[WH30K-WH40K-WH Fantasy] Allgemeine News, Informationen & Diskussionen rund um Games Workshop

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rahmaron schrieb:

      Spiele, da sagst du was. Deathwing bekommt auf dem PC tatsächlich noch das große Gratis-Update zur Enchanced Edition.
      Beinahe übersehen ....

      Diese "News" hat mir jemand gestern? per Screenshot auf's Smartphone geschickt. Besonders spannend fand ich das jetzt nicht, weil das Spiel damals böse zerrissen wurde (ähnlich wie DoW III, siehe dazu auch Bobs Bashing im entsprechenden Thread hier im Forum ....). Allerdings habe ich gerade im Community Hub gesehen, dass es inzwischen mehr "Freunde" des Spiels gibt, was nun die Frage aufwirft, ob es sich inzwischen nicht doch lohnt das Spiel zu kaufen. Je nach Preisschild wären das 15 bis 20€, also ein Preis der auch für ein mäßig gutes Spiel erträglich wäre.

      Wenn die EE erschienen ist, und Du neben Inquisitor genügend Zeit findest die mal auszuprobieren, würde mich Deine Meinung dazu durchaus interessieren.
    • Also, ich besitze das Spiel bereits, war sogar in der Alpha, damals ging nur das Tutorial. Und das war der Hammer.
      Die Beta war dann nur so mäßig, da konnte man ein bisschen mehr sehen.
      Und warum dann 90% des Potentials verschenkt wurden, das ist mir ein Rätsel.
      Man beginnt z.B. jede Mission als wäre vorher nix passiert. Die Begleiter sind dermaßen nutzlos... und der Deathwing...
      scheinbar hatte von den Entwicklern wieder keiner auch nur den Hauch von einer Spur von einer Andeutung einer Ahnung
      was ein Space Marine können muss um überhaupt erst zu dieser Truppe zu stoßen.
      Beispiel: der Apothecary, der läuft einfach nur rum, verdaut und atmet. Befehle geben ist zu umständlich gemacht, und dafür
      bleibt in einem Shooter auch keine Zeit. Wenn die Show los geht, dann müssen meine Brüder wissen was zu tun ist. Und zwar alle.
      Selbst auf dem einfachsten Schwierigkeitsgrad hat mich das echt gefrustet, siehste ja auch an meiner kurzen Spielzeit.
      Hatte die 3fache Zeit in der Alpha/Beta... also...

      Gebe dir aber recht, im Sale für 20 Euro, da bekommst du grafisch echt was geboten, Atmosphäre, Musik. Sowas eben.
      Hatte über Steam mal nachgefragt ob bei den ganzen wesentlichen schlechten Punkten was verbessert wird.
      Nun. Ausser Schwachmaten hat keiner geantwortet. Ich bezweifle also das das Spiel noch eine gute Bewertung von mir bekommt.
      - - - - - - - - - - - - - -

      :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?



      :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?

      - - - - - - - - - - - - -
    • Also, ich habe das Spiel nun noch mal ein paar Stunden gespielt. Gab ja dann doch einige kleine Patches.
      Habe bei Steam auch -mal wieder- meine Meinung kund getan.

      steamcommunity.com/profiles/76…19557/recommended/298900/

      Die wenigen Schwächen die das Spiel hat wären sooo einfach zu beheben...
      Alleine der Teufel weiss warum es keiner macht.

      Merkwürdig finde ich das es oft zu den Wh40k-Spielen kaum aktuelle News gibt.
      Vermintide 2, da konnte man gefühlt jede Woche irgendwas zu lesen.
      Lese ich vielleicht die falschen Game-Seiten?
      Um Gladius und Mechanicus ist es bedrückend still geworden seit der Ankündigung?
      - - - - - - - - - - - - - -

      :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?



      :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?

      - - - - - - - - - - - - -
    • Rahmaron schrieb:

      Merkwürdig finde ich das es oft zu den Wh40k-Spielen kaum aktuelle News gibt.
      Vermintide 2, da konnte man gefühlt jede Woche irgendwas zu lesen.
      Hat denke ich zum einen etwas mit der Beliebtheit der Titel, als auch mit dem Marketing zu tun. Zumindest wenn man nach Steamspy geht, dann hat Vermintide 1 ganz grob etwa 900 000 Besitzer und Teil 2 etwa 1,5 Millionen. Bei Deathwing sind es hingegen knapp 180 000. Sind da einfach ganz andere Relationen.
    • Joah, ich bezog mich nicht speziell auf Deathwing, sonder auf 40k-Games allgemein.
      Denn die Fanbase insgesamt erscheint mir nicht gerade klein zu sein?
      Und die Hersteller haben ja heutzutage fürs "Marketing" dutzende Optionen; eigene Homepages, Steam, etc.
      Da könnte man doch kostengünstig die Werbetrommel rühren.
      Warum man es nicht tut, das wäre die interessante Frage!

      Edit:
      Steamspy, interessante Erfindung! Dort gerade zum ersten und auch letzten Mal von dem MOBA zu WH40k
      gelesen. Insgesamt sehr interessante Statistiken. Muss mich noch ein bisschen mit der Seite beschäftigen....
      - - - - - - - - - - - - - -

      :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?



      :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?

      - - - - - - - - - - - - -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rahmaron ()

    • Ich denke mal es hat mehrere Ursachen: Die Fanbasis ist zwar nicht gerade klein, aber ich denke mal in der breiten Masse ist die Thematik noch nicht so präsent, mangels großer Filme und erfolgreicher Spiele. Im Gegenteil, die Anzahl an eher mittelmäßigen Spielen hat da vielleicht eher den ein oder anderen verschreckt. Dazu sind viele der Studios eher klein und haben nicht das Budget ein Spiel richtig zu bewerben. Aber ja, du hast schon recht, irgendwie machen die auch zu wenig aus ihren Möglichkeiten.

      Rahmaron schrieb:

      Edit:
      Steamspy, interessante Erfindung! Dort gerade zum ersten und auch letzten Mal von dem MOBA zu WH40k
      gelesen. Insgesamt sehr interessante Statistiken. Muss mich noch ein bisschen mit der Seite beschäftigen....
      Gewöhn dich nicht zu sehr dran, durch die Umstellung der Privatsphäre-Einstellungen bei Steam dürfte es bereits jetzt schwierig für Gamespy werden. Bereits jetzt rechnen sie zahlen hoch, theoretisch kann Gamespy das auch mit einer viel niedrigeren Nutzerbasis, die Ergebnisse dürften dann aber viel ungenauer werden. Schade das Steam selbst keine Zahlen veröffentlicht.
    • Das mit Steamspy habe ich auch gelesen. Schade.
      War überrascht das manche Warhammer-Titel doch mehr gekauft wurden als ich je vermutet hätte!


      Edit1:


      Den Link hat einer der Entwickler bei Steam geposted:

      gamewatcher.com/previews/warha…lics-of-war-preview/13004

      Ausserdem steht dort das Spiel erscheint im Q2 diesen Jahres. Wäre ja nicht mehr lang hin.

      Edit 2:

      Habe einen Beta-Key bekommen, wer hätte das gedacht.

      - - - - - - - - - - - - - -

      :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?



      :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?

      - - - - - - - - - - - - -

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rahmaron ()

    • Ja, Bericht, da sagst du was.
      Vor lauter Vorfreude habe ich bei der Installation immer auf "ja ja ja" gedrückt...
      und nun weiss ich nicht ob man offiziell darüber berichten darf oder nicht :sorry:
      Ich weiss... ich bin manchmal nicht die hellste Kerze auf der Torte :D
      Habe aber heute schon mal 8 Std gespielt direkt, der Download hat nur ein paar Minuten gedauert.
      Naja. Ihr wisst ja wie es ist. Erste positive Nachricht: das Spiel kommt direkt mit deutschen Texten daher,
      und auch zu 95% fehlerfrei!

      Das Tutorial ist direkt in die erste Mission integriert und sehr textlastig.

      Dazu sei gesagt: dies ist mein erstes Spiel mit solch einem Umfang, for die Total-War-Junkies dürfte der Einstieg
      locker von der Hand gehen, habe mit den Space Marines angefangen, da sind mir alle Einheiten und Gebäude direkt bekannt.
      Aus Neugier habe ich halt viel geklickt, versucht die Welt zu erkunden... und ähm. Ja. Ging auch gleich schief :rolleyes:
      Bisher habe ich viel positives zu sagen, nur ein paar wenige Punkte stechen vom Design her garstig heraus.
      Magst du denn irgendwas bestimmtes wissen?

      Hier hat einer schon vor einiger Zeit ein Video gestreamt, das muss aber eine viel ältere Version sein als meine...


      Der hat wohl auch direkt losgelegt, im Startbildschirm trifft man schon eine Menge Entscheidungen, habe mal den
      Standart gelassen und nach 30 Minuten kam ich ganz gut zurecht.



      Die Entwickler haben sich bemüht das Interface sauber zu halten, im nachhinein bin ich froh das das Spiel rundenbasiert ist.
      Die haben einen Knopf eingebaut mit dem man sich durch die Möglichkeiten klicken kann die man in seinem eigenen Zug
      noch hat. Das ist anfangs hilfreich, aber sobald man viele eigene Einheiten hat funktioniert das nicht so recht, da muss man dann
      selbst den Überblick behalten. Und mal eben schnell spielen ist auch nicht drinne, alleine mein Tutorial dauert ewig, da muss ich
      mal probieren wie man evtl schneller vom Fleck kommt.
      Man hat z.B. einen Technologie-Skillbaum, da schaltet man Sachen in Etappen und über X Runden frei.
      Der Skilltree hörte am Bildschirmrand auf.... durch Zufall habe ich am Mausrad gespielt - zack, geht der Tree noch 5 Stufen weiter :lol:
      Ab da wurde es auch leichter... werde mich Sonntag mal intensiver damit beschäftigen! :thumbup:


      Nächster Edit:

      Zufällig gefunden auf der Suche nach Hilfestellungen:



      Das sieht jetzt auf den ersten Blick nicht so aus als wäre es was für mich, aber...
      - - - - - - - - - - - - - -

      :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?



      :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?

      - - - - - - - - - - - - -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rahmaron ()

    • Als ich hier den Link zu dem Spiel gepostet habe, da war ich auf der Suche nach irgendwas anderem im Zusammenhang mit Warhammer 40k.
      Bin dann auf Gladius gestoßen, war auf der Seite vom Hersteller, und sie da: ein Link zur Anmeldung für die Beta.
      Fragebogen ausfüllen, eMail angeben, zack - ist man drin.
      Vorab: ich habe mit meinem erbärmlichen Wissensstand eine neue Map angefangen.
      Es spielt sich... zäh... träge... zumindest in den Standart-Einstellungen.
      Habe jetzt 200 Runden lang geklickt, oft klickt man einfach "Runde überspringen" und wartet 8 Runden lang
      auf den Bau von EINEM Gebäude. Evtl. habe ich aber auch nur das Prinzip nicht verstanden.
      Denn gerade am Anfang ist die Reihenfolge mancher Gebäude alternativlos.
      Stehe jetzt an einer Quest bei der ich nicht weiss wie ich sie beenden soll...

      Generell würde ich sagen: Grafik ist hübsch, Sound ist akzeptabel, Spielprinzip erfordert ein bisschen mitdenken,
      aber nicht zuuu viel. Die Sache mit dem Todesplaneten war kein Scherz. Alle paar Spielfelder trifft man auf irgendwas
      das einen umbringen will.
      Diplomatie gibt es in der Beta noch keine, man kann entweder auf jeder Karte eine Questreihe erledigen oder einfach
      alles umbringen.

      Zum Start hat man ca. 15 Sachen die man in Bezug auf die Karte festlegen kann. Die Karte bekommt dann eine ID, falls
      man exakt dieselbe Karte nochmal spielen möchte kann man mit Copy/Paste loslegen.
      Es handelt sich da um Fläche, Ressourcen, Flüsse, Berge, sowas in der Art eben. Auf dem Screen von mir sieht man weniger
      als die Hälfte der verfügbaren Optionen.
      Die Hexfelder die man nach und nach besetzt mit seiner "Stadt" haben ihre eigenen Vor- und evtl auch Nachteile.
      Ressourcen hat man so das Übliche, würde ich meinen. Gibt gesamt 5 bzw. 6, wobei z.B. ein Gebäude das Strom liefert
      selbst keinen Strom verbraucht, dafür aber mit einem anderen Rohstoff unterhalten werden muss.
      Und so dreht sich die "Wirtschaft" im Kreis. Neben den Gebäuden betreibt man Forschung für bessere Einheiten/Gebäude etc.
      Man erkundet die Karte, je nachdem was man zur Verfügung geht es mal schneller, mal langsamer, oft rechne ich aber nicht damit
      die Einheit noch mal wieder zu sehen. Siehe: Todesplanet.
      Die Kämpfe sind kein echtes Meisterwerk, die Animationen sind ausreichend, da wäre vielleicht mehr drinne gewesen, aber wirklich nötig ist es nicht.
      Die Einheiten sammeln Erfahrung, Helden kann man mit allerlei Zeuch ausrüsten. Dieses findet man in der Prärie, oder findet mitten im nirgendwo
      eine Art neutralen Händler, der Waffen, Rüstungen etc für den anspruchsvollen Helden der Galaxis zum Schnäppchenpreis anbietet.
      Die Palette an Einheiten/Waffen/Rüstungen/Gebäuden/Fahrzeugen ist ganz gut gefüllt, einzig irgendein fieser superschwerer Baneblade fehlt mir.
      Ansonsten ist von Luftlandeangriffen üder Orbitalschläge bis hin zum überrennen mit Dreadnoughts alles drinne.
      Die Bewegung am Boden hat so ihre Tücken, Panzer tun sich schwer durch Wälder und über Hügel, Marines verbergen sich allerdings gut in Wäldern.
      Nicht alle Einheiten laufen durch andere Einheiten durch, da kann man schon mal mit einem Panzer einen schmalen Durchgang blockieren.
      Wenn man nur über eine Brücke möchte, dann kann sich das schon mal hin ziehen....

      Joah. So weit so gut.
      Fortsetzung folgt, noch Fragen?

      -

      Fortsetzung (27.04.)

      Also, ich habe die erste Mission noch nicht erledigt. Punkt.
      Zum einen ist die Karte auf mittlerer Einstellung bereits riesig, zum anderen war/ist der Auftrag den man hat manchmal unklar.
      Habe z.B. herausgefunden das man nach 20 Spielrunden ein Gebäude erforschen kann mit dem man Gebäude insgesamt schneller bauen kann.
      Ab da geht es ein wenig zügiger. Damit werde ich auf der nächsten Map mal experimentieren.
      Ausserdem ist es so das man mit ein und demselben Gebäudetyp auch schneller Einheiten produziert.
      Also, fürs Beispiel: Ein Trupp Marines braucht 6 Runden Bauzeit, mit einer 2 Kaserne dauert es nur noch 4.

      Die K.I. auf meiner Karte führt dem Imperator sei Dank auch untereinander Krieg, und zwar jeder gegen jeden.
      Zu 100% kann ich das nicht so richtig prüfen, ich kann mit einem Orbitalscan immer ein kleines Gebiet aufdecken, das verbraucht Rohstoffe
      hat aber eben zu diesem Einblick geführt.

      In der Einheitenübersicht fehlt eine etwas eindeutigere Beschreibung welche meiner Einheiten effektiv gegen XY ist. Sobald man was gebaut hat
      und ein Feind in Angriffsreichweite ist - da bekommt man sowas wie eine grobe Kampfvorschau, daraus lässt sich das dann ableiten, allerdings füllt
      sich irgendwann der Bildschirm mit Einheiten, die Übersicht geht da schnell verloren, und jeder Zug von mir zieht sich ein bisschen mehr in die Länge.

      Das Spiel speichert übrigens automatisch sobald man einen Quest-Abschnitt erledigt hat, und das ist auch gut so. Vorhin habe ich was cooles erforscht,
      so dachte ich zumindest. Beim Einsatz der neuen Fähigkeit ist dann das Spiel abgestürzt... und ich hatte 2 Std nicht gespeichert. In solch einem
      Moment bin ich froh das mein Monitor kein Bild von meinem Gesichtsausdruck macht... der wäre reif für RTL2-Frauentausch gewesen. Wirklich.

      Einen faden Beigeschmack hat meine derzeitige Quest, ich werde aus heiterem Himmel von Necrons angegriffen, und das in ordentlicher Anzahl.
      Deren Einheiten laufen aber nicht aus einer Basis los über die Karte, sondern die erscheinen willkürlich immer in der Nähe meiner Stadt.
      Dadurch bin ich nun jede Runde beschäftigt, allerdings behalte ich auch nur die Oberhand weil ich durch über 200 (!!) Runden wenig bis nix tun auch Rohstoffe
      in großen Mengen gesammelt habe.

      Ansonsten ist mir aufgefallen das die Einheiten-Steuerung teilweise unklar ist. Man hat Bewegungs- und Aktionspunkte. Allerdings nicht in beliebiger Reihenfolge.
      Erst gehen - dann Aktion starten wie Angreifen, Spezialfähigkeiten etc. Und dann kann man eine Sache für die nächste Runde in Auftrag geben. Aufgrund
      der Masse meiner Einheiten hielt ich das anfangs auch für eine gute Idee, allerdings: sollte sich das Schlachtfeld plötzlich grundlegend ändern - wird meine
      Aktion plötzlich vollkommen sinnlos. Bin also schnell wieder dazu über gegangen jeden Zug selbst zu kontrollieren, mit ganz ganz wenigen Ausnahmen.

      Eine Singleplayer-Kampagne würde ich in Anbetracht des Aufbaus durchaus spielen, aber wie ein Multiplayer-Gefecht ablaufen soll, das ist mir ein Rätsel.
      Ich werde mich Sonntag wieder dran setzen, und berichte dann wieder live von den Fronten.

      Hier noch ein Video, leider wieder auf englisch, aber der spielt fast dieselbe Version wie ich:



      Die Patches erscheinen zur Zeit relativ schnell, man wird dann immer per eMail informiert. Manchmal reicht es bei Steam zu aktualisieren,
      gibt aber auch Patches bei denen man das Spiel neu installieren soll. Nurgle alleine weiss warum. Ist aber immer schnell erledigt.
      - - - - - - - - - - - - - -

      :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?



      :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?

      - - - - - - - - - - - - -

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rahmaron ()

    • Post vom 01.05.2018:

      Es ist (endlich) soweit: Es wird ein Rundenbasiertes Strategiespiel mit Titanen geben!

      Name des Spiels: Adeptus Titanicus - Dominus

      Link zum Hersteller: Membraine Studios

      Link zum Steam Store: Klick (in Steam nicht aufrufbar)


      Weitere Daten: "Coming soon to Early Access"


      Edit vom 05.05.2018:

      Es gibt bereits ein "Let's Play" von Chapter Master Valrak. Da wir noch nicht wissen, wie weit das Spiel entwickelt ist, lässt sich nur schwer abschätzen, ob das was man sieht dem späteren Spiel nahe kommt. Für mich ist es jedoch bislang wenig beeindruckend, denn es wirkt viel zu staksig. Oder anders gesagt, es weckt kein WH40K-Gefühl.

      Und dann ist da noch der Sound .... :kotz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brax ()

    • Joah, also, was rundenbasierte Kämpfe angeht bin ich für lange Zeit eingedeckt.
      Mit einem Knight spiele ich gerne auf dem Tablet/Smartphone. Das ist ziemlich okay.
      Habe die Beta von Gladius durch, das reicht mir erst mal. Lange. Wirklich.
      Das Mechanicus reizt mich auch nicht so recht.
      Scheint so als müsste ich doch bis Juni auf Martyr hoffen.

      Edit 07.05.
      Gerade eben eine Einladung zur Alpha von Battlefleet Gothic Armada 2 bekommen.
      Mir wäre ja so langsam mal ein Gewinn beim Eurojackpot lieber, aber... man nimmt was man kriegen kann.


      Edit 30.05.

      Durch Zufall eben bei Youtube auf einen Fan-Trailer gestoßen:



      Dem sollte man vielleicht auch eine Lizent und ein paar Penny geben?
      - - - - - - - - - - - - - -

      :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?



      :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?

      - - - - - - - - - - - - -

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Rahmaron ()

    • Ich verstehe nicht warum GW nicht mal richtig viel Geld in die Hand nimmt und eine Serie oder einen Film rauszubringen, damit könnten sie Warhammer mal richtig in der Breite pushen und mit den vielen Fans die es schon gibt ist denke ich die Gefahr eines völligen Scheiterns auch relativ gering.
    • Das weiss alleine der Teufel.

      Kennt ihr den hier:



      Der Ersteller des Videos kommt bei mir aus der Gegend (in Hessen).
      Der ist nach seinem Trailer für und mit GW durch die halbe Welt gereist.
      Aber für eine Lizenz hat es wohl trotzdem nicht gereicht; siehe Facebook.
      Der hat dann ein eigenes Projekt abseits von Warhammer angefangen.
      Das Video bei Youtube hat 4 Mio Klicks.... wenn 1/4 davon ins Kino geht,
      und nochmal 1/4 nach ein paar Monaten die Blue Ray kauft - dann kann doch
      finanziell kein Desaster entstehen??
      - - - - - - - - - - - - - -

      :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?



      :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?

      - - - - - - - - - - - - -
    • Es gibt einige Videos im WH40K-Setting, man erinnere sich an den 60-Minütigen (Zeichentrick-)Film mit den Ultra Marines. Der war wirklich gut, nur leider findet man den auf U-Tube nicht mehr als Vollbild Version, sondern nur noch so:


      Das Video zum Inquisitor habe ich hier auch schon mal irgendwo gepostet, nur weiß ich nicht mehr in welchem Thread. Damals hatten wir noch nicht die GW-Sektion, ich vermute daher, dass es in einem der Misch&Sammelthreads steht. Dass das Projekt nicht mehr verfolgt wird, ist mir jedoch absolut neu - und ich finde es eine Schande. Der Mangel an Cineastischen Projekten seitens GW ist einer meiner größten Kritikpunkte überhaupt, denn mit WH40K, WH - The Horus Heresy, und nun mit dem Indomitus Zeitalter hätte man jede Menge Stoff, das sich verfilmen ließe. "Und scheiß die Wand an", ich wette es wäre sehr viel besser als die modernen Star Warz Filme.

      Aber "Danke" für den Trailer zur Horus Heresy, den hatte ich bislang noch nirgends gesehen. :thumbup:
    • Den Film gab es mal für ein paar Penny bei Amazon, aber da ist der Preis inzwischen deutlich gestiegen.
      Ich habe für die Blue Ray "nur" 22 Euro bezahlt!
      Der Film ist so La La, aber da es sonst nix gab/gibt....
      Und auf meiner Version ist auch die deutsche Tonspur! :thumbsup:

      amazon.de/Ultramarines-Warhamm…keywords=ultramarines+dvd

      Lord Inquisitor ist tatsächlich eine Schande, besonders da es den Eindruck machte als wäre GW tatsächlich an dem
      Herrn und seinem Projekt interessiert.
      - - - - - - - - - - - - - -

      :lehrer: Wenn es heute nacht NULL GRAD sind, und morgen Nacht doppelt so kalt wird - wie kalt ist es dann?



      :weg: Wenn ich mich selbst ganz aufesse, bin ich dann ganz weg oder doppelt so schwer?

      - - - - - - - - - - - - -
    • Brax schrieb:

      Dass das Projekt nicht mehr verfolgt wird, ist mir jedoch absolut neu - und ich finde es eine Schande.
      War mir auch neu, wirklich sehr schade ;(

      Brax schrieb:

      Es gibt einige Videos im WH40K-Setting, man erinnere sich an den 60-Minütigen (Zeichentrick-)Film mit den Ultra Marines. Der war wirklich gut, nur leider findet man den auf U-Tube nicht mehr als Vollbild Version, sondern nur noch so:
      Ich erinnere mich den Film vor Jahren gesehen zu haben, so richtig gepushed wurde der Film auch nicht. Er war jetzt auch nicht schlecht, wirklich gut kann man ihn aber glaube ich auch nur als 40k-Fan gefunden haben ;)