The Expanse - Sci Fi Serie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die neue TWL Season ist mit einem mehrere Titel umspannenden Turnier gestartet alles relevante dazu findet Ihr hier Klick mich hart
    • Weil in einem anderen Thread gerade an diese Serie erinnert wurde, wollte ich eben fix bekanntgeben, dass das sechste Buch der Serie am 13.06.2017 erscheinen wird. Vielleicht interessiert das ja jemanden. In jedem Fall aber schon mal "Danke" an den Klebstoff, für die Erinnerung an diese Serie, ich hätte das glatt verschlafen. :thumbup:
    • Seit heute läuft Staffel 2 auf Netflix. Die Geschichte nimmt ab der ersten Folge fahrt und behält dsa Tempo kontinuierlich bei.
      Ich fands bisher deutlich besser als die erste Staffel.

      Da ich mit Erkältung flach liege bin ich grad bei Folge 7 :)
      "There is no need to die on the road. You can always do homeoffice."
      - Proverb in Bangladesh

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bonny ()

    • Hm .... wie ist das denn so mit den Serien auf Netflix, gibt es die irgendwann auch als DVD/BR? Ich frage das, weil ich kein Netflix nutze, aber dennoch irgendwie wissen bzw. sehen will, wie die Umsetzung der Bücher ist.

      Kuriosum am Rande, ich habe gestern das im Juni erschienene sechste Buch gekauft. Ich muss jetzt nur noch die Zeit und Gelegenheit finden es zu lesen. :kaffee:
    • Nein.

      KEine Eigenproduktionen von Netflix auf DVD

      The Expanse ist allerdings keine Eigenproduktion.

      Allerdings eine Serie für die Netflix wohl die kompletten Rechte für Deutschland hat, wenn ich das NEtflixlogo bei der Serie bei Netflix selber richtig deute.

      Daher siehts da auch düster aus.
      NE US DVD sollte es als Import aber wohl geben,.

      edit:
      Aber was erzähl ich, und warum fragst du überhaupt.

      amazon.de/The-Expanse-Season-1-Blu-ray/dp/B01AHWLX24

      Englische Version wie prophezeit



      Ansonsten ist Netflix nutzen nicht schwer.
      Du hast sogar einen Monat die Serie ganz kostenlos zu schauen und du hast monatliche Kündigungsfrist.
      Deutschland – mein Herz in Flammen
      Will dich lieben und verdammen
    • Also ich kann eure Begeisterung nicht ganz nachvollziehen. Bin jetzt in Folge 7 von Staffel 1.

      Mir gibt die Serie nicht wirklich was. Hoffe da kommt noch was.

      Was mich im Einzelnen stört:
      - die Figuren bleiben höchst oberflächlich. Man bleibt ihnen gegenüber völlig gleichgültig.
      - Spannung wird praktisch nicht aufgebaut bzw. nicht so, dass sie wirkt. Wobei wir auch schon bei der Musik sind...
      - die Dialoge sind mau und wirken überkandidelt.
      - Kulissen und Hintergründe wirken wie Computergrafiken oder zweckentfremdeter Industriebedarf.

      P.S. Muss mein Urteil in Teilen revidieren. Etwa ab Folge 9 gewinnt die Serie und Handlung dann doch noch endlich an Fahrt und es wird spannend. Aber die ersten sieben Folgen empfand ich als verdammt langatmig.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von John ()

    • Ich glaub ich sollte mir die Serie mal anschauen. Science Fiction ist zwar nicht so meins aber seit ich recht viele Serien schaue, sehe ich mir quasi alles an, wo ich nicht schon bei Folge Eins einschlafe (davon gibt es leider immer noch zu viel Serien).
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • John schrieb:

      P.S. Muss mein Urteil in Teilen revidieren. Etwa ab Folge 9 gewinnt die Serie und Handlung dann doch noch endlich an Fahrt und es wird spannend. Aber die ersten sieben Folgen empfand ich als verdammt langatmig.
      Ja man muss etwas durchhalten, aber ich freue mich auf Staffel 2, ich fange heute mit schauen an :thumbup:
    • Ich habe die ersten Folgen glaube ich jetzt versucht 4 mal zu schauen.
      Nach kurzer Zeit wandert meine Aufmerksamkeit aber in Richtung was anderen und ich bekomme nix mehr mit.

      John ist jetzt nicht der Erste der sagt, dass das hinten raus besser wird....alleine mir fehlt der Durchhaltewille.
      Deutschland – mein Herz in Flammen
      Will dich lieben und verdammen
    • Die Details sind auch cool. Die verformten Körper von Leuten die nicht mehr auf der Erde leben etc. Auch die Sets sehen schick aus. Aber die Handlung und die Dialoge holen mich nicht ab.

      Ich verstehe generell nicht warum viele Serien immer zwanghaft versuchen alle Charaktere bereits in den ersten ein bis drei Folgen einzuführen, spätestens wenn dann noch zwei davon ein ähnliches Aussehen oder Namen haben, rafft man doch als Zuschauer gar nichts mehr. Warum nicht erstmal kurz und knackig einsteigen, mit ein bis zwei klaren Charakteren und dann alle drei bis vier Folgen kommt einer dazu.
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Fairas schrieb:

      ch verstehe generell nicht warum viele Serien immer zwanghaft versuchen alle Charaktere bereits in den ersten ein bis drei Folgen einzuführen, spätestens wenn dann noch zwei davon ein ähnliches Aussehen oder Namen haben, rafft man doch als Zuschauer gar nichts mehr.
      Dem aufmerksamen Leser des Thread wäre sicherlich aufgefallen, dass es sich hier um eine TV-Adaption einer Buchreihe handelt. Daher ist dieser Vorwurf eher an den Autor der Bücher zu richten. Wer jedoch regelmäßig Bücher liest weiß, dass Derartiges dort weniger Probleme macht, weil man die Zusammenhänge ohnehin erst im Laufe der Geschichte erläutert bekommt. Geht man mit einer solchen Einstellung dann auch an eine TV-Serie heran, könnte es sein, dass sie einem erheblich spannender erscheint - und unterhaltsamer.

      Der gemeine Mensch würde den Fehler deshalb weniger in der TV-Umsetzung sehen, sondern in Deiner mangelhaften Einstellung zur selben. Aber zum Glück gibt es hier keine gemeinen Menschen. :kaffee:
    • Amüsant Lucius.
      Wirklich amüsant.

      Woher soll der gemeine Zuschauer überhaupt wissen, dass das eine "Literaturverfilmung" ist.

      Wieso sollte es ihn interessieren? Er will unterhalten werden.

      Und vor allen:

      Wieso soll das seine Schuld sein, wenn es keine entsprechende Anpassung auf die Gesetzmäßigkeiten des anderen Mediums gibt?


      Filme/Serien die nicht entsprechend auf das andere Medium angepasst werden, sind dann vor allen eins.
      SChlechte Verfilmungen.
      Außer du bist ein "Werktreuefanatiker" (was du glaube ich bist, wenn ich mich da an die "Renly is schwul omfg" Diskussionen bei GoT erinnere)
      Damit erreichste aber freilich nur sehr schwerlich den Massenmarkt.
      Deutschland – mein Herz in Flammen
      Will dich lieben und verdammen
    • Auf deutsch: Die Serie kann man nur verstehen wenn man die Bücher gelesen hat?

      Kann sein. Ich selbst bin Typ Seriengucker und vergleiche Serien mit anderen Serien. Bücher spielen hierbei eher eine untergeordnete Rolle.

      Generell bin ich sowieso schon deutlich toleranter geworden, früher war ich eine Art Szenario-Nazi und hab grundsätzlich nichts angefasst, wo mir bereits das Setting nicht zusagt. Heute fange ich alle möglichen Serien an und will in erster Linie eines: unterhalten werden. Es gibt Serie da fühlen sich die 45 Minuten wie 2 Stunden an und es gibt Serien da fühlen sich die 45 Minuten wie 10 Minuten an und ich bevorzuge klar das letztere.

      Dabei entdecke ich übrigens ab und zu mal echte Perlen wie letztes Jahr "Westworld", das hätte ich vor fünf Jahren wahrscheinlich nicht mal angefasst.
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Twiggels schrieb:

      Woher soll der gemeine Zuschauer überhaupt wissen, dass das eine "Literaturverfilmung" ist.

      Lucius Vantarius schrieb:

      Dem aufmerksamen Leser des Thread wäre sicherlich aufgefallen, dass es sich hier um eine TV-Adaption einer Buchreihe handelt.
      Ich bezog mich hier ganz klar auf unser Forum, und nicht auf den gemeinen Pöbel außerhalb meines Ereignishorizonts. ;)

      Twiggels schrieb:

      Wieso soll das seine Schuld sein, wenn es keine entsprechende Anpassung auf die Gesetzmäßigkeiten des anderen Mediums gibt?
      Es ist eine Einstellungsfrage. Immer nur zu fordern, dass andere etwas machen oder sich anpassen, ist billig. Wenn einem etwas nicht gefällt, sollte man sich immer fragen, ob man "etwas übersehen hat", das schließt die Einstellung mit ein. Oder anders gesagt:

      John F. Kennedy schrieb:

      Frage nicht was andere für dich tun können, sondern frage Dich, was Du falsch gemacht hast. Oder so ähnlich.
      ;)

      Fairas schrieb:

      Auf deutsch: Die Serie kann man nur verstehen wenn man die Bücher gelesen hat?
      Wohl nicht, denn bis auf mich hat hier nur einer oder höchstens zwei Leute die Bücher gelesen. Und das gilt wohl auch für 90% der restlichen Zuschauer.