Stellaris - Project Augustus

    • Bonny schrieb:

      Ich wäre bei einer weiteren Partie gerne mit dabei, eventuell würden auch noch zwei RL Freunde von mir mitmachen.

      Ich weiss, dass ich mit meinem 4x Anfängerwissen wenig Chancen auf eine besonders lange Teilnahme an der Partie habe, aber der Weg ist ja bekanntlich das Ziel
      Das Spiel wird ja nochmals massiv umgekrempelt, wir müssen uns alle neu einlernen. Letztlich ist Diplomatie mindestens genauso wichtig wie die Spielfertigkeiten an sich, 2 Anfänger können bei Stellaris ohne Probleme einen Veteranen kaltstellen. "Booming" ist kompliziert und wird mit der nächsten Version noch komplizierter.
      Mehr ist immer gut.

      Es gibt 2-3 (ungeschriebene) Regeln die für dich IO sein müssen:
      1. Keine RL Politik bei Stellaris.
      2. Pünktlich sein. Wir haben es eigentlich immer geschafft das 20 Uhr fast alle da waren und wir 10 nach starten konnten (Übertragung der Spielstände etc. dauert ca. 5 Minuten). Wir treffen uns zum spielen, nicht zum warten. Wenn jemand (mit Ansage) 1-2 Stunden zu spät kommt haben wir aber immer Pause gemacht und ihn via Hotjoin reingehohlt.
      3. Fairness. Wir spielen nicht hochgeradig kompentativ, jeder soll seinen Spass haben, man muss aber ggf. auch damit leben können das man am Ende nicht mehr bei ist. Spieler die aber neu dazu kammen (z.B. ein Imperium übernommen haben) bekommen Schonfrist (meist ein Abend).

      Gespielt wurde eigentlich immer Mittwoch von 20 bis 24 Uhr, wobei wir manchmal auch ein paar Minuten (23.30 war ziemlich häufig) Schluss gemacht haben. Das ist für die nächste Runde natürlich nicht in Stein gemeißelt aber ich denke es ist absehbar das es wieder so wird.

      Wenn du und deine Freunde damit Leben können, dann willkommen an Bord und hoffen wir mal das das Addon so schnell als möglich erscheint.

      DarthFrankiboy schrieb:

      Huch: Die Änderung vom heutigen DD schlägt schon deutlich mehr um sich. Da muss wohl jeder seine Imperien etwas umdesignen.
      Scheint so, eigentlich wollte ich mal Spacehippies spielen und schauen wann ich überrannt werde, wenn ich mir aber anschaue was da an neuen Gesellschaftsformen geboten wird... hat man auf den ersten Blick mit "freundlichen" Gesellschaftsmodellen einen ziemlichen Nachteil.

      Beste Grüße

      TauPandur
      DIESER BEITRAG WURDE MASCHINELL ERSTELLT UND IST OHNE UNTERSCHRIFT GÜLTIG
    • Mal an die gerichtet, die mit 1.4 Kennedy gespielt haben: Kann es sein, dass die KI ein bisschen cheatet? Ich habe in einer recht jungen Kampagne den ersten Gegner angegriffen. Es hieß, er hab Unterlegene Flottenkapazität vor Kriegsbeginn. Ich habe vier Planeten, er einen (entsprechend hat er weniger Pops). Und dazu habe ich 3 Raumstationen. Die KI hat auch keine Modifier von Regierungsform oder sowas. Ich sollte also klar überlegen sein, was Flottenkapazität angeht.

      Ich springe mit 33 Flottenpunkten in sein System und er hat 32 Korvetten und während ich in seinem System herumfahre, um einen besseren Winkel zu erwischen, haut er noch 4 weitere Korvetten raus. Mal davon abgesehen, wie er in seinem kleinen Reich das unterhalten will, aber die angeblich unterlegene Flottenkapazität ist schon krass.

      Nebenbei habe ich im aktuellen Patchstand gemerkt, wie viel krasser das Schere-Stein-Papier-Prinzip der Schiffsausrüstung ist und wie schlecht Laser-Basiswaffen im Early-Game sind (ein paar Schildchen beim Gegner und man hat keine Chance).

