[HoI4] Am Mittwoch unter Stahlhelmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vom 7. bis 10. Juni geht es zum Forentreffen nach Frankfurt. Kurzentschlossene können jederzeit noch teilnehmen. Klick mich fest
    • Loon schrieb:

      Hab mir mal HoI3 damals gekauft und nix gerallt. Auch bei dem Japanableger Sengokujidai stand mir ein Riesen Fragezeichen nach dem anderen über dem Kopf.
      Denke mal in HoI4 wird das nicht anders sein.
      Genau so ging mirs auch. Hoi3 war zuviel Gefummel und Mikro. Allerdings ist da Hoi4 wesentlich Einsteigerfreundlicher. Man kann beide Games eben nicht vergleichen - mit Hoi4 kam ich sofort zurecht. Es erklärt sich einfach mehr von selbst.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • HOI 3 habe ich nicht gespielt, von den paradox Spielen die ich gespielt habe (CK2,EU4,Stellaris,HOI4) fand ich HOI4 am Einsteigerfreundlichsten.
      Zu deiner Frage ob es in Steam ist: store.steampowered.com/app/394360/Hearts_of_Iron_IV/

      Edit: Lustiger Fakt zur vergangenen HOI4 Runde: Während Großbritannien Probleme mit der Treibstoffversorgung hatte konnte Italien mit den Vorkriegsreserven und während dem Krieg eingekauftem Öl während des kompletten Konflikts seine Luftwaffe mit Sprit versorgen, was in italienischer Luftüberlegenheit in Afrika während dem kompletten Krieg resultierte.
      Bis zur Sicherung des Suezkanals und später Gibraltars war es zudem wegen der britischen und französischen Marine für mich nicht möglich meine 24 Divisionen in Äthiopien und 18 Divisionen in Lybien zu verlegen oder zu verstärken, weshalb der Erfolg meiner Kampagne von Äthiopien nach Südafrika mich ziemlich überraschte.
      Bei den Divisionen handelte es sich um Kolonialdivisionen mit 6x Infanterie + Logistic Support.

      Edit 2: Ich werde heute aus familiären Gründen nicht teilnehmen können.
      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
      aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
      - Albert Einstein

      "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
      -Werner Gruber

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black Templar95 ()

    • Ruhmreiche Siege an allen Fronten!

      Während die tapferen Italiener den überforderten deutschen den Sieg in Russland durch den Kaukasus-Durchstich sicherten, hatte die Marineführung die ruhmreiche Idee die Weltmeere voller Minen zu machen. Zeitgleich schloss sich Japan verräterischerweise den Feinden der Freiheit an und versuchte Asien imperialistisch zu erbeuten! Doch angesichts der unbesiegbaren italienischen Division, die in Japan landeten, mussten auch sie ihr Haupt beugen. Es verbleiben nur noch die USA, Anführer des Bündnisses Your Faction Name here, als Rivale für die Achse!

      Und der Held der Herzen, die Royal Navy

      Und da das Ende ja naht, hier mal die Umfrage für die nächste Runde (die irgendwann anfängt)
      doodle.com/poll/mauhearmt9vtbues
      Die Welt muß sicher gemacht werden für die Demokratie.

      Nur ein Friede zwischen Gleichen ist von Dauer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Georgios ()

    • Wer hat denn Italien übernommen?
      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
      aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
      - Albert Einstein

      "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
      -Werner Gruber
    • Mder hat Deutschland weiter gespielt, Georgios hat Italien genommen.

      Nächste Woche findet nicht statt, da sowohl ich als auch Mder nicht anwesend sind. In zwei Wochen wird dann nochmal der Last Stand in den Americas ausgefochten.

      Grober Verlauf der letzten Session:
      Japan hat der Achse den Krieg erklärt.
      Die Achse hat die Soviet-Union überfallen.
      Italien ist mit ein paar Truppen in Kanada gelandet.
      USA hat Italien den Krieg erklärt und Italiener wieder in den Ozean geworfen.
      Soviet-Union ist gefallen.
      Die Rest der Achse tritt dem Krieg gegen du USA bei.
      Der Führer vermint die Weltmeere.
      Die Americas (Karibik, Venezuela, Guyana) werden von den Faschisten befreit.
      Japan fällt.

      Außer den Americas und ein paar anderen Ländern ist die Welt die Achse.
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Bin heute wegen Problemen bei uns auf dem Haus ausgefallen, werde den Rest des Semesters wahrscheinlich auch keine Zeit mehr haben.
      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
      aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
      - Albert Einstein

      "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
      -Werner Gruber
    • Black Templar95 schrieb:

      Bin heute wegen Problemen bei uns auf dem Haus ausgefallen,
      also heute hast du nichts verpasst, weil...

      DarthFrankiboy schrieb:

      Nächste Woche findet nicht statt, da sowohl ich als auch Mder nicht anwesend sind. In zwei Wochen wird dann nochmal der Last Stand in den Americas ausgefochten.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Ja in dem Patch sehe ich einiges, was die eigene Erfahrung reflektiert. :D

      Aber ich würde sagen, wir bleiben sicherheitshalber auf der Version, mit der wir begonnen haben, also 1.6.1.

      Ich bin jetzt auch wieder daheim angekommen. Mittwoch geht's dann weiter. Schade, dass Herr Templar raus ist, aber wir sollten eigentlich weiter spielen können. Die Faschos können sich ja eventuell gegenseitig vertreten und Bitos wäre vielleicht auch am Start?!
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Endlich hat der Amerikaner seine häßliche Fratze enthüllt, anstelle den friedensuchenden Nationen der Achse sich zu ergeben wehrt er sich an allen Fronten mit den schändlichsten Waffen. Dutzende von Nuklearen Bomben fielen auf Salvador, Labrador, Neufundland und Peru - Verwüstungen jenseits jeglicher Vorstellungskraft! Auch imperialistische Invasionen auf Australien und Neuseeland blieben auf, Neuseeland ächzt heute noch unter dem Joch der Besatzer. Doch tagtägliche kämpfen Italiener und Deutsche Vereint gegen diese Bedrohung! Nach dreijährigen Flottenrüstungen konnte die Amerikanische versenkt werden und ihre Marineführung zum feigen Ubootkrieg gezwungen werden. Auch hat die Führung in Deutschland sich nach langer Überlegung und schweren Herzens sich entschlossen zurückzuschießen und Bombe mit Bombe zu vergelten. Erste Testläufe in Brasilien waren äußert Erfolgreich - bei Freund und Feind. Die USa ist dem sicheren Untergang geweiht und je schneller sie zusammenbricht, desot besser für die Welt - zahlose Innere Unruhen, von Meuterein bis hin zu Streiks, zeichnen das Bild eines Maroden Gebildes. Sobald die Achse die Tür eingetreten hat, wird alles zusammen brechen.

      Italien siegt an allen Fronten und so auch alle Verbündeten!
      Die Welt muß sicher gemacht werden für die Demokratie.

      Nur ein Friede zwischen Gleichen ist von Dauer
    • Ich freue mich, dass Italien sich scheinbar in guten Händen befindet, einen aktuellen Screenshot fände ich auch ganz nett.
      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
      aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
      - Albert Einstein

      "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
      -Werner Gruber
    • Nuke 'em

      Are there enemies hiding in bunkers
      and you can't conquer the city?
      Just nuke 'em.

      Are there enemies dug in in the mountains
      and you want to move through with tanks?
      Just nuke 'em.

      Are there enemies with too much divisions
      slowing your offensive down?
      Just nuke 'em.

      Are there 44 divisions at the coast
      and you want to naval invade?
      Just nuke 'em.

      Are enemy heavy tank divisions breaking through
      and you barely have any anti-tank guns?
      Just nuke 'em.

      Are there enemies capturing your ports
      and feeling to get closer to victory?
      Just nuke 'em.

      Are there enemies on allied territory
      and you are expected to send help?
      Just nuke 'em.

      Are there constructed enemy infrastructure and industry
      supplying troops?
      Just nuke 'em.

      Are there famous cities occupied by the enemy
      and because you can?
      Just nuke 'em.

      Are there 15 super heavy battle ships
      sinking your whole fleet?
      ...
      Watch, cry and nuke something else.

      EDIT:

      Aktuelle Weltkarte:


      Und ein paar Extras. Im Eifer habe ich nicht alles erfasst, was ich gern wollte.
      Spoiler anzeigen

      Ersten drei Bomben flogen auf Japan und es hat (erneut) kapituliert. Leider war es nicht mehr von drache besetzt. :D Wohlgemerkt habe ich Luftüberlegenheit über Japan von Guam aus errichtet. ^^



      Viele amerikanische Nationen traten der Your Faction Name Here-Fraktion bei.



      Ein paar Atombomben-Screenshots:






      Das erste Superschwere Schlachtschiff, die Scharnhorst, als Prototyp im Test gegen die US-Hauptflotte (seit Ende der 30er nicht mehr aufgerüstet).



      Die erste richtige Reihe von Superschweren Schlachtschiffen innerhalb von ein paar Stunden:


      Was es ausmacht, wenn man kurz die U-Boote in eine weitere Seezone als Operationsgebiet schickt:



      Der letzte amerikanische Achsenstaat kapituliert.


      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarthFrankiboy ()

    • Ich bin am Mittwoch Abend unterwegs. Ich weiß nicht ob ich es rechtzeitig zur Runde schaffe - rechnet also erstmal nicht mit mir.

      Edit: Wie war es gestern? Irgend eine Entscheidung gefallen? :mampf:



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flavius Jolius ()

    • Der Endsieg steht kurz bevor. Trotz massivem amerikanischem U-Boot Krieg* und Luftpiraten die nicht davor schrecken auch eigene Städte mit Kernbomben zu zerstören bevor sie von deutschen und italienischen Truppen befreit werden können. Doch Deutschland schaut nicht tatenlos zu, sondern versucht die Produktion dieser Waffen durch den Einsatz von V3 Raketen zu unterbinden.


      *Im Lategame ist es trotz bestem Tech recht schwer moderne U-Boote zu erwischen. Weswegen ich jetzt Flugzeugträger baue. Vielleicht bekomme ich sie ja mit Marine Bombern versenkt.




      Da der Amerikaner nicht zurückschreckt Kernbomben einzusetzen, hat sich der Krieg primär in die Lüfte verlegt. Bevor Truppen vorrücken können muss zuerst immer die Lufthoheit erkämpft werden. Die Luftwaffe hatte lange zu kämpfen mit den langen Distanzen auf den amerikanischen Kontinenten, welches ihre Einsatz Effektivität stark einschränkte. Erst mit der serienmäßigen Produktion der Horton Ho 229 konnte die Erzwingung der Luftüberlegenheit erst ermöglicht werden.



      Hier im Screenshot die Situation über dem Amazonas nachdem die USA sich in der Luft zurückgezogen hat. Eine Verlustquote von eins zu zwei gilt bei der Luftwaffe in der Regel als gut, eins zu vier als die Regel. Doch die deutsche Kriegswirtschaft baut mehr als viermal so viele Jäger wie die amerikanische. Das Problem ist die Infrastruktur um sie an die Front zu bringen.

      Situation auf dem Boden. Mehr Truppen zu bringen ist sowohl durch das Terrain im Regenwald problematisch, auch besteht immer die Gefahr das Transportschiffe durch amerikanische U-Boote versenkt werden. Obwohl im Atlantik über 400 deutsche moderne Zerstörer Konvois beschützen und auf U-Boot Jagd gehen.
      Topping from the bottom.
    • Ohja, BRASILIEN IST GEFALLEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Ansonsten, nein, nicht wirklich.

