Angepinnt Allgemeine Diskussion

    • [TW:WH]
    • Ja können sie. ist meiner Meinung nach eine wesentliche Mechanik der Fraktion. Wüsste nicht, wie man bei der Ausganglage (man ist beim Start von Feinden umzingelt) jemals auf einen grünen Zweig kommen sollte.
      Mein Problem ist halt, dass die Bloody Handz weg müssen (letzte noch unerfüllte Siegbedingung).
      Muss dann wohl das Bündnis brechen, sobald ich meine Truppen halbwegs sicher von der Front abziehen kann.
    • Bin ich eigentlich der Einzige der heute für alle installierten TW Titel ein Update bekommen hat ?
      Habe gerade Steam angemacht und Schwupp vier Updates. Für Shogun2 ein 25 MB großes, für Rome2 eines mit 2,8 MB, für Attila ebenfalls ein 2,8 MB großes, und für Warhammer ein 3 MB großes.
      Und bei allen vieren steht natürlich wie immer nichts in den Updatenews :thumbdown:

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • Hallo...bin kein Forum-Schreiber, möchte aber mal was los werden.

      Behaupte ich bin seid Medieval 2, ein TW Veteran und habe allein TW Rome 2 über 1300 Stunden gezockt.
      Ich finde die Reihe hat sich echt entwickelt und hatte seinen Zenit bei Rome 2 und Attila.
      Warhammer habe ich mir erst spät geholt, weil ich zu der Story keinen Bezug hatte.
      Das Game spielt sich gut, läuft sauber und soweit alles cool.

      Nun zum Punkt.
      Leider hat CA einige, wie ich finde, entscheidende Rückschritte gemacht.

      Beispiele:

      Schlachtanimationen fehlen (Finishingmove)
      Einheiten haben keine Formationen mehr und Spezialfähigkeiten. (z.B. Römer-Schildkröte, Hopliten-Phalanx, Germanen-Schildwall, Kavallerie- Angriffsformation) usw.
      Kein "Unterwerfen" einer Fraktion möglich, Vasall nur über Diplomatie erreichbar...und das nur sehr schwer.
      Keine Einheiten mehr von Vasallen erhältlich.
      (ich fand es total toll als Römer z.B. einen Keltenstamm zu unterwerfen und dann Keltische Einheiten in meine Legionen zu integrieren.)
      Es gibt kaum noch Schlachten, zusammen mit Verbündeten gegen einen gemeinsamen Feind
      Das marschieren der Einheiten im Gefecht sieht jetzt leider bei einigen Einheiten nahezu "affig" aus. z.B. Skelette oder Trolle.
      Beim belagern einer Stadt, stehen die Einheiten direkt unter Beschuss der Türme, sobald das Gefecht startet.
      Die Horden bei Attila, z.B. die Hunnen, sind eine ständige Bedrohung und wenn man mit ihnen zu tun hat, ist es harte Arbeit,
      Die Chaoshorde bei Warhammer, naja...wenn sie einem über den Weg laufen, macht man sie mal eben platt wie jeden anderen auch.

      Klar, sind alles nur Kleinigkeiten, aber diese haben das Game für mich echt tief und interessant gemacht.
      Jetzt ist es fast egal ob ich mit den Toten oder mit dem Imperium spiele...spielt sich gleich, sieht nur etwas anders aus.

      Habe Warhammer jetzt rund 150 Stunden gespielt und finde es jetzt leider kaum noch reizvoll....das ist mir bei allen Vorgängern nicht passiert...

      Wie sehr ihr das....hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder empfindet es auch so oder komplett anders?????

      Gruß in die Runde :cool:
    • Also ich kann deine Kritik zwar einerseits nachvollziehen, Attila ist für mich vom Gameplay her das beste Total War, aber auf der anderen Seite ist es wie Äpfel und Birnen vergleichen. Beides Obst, schon richtig, aber dennoch was komplett unterschiedliches. Sprich ich man sollte vielleicht nicht mit der Erwartungshaltung ran gehen, dass die Fantasy-Teile genau so aufgebaut sind wie die historischen Teile. Für mich war wichtig, dass CA (endlich) ein gutes Warhammer Strategiespiel abliefert und dieses Ziel hat man, wie ich finde, wirklich gut erreicht. Weniger Diplomatie und Aufbau und weniger Fähigkeiten für die Breite Masse an Einheiten, dafür viel Krieg und übermächtige Elite-Einheiten und Helden passen einfach sehr gut zum Szenario.

      Falls man z.B. sehr gerne aufbaut und an daran bastelt die idealen Provinzen zusammenzustellen, dann geht einem eventuell natürlich Langzeitmotivation verloren, auf der anderen Seite finde ich die Unterschiede zwischen den Fraktionen schon wesentlich größer als in älteren Total War-Teilen, für mich schon eine große Motivation. Auch wenn die Unterschiede zwischen den vanilla Fraktionen (auf der Kampagnenkarte) tatsächlich nicht so groß sind wie sie sein könnten und das Potential wohl erst mit den DLC-Fraktionen und Teil 2 stärker ausgeschöpft wird
    • Ein paar Nachteile hat WH den vorherigen Teilen schon.

      Ich finde es z.B. schade das der wirtschaftliche Teil auf ein Minimum reduziert wurde und der Aufbau und die Verwaltung von Siedlungen nun kinderleicht ist.
      Bei Rome 2 und Attila muss man ja oft richtig planen,was z.B. Nahrungsversorgung und sanitäre Anlagen angeht,weil sich das ansonsten sehr negativ auswirken kann.
      Was die Wirtschaft betrifft ist Attila auch mein Favorit.

      Das Formationen fehlen bei WH finde ich auch sehr schade.Weil man damit immer gut die Armeen befehligen konnte.Bei Rome 2 z.B. hat ein Klick für eine Formation gereicht und man hatte die klassische römische Schlachtordnung,Hastati,Principes und Triarii.
      Bei WH hat man eben nur die Möglichkeit zu entscheiden ob Fernkämpfer/Nahkämpfer nun vorne oder hinten stehen.
      Will man die Armee ansonsten richtig führen im Feld muss man die ganze Armee aufteilen.

      Was die Unterwerfung betrifft,das ist aber nicht ganz richtig.Sowas kann man immer noch,bei WH1 habe ich das z.B. oft mit den Vampiren bei den kleineren Vampirfraktionen gemacht,bekämpft und dann zu Vasallen gemacht.

      Gemeinsame Schlachten finde ich sind noch genauso wie auch beim restlichen Total War,entweder hat man eine verbündete Armee in der Nähe die dazu kommt oder eben nicht.Ganz so doof sind die dann aber auch nicht,also wenn es zum gemeinsamen Kampf kommt,geht die KI Armee zum Kampf über,auch wenn es bisschen ungeordnet ausschaut.

      Mit den Belagerungsschlachten,ist nicht ganz so ideal das die Einheiten praktisch immer in Reichweite der Türme sind und man somit kaum eine Reserver aufstellen kann.Gleichzeitig führt es aber dazu das die KI zum Angriff übergeht und nicht bewegungslos rumsteht,weil sie nicht zum Angriff "provoziert" wird.

      Was die Chaoshorde betrifft,wenn man eine effektive Armee hat kann man die schon problemlos schlagen,dafür sind die KI Fraktionen teilweise deutlich unterlegen.Wenn Chaos auftrifft habe ich es eigentlich regelmäßig das die gesamte Karte bis zu meiner Grenze vom Chaos überrannt wird und eine Fraktion nach der anderen vernichtet wird,angefangen mit Kislev.

      Bei den Animationen finde ich aber sieht WH definitiv am besten aus.Die Bewegungen der Skelette erinnern schon an Animationen aus Horrorfilme von vor Jahrzehnten und die Trolle laufen auch wie Krüppel.
      Ansonsten ist aber viel mehr Bewegung drin,die Speerkämpfer der Elfen z.B. kämpfen mit Schild und Speer nun so,wie es bei Rome 2 vor Release nur auf den Bildern zu sehen war,also Kopf hinter dem Schild und den Speer grade nach vorne angelegt.Dann wird auch nicht einfach nur gestochen,Einheiten springen und drehen sich usw,mit den Blood & Gore DLC (der für WH2 kostenlos sein wird,wenn man ihn schon für WH1 gekauft hat) sieht das schon ziemlich gut aus.
    • Hey...danke für die schnelle Resonanz. :thumbup:

      Klar ist es wie Äpfel und Birnen vergleichen....total unterschiedlich...aber beide sollten saftig, reif und ohne Maden sein.
      Nee...das sollte natürlich kein Angriff auf Warhammer sein...das Game ist schon gut und definitiv mal "was Anderes" und für TW Fans ein "must have",
      fand aber, man muss mal drüber sprechen. ;)

      Dass nur eine kleine Anzahl Fraktionen in dem Vanilla Game spielbar sind, habe ich in der ganzen TW Reihe nicht verstanden.
      Schon bei Rome I konnte man im Skript die "nonplayable" Fraktionen auf "playable" setzen....und sich die Frage stellen,
      warum gibt es hier überhaupt Nonplayable??????
      Ich spiele gern mit vermeintlichen Außenseiter-Fraktionen um den Großen dann in die Wade zu beißen.
      Jetzt zu Zeiten von DLC und Trilogien kann man das natürlich nachvollziehen.

      Interessant fand ich z.B. dass bei Rome I und Medieval 2 auch die Rebellen, oder bei Empire die Piraten spielbar gemacht werden konnten.
      War zwar keine Diplomatie verfügbar aber es tauchten rede Runde hier und da, Fraktionen unabhängig, kleine Trupps auf und
      es poppte ein Fenster auf wo stand "Verstärkung für unsere Sache".... d.h. die Option Rebell spielbar wurde schon berücksichtigt, wenn auch nie angeboten.

      ja, das stimmt....DLC`s und Mods runden die Reihe schon immer ab....die meiste Spielzeit habe ich sicher immer mit Mods erreicht.
      Mod für Medieval 2 "The third Age" (Herr der Ringe) großartig.


      Danke für eure Sicht der Dinge.

      WH 2 habe ich noch nicht....welche Verbesserungen bzw. Erweiterungen, die WH 2 mitbringt, reizen euch am meisten???
    • Das mit so kleinen Fraktionen wie Piraten usw denke ich mir auch,wäre eine tolle Sache auch solche spielbaren Fraktionen zu bringen.

      Aber ob das bei Warhammer kommt ist fraglich,bisher hieß es nur das man alle großen Fraktionen rausbringen will.

      Die HdR Mod für Medieval 2 habe ich auch oft gespielt,die war wirklich super,ist da auch schade das Gamesworkshop es hier verboten hat das Mods zugänglich werden die nichts mit Warhammer zu tun haben,eine HdR Mod auf der Basis von Total War Warhammer ist also unwahrscheinlich.


      Die beste Neuerungen von Warhammer 2,abgesehen von den neuen Fraktionen,ist z.B. das man nun jede Region erobern kann,wie beim klassischen Total War und nicht mehr nur die die zur Fraktion passen.
      Einziger Nachteil ist das manche Regionen dann negative Effekte haben können,was die öffentliche Ordnung usw betrifft.Aber die Effekte halten sich auch in Grenzen.

      Und die Maps sind deutlich besser als bei Warhammer 1,wenn ich das kürzlich richtig verstanden haben hat man die Maps für die Schlachtfelder hier wieder alle von Hand angefertigt,dem entsprechend detailreich sind die auch geworden,es gibt z.B. mehr Ruinen und andere Gebäude auf den Schlachtfeldern,mehr Waldfläche und Schlachten finden bei Nebensiedlungen nicht mehr weit vor der Siedlung statt,so das man die Siedlungen nur in der Ferne,ausserhalb der Karte sieht,sondern direkt davor.

      Ebenso kann man auf der Weltkarte nun kleine Schätze finden,z.B. auf dem Meer kleine Inseln,Wracks usw,die dann,wenn man sie einsammelt,positive oder negative Folgen haben können,z.B. das man Gold findet und irgendein Gegenstand für Charaktere oder negative Effekte für die nächsten Runden.

      Eigentlich kann man sagen,Warhammer 2 ist genauso gut wie Warhammer 1,nur doch irgendwie besser.Ist zumindest meine Meinung.

      Und was wohl demnächst kommt,der kostenlose DLC Mortal Empires,heißt wenn man Teil 1 und 2 von Warhammer benutzt bekommt man eine Weltkarte,wo man dann zusammen die alten und neuen Fraktionen spielen kann.

      Wenn Teil 3 erscheint wird es dann ebenfalls eine kombinierte Karte aller 3 Teile geben und damit eine riesige Warhammerwelt zum erobern.

      Man kann auch damit rechnen das für WH2 als DLC Völker die Gruftkönige von Khemri und Arabia kommen.
      Die Gruftkönige sind z.B. wie die Vampirfraktion nur im Stil des alten Ägyptens,also mit Pharaonen usw.
      Arabia hingegen ist eben,wie der Name schon sagt,eine Fraktion im Stil der Araber,also Kavallerie,Kamele,Kriegselefanten usw.

      Ob die nun 100% erscheinen ist nicht raus,aber man kann davon ausgehen weil deren Länder in Warhammer 2 verfügbar sind (Südlande),dort bisher aber Platzhalterfraktionen eingesetzt sind,wie die einfachen Vampire und Bretonen.

      Hier mal ein Link,da kann man sich anschauen welche Fraktionen es in Warhammer so gibt,welche also noch erscheinen könnten und unter dem Punkt Militär auch was die für Einheiten haben könnten.
      (Hat bei den bisherigen Fraktionen immer gestimmt)

      whfb-de.lexicanum.com/wiki/Hauptseite

      whfb-de.lexicanum.com/wiki/Gruftk%C3%B6nige_von_Khemri
    • Naja, freischalten kann man Fraktionen per Mod ja nach wie vor, ist aber aufwendiger und denen fehlen dann häufig grundlegende Mechaniken und DLC-Fraktionen dürfen ebenfalls nicht freigeschaltet werden. Macht es also insgesamt wesentlich umständlicher.

      Hoplit89 schrieb:

      Was die Chaoshorde betrifft,wenn man eine effektive Armee hat kann man die schon problemlos schlagen,dafür sind die KI Fraktionen teilweise deutlich unterlegen.Wenn Chaos auftrifft habe ich es eigentlich regelmäßig das die gesamte Karte bis zu meiner Grenze vom Chaos überrannt wird und eine Fraktion nach der anderen vernichtet wird,angefangen mit Kislev.
      Apropos Mods, gibt ja durchaus einige welche die Chaos-Invasion noch mehr stärken ^^


      Astartus schrieb:

      WH 2 habe ich noch nicht....welche Verbesserungen bzw. Erweiterungen, die WH 2 mitbringt, reizen euch am meisten???
      Dazu am besten mal auch in diesen Thread hier schauen: Erste Eindrücke
      Generell ist an vielen Kleinigkeiten geschraubt worden, am besten gefallen mir aber schlicht die neuen Fraktionen und die unterschiedlichen Mechaniken die sie haben. Und ich finde es gut, dass man endlich wieder alle Regionen einnehmen kann, aber in Regionen die nicht zur eigenen Fraktion passen eben Mali hinnehmen muss. Wesentlich besser als dieses ganz oder gar nicht System aus Teil 1.
    • Auch wenn mir der zweite Teil mit weiteren 60 Euro, für einen im Grunde dicken DLC nicht gerade preiswert erscheint, werde ich ihn mir dennoch zulegen.

      Danke für eure Meinungen und Erfahrungen.
      Eine Kombi-Karte aus den drei Teilen klingt echt gut und verspricht vieeeeeel Zeit im Game.

      Klar, eine Mod zum freischalten "fast" aller Fraktionen und eine Mod zum Einnehmen und Besiedeln aller Regionen (außer den Elben-Wald) habe ich mir
      natürlich schnellst möglich besorgt.
      Schön dass das aber im 2. Teil dann nicht mehr notwendig ist.

      Dann mal weiterhin gutes TW Vergnügen :cool:
    • Astartus schrieb:

      Mod für Medieval 2 "The third Age" (Herr der Ringe) großartig.
      Ja, die muss wohl ganz gut sein. :) Aber halt auch wieder "nur" Fantasy. :held:
      Die beste historisch basierende Mod für Medieval2 kennen wir ja alle, gell?* :happy clapping:


      *
      Spoiler anzeigen
      Falsche, unwahre Antworten oder bewußt falsch gewählte Antworten (welche dann ausnahmslos die Forenleitung nur unnötig provozieren und damit erzürnen würden) sollten aus Eigeninteresse unbedingt vermieden werden. ^^









      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Benutzer online 1

      1 Besucher