      Hattet ihr evtl. auch solche Eindrücke?
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Utopia erscheint am 6. April zum Preis von 19,99€.




      @Franky:
      Ab und zu schon, ja. Vor allem auf höherem Schwierigkeitsgrad erhält die KI enorme Boni auf Energie-, Mineral-, und Wissenschaftsproduktion, sowie auf die Flottenkapazität. Und vermutlich noch auf einen Haufen anderen Dinge. Ist ja bei EU4 nicht anders. Ist eigentlich in fast keinem Spiel anders. Die KI wird schwerer, weil sie mehr "cheatet".
    • Ich spiele aber auf Normal. :mellow: Dass KIs cheaten, ist Gang und Gäbe, aber in solchen Sachen ist das einfach zu extrem.

      Und nun haben wir für unsere Runde einen ungefähren Starttermin. Wie Tau sagte: Den Hotfix abwarten und dann los... :jumping:
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Gestern wurde das neue Addon: Utopia veröffentlicht.

      Ich möchte aus Zeitknappheit jetzt nicht auf die Neuerungen und positiven Dinge eingehen sondern auf die negativen Punkte - Bugs.

      Im MP tretten häufig disconnects auf.
      Erfolge funktionieren nicht.
      Es gibt manchmal Kriegserklärungen ohne "Inhalt" die nicht angenommen werden können und einen Neustart von Nöten machen.

      Kurz gesagt: Es ist ein Paradoxrelease. Die Aussage das sie jetzt schon an Patch 1.6 arbeiten ein Schlag ins Gesicht.
      Ich mein ja nur, das Erfolge nicht funktionieren fällt beim Testen NICHT auf?!

      Das Spiel ist für den MP ohne einen Patch der die Probleme behebt NICHT empfehlenswert.

      Ich werde mich später mal zu den positiven Dingen äußern, es gibt eine Menge. Für mich ist es ein Schritt in die richtige Richtung und die komplette Überarbeitung hat dem Spiel sehr gut getan. ABER das wird einem komplett durch die Bugs madig gemacht.

      Ich kann nur jedem raten: Vor dem nächsten Patch: HÄNDE WEG!

      Beste Grüße

      TauPandur
      DIESER BEITRAG WURDE MASCHINELL ERSTELLT UND IST OHNE UNTERSCHRIFT GÜLTIG
    • Ein Glück habe ich gestern noch nicht losgelegt damit, sondern erst einmal meine alten Imperien mit den neuen Civics überarbeitet und eine neue Fraktion erstellt (meine erste Demokratische, aber dafür Fanatic Purifiers :D ).


      TauPandur schrieb:

      Im MP tretten häufig disconnects auf.
      Vor allem das ist wichtig. Danke für's Testen. Wenn die Sachen behoben sind, können wir uns dann an eine neue Runde machen. :)
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Gern.

      Was dich freuen wird zu hören, die KI konzentriert sich mehr auf die Ausbreitung, baut mehr Kolonien und Stationen. Sie hat wohl auch kein unendliches Forcelimit mehr. Ist am Anfang weniger aggressiv.
      Sie konnte bei meinem Wachstum bis zum techen von Schlachtschiffen locker mithalten. Bis zu dem Punkt haben sie sich Gedanken gemacht. :D Danach geraten die KI-Reiche wegen Untätigkeit (irgendwie scheint dennen jeweils 10-15 Planis genug zu sein) ganz massiv ins Hintertreffen.
      Trotzdem. Der Anfang ist für einen neuen oder nicht so versierten Spieler garantiert eine harte Nuss.

      Ich habe mit einer Technophilen Civ angefangen, sie mitlerweile zu Cyborgs weiterentwickelt... und ich muss sagen. ES ROCKT. 50-60% Forschungsbonus. Eine Tech die länger dauert also 20 Monate?! UNMÖGLICH! Massive ökonomischer Ausbau dank meiner Androiden. Wenn wir mal MP spielen hab ich meinen Liebling wohl schon gefunden... :Engel: Downsite: militärisch ist man nicht gerade der Bringer...
      Aber mal schauen, es gibt ja noch den Hivemind, die Xenophoben, die Xenophilen und die Gläubigen die man als Richtung ausprobieren kann. ich bin gespannt.

      Beste Grüße

      TauPandur

      P.S.: Flotte musste ich übrigens keine Bauen, ich bekamm sie, nicht mal 20 Jahre nach Spielstart, von einem Xenophilen uralten Reich geschenkt. :blink:
      DIESER BEITRAG WURDE MASCHINELL ERSTELLT UND IST OHNE UNTERSCHRIFT GÜLTIG
    • Der Hotfix ist bereits in der Beta: forum.paradoxplaza.com/forum/i…-problem-reports.1010281/

      Aber bzgl. Multiplayer sind bisher nur die Punkte enthalten:


      Fixed out-of-sync where killed ships had their movement updated
      Fixed a bug where a hotjoining player without the Utopia DLC could not pick countries that used Utopia features
      War der erste Punkt eventuell Grund für die Disconnects?
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Bei den vielen Mods die ich normalerweise verwende sind mir Erfolge eh egal, Multiplayer auch, also scheinen mir die Bugs für mich selbst jetzt nicht so übermäßig schlimm. Von daher würde ich mich über einen ausführlichen Bericht zu Utopia freuen, auch wenn es so oder so fast sicher gekauft ist :)
    • Habe letzte Woche eine Multiplayer Spiel mit zwölf Leuten gespielt. Lief über fünf Stunden und hatten trotz mehrerer Hot joins keine Probleme. Wobei ich keine Ahnung habe wie es im Lategame performance technisch aussieht.
      «Es geht alles vorüber, es geht alles vorbei, wir sind Schwestern und Brüder nichts bringt uns entzwei.»
    • Wie kannst du es eigentlich wagen, mit anderen Leuten zu spielen? :alt:

      Ich warte noch bis zum 1.5.1 Release. Aber weiß schon jemand, wie sinnvoll Hive Minds oder Purifiers im Multiplayer sind.

      Und da fällt mir gerade ein, dass die Reformation des Regierungssystems eine Änderung der Civics ist (wenn ich mich nicht irre). Und Fanatic Purifiers ist auch nur ein Civic. Muss man dafür einen gewissen Anteil an Xenophoben und Militaristischen im Imperium haben, um das zu reformieren oder startend Fanatisch Xenophob und Militaristisch sein?
      Ich stelle mir gerade vor, ob einfach mit einem Fingerschnippen alle anderen Spezies im Imperium nach der Reformation weggepurged werden. :grübel:
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • DarthFrankiboy schrieb:

      Wie kannst du es eigentlich wagen, mit anderen Leuten zu spielen? :alt:

      Ich warte noch bis zum 1.5.1 Release. Aber weiß schon jemand, wie sinnvoll Hive Minds oder Purifiers im Multiplayer sind.

      Und da fällt mir gerade ein, dass die Reformation des Regierungssystems eine Änderung der Civics ist (wenn ich mich nicht irre). Und Fanatic Purifiers ist auch nur ein Civic. Muss man dafür einen gewissen Anteil an Xenophoben und Militaristischen im Imperium haben, um das zu reformieren oder startend Fanatisch Xenophob und Militaristisch sein?
      Ich stelle mir gerade vor, ob einfach mit einem Fingerschnippen alle anderen Spezies im Imperium nach der Reformation weggepurged werden. :grübel:
      Hive Mind erscheint mir bisher nicht übermäßig stark. Galactic Purifiers sind da aber eine ganz andere Geschichte. Im angesprochenen MP Spiel hat ein Spieler mit dem Ethos schon mehrmals alleine gegen eine Förderation aus drei bzw. vier Spielern gewonnen. Der 33% Angriffspeed für Schiffe ist sehr stark.
      «Es geht alles vorüber, es geht alles vorbei, wir sind Schwestern und Brüder nichts bringt uns entzwei.»
    • Der Patch wurde jetzt offiziell released und ich habe mich natürlich auch drauf gestürzt. Und ich finde den neuen Stand bisher sehr schön.

      Und von wegen, Kriege gegen die KI im Early Game sind nicht machbar (siehe hier im vorherigen Patch). Ich bin am Rand der Galaxie gestartet und hatte praktisch nur 2 Planeten, die ich kolonisieren konnte plus meine Heimatwelt. Mein einziger Nachbar hatte 7 Welten zur Verfügung, hatte bei Start des Konfliktes 6. Und dieser hatte mich eben angegriffen, mit einer vollkommen überlegenen Flotte für Early-Game-Verhältnisse. Ich hatte immer noch nicht meine Raumstation über Stufe 1 gebaut und der Feind rückte mit doppelter Zahl an Korvetten und mehreren Zerstörern an.
      Aber gut, dass ich auf die Idee gekommen bin, seine Abbau- und Forschungsstationen in seinem Reich anzugreifen. Da ist es mir aufgefallen: Man kann gegen die KI, sofern sie nicht mehrere Flotten ins Feld führt, nicht verlieren. Denn wenn man eine Flotte, die für sie gefährlich genug für ihre Systeme ist, in ihre Systeme schickt, bricht die Hauptflotte der KI die Offensive ab und fliegt zurück in ihr Reich. Wenn man seine Flotten also rein und zurück springen lässt und sie ordentlich positioniert, damit sie nicht in einem Kampf verwickelt wird, ist das Ding eigentlich nur eine Frage der Zeit.
      Als Voraussetzung braucht man natürlich, dass die aktuelle Wirtschaft die eigene Truppenentwicklung tragen kann.

      Somit habe ich nach und nach alle Stationen zerstört, meine Waffensysteme zwei Stufen über die der KI gerüstet. Und die KI rüstet ihre Schiffe derweil nicht auf, weil sie entweder im Angriff begriffen ist oder ihre Systeme verteidigen will. Also ist sie ständig in Bewegung. Mit gut getimeten (Denglisch yihaw) Sprüngen, habe ich auch deren Bodentruppen wegschnappen können (Auch etwas, was die KI im Überfluss tut: Bodentruppen rekrutieren). Weiterhin habe ich die Supremacy Tradition vervollständigt, alle Raumstationen gebaut und ausgebaut (also 3) und dann hatte ich irgendwann eine Flotte, die so stark war wie die des Feindes. Dann habe ich nach und nach drei Raumstationen vom Feind zerstört und die Flotte des Gegners ist aus irgendwelchen Gründen dabei und danach inaktiv geworden (eigentlich immer nachdem ich über 3k Stärke erreicht hatte). Und nachdem der erste Planet gefallen war, konnte ich ohne weiteres alle Forderungen durchsetzen ohne je in ein größeres Gefecht verwickelt worden zu sein und mit nur einer Raumstation und ein paar Schiffen als Verlust.

      Man beachte hier das Startdatum und das aktuelle Datum:


      EDIT: Und wenn man dann noch Militaristen als mehrheitliche Bevölkerung hat, ist ein langer Krieg umso besser. :D
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer


    • Das vereinigte Föderations-Netzwerk berichtet.

      Consul Ternus Quinnus der Human Citizen Union und Präsident Sir Walter Shepard der Free Planet Confederacy trafen Heute zu einer Dringlichkeitssitzung der Föderation auf Almeinedus zusammen.


      Consul Ternus Quinnus


      Präsident Sir Walter Shepard


      Die Föderation, das Bollwerk der menschlichen Zivilisation gegen die Schrecken des Universums.


      Betriebsamkeit rund um Almeinedus im Zuge der dringlich einberufenen Föderationssitzung.

      Gemeinsamer Tagesschwerpunkt war die anhaltende Bedrohung der Clostophora United Colonies für unsere gemeinsamen Werte und der gänzlichen menschlichen Zivilisation.


      Die Clostophora

      Im gemeinsamen Pressegespräch ließen die beiden Staatsmänner wissen, dass jegliche weitere Aggressionen und Provokationen der Clostophora an der gemeinsamen Grenze entschieden und Notfalls auch mit Waffengewalt beantwortet werden würden.


      Brennpunkt der letzten Wochen, die gemeinsame Grenze.

      Trotz oder aufgrund der momentanen Krise laufen die erfolgreichen Rekrutierungskampagnen der Citizen Union unbeirrt weiter.


      Leisten Sie bereits Ihren Beitrag?


      Die Menschheit wird den Ihr bestimmten Platz im Universum einnehmen.

      Kleiner AAR zu ner momentanen MP Runde die ich mit Twilight spiele, wir spielen mit sehr vielen Mods daher auch die Diskrepanz in Schiffstärke, die vielen zivilen Schiffe und die Space Werbung. Vielleicht kommen noch ein paar ähnliche Einträge aber ich verspreche nichts. ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von drache ()

    • GNN - Galactic News Network

      ***BREAKING NEWS***


      Terroranschlag vereitelt!





      Im Dawnlight System, ca. 13,5 Lichtjahre vom yondarimischen Gebiet entfernt, wurde vor wenigen Stunden ein schweres Attentat vereitelt.

      Held der Stunde ist der Grenzbeamte Johnny Wisborough, Vater von zwei Töchtern.

      Bei einer Routinekontrolle war ihm eine Gruppe yondarimischer Pilger aufgefallen. Nach einer raschen Meldung von Mr. Wisborough konnte eine Spezialeinheit unserer Sicherheitskräfte die Gruppe unschädlich machen. In den Überresten der übergroßen Vogelrasse entdeckten die Ermittler, versteckt unter den religiösen Kutten welche die Attentäter trugen, zahlreiche Waffen und hochgradigen Sprengstoff.

      Über einen Post auf Spacebook ließ President Sir Walter Shepard verlauten, dass man die Grenze zu Yondarim nun stärker denn je befestigen wird. Er sprach von einer "Mauer" und dass diese "...übergroßen Vögel dafür bezahlen werden!".





      Mannöver im Winter System dauern an



      Als Reaktion auf die verstärkte Flottenpräsenz der Krakenwesen die sich selbst Osthuk nennen,wurde vor einem Monat unsere Homefleet in das Winter System verlegt um dort gemeinsame Mannöver mit der Flotte der HCU zu unternehmen.
      Besatzungen beider Verbände helfen den örtlichen Kolonisten auf dem kargen, arktischen Planeten eine eigene Zukunft aufzubauen.

      Gleichzeitig sollen so auch Einfällen der wandelnden Moosberge der Clostophora vorgebeugt werden, die in den letzten Monaten anfingen Kolonien ihrer Nachbarn illegal zu besetzen um dort eine Herrschaft des Pöbels zu installieren.

      Der Strike Cruise "Donald J. Trump" wird weiterhin vermisst und wurde zuletzt am anderen Ende des FPC´s Raumes gesichtet. Sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Schiffes können Sie bei ihrer örtlichen Behörde melden.



      New Eden feiert "Humanity First Day"





      In Gedenken an die Besatzung des Forschungsschiff "Whirlwind", welches vor 53 Jahren beim friedlichen Versuch den Erstkontakt mit den Clostophora herzustellen kaltblütig zerstört wurde, versammelten sich heute hunderttausende von Menschen vor dem Palast des Präsidenten auf New Eden.

      Vice President Jeff Briggins verteilte mit zahlreichen anderen Helfern Chicken Wings und gebratenen Kalmar, sowie gesunden Moossaft an die versammelte Menge.

      Gestört wurde die Gedenkfeier durch gewaltbereite Demonstranten der Welfare and Care League. Sie attackierten die Sicherheitskräfte mit Steinen und hielten Plakate hoch auf denenen u.a. zu lesen war "Die 'Whirlwind' schoss zuerst!"

      Die Versammlung der Unruhestifter wurde friedlich zerschlagen.


      Bei einer nachfolgenden planetenweiten Razia mehrerer Bürogebäude der Welfare and Care League wurden zahlreiche Beweismaterialen sichergestellt. Der Organisation wird vorgeworfen ihre Finanzierung zu verschleiern, u.a. durch die Clostophora, sowie unpatriotisches Verhalten zu fördern.


    • Benutzer online 2

      2 Besucher