Die besten Truck Simulatoren - ETS u. ATS

  • Moin,


    wie meine Vorredner schon sagten, ist der Simulationsgrad eher mäßig, vor allem im Vergleich zum FS.


    Ergänzend zu den Ausführungen möchte ich noch anmerken, dass man die Gegenden und Länder nicht nur an den Landschaften und Baustilen erkennt, sondern eben auch an den Straßenschildern, Nummernschildern der Autos, den Polizei-, Feuerwehr- und Krankenwagen oder am Linksverkehr in GB.


    Die Autobahnen und deren Abfahrten, gerade im Kerngebiet, der Startregion des Spiels, sind teils abenteuerlich und würden im RL zu Tausenden von Verkehrstoten führen.


    Bzgl Realismus, schwierig, da ich mich nicht Auskenne, wie Ein LKW sich anfühlen sollte.


    Der Simmulationsgrad der Zugmaschinen ist sehr ordentlich. Man kann von Arcade bis zur totalen Simmulation alles spielen. Dann bräuchte man aber, wie schon beschrieben, trotz der deutlich geringen Anzahl an Knöpfen im Verglich zur FluSi, besser ein Lenkrad, Pedale, inkl. Kupplung sowie Schaltgestänge. Ich spiele auch meist mit Automatik. Schalten ist schon relativ nervig mit Tastatur und Gamepad, nutze zusätzlich noch Lkw- und Anhängerbremse sowie Retarder und Tempomat.


    Die Geräusche und das Fahrverhalten sind meist gut, teils sehr gut. Gerade in LKWs mit wenig Power kommt die Wirkung von Steigrate, Schaltlänge, Anfangs- und Gesamtzugkraft in kN der Maschine sowie Schubkraft des Hängers gut zur Geltung.


    Mit der Erweiterung des Fahrgestellsortiments der Zugmaschinen und vor allem auch der Auflieger, kam mehr Abwechslung herein, da sich aus Achsabstand und -anzahl andere Drehpunkte ergeben. Dies hatte zur Folge, daß man Anfangs teilweise einige Abfahrten, Steigungen oder Firmenzufahrten nicht erreichen konnte, da sich bestimmte Fahrzeuge in ihnen verkeilten.


    Es gibt eine sehr aktive Community, die den Workshop mit massenhaft Content befüllt, u.a. mit noch realistischeren Werten für Power, Bremswirkung, maximalen Neigungswinkel, Kipprate, etc. pp.


    Ich spiele auch gerne eine Mod, die Tandems ins Spiel bringt, weil sie a) im Spiel fehlen und b) ich die meisten Tausend Kilometer mit Zügen und sehr viel seltener mit Aufliegern gefahren bin.


    Für die Meisten ist diese Art von Spiele wahrscheinlich grottenlangweilig,
    aber es gibt ja auch Leute, die 1 Stunde mit einem Trecker Felder umgraben oder eine ½ Stunde mit einem virtuellen Fisch kämpfen oder 2Stunden durch den digitalen Wald spazieren, um am Ende ganz vielleicht ein Wapiti zu erlegen…..me... :D




    dann bin ich nach Cagliari gefahren, wo ich mein HQ habe

    Mein HQ liegt natürlich in der größeren und hübscheren Schwester von Kiel.


    Für Iberia werde ich mein HQ dann wohl umziehen...nach Andorra wohl, weil Frankreich mag ich nicht.


  • Für die Meisten ist diese Art von Spiele wahrscheinlich grottenlangweilig,
    aber es gibt ja auch Leute, die 1 Stunde mit einem Trecker Felder umgraben oder eine ½ Stunde mit einem virtuellen Fisch kämpfen oder 2Stunden durch den digitalen Wald spazieren, um am Ende ganz vielleicht ein Wapiti zu erlegen…..me... :D

    Ich muss sagen ich spiele dieses Spiel gerade deshalb so gerne. Bin schon Stunden unterwegs gewesen und genieße so gut es geht die Aussichten. Ich finde schon, dass die Macher sich da richtig Mühe gegeben haben. Ich spiele aber auch UBoot sehr wahrscheinlich anders als fast alle anderen die dieses Spiel spielen. Ich beschleunige die Zeit so gut wie nie. Nur wenn ich aus dem Hafen rausfahre. Sobald ich draussen bin, wird die Brücke voll besetzt, der Maschinist bekommt nen Kollegen an die Seite, das spart Brennstoff (?!?) und der Funker wird kurz nochmal ans Funkgerät geschickt. Wenn nix is, dann legt er sich pennen, da man ihn eventuell beim Tauchen eher benötigt. DANN werden die Boxen lauter gestellt und irgendwas ganz anderes gemacht. Wenn irgendwas ist, sagen die Matrosen schon bescheid.

    _____________________________
    Solange du dich bemühst, andere zu beeindrucken, bist Du von dir selbst nicht überzeugt. Solange Du danach strebst, besser als andere zu sein, zweifelst Du an deinem eigenen Wert. Solange Du versuchst, dich größer zu machen, indem du andere kleiner machst, hegst Du Zweifel an deiner eigenen Größe. Wer in sich ruht, braucht niemandem etwas beweisen. Wer um seinen Wert weiß, braucht keine Bestätigung. Wer seine Größe kennt, lässt anderen die ihre.
    -Verfasser unbekannt

  • Ich spiele aber auch UBoot sehr wahrscheinlich anders als fast alle anderen die dieses Spiel spielen. Ich beschleunige die Zeit so gut wie nie.

    Echt, das ist mir dann doch zu extrem. Ich kannte mal in einem anderen Forum einen, der hat eine SH-3-Feindfahrt in Echtzeit absolviert. Warst Du das? :D

  • Nein, aber ich kannte ebenso einen aus einem anderen Forum. Auch mit SH3. Der hat mich damals inspiriert. :lol5:
    Allerdings zog ich damals meinen Hut vor ihm, denn bei SH3 kam es doch recht oft zu Fehlern im Spielablauf oder auch zu Abstürzen. Kann mich noch erinnern wie ich mal Tagelang unterwegs war, dann endlich mal einen GEleitzug entdeckte und alle Torpedos waren Blindgänger. Das war wohl für die Zeit damals recht realistisch, aber im Spiel war das garantiert ein Bug gewesen.


    Edit: Was mich allerdings ein wenig anstinkt beim TS ist, dass die Polizei dich abkassiert selbst wenn sie auf der Gegenfahrspur ist. Hier müsste die Abfrage mal verbessert werden. Ebenso bin ich bisher immer 5 kmh schneller gefahren als erlaubt. Das bringt auf weiten Strecken wenn keine Staus sind einen großen Zeitpuffer, den man dann gut nutzen kann um in fremden Städten die einzelnen POI´s aufzudecken. Allerdings wurde ich letztens sogar mit den 5 kmh geblitzt. Das finde ich etwas derbe.

    _____________________________
    Solange du dich bemühst, andere zu beeindrucken, bist Du von dir selbst nicht überzeugt. Solange Du danach strebst, besser als andere zu sein, zweifelst Du an deinem eigenen Wert. Solange Du versuchst, dich größer zu machen, indem du andere kleiner machst, hegst Du Zweifel an deiner eigenen Größe. Wer in sich ruht, braucht niemandem etwas beweisen. Wer um seinen Wert weiß, braucht keine Bestätigung. Wer seine Größe kennt, lässt anderen die ihre.
    -Verfasser unbekannt

    Einmal editiert, zuletzt von Loon ()

  • Zum Thema Polizei: Ich nutze bei ETS inzwischen eine "no Police" Modifikation, weil ich es als unerträglich empfinde, dass die Polizeifahrzeuge "bei Bedarf" unmittelbar hinter mir spawnen. Seit ich diese Mod nutze fahre ich sehr viel entspannter durch die Gegend. Man kassiert zwar immer noch Strafen, wenn man von einem stationären Blitzer erwischt wird, aber da kann ich sagen, dass das nur fair und richtig ist. Anders als stationäre Blitzer kassieren die Polizeifahrzeuge in der Sekunde ab, in der eine neue Geschwindigkeitsbegrenzung aktiv ist, was schon mal aus dem Nichts passieren kann (ohne Verkehrszeichen) oder hinter einer Kurve, und das empfinde ich als unrealistisch. Daher verzichte ich notgedrungen auf Polizeifahrzeuge (die sind komplett weg).

    "Lebt nicht so schnell, ich kann sonst nicht alles mitschreiben." - Erich der Chronisten-Cherubim

  • ja, die Polizei Spam einen nun dermaßen mit Bußgeldern zu, daß ich die Bußgelder für die letzten Fahrten ebenfalls ausgestellt habe. Die no-Police-Mod werde ich vielleicht ausprobieren.


    Weiß jemand etwas über die Spieleinstellung "Aufstatteln für Erfahrene" zu sagen? Ich hatte die probeweise mal eingeschaltet, kapiere aber nicht wie ich nun den Hänger an den Bock bekommen.


    In der Tastenbelegung habe ich auch erst jetzt gesehen, daß man die Seitenscheiben runterfahren kann. Sehr nice, habe Scheiben hoch und runter gleich mal mit Tasten belegt und fahre nun meist offen :thumbup:

  • Weiß jemand etwas über die Spieleinstellung "Aufstatteln für Erfahrene" zu sagen? Ich hatte die probeweise mal eingeschaltet, kapiere aber nicht wie ich nun den Hänger an den Bock bekommen.

    Da geht es um den Kingpin des Aufliegers, den man in die Fassung auf dem Hinterteil des Trucks einfädeln muss.
    Ist die Option aus, reicht es sich aus beliebigen Winkel einfach im Rückwärtsgang auf den Auflieger zuzubewegen.
    Ist die Option an, muss man schon sehr direkt und sauber diesen nur wenige Zentimeter großen Kingpin ansteuern. Gefühlt hat man da Links und Rechts maximal 5% Spielraum. Ist also eine Realismuseinstellung und was für Profis am Rad :P



    Tasten fürs Seitenfenster?
    Wie viele Tasten hast du bitte bei dir, dass du dafür Platz hast? :blink:

  • Ist also.... was für Profis am Rad

    Bin ich. :P Also gerade rein und ich sehe auch das T zum ankoppeln.



    Wie viele Tasten hast du bitte bei dir, dass du dafür Platz hast?

    Viel liegt auf dem Gamepad. Fenster hoch und Runter habe ich auf den Numblock gelegt, der mit fixen Sichten belegt war.

  • Die no-Police-Mod werde ich vielleicht ausprobieren.

    Der Name der Mod ist "No Police Cars". er entfernt ALLE Polizeifahrzeuge, also auch die am Straßenrand oder bei Spezialtransporten.


    Die Tasten für die Seitenfenster sind mit der Überarbeitung der Sounds hinzugekommen. Ich habe das anfangs auch gern genutzt, später fand ich es dann aber .... merkwürdig, weil die Soundkulisse auf der Autobahn nicht das ist, was man beim Fahren immer hören will. Aber wem es gefällt, dem sei es gegönnt.

    "Lebt nicht so schnell, ich kann sonst nicht alles mitschreiben." - Erich der Chronisten-Cherubim

  • Moin,


    mal gucken wie häufig ich die Fenster nutze. Der Sound den neuen Renaults ist tatsächlich relativ schlecht und bei geschlossenen Fenstern dann noch zu leise. Mit offenen Fenstern wirkt es besser.


    Farvel - Like

    Ich habe einen alten Schulkollegen, der direkt nach der Schulzeit seinen Lappen für LKW´s gestartet hat und bis heute mit seiner Zugmaschine in Europa herumtuckert. Wir haben sporadisch den Kontakt miteinander aufrecht erhalten und irgendwann war er mal in der näheren Umgebung und wir konnten uns treffen. War noch vor Corona. Muss ja sagen diese Volvo Teile sind ja schon ziemlich mächtig. Das Gerät von ihm hat über 500 PS und als ich drin gesessen habe und er den Motor startete hatte ich für einen Moment das Gefühl diese hohe PS Zahl geradezu spüren zu können. Von der Geräuschkulisse her muss ich aber sagen habe ich das viel lauter erwartet. Wir sind zwar nur über nen großen Parkplatz gefahren und auch nur sehr kurz, aber von der Lautstärke her war eine Unterhaltung locker möglich, ohne auch nur im geringsten die Stimme erheben zu müssen. Von daher ist das gar nicht so unrealistisch das es leise im Führerhaus/Cockpit ist.

    _____________________________
    Solange du dich bemühst, andere zu beeindrucken, bist Du von dir selbst nicht überzeugt. Solange Du danach strebst, besser als andere zu sein, zweifelst Du an deinem eigenen Wert. Solange Du versuchst, dich größer zu machen, indem du andere kleiner machst, hegst Du Zweifel an deiner eigenen Größe. Wer in sich ruht, braucht niemandem etwas beweisen. Wer um seinen Wert weiß, braucht keine Bestätigung. Wer seine Größe kennt, lässt anderen die ihre.
    -Verfasser unbekannt

  • Von der Geräuschkulisse her muss ich aber sagen habe ich das viel lauter erwartet.

    Nun, die neueren LKWs bin ich auch noch nicht gefahren.
    Aber auch die Lärmdämmung in einem PKW von heute, vor 10, vor 20 oder vor 30 Jahren ist schon ein gewaltiger Unterschied. Das wird bei LKWs nicht anders sein.


    Das letzte Mal, daß ich ne längere Strecke mit einem LKW gefahren bin (>300km), war vor vielleicht 10Jahren.
    Letztes Jahr habe ich auf einem Industriegelände einen uralten Unimog und Trecker bewegt. Die machen einfach mehr Lärm, auch drinnen :D


    Gelernt habe ich auf so etwas:
    [spoil][/spoil]
    Zwar nicht beim ABC-Abwehrbataillon 610, aber schon in der 6. PzGrenDiv.




    Man beachte die gute Innendämmung :thumbup: .:


    [spoil][/spoil]
    Gelernt hatte ich im Winter und musste anfangs hinten auf der Pritsche sitzen, wenn ich nicht mit fahren dran war.


    Da war drinnen schon ein wenig besser.



    "Mein" Fahrzeug war der 8x8



    Für die Wochentouren sind wir, soweit ich mich entsinne allerdings meist den 6*6 gefahren. Die haben schon einen tollen Sound.



    Ich durfte auch ein paar MAN 630 verlegen


    [spoil][/spoil]
    :love:




    Zivil bin ich dann auch meist ältere, ausgeleierte Modelle für lokale Drogerieketten oder Logistikunternehmen gefahren. Ab2000, mit Ende des jugendlichen Lotterlebens, war im Prinzip Schluß. Von daher kann ich mir eigentlich über aktuelle Modelle kein Urteil bilden.



    Probefahren würde ich die allerdings schon gerne mal.



    Like

  • Beim Spiel Mudmaster oder so ähnlich kann man solche LKW´s auch fahren.

    Mittlerweile stelle ich mir das LKW fahren (bis aufs Rückwärtsfahren mit Hängern) ziemlich einfach vor. Die haben so viele unterstützungssysteme eingebaut, das ist die wahre Pracht. Aber bei so ollen Dingern wie dem MAN da oben, der hatte doch bestimmt nichtmal eine Servolenkung oder?

    _____________________________
    Solange du dich bemühst, andere zu beeindrucken, bist Du von dir selbst nicht überzeugt. Solange Du danach strebst, besser als andere zu sein, zweifelst Du an deinem eigenen Wert. Solange Du versuchst, dich größer zu machen, indem du andere kleiner machst, hegst Du Zweifel an deiner eigenen Größe. Wer in sich ruht, braucht niemandem etwas beweisen. Wer um seinen Wert weiß, braucht keine Bestätigung. Wer seine Größe kennt, lässt anderen die ihre.
    -Verfasser unbekannt

  • der hatte doch bestimmt nichtmal eine Servolenkung oder?

    Keine Lenkhilfe, deshalb sind die Lenkräder auch so groß ^^ Und kein synchronisiertes Schaltgetriebe :w00t:


    bis aufs Rückwärtsfahren mit Hängern

    Das ist in der Tat echt schwierig am Anfang. Man fährt da zum Glück anfangs auch nur in der Kaserne rum. Einige der Anhänger sind schmaler als das Zugfahrzeug, das ist echt schwierig. Wenn die beim Rückwärtsfahren hinten im Seitenspiegel auftauchen, sind die schon sehr stark ausgeschert.


    Der Unterricht war, glaube ich, erst nur Zugmaschine innerhalb der Kaserne, um überhaupt ein Feeling für die großen Kisten zu bekommen. Dann solo raus. Dann Hänger nur drinnen und dann als Gespann raus. Dabei sind in Kurvenfahrten schon 1-2 Schilder mit dem Hänger weggerissen worden :D


    Rückwärtsfahren mit Hänger wird reichlich und satt trainiert. Solange bis es sitzt. Ganze Vormitage, so daß Du am Ende mit sehr stark zitternden Beinen aussteigst.

    Das gehört auch zur Prüfung. Geradeaus rückwärts, Spurwechsel rückwärts, im Rechten Winkel in die Halle oder an eine Rampe stoßen.


    Geländefahrten kamen später. Gewöhnungsbedürftig ist auch, wenn man vor der Achse sitzt und um Kurven fährt.


    Mir hat es elend Spaß gemacht. So sehr, daß ich mir fast schon überlegt hatte Berufskraftfahrer zu werden.

    Im echten Leben, außerhalb der Bundeswehr, kommt dann aber schnell die Ernüchterung.

    Zeitdruck, enge Zufahrten bei z.B. Drogerie und Co, keine Hilfe bei Be- und Entladung, etc. pp

  • Obwohl "Iberia" noch nicht erschienen ist (der 08.04.2021 ist ja auch noch etwas entfernt), hat SCS heute die nächste Kartenerweiterung angekündigt. In der entsprechenden Mitteilung wurden unter anderem Screenshots verwendet, die schon aus früheren Ankündigungen bekannt sind. Es sollte daher wenig überraschen, dass wir irgendwann im nächsten Jahr nicht nur bis Sankt Petersburg fahren können, sondern die für eine Winteroffensive zwingend erforderlichen Wintermäntel direkt bis vor Moskau transportieren dürfen. Napoleon wäre neidisch ....


    Link zum neuen DLC in den Steam Store: Klick

    "Lebt nicht so schnell, ich kann sonst nicht alles mitschreiben." - Erich der Chronisten-Cherubim

  • Fama 073.021M3


    Für die ATS-Fans gab es vergangenen Freitag ebenfalls eine Neuankündigung in Sachen Kartenerweiterung. Nach dem im Juni erscheinenden Wyoming soll der nächste Bundesstaat .... Texas sein, dem der geneigte Langstreckenfahrer einen oder mehrere Besuche abstatten kann. Die Seite zum DLC auf Steam gibt es hier: Klick


    Fama 088.021.M3


    Wie es scheint, bekommen wir pünktlich zur Veröffentlichung des Iberia-DLC auch eine neue Zugmaschine. Das folgende Bild wurde kurz nach dem heutigen Update geschossen, vermutlich befindet sich unter dem "Roten Tuch" der Renault T (besagt die Spekulation auf Steam).


    9508B413C977C7E9526D89513F224E5E28422C05


    Addendum 116.021M3


    Frage: Hat schon jemand "Iberia" ausprobiert?


    Ich habe in den vergangenen Tagen abends ein paar Kilometer zurückgelegt und bin ehrlich enttäuscht. Gefühlt 95% der Karte besteht aus Autobahn und den Stadtgebieten der insgesamt 49 Orte. Eine Landstraße habe ich nur an 2 Stellen gefunden, in beiden Fällen war sie aber nur sehr kurz. Wenn man eine Route von A nach B fahren will, hat man somit faktisch nur einen Weg zur Auswahl, sofern man nicht einen Umweg von 200km fahren will. Es ist mir ein Rätsel, wie es zu dieser Designentscheidung kommen konnte.


    Ein anderes Problem stellt der Aufbau der Straßen dar. Immer wieder kommt man an Stellen, an der die Autobahn entweder in die Breite explodiert, oder aber im Gegenteil auf eine Spur eingedampft wird (Resultat: Stau). Ebenso nervig ist, dass die Straßenführung verwirrend ist, was teilweise mit dem im vorhergehenden Satz beschriebenen Problem zusammenhängt. Ich habe bestimmt 5 oder 6 Mal einen Speicherstand laden müssen, weil ich plötzlich auf der falschen Spur weitergeleitet wurde oder vor einer Mautstelle stand, durch die ich gar nicht durchkam, weil sie für PKW gedacht ist. Das ist echt nervig, vorallem auch deshalb, weil die KI genauso verwirrt ist wie ich. Auf beinahe jeder Tour habe ich Unfälle gesehen, weil die Fahrzeuge die Vorfahrtsregeln nicht kannten oder weil ein PKW in einem LKW steckte, nachdem er ihm hinten reingefahren ist. Dass die KI dämlich ist, wussten wir ja schon, aber hier ist das nochmal eine ganz andere Nummer. Bei ansteigenden Straßen versuchen die LKW beispielsweise sich gegenseitig zu überholen, die Spitzengeschwindigkeit beträgt dabei 60km/h. Grandios, wirklich. Auch hier musste ich öfter einen Speicherstand laden, da der überholende LKW in 85% der Fälle nicht vorbeikommt und auch nicht nach rechts einscheren kann, weil dort bereits ein PKW fährt.


    Wie gesagt, die Enttäuschung ist doch recht groß. Weder stellt sich der Spielspaß ein, wie man ihn von anderen Kartenerweiterungen kennt, noch gibt es wirklich etwas zu sehen. Die wenigen Highlights sind die größeren Städte, wo man wieder versucht hat markante Punkte darzustellen. Ich war vor einer Ewigkeit in Lissabon und kann mich noch grob an das eine oder andere Merkmal erinnern, diese habe ich tatsächlich wiedergefunden. Aber darüber hinaus .... Die "Aussichtspunkte", wie man sie wohl auch in ATS findet, sind übrigens auch nicht wirklich herausragend, denn wenn man sich in der Nacht auf einen solchen Punkt stellt, sieht man den dann abgespielten Film - in der Nacht, wo man auf einer Solarfarm eben mal rein gar nichts sieht. Toll! :thumbsup::lol:


    Hoffentlich wird Russland besser .... :kaffee:


    Addendum 117.021M3


    Nachdem ich 35 InGame Minuten vor einer Mautstelle warten musste, stellte sich heraus, dass es ganz links eine freie Spur gab, auf der man ohne weiteren Halt die Mautstelle passieren konnte (Auto Pass). Die KI ist schon echt I. Klasse .... :thumbdown:


    DEA3DA5E6A844B6017B17F1930614DFBDE5ACD68

    "Lebt nicht so schnell, ich kann sonst nicht alles mitschreiben." - Erich der Chronisten-Cherubim

    4 Mal editiert, zuletzt von Brax ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!