[R2TW] Total War: ROME II - Empire Divided

    • [R2TW]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [R2TW] Total War: ROME II - Empire Divided

      Nonsensification schrieb:

      Am 30. November 2017 wird für Total War: Rome II nach einiger Pause ein neuer DLC erscheinen. Bisher kontrovers in unserem Forum diskutiert möchte ich hier einen einen zentralen Gesprächsort für die Erweiterung schaffen. Folgende Inhalte nennt der DLC sein Eigen:


      Total War: ROME II – Empire Divided

      HINWEIS: Zum Spielen wird die Vollversion von Total War™: ROME II benötigt.

      • Eine neues großes Kampagnen-Paket für Total War: ROME II
      • Spieler erleben die Krise und den Wendepunkt Roms im 3. Jahrhundert
      • Spielt als eine von zehn Fraktionen aus fünf unterschiedlichen Kulturen
      • Neue Heldenfraktionen mit aufwendigen Siegbedingungen, berühmten Anführern und maßgeschneiderten Ereignisketten
      • Neue historische Ereignisse, Dilemmas und Missionen
      • Besonderheiten der neuen Kampagne: Seuchen, Kulte und Banditentum
      • Neu strukturierte Technologien und einzigartige neue Gebäude

      Wir schreiben das Jahr 270 nach Christus. Eine Reihe unfähiger Kaiser und machthungriger Usurpatoren hat die Wirtschaft im Römischen Reich fast komplett zum Erliegen gebracht. Dies ist die bisher schwerste Krise des Imperiums.

      Diese Instabilität wollen sich barbarische Stämme zu Nutze machen, die an den Grenzen wie ein Sturm heraufziehen, um die Reichtümer der Zivilisation zu plündern.


      Im Osten gehen die Sassaniden auf einen gewaltigen Eroberungsfeldzug, der in einem Angriff auf römische Gebiete mündet. Lediglich die von Palmyra geführte eiserne Verteidigung kann sie noch aufhalten. Königin Zenobia kann sich halten – aber wie lange noch?


      Den einst ruhmreichen Legionen schwinden die Kräfte und sie müssen in die Defensive gehen. Die Zeit arbeitet nicht für Rom. Doch es gibt Hoffnung. Aurelian ist bereit, in Rom die Zügel in die Hand zu nehmen, obwohl die Aufgabe, die vor ihm liegt, unlösbar scheint …


      Könnt Ihr ein geteiltes Imperium vereinen und Rom zu alter Stärke zurückführen? Oder werdet Ihr zum Richter über Roms Untergang?




      Spielbare Fraktionen
      Kultur: Das geteilte Römische Reich
      Kulturelle Eigenschaften:
      • Verteidiger der Zivilisation: +15 % Moral für alle Einheiten im eigenen oder verbündeten Territorium
      • Echter Römer: Alle römischen Fraktionen teilen eine hohe diplomatische Strafe mit anderen römischen Fraktionen

      Rom
      Fraktionsführer: Aurelian
      Fraktionseigenschaften:

      • Alexanders Erbe: -50 % Widerstand gegen fremde Besetzung
      • Marschbefehle: +15 % Bewegungsreichweite für alle Armeen

      Gallisches Rom
      Fraktionsführer: Gaius Tetricus
      Fraktionseigenschaften:

      • Romanisierung: Bonus auf öffentliche Ordnung (maximal +6) durch Anwesenheit lateinischer Kultur
      • Verwalter: -20 % politische Aktionskosten

      Palmyra
      Fraktionsführer: Königin Zenobia
      Fraktionseigenschaften:

      • Herrscher der Aufklärung: +20 % Forschungsrate
      • Frömmigkeit: -4 Banditentum für jedes Kultgebäude (alle Regionen)






      Kultur: Germanische Königreiche
      Kulturelle Eigenschaften:
      • Schrecken der Nacht: Kann stets Nachtkämpfe wählen
      • Plünderer und Räuber: +150 % Einkommen durch Überfälle und Plündern

      Sachsen
      Fraktionsführer: König Sigerich
      Fraktionseigenschaften:

      • Seefahrer: +20 % Bewegungsreichweite für alle Flotten
      • Siedler: -50 % Gebäudeumbaukosten (alle Regionen)

      Goten
      Fraktionsführer: Cannabaudes
      Fraktionseigenschaften:

      • Reitkunst: -20 % Rekrutierungskosten für alle Kavallerie
      • Klingen der Ahnen: Waffen der Stufe 1 für Schwert-Einheiten bei der Rekrutierung (alle Provinzen)

      Markomannen
      Fraktionsführer: König Burkhard
      Fraktionseigenschaften:

      • Stammeseroberer: +20 % Moral für alle Einheiten beim Kampf gegen barbarische Stämme
      • Hinterhalt: +50 % Chance auf einen erfolgreichen Hinterhalt

      Kultur: Östliche Reiche
      Kulturelle Eigenschaften:

      • Zentralisierte Autorität: -5 Banditentum (alle Provinzen)
      • Seidenstraße: +20 % Wohlstand aus allen Handelsgebäuden (alle Regionen)

      Die Sassaniden
      Fraktionsführer: Hormizd
      Fraktionseigenschaften:

      • Lokale Herrschaft: Geringer Diplomatie-Bonus mit allen östlichen und nomadischen Fraktionen
      • Aswaran: +20 % Angriffsbonus für alle Kavallerieeinheiten

      Armenien
      Fraktionsführer: Narseh
      Fraktionseigenschaften:

      • Edle Garde: +3 Erfahrungsränge für die Einheit des Kommandanten
      • Westwärts: Geringer Diplomatie-Bonus mit allen römischen Fraktionen

      Kultur: Nomadische Stämme
      Kulturelle Eigenschaften:

      • Nomadische Bogenschützen: +25 % Munition für alle Fernkampfeinheiten
      • Kriegerisches Volk: +3 Armee-Rekrutierungslots in Heimatprovinz

      Alanen
      Fraktionsführer: Nikanuur
      Fraktionseigenschaften:

      • Reitmeister: +2 Erfahrungsränge für nomadische Kavallerierekruten (alle Provinzen)
      • Herrschaft über die Steppe: Moderater Diplomatiebonus mit allen nomadischen Barbarenstämmen

      Kultur: Britannische Kelten
      Kulturelle Eigenschaften:

      • Heldenhafte Kultur: +20 % Angriffsbonus für alle Einheiten
      • Geheiligte Quelle: +6 sanitäre Anlagen (alle Provinzen)

      Kaledonier
      Fraktionsführer: Segovax
      Fraktionseigenschaften:

      • Erbitterte Unabhängigkeit: +20 % Nahkampfangriff in eigenen oder verbündeten Provinzen
      • Kulturelles Streben: Moderater Diplomatiebonus mit allen nicht-barbarischen Stämmen
      Besonderheiten der neuen Kampagne

      Heldenfraktionen
      Unter den zehn spielbaren Fraktionen in Empire Divided gibt es fünf Heldenfraktionen: Rom, Gallisches Rom, Palmyra, die Sassaniden und die Goten. Heldenfraktionen haben komplexere Siegbedingungen und eigene Fraktionsführer, die im Kampf nicht sterben können.
      Außerdem haben Heldenfraktionen ihre ganz eigenen und maßgeschneiderten Ereignisketten, die sich an den persönlichen Geschichten der Charaktere orientieren. Diese bieten Boni für ihre Fertigkeiten und ermöglichen den Spielern, bedeutsame Entscheidungen zu treffen, die Einfluss auf die Entwicklung des Charakters und die ihrer Fraktion haben.

      Neue Ereignisse, Dilemmas und Missionen
      In Empire Divided gibt es viele neue Ereignisse, Dilemmas und Missionen – sowohl fraktionenspezifische als auch allgemeine – die Euren Kampagnen neue Herausforderungen, Vorzüge und historische Szenarien bieten.


      Banditentum
      In dieser Zeit gesunkener Regierungsautorität breitet sich das Banditentum aus. In jeder Provinz herrscht nun eine variable Stufe des Banditentums, die mit der Größe Eures Gebiets und durch das Vorhandensein bestimmter Gebäude anwächst. Das Banditentum kann durch die Anwesenheit von Armeen, Generälen und besonderer Gebäude eingedämmt werden. Wachsendes Banditentum gefährdet die Nahrungsversorgung und es kann zu fraktionsweiten Knappheiten kommen. Durch ein hohes Maß des Banditentums in Provinzen können darüber hinaus besondere Banditentum-Ereignisse ausgelöst werden.


      Seuchen
      Im 3. Jahrhundert wüteten verheerende Seuchen. Wenn sich eine Seuche in einer Siedlung ausbreitet, behindert sie das Wachstum, strapaziert die öffentliche Ordnung und senkt die Einkünfte. Krankheiten können sich in benachbarte Territorien ausbreiten und durch Armeen und Handelsrouten übertragen werden. Sanitäre Anlagen können verhindern, dass Seuchen ausbrechen und sich ausbreiten. Wichtige Technologien können sanitäre Anlagen fraktionsweit verbessern.


      Kulte
      Neben den etablierten Religionen entstanden im 3. Jahrhundert viele neue Kulte. Diese werden durch besondere Gebäudeketten repräsentiert, die von jeder Fraktion in jeder Siedlung errichtet werden können. Es gibt im Spiel drei verschiedenen Kulte: Christentum, Mithraismus und Manichäismus.


      Kultgebäude können kostenlos gebaut werden, da sie Jünger des jeweiligen Glaubens dazu animieren, sich in Euren Territorien niederzulassen. Dadurch können relativ einfach Kultboni erlangt werden. Kulte führen aber auch zur Ausbreitung fremder Kultur, was in Euren Provinzen für Unruhe sorgt. Um Kultgebäude abzureißen, sind hohe Ausgaben vonnöten und es gibt eine Strafe auf öffentliche Ordnung, da dies als Verfolgung erachtet wird. Ein vorsichtiges Abwägen der Vorteile und Nachteile von Kulten ist notwendig. Bei einer guten Balance können sie aber zu einem mächtigen Werkzeug werden.
      Neue Fähigkeiten für Generäle
      Die Fähigkeiten von Generälen wurden überarbeitet, sodass Spieler ihre Charaktere in den Disziplinen Rekrutierung, Kampf, Strategie, Regierung und maritimes Geschick anpassen und spezialisieren können.Neue erzählende Technologien
      Alle Technologiebäume wurden angepasst, um die Epoche und die unterschiedlichen Kulturen widerzuspiegeln. In Empire Divided stellen Technologien keine wissenschaftlichen oder technologischen Durchbrüche dar, sondern zeigen die Entscheidungen, die die Herrscher gewählt haben, um bestimmten Problemen in ihren Reichen Herr zu werden. So dienen sie dazu, den Weg jeder Fraktion durch diese Zeit zu illustrieren. Das gilt insbesondere für die Heldenfraktionen:
      • Aurelians Technologien zeichnen die Reise eines Kaisers nach, der das Militär reformieren und dann sein Reich einen und verteidigen muss.
      • Zenobias Technologien erzählen die Geschichte ihres Aufstiegs zur Macht.
      • Tetricus’ Technologien enthüllen seine republikanische Ansichten in einem Zeitalter der Spaltung.
      • Hormizds Technologien stellen ihn als Herrscher dar, der in die Fußstapfen seiner Vorgänger tritt, der großen Könige der Vergangenheit.
      • Cannabaudes’ Technologien erzählen von gotischer Mordlust und den vielen Hindernissen, die sein Volk mit vereinten Anstrengungen meistern muss, um zu überleben.
      Aktualisierte Gebäudeketten
      In Rom gibt es ein neues Verwaltungsgebäude für das Eintreiben der Steuern, die Verbesserung von Agenten und den Kampf gegen Banditentum
      Flottenausbildungsgebäude können jetzt in der Hauptstadt einer Küstenprovinz errichtet werden und gewähren Boni bei der Rekrutierung von Schiffen
      Palmyra erhält eine neue Kette religiöser Gebäude, in denen die Götter Baalschamin, Aglibol, Jarchibol, Malakbel und Nabu verehrt werden
      Armenien erhält eine neue Kette religiöser Gebäude, die dem Christentum gewidmet ist
      Mehrere neue Gebäude für ausgewählte Fraktionen: Rom (Großer Tempel des Sol Invictus), Palmyra (Große Kolonnade, Bewässerungssystem „El Kanat“ und Großer Tempel des Baal), Sassaniden (Große Statue von Schapur I.) und Armenien (Kathedrale von Etschmiadsin – die erste Kathedrale des Christentums)Neue Einheiten
      Neben den bekannten Einheiten Aus ROME II bietet Empire Divided eine Vielzahl einzigartiger Einheiten für die drei römischen Fraktionen. Jede Fraktion hat ihren eigenen Stil und eine eigene Interpretation des klassischen römischen Aussehens, wobei die Streitkräfte Aurelians denen der klassischen Vorlage am ehesten ähneln.

      Rom
      • Legionäre
      • Schwere Infanterieeinheiten – Prätorianer, Jovianer, Heruler
      • Equites Dalmatarum – berühmte leichte Kavallerie
      • Clibanarii und Kataphrakten – gepanzerte Kavallerie, Vorgänger der mittelalterlichen Ritter

      Gallisches Rom

      • Taifalische Kavallerie – berühmte barbarische Kavallerie (einzigartige Schilde)
      • Gallische Legionäre – unterscheiden sich von den römischen Legionären
      • Gallische Axtkämpfer und Langschwertkämpfer

      Palmyrisches Rom

      • Palmyrische Legionäre – eigene Rüstung und eine Vorliebe für Speere
      • Hamische Bogenschützen – berühmte Fußsoldaten des mittleren Ostens
      • Palmyrische Kataphrakten – östlich anmutende schwere Kavallerie
      • Gepanzerte Kamele – exotische, östlich anmutende Kavallerie

      Die Systemanforderungen lauten:



      [list]MINIMUM:
      • OS: XP/ Vista / Windows 7 / Windows 8
      • Processor:2 GHz Intel Dual Core processor / 2.6 GHz Intel Single Core processor
      • Memory:2GB RAM
      • Graphics:512 MB DirectX 9.0c compatible card (shader model 3, vertex texture fetch support).
      • DirectX®:9.0c
      • Hard Drive:35 GB HD space
      • Additional:Screen Resolution - 1024x768
      [/list]
      [list]RECOMMENDED:
      • OS:Windows 7 / Windows 8
      • Processor:2nd Generation Intel Core i5 processor (or greater)
      • Memory:4GB RAM
      • Graphics:1024 MB DirectX 11 compatible graphics card.
      • DirectX®:11
      • Hard Drive:35 GB HD space
      • Additional:Screen Resolution - 1920x1080
      [/list]





      Ursprünglicher Beitrag:

      Ich weiß nicht so recht wo ich die Info reinstecken soll daher pack ich es in den Threat hier.

      So wie es aussieht bekommt ein "Älterer" Total War Titel ein großes gratis Update + einen Kampagnen DLC. Ich tippe mal Auf Rome 2 (probably the biggest historical one CA’s done we think)

      Ein anderes Team arbeitet am neuen historischen Titel, der wohl die Größe der Kampagnenkarte von Shogun hat, in der Art wie Fall of the Samurai ist und als Grundlage einen vorangegangen Titel hat.

      Ich denke das sind die groben Infos aus dem Blog.

      totalwar.com/blog/update-on-historical-releases


      EDIT: Ich hab mal den zusammenfassenden Beitrag von Nonsens hier nach oben in den ersten Beitrag gepackt.
      Imperator Bob
    • Das klingt doch erfreulich. Ich dachte erst, sie würden eher ein Update für Attila bringen, aber Rome 2 hat tatsächlich rund doppelt so viele aktive Spieler auf Steam (6900 zu 3500). Ich hoffe das Update macht aus Rome 2 mehr oder weniger Attila, vor allem was das Politiksystem angeht, das war ja ein Witz in Rome 2. Es wurde ja auch öfter schon hier im Forum gesagt, Attila hat das bessere Gameplay, aber leider das weniger coole Szenario. ^^

      Ansonsten bin ich sehr gespannt auf die neuen historischen Teile. Vor allem auf den mit der komplett neuen Ära. Von Antike über Mittelalter bis frühe Neuzeit war ja alles schon mal da. Bleibt eigentlich nur noch Neolithikum bis Eisenzeit und alles ab der Industrialisierung, wobei ich mir da nur noch den 1. WK gerade noch so in einem TW-Spiel vorstellen könnte. Alles darüber hinaus wird mit klassischem TW-Gameplay schwierig.
    • MightyGlue schrieb:

      Das klingt doch erfreulich. Ich dachte erst, sie würden eher ein Update für Attila bringen, aber Rome 2 hat tatsächlich rund doppelt so viele aktive Spieler auf Steam (6900 zu 3500).
      Eigentlich würde es dann wirtschaftlich ja mehr Sinn machen Attila eine Rome 2 Kampagne zu verpassen, weil sich dann mehr Leute das alte Attila noch kaufen würden, während umgekehrt sicher mehr Leute schon Rome 2 besitzen :grübel:
      Aber auf jeden Fall interessant, danke fürs posten.
    • Also doch eine Erweiterung für Rome 2.

      "Ist dies das Ende des Reiches? Oder erst der Anfang..."

      Damit kann ja vieles gemeint sein. Die Frage ist vor allem welches Reich gemeint ist? :grübel:

      Edit:
      Ich fände ja eine Neuauflage von Alexander toll. Immerhin haben wir Rome 2 und Barbarian Invasion 2 (Attila), warum also nicht das Paket komplett machen? :D
    • Wie befürchtet Rome 2

      Mal schauen, mir fällt kein Szenario ein, welches mich großartig ansprechen würde. Das Problem an Rome für mich ist, dass sich das Spiel einfach nicht "gut" anfühlt. Man vergleiche nur den Crash Effekt eines Kavalleriecharges in Attila mit Rome 2.
      „The Wheel of Time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again."
    • MightyGlue schrieb:

      "Ist dies das Ende des Reiches? Oder erst der Anfang..."

      Damit kann ja vieles gemeint sein. Die Frage ist vor allem welches Reich gemeint ist? :grübel:

      Edit:
      Ich fände ja eine Neuauflage von Alexander toll. Immerhin haben wir Rome 2 und Barbarian Invasion 2 (Attila), warum also nicht das Paket komplett machen? :D
      Ich tippe auf den Beginn der Diadochenkriege.

      @Alex_of_Newski

      Du hast es für mich gut beobachtet. Rome II fühlt sich nicht "gut" an. Obwohl das Szenario meine Präferenzen gut fokussiert, aber auf der Kampagnenkarte will für mich der Funke nicht überspringen.
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Wird wohl mit den DLCs so laufen wie damals bei BI auch - also Alexander. End or Beginning läßt vermuten das es mit dem Tod von Phillip II. und der ungewissen Zukunft Alexanders startet. Ich würde mich als Freund der Makedonen freuen. Neben Legionären ist eine Phalanx meine Lieblings-Infanterieeinheit. Immer wieder herrlich in Unterzahl Reiterhorden aufzupicksen. :attacke:

      Was könnte es noch sein?
      Konstantin und die Teilung des römischen Imperiums? Wäre zeitlich dann wohl zu nah an Attlila dran. :grübel:
      Irgend was "barbarisches" in good old Germany?
      Der Zerfall des Persichen Reiches...was man ja zusammen mit Alex dann machen könnte bzw. muß.
      Karthago? Aber da gibts ja schon die Hannibal-Story...



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Hoffentlich wird die Hauptengine an Attila angepasst.

      "Die Glaubwürdigkeit der Politiker war noch nie so gering wie heute. Das liegt nicht zuletzt an einer Gesellschaft, die in die Glotze guckt. Die Politiker reden nur oberflächliches Zeug in Talkshows, weil sie meinen, es sei die Hauptsache, man präge sich ihr Gesicht ein."
      - Helmut Schmidt, Bundeskanzler a.D., SPD, *1918 +2015

    • Heute am Abend soll ein neuer DLC für Total War: Rome 2 kommen.
      Hier ein Interview dazu:totalwar.com/blog/update-on-historical-releases

      Total War Rome 2 wird nicht namentlich genannt, alle Hinweise, verstreut im Netz, deuten darauf hin, dass es um "den Untergang des Imperium" geht, was irgendwie schon mit Attila aber abgedeckt ist. Vielleicht trifft es ja auch ein "anderes" Imperium bzw. kann man das sicher auch anders interpretieren.

      Edit: Findet gerade ein Talk darüber statt, geht um "crisis of the thrid century", Power & Politics System soll auch noch einmal komplett überarbeitet werden im Vergleich zu Attila, anscheinend zeigen sie das dann auch.

      Hier der Link: go.twitch.tv/totalwarofficial

      Ich wusste nicht, wo ich das posten soll, also hab ichs einfach mal hier gemacht. Mod kann es gerne verschieben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SnaxeX ()

    • 17 Euro für eine etwas bessere Imperator Augusts Kampagne? How about no.
      „The Wheel of Time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again."
    • Wenn es wenigstens die Attila Engine hätte, aber so wird der DLC unter den gleichen Schwächen leiden wie das Hauptspiel.

      Scheint also hätten sie ein paar Ideen aus Warhammer genommen und sie versuchen damit nochmal die Rome II Kuh zu melken.
      Topping from the bottom.
    • Bei CK2 gibt es auch immer wieder mäßig bestückte DLCs für 10-15 Euro. Der Unterschied: Bei Rome 2 habe ich 131 Spielstunden und bei Ck2 1.272. Also unterm Strich mehr Spielzeit pro Euro. Mein nächstes in ein Strategiespiel investiertes Geld wird folglich der Jade Dragon DLC von CK2 und nicht dieser Müll den die mir hier andrehen wollen.
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda