Der Fahrzeug und Diesel Abgas-Skandal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gaius Bonus schrieb:

      Momentan fahre ich zur ersten Arbeitsstelle 70km. Von dort dann zur zweiten Stelle 50km und am Ende des Tages wieder 70km zurück nach Hause. Diese 200 km fast jeden Tag, Arzt- und Freizeitfahrten sind da noch nicht einmal mit drin.
      Da würde ich den meistverkauften E Wagen empfehlen.

      nissan.de/fahrzeuge/neuwagen/leaf.html

      Solltest du auf Dauer viel Geld mit sparen.


      "Garantie auf die Batterie
      Auf den elektrischen Antrieb des NISSAN LEAF, inklusive Batterie, geben wir acht Jahre oder 160.000 km Garantie, je nachdem was zuerst eintritt (gemäß Vertragsbedingungen)."



      Bekommst du das bei irgendeinem Verbrenner?



      (Nissan sollte mich bezahlen!)
      Nationalismus bedeutet am Ende immer Krieg
      Le nationalisme, c'est la guerre


      François Mitterrand

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Twiggels ()

    • Ich liefere mal noch eine Quelle nach: tagesschau.de/wirtschaft/opel-diesel-101.html

      Tagesschau schrieb:

      Im Abgasskandal gerät nun auch Opel immer stärker unter Druck. Nach den Razzien an zwei Unternehmensstandorten will das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) für den Autobauer einen Rückruf von rund 100.000 Diesel-Fahrzeugen anordnen. Nach Auffinden einer Abschalteinrichtung der Abgasreinigung, die das KBA als unzulässig eingestuft habe, stehe der amtliche Rückruf "kurz bevor", teilte das Bundesverkehrsministerium mit.
      Das hätte ein Thema für die SPD sein können...
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Neu

      Es machen alle. Da alle immer wieder die Köpfe zusammensteckten als es darum ging wer den saubersten Diesel hat. Es war einfach nicht erreichbar und um eben überhaupt noch Diesel auf den Markt bringen zu können (das Zeitalter der SUV´s (Schwer, stark, groß) begann gerade) musste ja sowas kommen.
      quod sumus hoc eritis

      Refugees welcome!!!
    • Neu

      Muhaha, ich muss schon sagen, als Fußgänger, Fahrradfahrer und Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel verfolge ich diese ganze Geschichte rund um unsaubere Diesel und Fahrverbote in den Städten relativ entspannt :mampf:

      Ansonsten ist das ganze eigentlich auf so vielen Ebenen eine große Schweinerei, da möchte ich eigentlich auch gar nicht groß drüber nachdenken. Man sollte sich mal eher um die eigene Bevölkerung kümmern als nur um einige wenige Konzerne, die Gesundheit in unseren Großstädten gehört auch dazu.
    • Neu

      Imperator Bob schrieb:

      Muhaha, ich muss schon sagen, als Fußgänger, Fahrradfahrer und Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel verfolge ich diese ganze Geschichte rund um unsaubere Diesel und Fahrverbote in den Städten relativ entspannt
      Das halte ich ganz ähnlich, nur meine Frau muss jeden Tag 110km pendeln und zwei Großstädte durchqueren. Es wäre schön, wenn sich unsere Volksvertreter auf eine gemeinsame und klare Linie verständigen könnten. Die Liste an Versäumnissen ist groß, aber eben auch seit Jahrzehnten hinlänglich bekannt. Kein Wunder, warum immer mehr gut situierte Bürger in Wahlen von CDU, SPD und FDP zu den Grünen wechseln.
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Neu

      Nonsensification schrieb:

      Kein Wunder, warum immer mehr gut situierte Bürger in Wahlen von CDU, SPD und FDP zu den Grünen wechseln.

      Für die Grünen erstmal eine erfreuliche Sache. Die Frage ist: Machen die Grünen dann eine bessere Politik oder werden sie einfach wie CDU und FDP mit grünem Anstrich. Standard-Klischee ist da immer das Einkaufen bei Alnatura mit dem SUV.

      Wenn sie den richtigen Zeitpunkt nicht verpassen, können sie mit einem smarten Typ wie Robert Habeck locker den Kanzler stellen.
      "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite."

      Yoda
    • Neu

      Fairas schrieb:

      Die Frage ist: Machen die Grünen dann eine bessere Politik oder werden sie einfach wie CDU und FDP mit grünem Anstrich.
      Ich habe dazu im letzten "Freitag" eine treffende Beschreibung der aktuellen Entwicklung gelesen: Nach einem pnänomenalen Aufstieg wird die Ernüchterung folgen. Es ist eben eine Momentaufnahme - es ist an Baerbock und Habeck den "Drive" für eine bessere Gesellschaft zu nutzen. Zweifel daran sind absolut menschlich, die Enttäuschung über die ehemaligen Volksparteien überwiegt nur gegenwärtig massiv.
      :bischof: Anhänger der Bewegung zum Verbleib von Lucius Vantarius und Gegner von Waschmitteln namens Brax :bischof:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher