Flucht nach Europa

  • Moin,


    König Abdullah gegen die Aufnahme von Gaza-Flüchtlingen | tagesschau.de


    Jordanien und Ägypten sind gegen die Aufnahme von Flüchtlingen aus Gaza.

    Zitat


    Das sei für beide Länder die rote Linie...Zum einen bestehe die Sorge, die Hamas zu importieren, den Terror nach Ägypten und Jordanien zu importieren.

    Auch von den anderen arabischen Ländern ist keine Bereitschaft zu erkennen, Flüchtlinge aus Gaza aufzunehmen.

    Ich bin mal gespannt, wer denn sonst Flüchtlinge aus Gaza aufnehmen wird und wenn nicht, wer als Erstes etwas von antipalästinensischen, antiarabischen oder antimuslimischen Rassismus schreit.

  • Ich bin eher gespannt darauf wann wir in Deutschland damit anfangen. Warte auf die ersten Politikerstatments zur Humanitäre Verantwortung gegenüber der Flüchtlingen aus Gazza und das wir Sie dann doch aufnehmen sollen usw.....

    Hoffe nicht das es so kommt, befürchte es aber.

    Persönlich sehe ich es als arabisches Problem an, alle die Palästina fordern sollen auch deren Flüchtlinge aufnehmen.

  • Auch von den anderen arabischen Ländern ist keine Bereitschaft zu erkennen, Flüchtlinge aus Gaza aufzunehmen.

    Ich bin mal gespannt, wer denn sonst Flüchtlinge aus Gaza aufnehmen wird und wenn nicht, wer als Erstes etwas von antipalästinensischen, antiarabischen oder antimuslimischen Rassismus schreit.

    Der Iran böte sich ja noch an, wo er doch gerade in den Medien bei der Palästinenserfrage so wichtigtuerisch auftritt. ;)

    Aber das ist ja gerade das kranke an der Geschichte das wir, trotz all der aufgenommenen Flüchtlinge und den unzähligen Milliarden an Hilfsleistungen, immer Rassismus und Islamfeindlichkeit vorgeworfen bekommen. Während sich die eigenen Glaubensbrüder in den Islamischen Ländern offensichtlich einen Dreck um sie scheren.

    Das Problem ist auch das sich bei vielen hier lebenden Moslems ein gewisses Opfersyndrom im Kopf verfestigt hat. Egal was geschieht, man selbst ist grundsätzlich immer Opfer, Schuld sind ausschließlich alle anderen. So lässt es sich schließlich auch viel angenehmer Leben, also ohne jegliche Selbstreflexion oder ernsthafte Problemanalyse.


    "Telling an atheist they're going to hell is as scary as a child telling an adult they're not getting any presents from Santa"

    -Ricky Gervais-


    "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


    -Bernd Stromberg- :thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von Flo78 ()

  • Ich bin eher gespannt darauf wann wir in Deutschland damit anfangen. Warte auf die ersten Politikerstatments zur Humanitäre Verantwortung gegenüber der Flüchtlingen aus Gazza und das wir Sie dann doch aufnehmen sollen usw.....

    Hoffe nicht das es so kommt, befürchte es aber.

    Persönlich sehe ich es als arabisches Problem an, alle die Palästina fordern sollen auch deren Flüchtlinge aufnehmen.

    Gerade Ägypten wäre historisch betrachtet in der Pflicht. Die wollten mindestens einmal Israel auslöschen und sind eigentlich dafür verantwortlich, dass beispielsweise West-Jordanland unter Israelischer Besatzung ist.


    Aber wie Flo schon sagte, in der Opferrolle sind sie alle Weltklasse aber aufnehmen will keiner die Palästinenser oder vorher die Syrer. So viel zur nächsten Liebe des Moslems.

  • Ich bin eher gespannt darauf wann wir in Deutschland damit anfangen. Warte auf die ersten Politikerstatments zur Humanitäre Verantwortung gegenüber der Flüchtlingen aus Gazza und das wir Sie dann doch aufnehmen sollen usw.....

    Ich befürchte auch, dass wir eine neue Welle an antisemitischen rassischtischen Flüchtlingen bekommen werden, welche zum größten Teil aus kaum sozialisierten Analphabeten besteht. Da wird sicher so etwas kommen wie, wir nehmen ausnahmsweise nur Familien mit Kindern auf, was dann eben auf 90% der Menschen dort zutrifft, weil die ihre Mädchen ja so früh wie möglich verheiraten und von Geburtenkontrolle noch nie was gehalten haben.

  • Israel wird bald seine Bodenoffensive starten. Dann dreht der islamische Raum vermutlich völlig durch. Dann gibt es auch hier in Europa vermutlich Anschläge und Gott weiß was. Vermutlich dürfte dann die Politik geschlossener Grenzen auch schnell ausreichend viele Befürworter finden.

    Ich denke der „Clash of Cultures“ hat schon angefangen.

  • was dann eben auf 90% der Menschen dort zutrifft, weil die ihre Mädchen ja so früh wie möglich verheiraten und von Geburtenkontrolle noch nie was gehalten haben.

    Na Gott sei dank bist Du da überhaupt nicht rassistisch.......


    Sagt mal, merkst Ihr eigentlich, was für eine gequirlte Scheisse hier zusammengetippt wird?


    Da werden mal eben terroristische Attentäter der Hamas mit türkischen Gastarbeitern, Flüchtlinge und Migranten, den palästinenischen Zivilisten im Gazastreifen, Araber "im allgemeien", neben "DEM Muslim" an sich mit der Religion des Islam vermischt und raus kommt, dann der bombenlegende Analphabet, der in unseren Freibädern mit Gewalt seine frauenfeindlichen Sichtweisen verbreitet und den Dritten Weltkrieg vorbereitet, mit unseren Steuergeldern natürlich. Das ganze dann noch gedeckt von der Politik.

    Ist nicht weit weg von den Messermännern, dem Sozialtourismus und den Paschas, oder von Weidel geklaut, was weiß ich denn.


    Ich werde mir die Kacke, die hier so verbreitet wird, nicht ein zweites mal durchlesen; hab mich über´s Wochenende schon genug darüber aufgeregt, aber diese platten AfD-Sprech Hasstiraden auf alles was fremd und muslimisch ist, ist mehr als zum Kotzen.


    Gottseidank bin ich die Woche beruflich unterwegs und werde wenig Gelegenheit finden, mir rhetorische Finessen durchzulesen, um die Kacke irgendwie noch zu rechtfertigen.

    Viel Spaß noch beim rassistische Vorurteile pflegen, ich glaub´s ja nicht!

  • Da werden mal eben terroristische Attentäter der Hamas mit türkischen Gastarbeitern, Flüchtlinge und Migranten, den palästinenischen Zivilisten im Gazastreifen, Araber "im allgemeien",

    Lieber Mogges

    Hast du es nicht erkannt?

    Du schreibst es doch selbst.

    Die 2 Milliarden Muslime gehören dem Islam, viele davon sind Araber.

    Die müssen also alle in einen Topf geworfen werden.

    Ist doch so einfach. :ironie: :stimmt:

    Ne, ist mir auch zu blöd. Ich sehe den Islam auch sehr kritisch, mir gefällt es auch nicht, wie Saudi-Arabien, Katar usw. agieren. Und natürlich haben wir große Probleme bei der Integration. Dennoch ist es nicht eine große Suppe.


    Keine Ahnung, warum bei manchen Themen hier bis ins kleinste Detail differenziert wird, bei diesem Thema hier es anscheinend aber nur schwarz und weiß gibt.

    So eine Denke ist gefährlich für unseren Weltfrieden.

  • Weil das eine mit dem anderen nichts zu tun hat.

    Jemand, der Rassismus gegenüber Muslimen scheisse findet, ist nicht zwangsläufig Antisemit; also was soll der Kack?

    Natürlich hat es das. Denn ein Großteil der Muslime verhält sich derzeit antisemitisch und den Rest hört man nicht. So blind kannst du doch wohl kaum sein?


    Dann benenn doch mal die konkreten Gegenbeispiele Andragoras . Welche kennst du denn?

    So eine Denke ist gefährlich für unseren Weltfrieden.

    Wessen „Weltfrieden“? Den der Ukrainer oder den der 1400 Israelis und ihrer Angehörigen? „Weltfrieden“ hört sich gut an. Ist aber auch nur noch eine hohle Phrase.

  • Momentan fällt es leider leicht zu verallgemeinern, da ich nirgends etwas gelesen oder gesehen hätte das mich vom Gegenteil überzeugt das ich mehr differenzieren müsste.


    Ich selber hab es versucht indem mir am 7.10 und 8.10 nach muslimischen Staaten oder Vereinigungen gesucht habe die das als Terror eingestuft hätten, von sich aus.


    Kann man mir bitte 3 Staaten oder Vereinigungen nennen die das zeitnah und direkt taten?

  • Kann man mir bitte 3 Staaten oder Vereinigungen nennen die das zeitnah und direkt taten?

    Und selbst wenn, wie viele stehen dem Gegenüber, die es bejubeln und abfeiern. Aber gut, Mogges und Andragoras nutzen ja Twitter/X nicht. Kann schon sein, dass man dann schlichtweg nicht mitbekommt, wie abartig groß der Jubel und die Unterstützung für das Pogrom vom 7. Oktober in der muslimischen Welt gewesen sind oder WAS dort eigentlich passiert ist. Das meiste davon zeigt der ÖRR ja nicht. Vermutlich haben wir daher tatsächlich unterschiedliche Wahrnehmungen und reden gar nicht über ein und dasselbe.

  • Mir fällt es sehr schwierig hier noch zu differenzieren, nach all den Protesten und Videos die ich gesehen habe. Ich bin auf YouTube und Twitter unterwegs gewesen. Und angefangen von der Deutschen Rapperszene bis hin zum Unterhaltungsyoutuber, habe ich nicht EINEN gefunden, der das verurteilt hat. Und ich habe es schon einmal geschrieben, diese Erfahrung "Hass gegen Juden" habe ich nicht erst seit dem 07.10.23 aus dieser Ecke erfahren. Meine persönliche Erfahrung sind nun mal leider so. In der Vergangenheit habe ich das angetan als "blöde Kinderei", gemäß dem Motto das wächst sich raus, weil ich mit ein paar sogar enger befreundet war. Aber jetzt sieht man sehr stark, wie tief verwurzelt ist.


    Andragoras ich zumindest spreche hier nicht nur von Arabern. Ich beziehe mich ebenso auf die Türken.


    Gazastreifen, Araber "im allgemeien", neben "DEM Muslim" an sich mit der Religion des Islam vermischt und raus kommt, dann der bombenlegende Analphabet, der in unseren Freibädern mit Gewalt seine frauenfeindlichen Sichtweisen verbreitet und den Dritten Weltkrieg vorbereitet, mit unseren Steuergeldern natürlich. Das ganze dann noch gedeckt von der Politik.

    Ist nicht weit weg von den Messermännern, dem Sozialtourismus und den Paschas, oder von Weidel geklaut, was weiß ich denn.


    Ich werde mir die Kacke, die hier so verbreitet wird, nicht ein zweites mal durchlesen; hab mich über´s Wochenende schon genug darüber aufgeregt, aber diese platten AfD-Sprech Hasstiraden auf alles was fremd und muslimisch ist, ist mehr als zum Kotzen.

    Und mir geht dein naives, wenn nicht sogar dein ignorantes Weltbild auf den Sack. Anscheinend bricht bei dir eine Welt zusammen, wenn eigentlich immer offensichtlicher wird, dass der Islam, wie er heute mehrheitlich bei uns praktiziert wird, in der westlichen Welt, nicht integrierbar ist.


    Massendemonstrationen für Palästina in allen Großstädten, auch wenn nicht jeder von denen ein Judenhasser ist, steht er zum ungünstigsten Zeitpunkt auf der Straße. Man stelle sich vor, sie wären kurz nach dem 11.09. auf die Straße gegangen.

    Einmal editiert, zuletzt von Hades () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Hades mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Wessen „Weltfrieden“? Den der Ukrainer oder den der 1400 Israelis und ihrer Angehörigen? „Weltfrieden“ hört sich gut an. Ist aber auch nur noch eine hohle Phrase.

    In jedem zweiten Post liest man bei dir von Verschwörungen zwischen Putin und China, aufkommenden Kriegen, zum Beispiel um Taiwan, dem dritten Weltkrieg, Zusammenbruch der westlichen Demokratie usw.

    Nein, auf diese Schwarzmalerei habe ich keine Lust.

    Ja, man muss Krisen ernst nehmen und darf diese nicht auf die leichte Schulter nehmen.

    Es bringt aber überhaupt nichts irgendwelche Was-wäre-Szenarien bis ins Jahr 2050 durchzukauen.

    Wenn Putin in 2 Jahren tot vom Stuhl fallen sollte, sieht alles wieder anders aus.

    Aber gut, Mogges und Andragoras nutzen ja Twitter/X nicht. Kann schon sein, dass man dann schlichtweg nicht mitbekommt, wie abartig groß der Jubel und die Unterstützung für das Pogrom vom 7. Oktober in der muslimischen Welt gewesen sind oder WAS dort eigentlich passiert ist. Das meiste davon zeigt der ÖRR ja nicht.

    Ach, die ganze muslimische Welt hat also gejubelt?

    Das habe ich gar nicht mitbekommen.

    Ich habe gestern in den Nachrichten eine Mutter im Gazastreifen gesehen, die sich Sorgen um ihre und andere Kinder macht, da diese nichts mehr zu futtern haben und durch schlechtes Trinkwasser gesundheitliche Probleme bekommen haben.

    Vielleicht gehen deshalb so viele Menschen für Palästina auf die Straße und du (ihr) lasst euch durch einzelne antisemitische Szenen negativ beeinflussen? Genau deswegen nutze ich kein X.

    Kannst du seriös sagen, wie viele muslimische Personen an einer Demo teilgenommen haben und durch Hassparolen und ähnliches aufgefallen sind?

    Wie viele muslimische Personen sind einfach nur für die Menschen in Palästina auf die Straße gegangen?

    Wie viele muslimische Menschen waren einfach nur zu Hause und wollen ihr Leben leben?


    Warst du auf einer Pro-Israel Demo? Nein, bist du dann direkt ein Antisemit?


    Das die arabische Welt und Israel nicht die besten Freunde sind, sollte kein Geheimnis sein. Vielleicht ist Schweigen einfach die maximale Geste, welche man erwarten kann.

    Dazu müsste man einfach mal das westliche Denken ausschalten und versuchen es durch die Brille der arabischen Staaten zu sehen.

  • Ein Faktor den man nicht vergessen sollte, ist dass Muslime welche gegen die Hamas und den ganzen scheiß sind und das auch öffentlich so sagen von radikaleren Muslimen als Verräter betrachtet werden und in mehrheitlich muslimischen Staaten kann das durchaus ungesund sein. Zudem fokussieren wir uns hier auf muslime im Nahen Osten und dort ist die Situation aufgrund der Geschichte des 20. Jahrhunderts deutlich anders als z.B. in muslimischen Staaten in Asien.


    Zu meinem ersten Punkt, im Islam ist es deutlich weniger schlimm (laut Koran) Christ oder Jude zu sein als Atheist/ ehemaliger Moslem, ersteres soll toleriert werden, auf letzteres steht die Todesstrafe. Dementsprechen sind Moslems sehr zögerlich wenn es darum geht religiöse Gruppen zu kritisieren, da es da reichlig gewaltbereite Leute gibt die willens sind sie dafür anzugreifen.


    Im Christentum haben wir die gewaltsamen Tendenzen (zumindest in Europa, Afrika oder auch Amerika ist da ne andere Geschichte) fast vollständig unterdrückt, der Islam wiederum hat sich über das letzte Jahrhundert im nahen Osten allgemein radikalisiert, das heißt aber nicht dass man alle in einen Topf werfen sollte.

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    - Albert Einstein


    "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
    -Werner Gruber

  • In jedem zweiten Post liest man bei dir von Verschwörungen zwischen Putin und China, aufkommenden Kriegen, zum Beispiel um Taiwan, dem dritten Weltkrieg, Zusammenbruch der westlichen Demokratie usw.

    Nein, auf diese Schwarzmalerei habe ich keine Lust.

    Ach so, es geht hier darum, worauf man „Lust“ hat. Abgesehen davon ist das keine „Schwarzmalerei“ sondern das was man hören, lesen und sehen kann, wenn man Xi und Putin aufmerksam zuhört und ihre Aussagen ernst nimmt und nicht nach dem Prinzip „wünsch dir was“ verfährt.


    Ausnahmsweise mal kein „Twitter“:

    China gegen die USA: Xi Jinpings Weltmacht-Wünsche - ZDFheute

    Ja, man muss Krisen ernst nehmen und darf diese nicht auf die leichte Schulter nehmen.

    Es bringt aber überhaupt nichts irgendwelche Was-wäre-Szenarien bis ins Jahr 2050 durchzukauen.

    Wenn Putin in 2 Jahren tot vom Stuhl fallen sollte, sieht alles wieder anders aus.

    Nur das bringt etwas. Wenn man erst anfängt sich auf Krisen vorzubereiten, wenn sie da sind, ist es zu spät. Bspw. Diversifizierung von Produktionsstandorten. Und nein, es ist keine ausreichende Strategie, dass schon irgendwie alles von alleine besser werden wird. Vielleicht fällt Putin tot vom Stuhl, vielleicht auch nicht. Und selbst wenn, wissen wir nicht, ob seine Nachfolger freundlicher agieren. Von sowas macht man sich doch nicht abhängig.

    Ach, die ganze muslimische Welt hat also gejubelt?

    Das habe ich gar nicht mitbekommen.

    Ich habe gestern in den Nachrichten eine Mutter im Gazastreifen gesehen, die sich Sorgen um ihre und andere Kinder macht, da diese nichts mehr zu futtern haben und durch schlechtes Trinkwasser gesundheitliche Probleme bekommen haben.

    Ja, das ist das offensichtliche Problem der hiesigen Berichterstattung.

    Vielleicht gehen deshalb so viele Menschen für Palästina auf die Straße und du (ihr) lasst euch durch einzelne antisemitische Szenen negativ beeinflussen? Genau deswegen nutze ich kein X.

    Ja, vielleicht würde das deinen Horizont etwas erweiterten. Im Übrigen liest man nicht „x“ sondern das, was bspw. die US-Regierung oder auch die israelische Regierung dort selbst veröffentlichen. Wenn du unbedingt immer den Filter hiesiger Journalisten brauchst, bitte. Mir sind Originalquellen bisweilen wichtiger. Damit kann ich mir nämlich selber einen Eindruck machen. Und bekomme nicht eine beschränkte Vorauswahl präsentiert.

    Kannst du seriös sagen, wie viele muslimische Personen an einer Demo teilgenommen haben und durch Hassparolen und ähnliches aufgefallen sind?

    Ja, denn man sieht es anhand ihrer eigenen Veröffentlichungen. Sie sind ja noch stolz drauf.

    Das die arabische Welt und Israel nicht die besten Freunde sind, sollte kein Geheimnis sein. Vielleicht ist Schweigen einfach die maximale Geste, welche man erwarten kann.

    Dazu müsste man einfach mal das westliche Denken ausschalten und versuchen es durch die Brille der arabischen Staaten zu sehen.

    Genau, weil sich die Gegenseite ja so darum bemüht selbiges gegenüber Israel oder dem Westen zu tun.


    Du wolltest uns Beispiele derjenigen Muslime nennen, die so zahlreich das Pogrom der Hamas zeitnah und nachhaltig verurteilt haben. Wo sind diese Beispiele?


    Von den Jublern kann ich dir sofort ohne Mühe hier welche posten.

  • Und mir geht dein naives, wenn nicht sogar dein ignorantes Weltbild auf den Sack.

    Jetzt paß mal auf Du Aushilfs-Rapper!

    Ich hab hier einen Post verfasst, der an alle ging, die sich meiner Meinung nach rassistisch äußern, und das sind einige. Namentlich wurde niemand genannt, aber die andere waren wenigstens so schlau und haben es ignoriert oder auch allgemein geantwortet.

    Wenn Du dich bei jeder Kritik angesprochen und persönlich angepisst fühlst, solltest Du das mit Dir selber klären und nicht jedesmal persönlich werden.

    Wenn Ich dich persönlich meine, dann schreibe ich das auch, so wie jetzt.

    Kommst Du jetzt mal wieder runter?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!