      Am Ende begann die Luftschlacht über dem Amazonas, wo die ruhmreiche Luftflotten Italiens, des Reiches und Trumans sich bekämpfen.

      Die Amerikaner haben diesen Krieg mit der naiven Einstellung begonnen das sie es immer sein werden die mit Ubooten feige Schiffe versenken und Bomben auf ihre Gegner schmeißen (Stichwort, das Jahrelang VÖLLIG zerbombte Italienisch-Brasilien), doch das hat sich nun geändert! die Atlantikbomber des Ducen mit 12.000 Kilometern Reichweite zherstören nun in Präzesisonschlägen die Amerikansiche Flughäfen und haben sogar schon den Mittleren Westen getroffen. Bald werden diese miesen Kriegstreiber in ihrem eigenen Land die Pilze des Atoms blühen sehen. Eine AMTRAC-Division in Braislien hat den nuklearen Holocaust schon erlebt.

      Auf Brasilianischen Boden sind mindestens 100 Bomben schon niedergangen - dabei starben sicher so 500.000 Italienischen Soldaten. Die Amerikanischen Uboote, die gegen jedes völkerrecht, alles versenken sind praktisch selbst unzerstörbar. Es ist echt affig wie man trotz Luftherrschaft und 100 Zerstören in einer (!) Seeregion keine sicherheit herstellen kann.

      In der Zwischenzeit wurden noch Schweden, IRak und IRan erobert, teil für Ressourcne, andere für den großen Plan des führer: Die Autobahn Berlin-Kiew-Astrachan-Kasachstan-Teheran-Bagdad-Kairo-Tripoli-Gabun, um den Supply nach Amerika sicher zustellen.

      Also wie bislang, Amerika verliert an allen Fronten.
      Die Welt muß sicher gemacht werden für die Demokratie.

      Nur ein Friede zwischen Gleichen ist von Dauer
    • Mder1. schrieb:

      Eine Verlustquote von eins zu zwei gilt bei der Luftwaffe in der Regel als gut, eins zu vier als die Regel.
      Meinst du 1:4 = DR:USA oder USA:DR? Auf deinem Screenshots sind das nämlich nur noch Lateinamerikanische Flieger. Ich habe unten noch einen anderen.

      Wie die beiden anderen schon schrieben, sind die amerikanischen U-Boote nicht zu vernichten. Der größte Feind der U-Boote sind tatsächlich Naval Bomber, aber da passt man sich einfach der Situation an. Anfangs, wo es noch zur Hälfte Tier 3 U-Boote waren, war die Produktionsrate ca. so groß wie die Verlustrate, aber seit ich komplett auf Tier 4 bin (mit dem Chrom), Stockpile ich die Dinger.

      Georgios schrieb:

      Es ist echt affig wie man trotz Luftherrschaft und 100 Zerstören in einer (!) Seeregion keine sicherheit herstellen kann.
      Falls du Cap Verde meinst, dann sind das die Minen. :D Ach ja, für alle anderen: Damit habe ich auch angefangen. Auch aus Jux mal das westliche Mittelmeer vermint.

      Die Sache mit U-Booten ist, dass die wohl für ein historisches Deutschland, mit deren eher bescheidenen Anzahl an Werften, ausgelegt sind. Da macht das dann Sinn, die Seeversorgungslinien der Alliierten anzugreifen, während USA und Großbritannien mit viel höherer Naval-Tech und -Produktion dagegen vorgehen können. Aber wenn halt über 120 Werften Hightech-U-Boote pumpen, sind das andere Dimensionen.

