Stellaris - Project Augustus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stellaris - Project Augustus

      Paradox wird in ein paar Tagen seine neue Hauptmarke neben CK/EU/HoI vorstellen. Bisher gabs es nur ein paar Teaser:

      Teaser 1 schrieb:

      This will be our first new major IP released since the original Crusader Kings over 10 years ago.

      Teaser 2 schrieb:

      Seven and Three are important numbers.

      Teaser 3 schrieb:

      There will be no stabbing of pigs.

      Teaser 4 schrieb:

      Terrain truly matters in this game.

      Teaser 5 schrieb:

      Game Director is Henrik Fåhraeus, 15 year industry veteran, lead designer behind the Crusader Kings and Hearts of Iron series.

      Teaser 6 schrieb:

      Elections and Technological Development are important parts of the game.

      Teaser 7 schrieb:

      This is a project we've always dreamt about doing, something all of PI have been involved in, not just the PDS developers.

      Teaser 8 schrieb:

      Teaser 9 schrieb:

      Leader characters play an important role in the game.

      Teaser 10 schrieb:

      I have seen things you people wouldnt believe..

      Man darf gespannt sein.
      «Es geht alles vorüber, es geht alles vorbei, wir sind Schwestern und Brüder nichts bringt uns entzwei.»

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Mder1. ()

    • Stellaris - Paradox Development Studios neues Space 4x Game!

      Alle neuen Infos rund um das neue Spiel:

      Gestern ist bei STEAM eine Panne passiert und das neue Spiel von PDS was offiziell erst heute auf der GamesCon in Köln bekanntgegeben werden sollte wurde kurz online gestellt. Dabei handelt es sich um das Spiel was bislang nur unter den Namen "Projekt Augustus" bekannt war.
      Es wurde zwar kurz darauf wieder entfernt, aber einige Leute hatten schon die Informationen der Seite kopiert.
      Ich werde sehr wahrscheinlich alle Informationen dazu hier sammeln, aber nun seht selbst was uns STEAM vorrab verraten hat:
      :)



      Explore a vast galaxy full of wonder! Paradox Development Studio, makers of the Crusader Kings and Europa Universalis series presents Stellaris, an evolution of the grand strategy genre with space exploration at its core.

      Featuring deep strategic gameplay, an enormous selection of alien races and emergent storytelling, Stellaris has a deeply challenging system that rewards interstellar exploration as you traverse, discover, interact and learn more about the multitude of species you will encounter during your travels.

      Etch your name across the cosmos by uncovering remote celestial outposts,and entire civilizations. Will you expand through war or walk the path of diplomacy to achieve your goals?

      Main Features
      Discovery Events – Emergent Storytelling.
      Deep & Varied Exploration.
      Enormous procedural star systems, containing thousands of planets.
      Numerous playable species, each with their own traits and engineering styles.
      Vast number of Unique Random Species.
      Advanced Diplomacy system.
      Ship Designer (even civilian ships can be customized).
      Stunning space visuals
      .

















      Spiele von dem WK-I bis zum Kalten Krieg! Bald möglich mit dem "AHOI-Mod"!
      Infos rund um Hearts of Iron 3 und den AHOI-Mod:
      - Blog -___-forum-___-facebook-___-twitter-
      Die Widescreen-Mods(min. 1280*768) für Hearts of Iron 3 gibt es da auch!(Auch HPP/AS/RPM/BlackI.C.E)
    • Paradox hat sich in den Jahren schon gewandelt.
      Die Spiele sind zum Bespiel nicht mehr so verbuggt wie einige ältere Title zum Release.
      Finanziell sieht es auch besser bei Paradox aus.
      Die verkaufen weit mehr als Früher.
      Sind nicht mehr ganz so Nische.
      Damit sind die Kapazitäten für eine bessere Grafik bestimmt gewachsen.

      Wer Infos zu Stellaris.


      Signaturen sind wie Frauen:
      Hat man keine will man eine, hat man eine will man ne andere

    • Hmm, hatte mir fast gedacht, dass Paradox nun in den Weltraum vorstößt. Nur der Teaser mit "Terrain truly matters" hatte mich verwirrt. Vielleicht meinten sie damit die Planetentypen.
      Wie auch immer, alles was ich bisher gesehen und gehört habe stimmt mich mehr als zuversichtlich, dass das ein großer Hit werden wird.
    • Hm, irgendwie sagt das noch gar nix aus. Ist das Rundenstrategie oder Echtzeit? Was muss/kann ich machen, wie groß ist das Ganze, gibt es einen Editor (wie bei SoaSE), etc. etc. etc. .... Solange man nicht mehr über das Spiel erfährt, bleibt es für mich nicht mehr als eine Randnotiz. Und da ändern weder der Name "Paradox" was dran, noch "deren Entwicklung" oder "Bankkonto". :kaffee:
    • Lesen bildet und Bilder anschauen auch. :P

      Du hast aber recht, einiges klingt erstmal nach hohlen Phrasen, wo man einiges reininterpretieren kann.

      Es läuft vom Zeitfaktor wie alle eignen Paradoxspiele ab.
      Wie man dies nun definieren möchte ob es Echtzeit oder Runden sind, obliegt jedem selbst.
      Schiffseditor soll es geben, aber wie der ausschaut...tja.
      Größe 1000 Sternensysteme hab ich gelesen...keine Garantie.

      Es soll wohl auch gut Modbar sein...sogar was für Warhammer Fans Genozid wird möglich sein.

      Ich bin übrignes seit Jahren mal wieder gehypt. :jumping:


      Signaturen sind wie Frauen:
      Hat man keine will man eine, hat man eine will man ne andere

    • Bis zu Release sind es ja noch ein paar Tage hin (Steam sagt was von 2016 als Termin, zumindest wenn man die Zeittafel der Veröffentlichungen als Zeitstrahl interpretiert). Es ist also noch genug Zeit, um uns ein paar Zusatzinfos zu geben. Für eine "Enthüllung" sind mir das aber in der Tat ein wenig zu wenige Informationen, die man da so vom Stapel gelassen hat, daher auch mein "Unmut" über Paradox.

      Es freut mich aber, dass Du Dich für das Spiel begeistern kannst, denn damit ist ein Review zum Spiel schon mal gesichert. Vielleicht erfahren wir dann ja im nächsten Jahr etwas mehr über das Spiel .... :pfeif:
    • Hier haste ne Bild mehr und Ruhe bitte:

      So da war jemand Anderes langweilig:
      584 Sternensysteme
      8 Wurmlöcher
      5 Ringsystems
      6 Nebelcluster
      6 blaue Blitzsysteme
      Wurden gezählt.


      Da spielt wer fleißig.

      Edit:

      Marvin schrieb:


      Wie gewohnt werde ich hier Infos zu Stellaris sammeln, diese ersten Infos kommen komplett aus einer Presse-Vorführung von Lead Designer Henrik Fåhraeus, der ich beiwohnen durfte und Gesprächen auf dem Fangathering. Habe mich auch mit Susana Graham (COO von Paradox) auf dem Fangathering unterhalten und sie meinte, es wird wieder Entwicklertagebücher geben.

      Release wird irgendwann 2016 sein, der Release-Termin den Steam genannt hatte (Februar 2016) sollte ignoriert werden.

      - Gewohnte Paradox Pausierbare Echtzeit
      - Start: Auswahl aus ver. Portraits (sieben Phänotypen), Auswahl Eigenschaften (pos & neg, Punktesystem ähnlich CK2 Ruler Designer), Moralpunkte, Heimatwelt
      - Starttechnologien: Eine von dreien FTL- & Waffenarten, z.Z. permanent fürs Spiel, wird aber evt. geändert.
      - Drei Reisemethoden Hyperlanes -> vorgegeben von Planet zu Planet, schnell & Warp -> frei aber langsamer, Wurmlöcher -> spezielle Basis, ab dann Reise
      - Größe Map: Aktuell maximum 1k Sterne & 30 Reiche (wird wahrscheinlich erhöht)
      - Beginn des Spiels: Entdeckung Faster than Light Antrieb -> kennt noch keine Aliens
      - Zivilisation wird planetenweise verwaltet, auf jedem Planeten hat man Bevölkerung, später auch verschiedener Rassen, die man Civilization ähnlich zu bearbeitenden Feldern zu teilt. Bevölkerung ähnlich Victoria 2 in Pop-Gruppen mit eigenen Ethikvorstellungen und Eigenschaften. Je Planet verschiedene effiziente Felder, teilweise "Hindernisse", z.B. wilde Tiere die beseitigt werden müssen. Soll auch möglich sein, Tierrassen zu zivilisierten Bevölkerungen "hochzuzüchten".
      - Planet hat diverse Gebäude, die Unterhalt kosten, Boni für mehrere gleiche angrenzende Gebäude (Gebäudeverwaltung&Bau ähnlich Gal Civ III)
      - Charaktere wichtig, Herrscher, Generäle, Forscher usw., aber keine Dynastien
      - Survey Schiff -> Erkundung, Artefakte -> erhält Erfahrung für Science Officer
      Flotte
      - Artefakte, alte Schiffe usw -> Events&Quests, Auswahlmöglichkeiten abhängig von Eigenschaften (ähnlich CK2), mit "Questlog", Entdeckung kann fehlschlagen
      - Erzählen Vorgeschichte des eigenen Reiches und der Galaxie
      - Forschung -> drei Abteilungen (Physik, Sozial, Ingenieure). Forschung über Loot/Sammelkartensystem. Neue Forschung -> Drei Karten aufgedeckt, abhängig vorhandener Forschung, Eigenschaften Forscher, Moral Imperium usw -> eine auswählen. Fokussierung wichtig.
      - Baubare Abwehrmechanismen wie Minengürtel
      - Kampf automatisch, aber sichtbar! (Zwei Flotten aufeinander bewegen wie CK2 oder EU4, aber danach Kampf wirklich beobachtbar, keine Dummy-Animation -> kann rückschlüsse auf Stärken/Schwächen der Schiffe/Flotten schließen
      - Taktischer Kampf u.a. auf Hinsicht MP fallen gelassen
      - Schiffsdesigner
      - Schrottteile von Kämpfen -> Reverse Engineering, für manche Entdeckungen notwendig.
      - Krieg ähnlich gewohnt, Warscore über Schlachten und besetzen von Planeten
      - Diplomatisches Gebilde: Föderation mit Föderationsflotte & wechselnden Föderationspräsidenten, die Außenpolitik bestimmen
      - Alienrassen werden zufällig ausgewürfelt, gibt etwa 100 Portraits aber Eigenschaften&Moral variieren jedes Mal
      Neben "vollwertigen" Konkurrenten auch "Fallen Empires", tech. fortgeschritten, ehemals groß, aber zerfallen -> können von richtigen Reichen wieder aufgebaut werden
      - Pre-FTL Reiche -> auf ein Planet beschränkt, man kann mit ihnen handeln, sie verbünden, sie zu beobachten, ihnen helfen richtiges Reich zu werden oder sie auslöschen
      - End-Game Herausforderung: Koalitionen, Unruhe durch Mischung ver. Spezies,
      v.a. aber Major Galactic Crisis: nicht zwingend, evt. auch 2/3 pro Spiel. Ähnlich Mongoleneinfall in CK2, Möglichkeiten u.a. Roboteraufstand, ein "Realitätsriss" durch gefährliche Technologien oder Invasoren aus anderen Galaxien.
      - Handelsrouten
      - Keine Spionage, evt. in DLC.
      - Keine fortgeschrittenen Spielstarts mit ausgebreitenen Reichen, aber durch Spieler einfügbar
      [/list]

      Quelle: si-games.com

      Dann noch ein sehr guter Artikel von der Gamestar (unbedingt lesen!)
      Sehr gut beschrieben wie einiges Sachen ablaufen sollen.


      Signaturen sind wie Frauen:
      Hat man keine will man eine, hat man eine will man ne andere

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ladegos ()

    • Also die erste Seite des GameStar-Artikels klingt ja nach relativ normaler 4X-Kost. Aber die zweite Seite lässt mich gedanklich ungeduldig vor und zurück wippen. Wenn das kein Stoff für Geschichten ist...
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Das klingt alles recht interessant. Und da die Spiele von Paradox auch recht gut modbar sind, hoffe ich endlich mal auf eine Mass Effect Mod. Endless Space hat mir diesen Wunsch bisher noch nicht erfüllt.
      Das Spiel bietet sogar mit den Endgame-Ereignissen eine super Grundlage für einen möglichen Reaper-Krieg.
    • There are three forms of faster-than-light travel and each species chooses one at the beginning of the game. Hyperlanes connect systems directly but those who use them are tied to the existing layout, turning the map into a series of nodes. Travelling through the warp is slower but provides freedom of movement. Wormholes require stations, constructed at the edge of systems, but allow for long jumps.
      Das hört sich vielversprechend an.
      «Es geht alles vorüber, es geht alles vorbei, wir sind Schwestern und Brüder nichts bringt uns entzwei.»
    • Für mich sind diese Nachrichten weniger schön. Der Hinweis, dass man die Schlachten lediglich als Zuschauer genießen darf, entzieht dem Spiel einen entscheidenden Reiz. Wieso soll ich mich damit begnügen das Imperium zu gründen und zu verwalten - um dann Däumchen zu drehen, während meine Streitkräfte meine Führung brauchen? Was für ein Mist .... schade. :pffft: