Diablo3 + D3 Reaper of Souls

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Filusi schrieb:

      Ich weiß, der Sinn bei Diablo ist da eher anders fokusiert, weshalb ich dann wohl noch abwarte. Aber wenns mal nen guten Sale geben sollte, werde ich es nochmal probieren.
      Auf vertrauenswürdigen Keysites gibts das Spiel plus Addon für 25 Euronen. Viel billiger wird es nicht die nächsten Jahre.

      Habe auch erstmal den Singleplayermodus gespielt. Kann ich auch nur empfehlen, dauert ca. 30 Stunden wenn man sich Zeit lässt. Ist allein schon sinnvoll um die jetzigen Mechaniken zu lernen, ein bisschen Grundausrüstung zu bekommen etc.
      Auch wenn du eher der Singleplayermensch bist, man kann durchaus mal eine Season mit machen. Geht in der Regel 3 Monate, da hat man dann (mit einem guten Team) das alte D2 Fealing mit den Chars über die Karte zu fliegen und in einem Sturm aus Feuer, Eis und Untoten alles aus dem Weg zu fegen. (Der Grund warum ich D2 gespielt und D3 gekauft habe) Im MP hat man, ein bisschen Planung vorausgesetzt, nach ca. 20-30 Spielstunden eine Ausrüstung zusammen die es einem ermöglicht auf hohen Qualstufen zu spielen UND dabei Spass zu haben.

      Eins noch: Die Community ist, wenn sie den Mund aufmacht, geteilt zwischen sehr freundlich und sehr toxisch. Am besten hat man es immer mit ein paar Freunden/Bekannten.

      Beste Grüße

      TauPandur
      DIESER BEITRAG WURDE MASCHINELL ERSTELLT UND IST OHNE UNTERSCHRIFT GÜLTIG
    • Die Story Kampagne ist durchaus spannend und enthält doch einige Abschnitte von höherer dramaturgischer Qualität. Für Fans der Serie ist es eigentlich ein must have, diese einmal durchgespielt zu haben.

      Man sollte aber vorher Teil 1 und 2 abgeschlossen habe. Ich finde, das gerade D3 sehr viele direkte Handlungsstränge zu D1 zieht. So ist man anfangs wieder in (Neu) Tristram unterwegs und trifft auf die Kathedrale sowie alte Bekannte und Geschichten.

      Einige Zusammenhänge und Rätsel aus dem ersten Teil werden sogar erst in D3 erläutert und beatwortet. Storytechnisch die gewohnt hohe Qualität des blizzardschen Hauses.
    • Ladegos schrieb:

      Wie schaut es eigentlich mit Tyranny aus?
      Zu empfehlen?
      Das Spiel wird erst in einigen Stunden freigeschaltet. Ich hab es mal vorbestellt und werde, wenn du Interesse daran hast, mal ein paar Zeilen darüber schreiben. Allerdings ist es ja nur Singleplayer. Pillars hat mich jetzt nicht SO aus den Socken gehauen, gerade weil die Figuren mit dennen man unterwegs war doch sehr... langweilig waren und das Setting selbst für Fantasy sehr abgespaced. Da mich aber der Hintergrund von Tyranny interssiert schaue ich es mir an.
      Vor Sonntag werde ich aber keine 10 Spielstunden zusammen bekommen.

      Beste Grüße

      TauPandur
      DIESER BEITRAG WURDE MASCHINELL ERSTELLT UND IST OHNE UNTERSCHRIFT GÜLTIG
    • TauPandur schrieb:

      Das Spiel wird erst in einigen Stunden freigeschaltet. Ich hab es mal vorbestellt und werde, wenn du Interesse daran hast, mal ein paar Zeilen darüber schreiben.
      Ja bitte, interessiert mich auch. Aber bitte im richtigen Thread ;)

      @Filusi: Also ich finde alleine wegen der Kampagne hat sich der Kauf gelohnt, würde es aber auch möglichst günstig kaufen.
    • Imperator Bob schrieb:


      Okay, keine Attributpunkte mehr verteilen, damit kann ich bei einem Hack & Slay leben, die Skills so gestalten, dass man auch die Anfangs-Skills noch später sinnvoll einsetzen kann, super. Aber nur eine Hand voll echter Skills zu haben die nach gefühlten 10 Minuten leveln alle automatisch freigeschaltet sind und an denen man danach nur noch mit Runen rumbasteln kann? Finde ich nervig, so sehr die Jagt nach Items & Dämonen auch Spaß macht, ein Levelaufstieg sollte in so einem Spiel ein bisschen mehr als Schulterzucken auslösen. Irgendwie hat man sich da zwanghaft um Innovation bemüht, dabei wäre ein klassicher Skill Tree mit freier Auswahl wesentlich lustiger gewesen.
      Das stimmt aber auch nicht ganz. Der Fokus im Lategame liegt durchaus aufs Leveln, nämlich das Aufleveln des Paragonlevels und das Farmen in den kleinen/großen Nephalem Portalen.

