Steam Hardware

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steam Hardware

      Wie Ihr vielleicht, oder vielleicht auch nicht bemerkt habt, war ich im Laufe der Woche selten Online. Lag vor allem an dem Wechsel zu einem neuen PC. Jedenfalls hab ich zwecks Einrichtung meinen alten PC da gelassen wo er bisher stand und mangels eines zusätzlichen Monitors für die Einrichtung und Datenübertragung den neuen PC an meinen Fernseher angeschlossen. Jedenfalls hab ich dabei sowohl die Vorzüge eines 40 Zoll Fernsehers im Vergleich zu einem kleinen Monitor, als auch die praktische Möglichkeit des Spiele-Streamings von Steam kennengelern. Sprich ich konnte im Netzwerk Spiele die auf meinem alten Rechner noch installiert waren, aber noch nicht auf meinem neuen spielen.

      Es gibt ein paar Spiele in meiner Bibliothek die im Grunde Konsolen-Portierungen sind, welche sich besser mit Controlle und ziemlich entspannt vor dem Fernseher spielen lassen. Mein neuer Rechner wird jedoch an den Platz des alten wandern und mein alter Rechner ist bereits vergeben.

      Ich überlege daher, mir einen Steam Link und eventuell auch einen Steam Controller zuzulegen. Leider sind die Berichte dahingehend eher durchwachsen, zumindest wenn man ausschließlich W-Lan nutzt, Kabel verlegen ist mir bei der Raumaufteilung zu umständlich. Mich würde daher interessieren ob bisher einer von euch mit einem oder beiden dieser Geräte Erfahrungen sammeln konnte.



      EDIT: Ich hab den Titel mal allgemeiner gefasst: Da ja leider niemand geantwortet hat, hab ich mir den Steam Link + Controller kürzlich einfach so gekauft, als mal wieder 30% Rabatt darauf waren. Ich hab jetzt noch nicht so viele Stunden mit beiden verbracht, aber meine bisherigen Tests stimmen mich positiv. Die Einrichtung ist kinderleicht, hier merkt man, wie auch bei der Viva, das Valve ein Händchen für so was hat. Einfach angeschlossen, W-Lan eingetragen, Controller mit Account registriert (optional, hat was mit dem speichern der Tastenbelegungen zu tun) und fertig.

      Der Link macht dann das was er soll, nämlich das streamen von Steam-Spielen auf meinen Fernseher. Multiplayer-Shooter oder generell sehr schnelle Spiele sollte man so zwar nicht spielen, aber bei allen anderen Spielen bei denen eine kleine Latenz nichts ausmacht klappt es wunderbar. Wie gut es funktioniert ist natürlich auch von der Internetverbindung abhängig, solange die Datenraten konstant hoch ist, gibt es keine Probleme, wenn nicht, bekommt man auch in einem Singleplayerspiel plötzlich ruckler. Sprich, irgendwo auf dem Dorf mit 10 Mbit/s sollte man sich den Kauf eher sparen.

      Was mich allerdings wesentlich mehr fasziniert ist der Steam-Controller. Eigentlich sehr schade, dass dieser bisher keinen so rechten Durchbruch feiern konnte. Im Grunde liegt er ähnlich gut in der Hand wie ein Xbox Controller, die Position der vorderen Tasten ist auch ähnlich, aber wirklich besonders machen ihn natürlich seine Konfigurierbarkeit, sowie seine beiden Trackpats. Diese sind präzise und geben einem ein haptisches Feedback und dienen im Spiel als Maus-Ersatz. So kann man mit dem Controller auch Spiele spielen, die normalerweise gar nicht dafür vorgesehen sind. Total War: Warhammer hat so in meinem Test z.B. schon ganz ordentlich funktioniert. Die Konfiguration findet dabei nicht im Spiel statt, sondern über Steam, dort kann man in einem Menü einstellen, welche ingame-Taste mit welcher Controller-Taste übersetzt werden soll. Am besten nutzt man aber einfach ein Profil der Community (bei manchen Spielen gibt es auch welche die die Entwickler des Spiels empfohlen haben) und wandelt dieses dann bei bedarf ab. In meinen Augen ist der Steam Controller mit seinen Trackpats unter den Controllern damit eine kleine Revolution.
      Man wird zwar nicht jedes Spiel perfekt damit spielen können, z.B. weil das vorgesehene Bedienkonzept zu sehr abweicht, aber ich denke wenn man sich genug daran gewöhnt hat, kann man damit viele Spiele ähnlich effektiv wie mit einer Maus spielen.

      Also, wenn er mal wieder im Angebot ist und Ihr eh auf der Suche nach einem Controller seid, dann behaltet euch den Steam Controller vielleicht als Möglichkeit im Hinterkopf.
    • Imperator Bob schrieb:

      Wie gut es funktioniert ist natürlich auch von der Internetverbindung abhängig, solange die Datenraten konstant hoch ist, gibt es keine Probleme, wenn nicht, bekommt man auch in einem Singleplayerspiel plötzlich ruckler. Sprich, irgendwo auf dem Dorf mit 10 Mbit/s sollte man sich den Kauf eher sparen.
      Du streamst doch von deinem PC auf den Steam-Link? Von daher ist die Geschwindigkeit des Internetanschlusses doch absolut irrelevant? :confused:
      Wichtig ist nur, was das lokale Netzwerk leistet.
      Eine Alternative zu WLAN und Netwerkabeln wären übrigens Poweline-Adapter. Schneller und zuverlässiger als WLAN und es müssen keine Kabel verlegt werden.
    • Stimmt, war auf die schnelle irgendwie falsch gedacht, aber immerhin hat es für eine Antwort gesorgt :pfeif:

      Powerline Adapter hab ich übrigens zwei billige hier liegen die ich mir vor kurzem gekauft habe, weil ich für eine normale Verkabelung durch 2 ziemlich dicke Wände müsste und ich keine Lust dazu habe. Im Wohnzimmer funktionieren die auch (z.B. um die Entfernung Router zu Fernseher zu überbrücken), aber zwischen Wohnzimmer und Schlafzimmer, wofür sie eigentlich vorgesehen waren, bekommt der im Schlafzimmer kein Signal, die Kontroll-LED bleibt dunkel. Eigentlich müsste es gehen, läuft ja über den selben Sicherungskasten, aber will trotzdem nicht.

      Vielleicht befasse ich mich nochmal damit wenn Battlefield 1 raus kommt, aktuell nicht so die Lust zu weil ich sie bisher nicht wirklich brauchen. Wobei bei dLAN die Latenz auch höher ist als bei herkömmlichen Netzwerkkabel, also keine Ahnung ob es unterm Strich für mich dann so viel bringen würde, die Zimmer liegen eh direkt gegenüber, also gibt es auch bei der Verbindungsstärke keinerlei Probleme.



      EDIT: Auf den Steam Dev Days wurden einige Neuerungen angekündigt: golem.de/news/steam-dev-days-c…sung-tvs-1610-123833.html

      So wird es wohl einen neuen Controller und neue Lighthouse Stationen für Steam VR geben, welches zukünftig auch auf Mac (gibts dafür überhaupt Hardware die Leistungsstark genug ist?) und Linux laufen soll. Außerdem soll es eine bessere Unterstützung für PS4 Controller geben.

      Und das finde ich besonders interessant: Zukünftig sollen Samsung-Fernseher die Steam-Link Funktionen integriert haben, was die Hemschwelle zur Verwendung der Technik deutlich senken dürfte.
    • Hat jemand schon einmal "Steam Link" ausprobiert? Wie zuverlässig funktioniert das? Kann man jetzt tatsächlich die Total War Spiele auch mit dem Steam Controller in angenehmer Weise spielen? Der Hintergrund ist folgender: Wenn ich könnte, würde ich am liebsten komplett von der Couch aus am TV zocken und nicht im Arbeitszimmer am Rechner.
    • Na dann verschieben wir das ganze doch mal in den richtigen Thread, in dem du auch die Antwort findest ob es schonmal jemand ausprobiert hat :P

      Also ich muss sagen das streamen innerhalb des Netzwerkes funktioniert ziemlich gut, solltest halt nicht unbedingt Spiele spielen welche eine niedrige Latenz brauchen. Die Total War Serie, zumindest der Kampagnen Teil, funktioniert mit dem Controller erstaunlich gut, du solltest dabei aber bedenken, dass das Spiel nicht darauf ausgelegt ist und die Bedienung mit dem Controller sehr gewöhnungsbedürftig ist, wahrscheinlich sogar noch mehr wenn du einen PS4 Controller gewöhnt bist. Mit ein bisschen Übung klappt es aber, hab selbst mal diverse Runden vor dem Fernseher zugebracht ^^

      Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich den Steam Link nicht all zu häufig einsetze, wenn dann hauptsächlich für Spiele die eh eher von Controller-Steuerung profitieren und bei denen man nicht viel nachdenken muss, so was richtung Dynasty Warriors z.B.
    • Bevor du nen Tower kaufst würde ich an deiner Stelle aber erstmal die Steam-Hardware testen und wenn es mit einem älteren Total War Titel + deinem alten Mac passt, dann kannst du ja auch mehr investieren. Aktuell kostet das Bundle mit Link + Controller ja nur 38,10 Euro, da kann man denke ich nicht so viel mit verkehrt machen ^^
    • Es wird wohl so oder so ein Tower werden. Der iMac Pro, den ich im Auge hatte ist mir einfach viel zu teuer. Ist ja nochmal teurer als damals angedacht. Die Frage ist nur, ob ich am Rechner sitzen muss, oder gemütlich von der Couch aus Daddeln kann.
    • Ich habe mir vor kurzem den Steam link angeschafft. Verbindung geht über Wlan oder Kabel. Ich kann bisher nicht meckern, nutze die XBox Kontrolle dafür. Bei Wlan Nutzung sollltest du nach Möglichkeit die 5GHz Netzwerke nutzten um Störungen zu vermeiden. Maus & Tastaur können auch hinzugefügt werden neben den Kontrollern.

      Super Gerät. Entweder die Spiele welche im Steamkonto hinterlegt sind auswählen, starten, fertig. Ansonsten können die Steamfremden Spiele dem Steamkonto manuell (Verknüpfung) hinzugefügt werden, alternativ wird einfach der Bildschirm gespiegelt.
    • John schrieb:

      Es wird wohl so oder so ein Tower werden. Der iMac Pro, den ich im Auge hatte ist mir einfach viel zu teuer. Ist ja nochmal teurer als damals angedacht. Die Frage ist nur, ob ich am Rechner sitzen muss, oder gemütlich von der Couch aus Daddeln kann.
      So etwas mal in Erwägung gezogen?

      amazon.de/COUCHMASTER®-Ergonom…3&creativeASIN=B00CCHRJ2Q
    • Das gute am Steam Controller ist halt, dass du damit auch Spiele spielen kannst die überhaupt nicht auf Controller Steuerung ausgelegt sind. Wie gut es funktioniert hängt natürlich etwas vom Spiel ab, es gibt aber für fast jedes Spiel Einstellungen der Community, welche die ganze Geschichte einfacher machen.