Elite: Dangerous

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Elite: Dangerous

      Servus zusammen,

      bei der Suche nach einem Thread zu dem Spiel ist mir aufgefallen - dass es diesen gar nicht gibt. Und das ist echt seltsam, da der Vorgänger sich angeblich größter Beliebtheit erfreut hat, und die aktuelle Version sehnlichst erwartet wurde. Es kann natürlich daran liegen, dass viele Leute hier im Forum seit geraumer Zeit kaum noch schreiben, aber das darf nicht eine Ausrede dafür sein, das Thema gänzlich unter den Tisch fallen zu lassen. Also hier ist der Thread nun, lasst uns diskutieren. :klopp:

      Ich habe mir das Spiel wie bereits erwähnt auch gekauft, weil ich nach einem neuen SciFi-Raumjäger-Baller-Daddel-Explorationsspiel gesucht habe. Immer nur die X3-Teile zu spielen ist langweilig, und X-Rebirth ist noch immer echter Mist (zumindest nervt das Spiel mit seinen Unzulänglichkeiten noch immer). Dummerweise ist mir aber beim Kauf ein erstaunliches Detail entgangen, nämlich der unverhandelbare Onlinezwang des Spiels, denn auch wenn in der Beschreibung steht, dass das Spiel über einen Singleplayer-Anteil verfügt, so ist dieser ebenfalls nur verfügbar, wenn man sich bei seinem Nutzerkonto anmeldet. Das einzige, das man offline machen kann ist, sich die Tutorials anzuschaun - immer und immer wieder. Auf Dauer also ganz schön langweilig. :unsure:

      Das nächste Problem ist, dass das Spiel über eine ungewöhnlich umfangreiche Steuerung verfügt. Als ich nach dem Spielstart versuchte von der Station abzudocken, an der man da startet, kam ich nicht mal durch den System-Check, weil ich die komplexe Steuerung nicht durchschaute. Und das hat sich bislang auch nicht geändert. Daher habe ich an die Leute, die das Spiel auch, und vorallem schon länger spielen, die Frage, welche Art der Steuerung nutzt Ihr, und welchen Joystick (sofern der genutzt wird) würdet Ihr mir empfehlen. Ich möchte das Spiel spielen (solange ich zu Hause bin), nur würde ich mir nur sehr ungern die Finger brechen bzw. ständig in den Optionen nachlesen müssen, welche Taste ich drücken muss, um nach links fliegen zu können. :help:

      Ach ja, und ein paar Einsteigertipps wären ganz nett. Aber das ist erst mal auch .... :kaffee:
    • Ich finde Weltraumspiele an sich zwar interessant, aber eigentlich brauche ich keine übermäßig komplizierte Steuerung, Onlinezwang und ein Universum das quasi nur darauf beruht, dass ich mir meinen Spaß gefälligst selbst zu suchen habe. Von daher fand ich Elite Dangerous bisher eher abgeschreckend, auch wenn es gut aussieht. Ich will Freespace 3 ;(

      Aber du kannst gerne über deine Erfahrungen berichten, vielleicht ändert sich meine Meinung ja noch.
    • Moin,

      ich spiele auch Elite Dangerous. Das alte Elite eben nur mit der Tastatur. Das ist aber, wie gesagt, zum Fingerbrechen. Jetzt spiele ich mit einem Joystick. Damit sind dann schon die normalen Flugachsen und Speed belegt. Auf den Collie hat habe ich die Rundumsicht gelegt. Dann natürlcih die 1. und 2. Waffe und aufwärts wie runterscheben, Ziele durchschalten, etc. Damit kann man super agieren und es bleiben nur noch wenige Optionen für das Keyboard über.

      Generell würde ich erstmal Handeln - es gibt einge sehr lukrative Routen - und Aufträge in den Sation übernehemen. Später dann die Sterne erkunden. Unbekannte Sternsystemdaten kann man verkaufen. Sterne dioe von Dir als ertes endeckt werden werfen noch mehr gewinn ab und Du wirst als erster Entdecker eingetragen. Dazu musst Du aber schon an den Rand des Universum fliegen.

      Später mehr. Ich muss jetzt weg. Wir können uns vielleicht mal zusammen in einer privaten Gruppe treffen, zwecks Schuklung.