      Das mit Skills stimmt nach meiner Empfindung ebenso nicht, zumindest wenn ich meinen Barbaren betrachte, da gibt es etliche Builds die fast jeden Skills irgendwie miteinbeziehen.

      Dia3 ist aber trotzdem nicht das selbe wie Dia2, da fehlt das magische, kann es schlecht erklären.
    • Ich bin mit meinem Kreuzritter jetzt auf Level 70 + ein paar Paragon Stufen. Mag sein, dass man auf höheren Schwierigkeitsgraden und beim Zusammenspiel mit anderen eher mal den Build wechseln muss, aber ich habe bis jetzt auch bei den Nephalem Portalen das Gefühl, dass der wesentlich motivierendere Part der spezielle und hochklassige Loot und die Abrundung der eigenen Ausrüstung ist, weniger die zusätzlichen Level. Die braucht man dann zwar gerade bei den großen Portalen, aber auch da kommt bei mir beim Stufenanstieg keine echte Begeisterung auf, das haben viele viele andere Spiele zuvor besser gelöst.

      Das Skillsystem ist für mich ja trotzdem kein totaler Reinfall, es ist okay, aber ein okay ist für Blizzard eher ungewöhnlich und fällt mir halt auch stärker auf weil das restliche Spiel ziemlich gut ist.


      Hat jemand von euch erfahreneren Diablo 3 Spielern einen Tipp wie man zusätzliche Charakter schnell leveln kann ohne sich gleich einer Gruppe anzuschließen? Dank Paragon Level, Geld und eventuell auch Ausrüstung stehen die am Anfang zwar sicher besser da als der erste, aber kann man da noch mehr von seinen anderen Charakter/n profitieren?
    • Imperator Bob schrieb:

      Hat jemand von euch erfahreneren Diablo 3 Spielern einen Tipp wie man zusätzliche Charakter schnell leveln kann ohne sich gleich einer Gruppe anzuschließen? Dank Paragon Level, Geld und eventuell auch Ausrüstung stehen die am Anfang zwar sicher besser da als der erste, aber kann man da noch mehr von seinen anderen Charakter/n profitieren?
      Eben so. Du wirst in ein Spiel mit einem Level70er eingeladen, brauchbare Qualstufe. Du läuftst 4-5 Rifts hinterher und bist 70. Ausrüstung macht man dann über Blutsplitter oder leaching. Ich zieh dich gern Bob, solange es kein Season ist, diese habe ich keinen Char hochgezogen, sorry. Es gibt ansonsten fürs Solo einige Ecken die man im Abenteuermodus gut farmen kann, das ändert sich aber von Patch zu Patch ein wenig, ich bin da nicht auf dem laufenden. Da musst du dann aber auch weit mehr Zeit einplanen als die knappe Stunde im MP.

      Beste Grüße

      TauPandur
      DIESER BEITRAG WURDE MASCHINELL ERSTELLT UND IST OHNE UNTERSCHRIFT GÜLTIG
    • Danke für die Info und die PN :)

      Grund warum ich nach Solo Spiel gefragt habe ist vor allem der, dass solche Hack & Slays wie Diablo 3 recht gut zum abschalten sind, ich will da eher ne Runde nach nem Arbeitstag spielen ohne dann noch groß im Multiplayer unterwegs zu sein. Hätte aber auch gedacht, dass es bis Level 70 länger dauert. Geht mir auch nur um nen normalen Char, nämlich den Totenbeschwörer sobald er erschienen ist ^^

      Ich melde mich bei Dir wenn es soweit ist und ich das Add-on gekauft habe, dann können wir mal losziehen :)
    • Imperator Bob schrieb:

      Hat jemand von euch erfahreneren Diablo 3 Spielern einen Tipp wie man zusätzliche Charakter schnell leveln kann ohne sich gleich einer Gruppe anzuschließen? Dank Paragon Level, Geld und eventuell auch Ausrüstung stehen die am Anfang zwar sicher besser da als der erste, aber kann man da noch mehr von seinen anderen Charakter/n profitieren?
      Am besten im Solo Game geht es mit der Mystikerin. Hol dir mit deinem Crusader ne fette Waffe für deinen nächsten Char und dann zur Lady und die Waffe mit reduzierter Stufenanforderung gambeln. Glaub da gibts teilweise bis zu -20 Level. Bei zwei drei Legendarys sollten noch mehr reduzierte Stufen drin sein. Jou und dann das für dich machbare Qual-Level einstellen.

      Oder im MP wie Tau sagte.
      Bin auch gerade wieder unterwegs - LvL 70 Crusader. ;) Sind im Moment (noch) eine nette Zweiercombo. Angelus spielt dazu einen Witcher. Du bist gerne Willkommen. :wink:
      Clan: "BOA" (Bound on Account)



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -