Miniaturen/Figuren bemalen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Twiggels schrieb:

      Draconarius kennt sich aus.
      Wie man es nimmt. Wenns es 28mm Figuren und Normannen sind und dazu noch aus Plastik, dann kann es nur Conquest sein. Der Markt ist noch recht übersichtlich...


      Twiggels schrieb:

      Eine gerade Linie mit einem Pinsel zu ziehen....
      Gibts da Tricks?
      Uhm, gute Frage. Nach Möglichkeit keine zu langen Striche ziehen, sondern sich von außen der Linie "annähern". Bei Plastikschilden könnte man eventuell auch noch eine Linie an der Stelle, an der die Grenze seien soll, eindrücken.

      Twiggels schrieb:

      Andere aus Resin oder anderen Materialien gehen dann aber bis auf über 10 Euro pro Figur rauf.
      Kommt auch noch darauf an, ob man historische oder Fantasy-/Scifi-Miniaturen kauft. Letztere sind wegen der - teilweise übertriebenen - Gestaltung, der Kosten für die Konzeptualisierung des Designs und der möglicherweise enstehenden Lizenzgebühren teurer.


      Nachtrag: Schäden an Schilden kann man bei Plastikschildern relativ einfach erzeugen, indem man mit dem Bastelmesser Kerben, Kratzer etc. einritzt....
      And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Draconarius ()

    • Twiggels schrieb:

      P.S. Bitte auch mehr Bilder von anderen.
      Na dann...

      hätte da ein paar Schwarzorks im Angebot, grundiert wurde mit der Airbrush und ansonsten alles mit dem Pinsel gemalt.
      Im wesentlichen wurde hier ja schon alles wichtige gesagt ich würde noch empfehlen die Farbe immer in mehreren dünnen Lagen aufzutragen damit mann keine Details zukleistert.









      Ich hatte auch mal Urukhais bemalt, mal sehen ob ich die Bilder noch finde.

      Ansonsten kann ich dir noch diese Seite hier empfehlen da gibt es viele Tips und Tricks.

      massivevoodoo.blogspot.de/2009/10/tutorial-overview.html

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • Da es hier ja auch einige Tabletop-Interessenten gibt, huste ich mal ein bisschen was in diesen Thread hinein.

      Vor ein paar Wochen wurde ich wieder auf Warhammer 40k-Tabletop heiß gemacht. Daraufhin habe ich dann erst einmal einige Einzelteile bestellt, da in den Packungen von den Orks, die ich spiele, immer einiges an Zusatz-/Alternativteilen von den Modellen über blieb. Wenn auch immer noch teuer, bekam ich doch viel billiger als vom GW selbst 31 neue Modelle zusammen. Zusammen mit bereits 17 unbemalten Modellen, macht das also 48 Modelle, die auf Farben warten.


      Und das wird wohl DAUERN...da werde ich einfach statt Serien schauen oder zocken einfach mal ein Modell nach dem anderen anmalen. Nach Erfahrung dürfte ich für das Anmalen 2+h pro Modell einplanen und werde die Ergebnisse hier präsentieren.

      Ich werde auch einen Vergleich zu meinen bisherigen angemalten Modellen ziehen:


      Die Bemalung dieser Figuren ist schon eine ganze Weile her und der Rest der Farben ist ausgetrocknet. Daher habe ich mir einige neue gekauft und schaue auch, ob ich mit Wasserzusatz zu den alten diese für Akzente oder Trockenbürsten nutzen kann. Auch habe ich mir mal zwei neue Pinsel gegönnt. Die Modelle, die in den Spoilern abgebildet sind, wurden fast ausschließlich mit einem Pinsel bemalt.

      Mal sehen, wie die neuen Modelle werden. Die Technik und die Farben verändern sich ja etwas.
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DarthFrankiboy ()

    • Sehr schön. Dann frisch ran an die Sache.

      Anmalen lässt sich übrigens hervorragend mit Serie anschauen verbinden.
      Vorzugshalber themantisch passende aber nicht ganz so pralle Serie wie Shanarra oder ähnliches.
      Nationalismus bedeutet am Ende immer Krieg
      Le nationalisme, c'est la guerre


      François Mitterrand

      gruene.de/landingpages/bundest…dnis-90die-gruenen.html#/
    • Twiggels schrieb:

      Sehr schön.

      Anmalen lässt sich übrigens hervorragend mit Serie anschauen verbinden.
      Also das kann ich wohl nicht. Habe ich in den letzten zwei Abenden/Nächten gemerkt, als ich die Figuren zusammengeklebt habe. Wenn ich mich auf solche künstlerischen/handwerklichen Sachen konzentriere, beschränkt sich mein Universum auf maximal 2 Kubikmeter. Von außen strömt nur Musik rein. :D

      ...mir kommt zugute, dass ich aktuell keine neuen Serien etc. anfange. ^^
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • DarthFrankiboy schrieb:

      Vor ein paar Wochen wurde ich wieder auf Warhammer 40k-Tabletop heiß gemacht
      Mir spukt seit 2 Wochen auch der Gedanken im Kopf herum, dass ich mir mal eine Packung Space Marines zulegen könnte...ich glaube, da ist bei mir das BF:Gothic-Armada Spiel Schuld... :wacko:
      And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.
    • Ich hab jetzt auch wieder mit dem basteln angefangen, ich hatte noch einige noch nicht zusammengebaute Modelle rumliegen. Bei mir liegt es aber daran, dass ich ein paar Leute kennengelernt habe die regelmäßig Tabletop spielen.
      Vielleicht stell ich ja auch mal ein paar Bildern von meinen Templars hier rein, noch bin ich aber noch damit beschäftigt die ganzen Einzelteile zu sortieren.
      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
      aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
      - Albert Einstein

      "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
      -Werner Gruber
    • DarthFrankiboy schrieb:

      Twiggels schrieb:

      Sehr schön.

      Anmalen lässt sich übrigens hervorragend mit Serie anschauen verbinden.
      Also das kann ich wohl nicht. Habe ich in den letzten zwei Abenden/Nächten gemerkt, als ich die Figuren zusammengeklebt habe. Wenn ich mich auf solche künstlerischen/handwerklichen Sachen konzentriere, beschränkt sich mein Universum auf maximal 2 Kubikmeter. Von außen strömt nur Musik rein. :D
      Ich glaub das sieht man auch den Figuren an.
      Für mich als Laien und jemanden, dem es schon zu Jugendzeiten zu viel war, so Flugzeuge und sonstigen Modelle (ich glaube Schiffe hatte ich auch mal) anzumalen (Das Basteln hat ja noch Spaß gemacht ^^) dann auch noch zu bemalen, sieht das alles ziemlich professionell aus. Top! :thumbup:
    • Ich habe mir vor einer Weile mal ein paar Einheiten des Todeskorps von Krieg angeschafft und habe mittlerweile auch damit begonnen sie zu bemalen. Ich bin aber noch nicht ganz sicher wie ich da weitermachen will.







      Und ich habe mir auch vor Ewigkeiten mal ein paar Kasrkin angeschafft, die ich auch mal bemalen will.



      Wobei mir gerade auffällt, dass ich den Land Raider mal entstauben sollte.
      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
      aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
      - Albert Einstein

      "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
      -Werner Gruber
    • Versucht am Fliesband zu malen. Ich war damals ziemlich flott im Pinseln.
      Aber immer die Ganze Einheit in Schritten.
      1. Grundieren
      2. Mit der Hauptfarbe die größten Flächen
      3. die Zweite Hauptfarbe
      4. Feinheiten
      5. Base
      6. Veredeln

      Wen ihr euch immer die ganze einheit vornimmt kommt ihr deutlich schneller voran als jeder Figur nach der anderen.
    • Red Xlll schrieb:

      Versucht am Fliesband zu malen. Ich war damals ziemlich flott im Pinseln.
      Aber immer die Ganze Einheit in Schritten.
      1. Grundieren
      2. Mit der Hauptfarbe die größten Flächen
      3. die Zweite Hauptfarbe
      4. Feinheiten
      5. Base
      6. Veredeln

      Wen ihr euch immer die ganze einheit vornimmt kommt ihr deutlich schneller voran als jeder Figur nach der anderen.
      Genau das mache ich auch, ich grundiere dabei die Miniaturen mit schwarzem Sprühlack ( Die Schulterpanzer meiner Templars grundiere ich separat weiß) und dann arbeite ich mich mit einer Farbe nach der anderen von Modell zu Modell durch. Was bei mir noch häufig fehlt ist der sechste Punkt (Bases lass ich vorerst so wie sie sind)
      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
      aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
      - Albert Einstein

      "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
      -Werner Gruber
    • Red Xlll schrieb:

      Versucht am Fliesband zu malen. Ich war damals ziemlich flott im Pinseln.
      Aber immer die Ganze Einheit in Schritten.
      1. Grundieren
      2. Mit der Hauptfarbe die größten Flächen
      3. die Zweite Hauptfarbe
      4. Feinheiten
      5. Base
      6. Veredeln

      Wen ihr euch immer die ganze einheit vornimmt kommt ihr deutlich schneller voran als jeder Figur nach der anderen.
      Nur lässt da (bei mir) die Qualität nach. Ich grundiere ein paar Einheiten nacheinander, ja. Danach nehme ich mir jede Einheit einzeln vor. Und schneller würde man da nur bei groben Farbaufträgen werden. Bei den Details konzentriert man sich sowieso. Und auch die Farben sollte man nicht allzu lang auf einem Pinsel lassen.
      Und ich denke, ich wöllte immer was abgeschlossenes haben. Würde ich mehrere Figuren gleichzeitig anmalen, müsste ich den Prozess über mehrere Tage spannen. ^^

      Ich gehe so vor bei Ork-Infanterie:
      1. Grundieren
      2. Dunkles Grün für die Haut
      3. (jetzt neu als Versuch bei mir) eine grüne Shade-Farbe (dünnflüssig/wässrig) für die Haut
      4./5. Metall (Streichen und Bürsten) & Helleres Grün für die Haut
      6. Leder/Braune Textilien
      7. Zähne, Nägel und Augen
      8. Details (Clan-Farben und -Symbole, individuelle Gestaltung, ...)
      9. Abnutzungsspuren

      (die Base gestalte ich nicht)

      EDIT: Und Korrekturen gehören bei fast jeden Schritt auch noch dazu.
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • @ BlackTemplar

      das ist auf jeden Fall mal eine solide Basis,
      Ich würde jetzt als nächste ein dunkles Washing der Figuren durchführen (also der Vertiefungen, Nähte usw.) um den Eindruck von Tiefe zu erzeugen. Anschließend würde ich die Grauen Uniformen/Mäntel mit der leicht aufgehellten Grundfarbe Trockenmalen. Selbiges würde ich mit der grünen "Panzerung" machen. Wenn du richtig viel Zeit und Geduld hast kannst du das auch in mehreren (nicht dekenden) Lagen machen.
      Bei den schwarzen Figuren ist es etwas schwieriger Kontrast zu erzeugen, hier würde ich mit Grautönen arbeiten (von sehr dunkel immer heller werdend) die erhabenen Stellen und Kanten hervorheben.

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • Filusi schrieb:

      Während ihr malt, liest er 5 Warhammer Bücher. :D
      Und ich spiel 10 Overwatchpartien :ätsch: :prost: und gehe schlussendlich gefrustet ins Bett :jaeger:
      Unterschätze ja nicht die Menge an Warhammer-Romanen die ich gelesen habe. Ich habe generell das Problem, dass ich recht schnell lese und mir daher schnell die Lektüren ausgehen. Wobei ich mich zureit durch die Scheibenwelt Romane Terry Pratchett`s durcharbeite, da mich von den zurzeit veröffentlichten 40k Romanen nichts allzu sehr begeistert (und ich musste feststellen, dass ein Physikstudium recht viel Zeit in Aspruch nimmt)

      Zurück zu den Miniaturen, ich hab mir ein paar neue Marines bestellt, wenn die da sind werde ich dann auch mit dem Malen wieder loslegen, ich plane meine Armee um einen Veteranentrupp zu erweitern.
      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
      aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
      - Albert Einstein

      "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
      -Werner Gruber

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Black Templar95 ()