen, die dann allerdings im Historischen Modus gespielt wird(d.h. es ist auch das erste Mal, dass von diesen Modus was gezeigt wird)

      Man konnte mehrere Bugs live erleben:
      - Manche Sprüche der Charaktere hören sich an, als würden sie wie eine Ansage aus dem off kommen(soll aber inzwischen schon behoben sein)
      - Bei einem Event hat man Gold bekommen anstatt zahlen zu müssen (immer diese Vorzeichenfehler ;) )
      - durch ein Bug ist die KI mit Lu Bu (den stärksten Kämpfer Geneal am Anfang von Spiel) nicht zurecht gekommen und diese ist immer durch seine mangelnde Loaylität immer wieder rekrutierbar gewesen.

      Ein paar interessante Sachen noch zu

      Einheiten:
      - Jeder Ast im "Forschungsbaum" kann weitere (und stärkere) allgemeine Einheiten freischalten. Stufe 1 Generäle kommen damit auch an bessere Einheiten ran ohne erst hochleveln zu müssen. Was mir im Lategame bisher ein wenig Sorgen gemacht hat
      - Vernichtete Einheiten eines Generals werden nach ein paar Runden neurekrutiert. Zudem kann man diese durch andere (bessere) Austauschen. Dabei beiben Erfahrung (und bem Austauschen auch Mannstärke) erhalten.
      - Wenn man Generäle anwirbt, die zuvor bei anderen Fraktionen gedient haben, können diese Einheiten von dieser Fraktion in ihren Gefolge schon haben.

      Charaktere und Events:
      Die Beziehung der Charaktere und ihre Eigenschaften sind auch sehr wichtig. So gab es ein Event, dass zwei Generäle einer Armee sich gegensätzlich Ansichten haben und man musste zwischen den beiden Schlichten. Bei einem anderen Event kam es zu einer Ausandersetzung zwischen einem Adligen am Hof und den Nachfolger beim dieser eines seiner Augen verlor.
    • John schrieb:

      Ich sehe keinen einzigen Grund, warum man dieses Bugfixing nicht vorher in die Entwicklungsphase mit einplanen kann. Jeder Student der ne Arbeit abgeben muss, muss sich auch an seine Termine halten. Entweder man organisiert sich gut und arbeitet ordentlich, dann schafft man das auch. Oder man schlampt, dann kommt man zeitlich in Verzug. Ich sehe hier Letzteres gegeben. Dann hätten sie halt von vorneherein den 23. Mai als Datum angeben müssen.
      Steile These von jemanden der höchst wahrscheinlich nie etwas programmiert hat, geschweige denn in der Größenordnung. So ein großes Projekte birgt viele Seiteneffekte, das es mittlerweile unmöglich geworden ist ein bugfreies Spiel auf den Markt zu bringen, gerade wenn man den Werteverfall eines Produktes beobachtet, wenn es nicht gerade GTA V oder so heisst.
    • Hey, niemand zwingt CA überhaupt so frühzeitig einen Release-Termin rauszugeben. Sollen sie einfach sagen „erste Jahreshälfte“. Für Timemanagement muss man kein Programierer sein.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • John schrieb:

      Hey, niemand zwingt CA überhaupt so frühzeitig einen Release-Termin rauszugeben. Sollen sie einfach sagen „erste Jahreshälfte“. Für Timemanagement muss man kein Programierer sein.
      Und du hast wohl noch nie an einem Projekt gearbeitet wo es mehr als ein Ziel gibt. Der Projektmanager will am liebsten das Produkt am liebsten Gestern schon vom Stappel lassen, weil der auch Druck vom Vorstand bekommt. Seine Entwickler und alle anderen Kreativköpfe empfehlen lieber noch etwas mehr Zeit ins "Testing" zu investieren und dem Ganzen ein Feinschliff zu geben. Und dann analog zur Fachabteilung ist noch die Community die auch noch Wünsche äußert. Das alles unter einen Hut zu kriegen ist alles andere als Trivial, gerade unter dem Aspekt das Zeit Geld kostet.

      Einfach mal Cyperpunk als groben Vergleich nehmen, wenn du liest dass allein 400 Entwickler an dem Projekt arbeiten und du gehst von einem durchschnittlichen Gehalt in Höhe von 50k(€) pro Jahr pro Kopf aus. Ein halbes Jahr länger würde CD Project min. 10Mio an Euro kosten, wie gesagt nur die Entwickler. Klar, Total War wird nicht all zu viele Entwickler und Designer&Co beschäftigen aber das wird auch bei denen kein Pappenstiel sein. Hinzu kommt noch, dass jeder Publisher seine unfertige Produkte auf den Markt wirft, ohne große Konsequenzen vom Käufer zu erfahren.
    • Liest du auch meine Beiträge oder überfliegst du nur? Der Vorstand will das Ding so früh wie möglich releasen und die entscheiden, kein popliger Entwickler, Designer oder gar der Projektmanager. Und die wollen Cash sehen, damit sie ihren Porsche vor ihr Studio vorfahren können und gleichzeitig Gehälter der Mitarbeiter nicht auszahlen, kleine Anspielung an Crytek ;-)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher