X4 - Foundations

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • X4 - Foundations

      Es ist soweit - X4 wird Realität! Und es wird "das Besete X aller Zeiten"! Warum ich das glaube? Weil man zu den Wurzeln des bislang "Besten X aller Zeiten" zurückkehrt (ich meine damit X3 - Terran Conflict). Es wird wieder möglich sein ALLE Schiffe zu fliegen, das Universum wird dynamischer (mit expandierenden Fraktionen kann es das auch nur), und es gibt wieder ein Spieler-HQ. :thumbsup:

      Die Seite im Steam Shop findet man hier, der Termin für die Veröffentlichung ist mit "2018" angegeben.

      Zum Anfeuern der Vorfreude hier noch zwei Videos, einmal von der Game Star und einmal ein einstündiges Video von der XCON:



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brax () aus folgendem Grund: Da hab ich mich vor Aufregung glatt vertippt.

    • Wenn ich mir die empfohlenen Systemvoraussetzungen so ansehe, muss ich zugeben, mein neuer Rechner erfüllt diese mal gerade so (GTX1070, i7-7700, 16GB). :blink: Aber angesichts des Umstands, dass das letzte X schon eine gefühlte Ewigkeit zurückliegt, ist der Hardware-Hunger wohl eine logische Sache. Man darf zudem nicht vergessen, X4 wird sich mit Star Citizen messen müssen, das angeblich Ende des nächsten Jahres bzw. Anfang 2019 kommen soll(te), ein bisschen beeindruckend zu sein schadet da nicht.

      Was mich freut ist, es scheint ein Singleplayer-Spiel zu bleiben, so wie ich es mag. Kein Onlinezwang, keine Monatsgebühren, keine Vorteile für andere durch Pay2Win. Daher danken wir den Göttern für den neuen Versuch von Egosoft uns ein neues (und diesmal hoffentlich) brauchbares X zur Verfügung stellen zu wollen. ^^
    • Bin gespannt, warte aber erstmal die Tests und ersten Patches ab. Sind ja super die Spiele. Habe 2 und 3 gespielt. Nur darf man da keine Pause machen. Will die Spiele immer mal weiter spielen, was aber immer am Wiedereinstieg hapert, da alles an nötigen Vorwissen wieder weg ist.
    • Ich habe gerade eine FAQ-Thread im Forum von Egosoft gefunden, der einige Dutzend Fragen beantwortet, die man schon mal haben kann. Da der Thread inzwischen jedoch zu lang ist, um den hierher zu kopieren, verlinke ich ihn einfach mal: Link zum FAQ-Thread (leider nur Englisch). ;notice:

      Edit vom 21.12.2017:

      Beim Blick in die Liste der bevorstehenden Veröffentlichungen auf Steam habe ich gesehen, dass X4 für die Zeit vom 01. - 08. Mai 2018 eingetragen wurde. Erfahrungsgemäß wird sich das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch verschieben, aber es ist dennoch ein erster Anhalt, ab wann wir mit dem hoffentlich besten "X" aller zeiten rechnen dürfen.


      Edit vom 10.03.2018:

      Auch wenn das folgende Video schon ein wenig älter ist, das Interview mit Bernd Lehan von EGOSOFT gibt einen guten Aufschluss darüber, warum X-Rebirth eben kein X4 war, und warum X4 besser sein wird als X3.


      Edit vom 04.08.2018:

      Wie es scheint betreibt Egosoft eine Art Kleinkrieg gegen seine eigenen Fans, denn seit Monaten gibt es faktisch keine neuen Informationen zu diesem Spiel - und das obwohl es noch in diesem Jahr erscheinen soll. Zum Glück gibt es jedoch ein paar aufmerksame Leute, die nach den wenigen verfügbaren Informationen Ausschau halten und anderen Leuten zugänglich machen. Dank dieser Leute habe ich diese Bildergalerie gefunden, wo man einen Eindruck des aktuellen Entwicklungsstand gewinnen kann.

      Auch wenn die Bilder andeuten, dass man recht weit ist, ich habe so meine Zweifel, dass 2018 das Jahr sein wird, in dem die X-Reihe ihre Auferstehung feiern darf. Das wird auch durch die unerklärlicherweise fehlende Betreuung der Fans unterstrichen, wie man sie SO nur selten sieht. Ich hoffe daher mal, dass die Gamescom in 3 Wochen uns mit Informationen versorgt, anderenfalls sehe ich für den Titel schwarz.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Brax ()

    • Ach Bob .... :love2:

      Ich hatte schon fast die Hoffnung aufgegeben, aber dank dieses Videos freue ich mich wie ein kleines Kind. So viele Neuerungen, so viele "Rückkehrer", Xenon, Kriegführende Paraniden, ach du großer Gott. Und das Spieler HQ gibt es (natürlich) auch wieder. :happy clapping:

      Wenn man sich das mal so anschaut, ergibt es Sinn, dass man mit Rebirth so viel Murks fabriziert hat (Rebirth soll angeblich ein Testballon gewesen sein, für eben dieses X4). Da bleibt dann nur zu hoffen, dass man bei EGOSOFT gelernt hat, wie man Fehler, die ja durchaus passieren können, zweckdienlich und vor allem Spielerorientiert behebt. Aber wie gesagt, ich bin ein ganz klein wenig begeistert und werde das Spiel wieder weiter oben in die Wunschliste einordnen. ;notice:
    • Moin,

      das ist eines der von mir am meisten erwartetes Spiel überhaupt.
      Es sieht wirklich sehr gut aus und hat scheinbar das beste aus allen X-Spielen kombiniert und noch um einiges verbessert.
      Wahrscheinlich ist es das besserer Elite.
      Mir kam allerdings zu häufig "prozedural" im Video vor. Eines DER Gimmicks, die hochgelobt und mit vielen Hoffnungen befrachtet von den wenigsten Entwicklern ordentlich in den Griff bekommen wurde.
      Außerdem habe sie mir im Video zu wenig die Cockpit-Ansicht der Flieger gezeigt.
      Der Basenbau scheint ordentlich aufwertet und intuitiv gestaltbar zu sein.
      Ich würde das Spiel wie Brax höher in meiner Wunschliste platzieren. Es hat aber schon die 2. Position. Ich denke da ist es ganz gut aufgehoben.

      Farvel -Like
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Seit letzter Woche steht das Veröffentlichungsdatum fest. Laut Steam wird das Spiel am Freitag, den 30.11.2018 erscheinen (für mich ein Un-Datum, denn sollte etwas schieflaufen braucht es wieder mehr als 3 Tage, bis die Probleme überhaupt angegangen werden). Der Preis für die Standard-Version liegt bei 50€, der Preis für die Collectors Edition beträgt 74,39€ (das ist ein Sonderangebot, welches nur bis zum Tag der Veröffentlichung gilt).

      In der Collectors Version enthalten ist ein Artbook, der Soundtrack, ein EBook, ein Skinpack (für das man ein Egosoft-Konto benötigt), sowie die ersten beiden DLC, mit denen Rassen nachgeliefert werden (ja richtig, es sind nicht alle Völker von Anfang an dabei).

      Ob man für das eigentliche Spiel ebenfalls ein Nutzerkonto braucht, habe ich im Community Hub bereits angefragt. Lautet die Antwort "Ja", ist das für mich ein NoGo, denn das lässt schon wieder auf eine Art Onlinezwang schließen. Außerdem würde mich interessieren, was die DLC später kosten sollen, nur leider werden wir darauf erst eine Antwort erhalten, wenn 2019 der erste davon ausgeliefert wird.
    • Brax schrieb:

      Laut Steam wird das Spiel am Freitag, den 30.11.2018 erscheinen (für mich ein Un-Datum, denn sollte etwas schieflaufen braucht es wieder mehr als 3 Tage, bis die Probleme überhaupt angegangen werden).
      Warum soll das am 30.11. länger dauern?
      "Wenn es dir auf den Kopf fällt, ist es eine Stein."
    • Das Problem ist nicht das numerische Datum, sondern der Wochentag, der damit einhergeht. Die Erfahrung zeigt, dass Spiele stets mit technischen Problemen auf die Welt kommen, und die Erfahrung zeigt, dass an einem Wochenende herzlich wenig passiert, um dieser Probleme Herr zu werden. Daher finde ich es gelinde gesagt "unmöglich" ein Spiel an einem Freitag auf die Kunden loszulassen, weil es abzusehen ist, dass da wieder einiges schieflaufen wird, das sich dann aufgrund von Verzögerungen bei der Störungsbehebung in negativen Reviews niederschlägt. Und wie schnell negative Reviews ein Spiel vernichten können, haben wir bei Dawn of War III und Inquisitor Martyr gesehen.
    • Ich glaube da brauchst du keine Angst vor haben. In der Regel arbeiten Spielestudios an Wochenenden durch.
      Ich kann mir nicht vorstellen dass die ausgerechnet an einem Releasewochenende(!) ihren Angestellten Frei geben.

      Ein Beispiel aus der Vergangenheit: Die Lionheandstudios haben im Releasejahr von Fable mehr oder weniger komplett durchgearbeitet - kein Urlaub, keine Feiertage, keine Wochenenden, Feierabend nur in Ausnahmen vor 22:00 / 24:00 Uhr.
      Am Ende wurden mehrere Ehen geschieden, und es gab eine Reihe von stationären Behandlungen wegen Burnout (u.a. der Lead Engine Programmierer).

      Dungeon Keeper 1 war ähnlich, System Shock 2 schlimmer. Das sind Beispiele die sind über 10 (20 oO) Jahre alt, aber diese Art zu Arbeiten ist in der Branche immer noch eher die Regel als die Ausnahme. Manche Firmen schaffen es besser (nur 3 statt 12 Monate Crunchtime), manche schlechter.


      Der Grund das die Patches und Hotfixes nicht instant an Samstag oder Sonntag erscheind ist ganz einfach, dass der quatsch Zeit braucht. Es klingt zwar doof, aber Software ist komplex.
      Die patchen ja auch nicht jeden Fehler einzeln, sondern sammeln erstmal alle Korrekturen um dann möglichst viel im ersten 5 GB Patch nach 7 - 14 Tagen zu erschlagen.


      Das die vorher nicht ausreichend testen, bzw. auf ihre eigenen Tester hören(!) ist nochmal eine andere Geschichte ...

      Wenn du nicht Alpha/Beta Tester sein möchtest: Niemals zu Release kaufen!

      (Mit dem Wochenendrelease erhöhen die die Anzahl der aktiven Spieler / Tester, da an diesen Tagen mehr Leute Zeit haben zu spielen. Damit erhöht sich die Zahl der gemeldeten Fehler, und damit die Anzahl der Fehlerberichtigung in der Zeit unmittelbar nach dem Release.
      Das Fixen von Fehlern wird Tendenziell schneller als wenn sie unter der Woche veröffentlichen).
      "Wenn es dir auf den Kopf fällt, ist es eine Stein."