Die SPD

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Du sagst es ja selbst. Ihr brachialer Kursschwenk kann durch das aktuelle Spitzenpersonal der SPD nicht authentisch an die Mehrheit der Wähler vermittelt werden. Auf die Aufzählung von Flo78 hin, habe ich kurz die Vita von Herrn Klingbeil geprüft, um festzustellen, dass er zur Zeit der Hartz - Reform im Wahlkreisbüro von Schröder gearbeitet hat. Alle anderen von Flo genannten Persönlichkeiten konnte ich bereits ein Mitwirken zuordnen. Frau Nahles holte als einzige ernstzunehmende Kandidatin zum SPD-Parteivorsitz "bärenstarke" 66%. Wenn ich den Interviews in der Tagesschau lausche, habe ich das Gefühl als wäre die SPD seit 2005 dauerhaft in der Opposition und wäre für das aktuelle Politgeschehen nicht verantwortlich. Jeder aufgeklärte Bürger wird diese Details bei den nächsten Wahlen berücksichtigen. Es muss deutlich mehr von der SPD kommen, aber bitte ohne Siggi Pop und "verbrauchte" Gesichter.
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Neu

      Nonsensification schrieb:

      Es muss deutlich mehr von der SPD kommen, aber bitte ohne Siggi Pop und "verbrauchte" Gesichter.
      Ich habe den Satz erweitert. Ein personeller Wechsel wäre für mich persönlich ebenfalls notwendig. Zuvor schrieb ich bereits, dass einzig Reformen in der Sozialpolitik zu wenig sind. Wo bleibt eine nationale Finanztransaktionssteuer? Warum folgt man nicht dem französischen und britischen Beispiel, um zunächst eine nationale Digitalsteuer einzuführen? Wer stoppt Scholz in seinem Ansinnen das Wohnen in den Städten durch seinen Vorschlag zur Grundsteuer-Reform zu verteuern? Warum wird nicht gefordert die Grunderwerbssteuer beim ersten Hauskauf zu erlassen? Wenn ich eine Reichensteuer wünsche, warum wird dann nicht die Kapitalertragssteuer in Schritten erhöht? Wo bleibt ein überzeugendes Ernergiekonzept für die Zukunft? (Das Projekt zum Netzausbau ist derzeit eine Katastrophe - gleichzeitig will man sich von zwei zentralen Energieträgern lösen, im Bedarfsfall wird dann Kohle- oder Atomstrom aus der Ausland "angezapft".) Wo bleibt ein ernstzunehmendes Konzept zur Digitalisierung fernab vom BGE? (Sozialabgaben auf Maschinen? etc.) Heiko Maas als Außenminister empfinde ich als Zumutung - eine klare Linie in der deutschen Außenpolitik kann ich derzeit nicht erkennen.
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Neu

      Für mich ist da aber auch die Presse in der Pflicht bei all diesen Themen immer und überall dranzubleiben und Politiker aller Parteien immer wieder zu befragen und Druck zu machen. Mir kommt es nämlich so vor, als würde einfach alle paar Wochen oder Monate nen Bericht/Beitrag rausgehauen, nen Aufschrei produziert um dann wieder die Titelseiten und Internet mit den Lombardies, Monarchenpack und sonstigen Schrott zu blockieren.
      Meister des Schokimods


    • Neu

      Ach Leute, die nächste Regierung wird eh Schwarz-Gelb oder Schwarz-Gelb-Grün unter Kramp-Karrenbauer als Kanzlerin, dem „schönen Lindner“ als Außenminister und Habeck für Umwelt, Verbraucherschutz und Gedöns. Also was soll es.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Neu

      John schrieb:

      Ach Leute, die nächste Regierung wird eh Schwarz-Gelb oder Schwarz-Gelb-Grün unter Kramp-Karrenbauer als Kanzlerin, dem „schönen Lindner“ als Außenminister und Habeck für Umwelt, Verbraucherschutz und Gedöns. Also was soll es.
      Da bin ich auf einer Linie von Fairas. Als SPD-Mitglied engagierst du dich bereits in deinem Ortsverein. Warum als Parteimitglied also resignieren? Macht euren Vorsitzenden Druck etwas zu ändern.
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Neu

      Ganz ehrlich, so wie die SPD sich präsentiert, gehört sie für mich höchstens als Juniorpartner in eine Regierung. Ich sehe da niemanden mit Kanzler-Format.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • Neu

      Die SPD ist seit 15 Jahren junior.....
      Nahles hat aber von Merkel gelernt und ihre internen Konkurrenten schon mal nach und nach auf´s Abstellgleis entsorgt, so ist es ja nicht.
      Siggi ist zuhause und spielt Papi und die Barley geht demnächst an´s Europaparlament und startet bei der EU durch.


    • Benutzer online 2

      2 Besucher