      Aber ja, die Strategie zum Sieg für die Faschos ist, ohne Rücksicht auf eigene Verluste eine Luftregion nach der anderen niederbomben, meine eigene Zahl an Fliegern, die starten können, beschränken, und dann über Boden vorrücken, ebenfalls mit der Atombombe als taktische Waffe.
      Ich muss dennoch sagen, dass so eine Spielsituation auch sehr spannend (zumindest aus Sicht des Unterlegenen ^^) und vor allem neu ist. Das ist wie ein Survival-Spiel im Multiplayer. Das Achievement "Halte als USA bis 1951 in einer seit 1940 von Faschisten dominierten Welt durch." :D Mal schauen, welches das Endjahr sein wird.


      Mder1. schrieb:

      Weswegen ich jetzt Flugzeugträger baue. Vielleicht bekomme ich sie ja mit Marine Bombern versenkt.
      Und im Screenshot sieht man, wie lange die Dinger noch brauchen, bevor sie vom Stapel laufen. :rofl:

      --------------------------------------------------------

      Traut den Worten der Weltunterwerfer nicht, dieser Propaganda. Sähet nach Schweden, sähet nach Irak und Iran. Die Deutschen und Italiener haben mehr als je ein Reich in der Geschichte zuvor, doch üben sie ihre Waffengewalt an den Unschuldigsten und Unbeteiligten aus. Niemand ist vor ihnen sicher. Sie sprechen von unserer Kriegsführung zur See, wo sie uns von der Oberfläche des Wassers verdrängt an, als Verstoß gegen Völkerrecht. Doch nutzet euren Verstand. Amerika steht vereint für sich gegen den Rest der Welt. Auf dem atlantischen Ozean verkehren keine zivilen Schiffe, jedoch Transporte des Untergangs. Mussolini hat keine Scham, Millionen seiner Truppen in den sicheren und elenden Tod zu schicken. Deutschland benutzt seine Marionettensoldaten für taktische Experimente. Mahlet euch nur selbst aus, wie es EUCH ergehen wird, ergebt ihr euch.


      Die Situation:


      V3 an der Ostküste

      Mai 1949 Vergleich der Kapazitäten

      Ein Bild von versenkten Schiffen (schön, dass für die Darstellung keine vierstelligen Zahlen berüksichtigt werden). Zu bermerken sei, dass die Zahl der Schiffe nur einen beschränkten Zeitraum überdeckt, weil die Zahl auch wieder später gesunken ist.

      Kleiner Screenshot vom westlichen Mittelmeer

      Sobald feindliche Bodentruppen unter einer Luftregion vorrücken, wo ich die Hoheit habe:

      Auch fünfstellige Zahlen sind in diesem Fenster nicht vorgesehen...
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Neu

      23. November 1953: Die Achse hat Yucatan komplett und die halbe Karibik erobert.
      Die Zahl der U-Boote und Flieger der USA nimmt laaaaaangsam, aber stetig ab, jedoch ist die Zahl versenkter Convoys auf Achsenseiten astronomisch und auch italienische Schlachtschiffe fanden ihr nasses Grab. Das Deutsche Reich produziert an der Aluminium-Grenze und Italien hat auch endlich die Atombombe für sich entdeckt. Es gab auch mal echte Schlachten, als die Luftüberlegenheit über Yucatan umstritten war.

      Mder ist nächste Woche nicht da, aber wir wollen das doch schon noch ausspielen. Also übernächste Woche, dem 8.5., machen wir weiter und dann wird es hoffentlich auch ein Ende haben. Wobei halt 90% meiner Armee nicht zum Einsatz kommt und die USA mit Flughäfen und AA zugedeckt ist. Wird interessant, ob überhaupt die Achse dort 75% Luftüberlegenheit bekommt und wenn ja, wie lang es dauert. :D

      Aber wenn abgeschossene Flugzeuge auf Manpower gehen würden...Junge, junge, junge.

      Ich lass euch nur mal die Karte da. Ich habe noch 40 weitere Screenshots gemacht. Die könnt ihr auf dem Steam-Profil begutachten.

      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Benutzer online 1

      1 Besucher