[WH40K] Space Hulk - Deathwing

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Ihr wisst nicht wie ihr euch an Heiligabend beschäftigen sollt nachdem ihr bei Mutti die Geschenke abgestaubt habt? Euch steckt die Weihnachtsgans noch im Hals? Dann hat die Forenleitung für euch die Lösung: In den nächsten Tagen und rechtzeitig um der Langweile vorzubeugen, wird die Forenleitung euch eine kleine Freude bereiten. Der Imperator arbeitet schon fieberhaft an der Umsetzung. grinsende-smilies-0034.gif von smiliesuche.de
    • [WH40K] Space Hulk - Deathwing

      Der Termin für die Veröffentlichung von "Space Hulk - Deathwing" steht fest: Es ist November 2016! Das heißt für uns, dass es endlich einen würdigen Nachfolger für Space Marine geben wird, sprich einen Shooter im Warhammer 40.000 Universum.

      Hier der Trailer der Gamescom (die völlig unerwähnt in wenigen Tagen stattfindet):

    • Irgendwie habe ich es geschafft das bisher ziemlich zu verpassen, ich freue mich definitiv darauf. Ich warte zwar immer noch darauf dass meine geliebten Templars mal etwas bekommen, aber notfalls gebe ich mich auch mit den Verräterischen Kriegern von Caliban zufrieden, solange mich mich durch reichlich Tyraniden schnetzteln kann. Wobei ich hoffe, dass sich auch ein paar meiner freunde sich das Spiel holen, da ich den Koop-Teil gerne ausprobieren würde.

      Wobei eigentlich sollte ich mich ja auf mein im Oktober losgehendes Physikstudium konzentrieren und ich habe vor definitiv Dishonored 2 zu spielen, mal sehen ob ich dass noch irgendwo unterkriege. :grübel:
      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
      aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
      - Albert Einstein

      "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
      -Werner Gruber
    • Original vom 19.08.2016

      Es gibt seit Februar schon einen Bericht von GamePro, in dem Spielinhalte gezeigt, und Spielmechaniken erklärt werden. Ich stelle mal den Link dazu hier rein, auch wenn ich davor warnen muss: Einer der beiden ist ein Trottel, der keine Ahnung von WH40K hat, und trotzdem den Bericht macht. Dafür ist der andere aber ein Redakteur der GameStar (was das Ganze etwas seriöser gestaltet). Zum Bericht


      Edit vom 08.09.2016

      Seit gestern kann man das Spiel im Steam Shop vorbestellen. Der aktuelle Preis liegt - mit einem Rabatt von 15% - bei 33,99€, der Original Preis wird dann 40€ sein. Inhaltliche Vorteile hat man soweit ich das sehe keine, abgesehen von einer Nahkampfwaffe, die andere Leute dann später wohl per DLC kaufen müssen. Der Veröffentlichungstermin wurde auf den 24.11.2016 festgelegt, was von heute an gerechtet in exakt 11 Wochen ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brax ()

    • Ich glaube, dass ich mir das sogar mal anschaffen werde, es dürfte sicher ganz lustig sein das ganze mit ein paar Freunden zu spielen ( wenn ich es schaffe die davon zu überzeugen sich das zu kaufen). Preislich ist es ja auch noch in einem akzeptablen Bereich, wobei ich mal hoffe, dass sie es mit den DLCs nicht allzu übertreiben.
      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
      aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
      - Albert Einstein

      "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
      -Werner Gruber
    • Im Forum zu SH:D wurde schon wegen den zu erwartenden DLC nachgefragt. Der Moderator gab daraufhin die kryptische Antwort, man hätte sich zur DLC Politik noch nicht festgelegt. Für mich klingt das nach mehr als nur einem DLC, und nach nicht unerheblichen Preisen. Das Einzige, das mich hoffen lässt, dass ich hier falsch liege, ist der moderate Preis für das Hauptspiel. Allerdings hat Battlefleet, das ja ebenfalls nur 40€ gekostet hat und selbst für die Entwickler ein Überraschungserfolg war, auch eher teure DLC (7€).

      Zum Coop: Ich hoffe doch sehr, dass man den Coop auch über Öffentliche Spiele spielen kann, denn ich bezweifle mal, dass sich allzu viele Leute dieses Spiel sofort holen. Nach den Debakeln anderer WH40K Titel sind einige Leute sehr zurückhaltend geworden, was Äußerungen bezüglich Neuerwerbungen von WH40K Titeln angeht, sodass man diesen Aspekt seitens der Entwickler berücksichtigen sollte. Wenn ich mich nicht irre, soll es ja auch sowas wie einen Exterminatus-Modus geben, was sehr für einen öffentlichen Coop-Modus spricht. Nichtsdestotrotz, für die Kampagne wären Freunde wohl aber besser geeignet, dem stimme ich zu. ;)
    • Hat eigentlich jemand das Spiel schon gespielt? Mich würde mal intersessieren, ob die bei Steam gelisteten negativen Reviews gerechtfertigt sind oder nicht. 47% positive Bewertungen (32% in den letzten zwei Wochen) lassen dann ja doch auf ganz großen Unfug schließen. :unsure:
    • drache, ich und zwei Freunde von mir haben schon einige Runden gespielt und ich finde die Bewertungen nicht gerechtfertigt. Wobei ich bisher auch ausschließlich Multiplayer gespielt habe.

      Das Spiel hatte leider zu Release einige sehr große Bugs, vieles wurde zwar gefixt, gibt aber immer noch ein paar Probleme. Ich muss aber sagen, sobald man dann eine Partie zusammen hat und alle im Spiel ist läuft es, zumindest bei uns, seit dem letzten Patch hatten wir glaube ich keinen einzigen Absturz. Nichtsdestotrotz wird der Veröffentlichungszustand viel zu den Bewertungen beigetragen haben.

      Als wie gut man das Spiel empfindet hat aber wahrscheinlich auch viel damit zu tun wie man spielt. Am meisten Laune macht es tatsächlich mit einem vollen Squad in Skype, aktivierten Codex Regeln und auf einem hohen Schwierigkeitsgrad. Dann ist man auch gezwungen sich miteinander abzusprechen und muss viel geplanter vorgehen.

      Falls du es Dir holst kann ich dich gerne in die Skype Gruppe holen, dann haben wir nen Ersatzmann ^^
    • Ihr nutzt immer noch dieses furchtbare Skype? Oh man, das allein wäre ja schon ein Grund sich das Spiel nicht zu kaufen. :P

      Ich habe mir ein paar weitere Reviews angesehen und finde es echt erstaunlich, wieviele Spielelemente nicht oder nur teilweise funktionieren. Zwar scheint man noch an der einen oder anderen Ecke zu feilen, aber neben den üblichen Bugs scheint es wohl auch an der Story einiges auszusetzen zu geben. Ich warte daher erstmal ab, wie sich die Geschichte bis zum Sommer entwickelt. Wenn dann immernoch 2 von 3 Reviews negativ ausfallen, bleibt das Spiel da wo es ist, nämlich woanders.
    • Ist halt praktisch für kleinere Gruppen. Wie gesagt, ich hab es mir als reinen Multiplayertitel gekauft und dafür taugt es. Wer viel von der Stoy erwartet (oder davon ausgeht das bei Missionsbriefings Münder bewegt werden, Gott verdammt ^^ ) der ist vielleicht wirklich falsch bei dem Spiel.
    • Hatte mir gestern mal das Spiel wegen Rabatt zugelegt. Die Installation der 15 GB hat einige Zeit in Anspruch genommen, danach lief das Spiel lief auf meiner alten Mühle flüssig, auch das 40k-Feeling war in den Leveln relativ gut eingefangen.
      ABER:
      - kaum Spieler online
      - "falsches" Spielgefühl: Man bewegt sich in einen schweren Kampfanzug, kann aber von Gegnern mit etwas aufgemotzten Sturmgewehren (oder Taschenlampen) relativ schnell niedergeschossen werden. Das wirkt so ziemlich verkehrt.
      Konsequenz: Rückerstattung.
      ___ ___ ___ ___ ___
      And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.
    • Naja, aber bei Vermintide hat das mit fremden Mitspielern auch immer ganz gut geklappt und das ist ja auch nach dem Left4Dead-Prinzip gestaltet.
      ___ ___ ___ ___ ___
      And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.
    • Ist das Spiel also immer noch Schrott? Hmm .... mal davon abgesehen, dass ich ganz vergessen hatte, dass es das gibt (wie traurig, echt jetzt), macht das natürlich wenig Mut darüber nachzudenken, sich das nächste Woche im Summer Sale zu kaufen. Wirklich schade .... :Huh:
    • Lucius Vantarius schrieb:

      Ist das Spiel also immer noch Schrott?
      Du hattest im Thread über die 40k-Bücher/Erzählungen mal geschrieben, dass sich für dich der Kampf Space Marines gegen normale Chaosanhänger irgendwie komisch anfühlt. ;notice: Mir geht es bei dem Spiel hier teilweise so. Man fühlt sich irgendwie nicht als Terminator, sondern als Ogryn oder imperialer Stoppelhopser. Auch überleben normale Gegner z.B. den Treffer aus einem Sturmbolter - passt irgendwie nicht.

      Die Atmossphäre der Levels ist wie gesagt großartig. Schon im Tutorial wenn man selbst von Techpriestern umgeben ist und die damit beginnen, den Kampfanzug zu inspizieren... :bischof:
      ___ ___ ___ ___ ___
      And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.
    • Naja, aber bei Vermintide hat das mit fremden Mitspielern auch immer ganz gut geklappt und das ist ja auch nach dem Left4Dead-Prinzip gestaltet.
      Auf niedrigen Schwierigkeitsgraden funktioniert es wahrscheinlich ganz gut, aber auf hören ist die Positionierung der Squads, die Absprache beim Vorgehen, der Route, dem Einsetzen der Fähigkeiten und gegen bestimmte Gegner wichtig. Ich denke mit Fremden geht das eher in die Hose.

      Lucius Vantarius schrieb:

      Ist das Spiel also immer noch Schrott? Hmm .... mal davon abgesehen, dass ich ganz vergessen hatte, dass es das gibt (wie traurig, echt jetzt), macht das natürlich wenig Mut darüber nachzudenken, sich das nächste Woche im Summer Sale zu kaufen. Wirklich schade ....
      Schrott würde ich nicht sagen, technisch funktioniert es inzwischen gut, das Spiel hat allerdings diverse Gameplay-schwächen. Wie gesagt, wenn du nur alleine spielen möchtest, dann lass es lieber.
    • Es muss ja auch irgendwie möglich sein, das Spiel zu verlieren. Daher denke ich, braucht es auch schon ein gewisses Maß an Anfälligkeit gegen seine Gegner, und das auch schon zu Beginn. Aber wenn dabei das Spielgefühl auf der Strecke bleibt, ist das natürlich Mist, und dann braucht es schon gute Gründe, warum man das Spiel behalten soll bzw. überhaupt erst kauft.

      Ich weiß nicht, die Reviews, sowohl in der Summe als auch im Detail sind jetzt nicht sonderlich prickelnd, auch wenn sich da neulich was getan haben muss. 50% Zustimmung zeugen eher von gravierenden Mängeln als von einem gelungenem Konzept. Da die Finger von zu lassen ist vielleicht nicht die schlechteste Idee, auch wenn ich das ein ganz klein wenig bedaure.

      Edit:
      Und siehe da, was der Bob so schreibt. Finger weg, ist die Devise. ;)
    • Wegen dem Spielgefühl: Ja, es zerstört etwas die Immersion wenn man in einer riesigen Rüstung steckt und man dann von ein paar Treffern umgehauen wird. Das Gefühl in einer Rüstung zu stecken wird allerdings sehr gut transportiert, alles fühlt sich schwer und etwas träge an. Aber das Spiel ist halt so schon ein bisschen in einer Nische und dann muss man es auch noch auf eine bestimmte Art spielen damit es Spaß macht, von daher wundern mich die Rezessionen nicht. Aber, wenn man es genau so spielt, dann macht es wirklich Laune. Ein Vollpreistitel ist es unter solchen Voraussetzungen allerdings sicher nicht ;)