      Farvel - Like
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Ich hab mir letze Woche ED zugelegt und schon einige Stunden damit verbracht. Trotz eher geringem Umfang (abgesehen von den 400 Milliarden Sternen die man besuchen kann) habe ich großen Spaß an dem Spiel. Mir gefällt einfach die realistische Darstellung des Weltraums und die unfassbare Größe der Spielwelt.
      Dass es keine richtige Story gibt die man verfolgen kann stört mich eigentlich kaum. Die verschiedenen Fraktionen die um Territorium innerhalb des bewohnten Gebietes konkurrieren, die Community Events (z.B. im Moment der Bau einer neuen Raumstation) und die regelmäßigen Meldungen im spielinternen Nachrichtendienst reichen mir um in das Spiel einzutauchen. Man ist hier quasi ein kleiner unbedeutender Fisch im galaktischen Teich, dessen einzelne Taten keine wirklichen Auswirkungen haben. Ist doch eigentlich mal eine nette Abwechslung zum sonstigen "Auserwählter Retter rettet die Welt/Galaxis vor dem Untergang"-MMO-Einerlei. Und da es eben ein MMO mit fortlaufender (jetzt muss ich es doch sagen) Geschichte ist, weiß man also nie was als nächstes so kommt. Es wird momentan z. B. spekuliert, dass die Ankunft/Invasion einer Alienrasse, den Thargoiden, bevorsteht. Böte eine Möglichkeit für einen galaktischen Krieg, in dem der einzelne Spieler natürlich wieder nur ein kleiner Fußsoldat wäre. Man darf also gespannt bleiben.


      Ansonsten fliege ich weiter kreuz und quer durch die Galaxis und erfreue mich an solchen Anblicken:










      Ich spiele übrigens mit Xbox 360 Gamepad, was wunderbar funktioniert. Unwichtigere Funktionen habe ich auf die Tastatur ausgelagert, gibt da ja doch ne Menge, und in Menüs und auf der Karte nutze ich die Maus, klappt tadellos mit nahtlosem Wechsel. Steigert außerdem das Pilotenfeeling, wenn man hier und da mal ein Knöpple drückt. :D
    • Moin Mighty,

      "schade", dass Du es Dir jetzt zugelegt hast. Ich spiele ED auch sehr gerne und mir genügt es sich selbst Ziele zu suchen. Aber! Alle die überlegen sich da Spiel zuzulegen sollten bis Weihnachten warten, denn dann kommt die erste Season "Horizons" raus - Landungen auf den Planeten! Wenn man dann das Spiel kauft ist die Season inklusive. Alle die es sich vorher gekauft haben müssen die Season extra kaufen quasi zum Vollpreis ~ 40 Euro. Es sei denn, man hat wie ich einen günstigen Liftetime-Pass geschossen.

      Ansonsten, guten Flug!

      Farvel -Like
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Knapp 15 Minuten fliegen im Weltraum unterlegt mit der Musik von Hans Zimmer aus Interstellar:




      Es passiert eigenlich nicht sehr viel, aber ich fands großartig. Noch drei Monate, dann schaue ich mir das mal selber an.
      "Wenn es dir auf den Kopf fällt, ist es eine Stein."
    • So nach 87 Stunden, davon ca 80 in VR und ungefähr wissend was ich tue:

      Space Trucker: Dangerous ist das Computerspiel wofür sich die VR Brille am meisten gelohnt hat. Es macht immer noch Spass mit seinem Raumschiff durch die verschiedenen Sonnensysteme zu fliegen, und sich dabei (sehr, sehr) langsam hochzukämpfen. Auch wenn fast alles sehr langatmig und grindlastig ist, das Gefühl in einem Raumschiff zu sitzen, und darin umhergehen und sich umschauen zu können ist schon cool.

      Die Lernkurve war relativ steil, und ich habe immer noch nicht alles begriffen (Handelsrouten, die Machtverteilkämpfe der drei Fraktionen etc ... ).
      Das Spiel gibt einem so gut wie nichts vor und man muss sich seine Ziele selber setzten, wobei es bei mir bisher immer auf mehr Credits für das nächste größere Schiff hinausgelaufen ist.
      Credits habe ich bisher hauptsächlich mit Liefer und ein paar einzelnen Kopfgeld oder Kriegsaufträgen verdient, es gibt noch eine ganze Reihe anderer Auftrags und Verdienstmöglichkeiten. Seit heute weiss ich, dass alle Aufträge die das umherfahren auf Planeten mit einem Buggy erfordert, in VR nicht wirklich gut funktionieren, da einem dabei unfassbar schnell unfassbar übel wird.

      Momentan fliege ich einen T-6 Transporter für Liefer- und den schweren Jäger Vulture für Kampfmissionen. Mein aktuelles Ziel sind ungefähr 20 Mio Credits zu verdienen um mir ein Scoutschiff kaufen und komplett ausrüsten zu können. Mit dem will ich dann die Bubble, der bewohnte Teil der Milchstrasse, verlassen und die unbekannten weiten erforschen. Wenn alles klappt sollte das in ca. 2 Wochen zu schaffen sein.

      Parallel gabs gerade eine Reihe von ingame Events zu politischen, die auch irgendwie mit einer Sci Fi Buchreihe zum Spiel zu tun haben, die ich aber nicht weiter verfolgt habe. Viele spannender ist da schon das auftauchen von Alien Schiffen. Die Aliens ziehen einen aktuelle nur aus dem FSD überlichtmodus Modus und scannen einen. Irgendwann im lauf des Jahres wird es aber wohl zu einer Alien invasion kommen.
      Bis dahin will ich bereit sein und mindestens eine Python haben in meiner Garage stehen haben, um die Menschheit im All zu verteidigen.
      "Wenn es dir auf den Kopf fällt, ist es eine Stein."
    • MightyGlue schrieb:

      Da kam doch letzens ein neues Update raus, oder? Was ändert sich damit? Muss auch Mal wieder reinschauen bei Gelegenheit, aber das Spiel ist echt ein Zeitfresser, ohne dabei großen Fortschritt zu bieten, man muss es einfach mögen. :D


      Mit dem neuen update ist das multi crew feature eingebaut worden. Es ist jetzt möglich mit mehreren ein schiff zu Steuern.
      "Wenn es dir auf den Kopf fällt, ist es eine Stein."
    • Wie soll das gehen, wenn ich mich am anderen Ende der Galaxie befinde? Ich stelle es mir auch nicht so wirklich spannend vor für die Energieversorgung des Schiffes zuständig zu sein:
      Chekov Like, alle Energie auf die vorderen Schilde :kaffee:
      Ich habe ED schon echt lange nicht mehr gespielt. Vielleicht sollte ich mal wieder reinschauen, kann mich aber aktuell nicht so recht motivieren. Ich versuche alle Schiffe in Bestaustattung zu besitzen. Von daher habe ich bisher noch nicht das größte, obwohl das längst im Hangar stehen müsste, wenn ich die anderen verkauft hätte.
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • Eine imho sehr schöne Zusammenfassung des Events von letztem Samstag.
      Kann man auch ohne vorkenntnis des Spiels lesen, da alles wichtige kurz erklärt wird. (Englisch und relativ Lang)

      polygon.com/platform/amp/featu…erous-harry-potter-salome




      Likedeeler schrieb:

      Wie soll das gehen, wenn ich mich am anderen Ende der Galaxie befinde? Ich stelle es mir auch nicht so wirklich spannend vor für die Energieversorgung des Schiffes zuständig zu sein:
      Chekov Like, alle Energie auf die vorderen Schilde :kaffee:
      Ich habe ED schon echt lange nicht mehr gespielt. Vielleicht sollte ich mal wieder reinschauen, kann mich aber aktuell nicht so recht motivieren. Ich versuche alle Schiffe in Bestaustattung zu besitzen. Von daher habe ich bisher noch nicht das größte, obwohl das längst im Hangar stehen müsste, wenn ich die anderen verkauft hätte.
      Dein Aufenthaltsort ist für das Spiel irrelevant. Du kannst von jedem Ort im Spiel in jedes Schiff mit aktiviertem multicrew feature joinen. Laut ingame lore bist du ja sowieso nur ein Hologramm oder so...

      Die weiteren Crewmitglieder übernehmen die Türme und die Fighter, wenn das Schiff welche hat, und haben dabei ein paar zusätzliche boni. Credit erträge werden nicht getrikt, jeder erhält den Follen Betrag, aber auch alle Strafen.

      Ich hab es selber aber bis jetzt noch nicht ausprobiert.

      Von allen Schiffen mit bestaustattung bin ich noch etwas entfernt, aber ich kann mich von den einmal erworbenen auch nicht trennen, auch wenn ich von den nichtgenutzten nach jedem Schiffsneukauf alle noch brachbaren Teile Ausschlachte. :D
      "Wenn es dir auf den Kopf fällt, ist es eine Stein."
    • Na, Bestaustattung passt auch nicht ganz. Am besten für die Aufgabe ausgerüstet trifft es besser. Z.B. ist der Aufklärer sehr leicht. Keine Waffen, kaum Schilde. Dafür ein ordentliches Kraftwerk und Sprungmodul, um 30+ LJ springen zu können und einen starken Unterlichtgeschwindigkeits-Turbo, man will ja den Angreifern entfliehen können. Dazu dann den Langbreichs- und Oberflächenscanner sowie das Sonnenwindaufladeteil. Transporter und Kampfschiff entsprechend ihrer Aufgaben ausgestattet ggf + Landmodul und Rover. Muss natürlich alles aufeinder abgestimmt sein. Ist sonst evtl. blöd wenn man den Superdooperlaser abfeuert und wegen des extremen Energieverbrauchs die Lebenserhaltung ausfällt.
      Teile ausbauen und ins neue einbauen hatte ich zuletzt nicht mehr gemacht. Schön ist, dass man sich jetzt die Schiffe von gesichtslosen Piloten an andere Stationen liefern lassen kann. Früher musste man die selbst von a nach b schippern und sich dafür irgendein Billigschiff in b kaufen, um überhaupt nach a zu kommen. :pinch:

      Vielleicht findest du ja einen Stern der meinen Namen trägt :rock: :laugh:
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke
    • schön zu lesen das es auch noch andere Verrückt gibt die in der Galaxie Rum crusen oder sollte ich besser sagen supercrusen.

      @ Bonnie es kommt ganz drauf an wie weit raus du willst und wie lange du unterwegs sein willst. Ich persönlichen hatte mit zwei kleineren ca 3000 ly von der Bubble entfernt mal ins exloporen rein geschnappt. Meine Empfehlung ist auf jeden Fall A Klasse Fuelscoup und im höchsten Level wie du es einbauen kannst meist reicht dann wenn du mit halben Schub nach dem Frameshiftsprung um denn Stern herum zur nächsten Vektor anvisieren fliegst. Dann ist der Tank auf jeden Fall wieder Voll das spart Zeit, und du kannst zur Not auch mehr Abstand lassen zum Stern was die Hitzebelasstung minimiert.
      WAS AUF JEDEN FALL NICHT FEHLEN DARF IST EIN FELDRAPARATURMODUL. Besser zwei da es sich nicht selber reparieren kann mit einem zweiten bist du auf der sicheren Seite. Die FRM kannst du mittels synthetisieren auch wieder auf laden also ein Spaß für die ganze Reise. Nur Crashkit sollte man auch nicht spielen die Hülle kann man nämlich nicht reparieren so mit auch ne gesprungene Scheibe.

      Auch ja hier noch mein Reisebericht ist zwar noch nicht gerade lang bin auch erst vor knapp nen Monat aus der Blase raus.

      Reisebericht

      Ansonsten hören wir uns sicherlich heute Abend bei der Stellarisrunde.

      Fly save Spacecowboy.
      Desire spawns madness. Madness collapses into disaster. Mankind never learns.
    • Ich bin gerade echt versucht Mal wieder ED anzuwerfen, das letzte Mal als ich gespielt habe wollte ich mit Handel den großen Reibach machen, habe aber nie die perfekte Handelsroute gefunden. Liegt vielleicht auch daran wo ich zurzeit "wohne". Recht nah am Rand der Blase im Allianzgebiet (Edmund Mahon habe ich die Treue geschwört, beim Powerplay habe ich aber auch noch nicht so richtig durchgeblickt), scheint ziemlich dünn besiedelt zu sein. Bergbau mache ich auch ab und zu, ist aber das selbe Problem wie mit dem Handel, wenn man keine Abbaustellen hat wo man hochwertige Metalle findet, dann lohnt sich das eigentlich kaum.
      Meistens zieht es mich dann doch auch aus der Blase, die große Leere erforschen. Eine Reise zu Sagittarius steht auch noch auf meiner Liste der Lebensziele. :D
    • @MightyGlue mit dem Handel ist das so ne Sache, da nicht nur Human player ins Handelssytem eingreifen sonder auch die KI in denn Warenkorb eingreift, kann sich eine gute Handelsroute innerhalb von ein oder zwei Tagen schnell ausbluten.
      Daher muss man eher Routine darin bekommen welche Systeme mit welcher Wirtschaft von ein anderer abhängig sind. Das ist nicht in erster Linie die Reihe Industrie braucht Rohstoffe Handelsroute. Fortgeschrittene Medikamente sind auch immer gut oftmals brauchen sind die Systeme die gute Medikamente benötigen Bergbau reichen Systeme in denen man für gutes Geld Gold kaufen kann und die Systeme die Medikamente herstellen sind geil auf Gold. Super Ausgangslage für ne A-B-A Handelstour. Nur wie gesagt das passt dann mal ein paar Tage oder mit Glück eine Woche und du musst dir nen anderes System mit der Konstellation suchen was nicht immer einfach ist wenn man in einem bestimmten Bereich der Blase bleiben will (ging mir genauso, ich operiert auch im Randbereich, das Aisling Duval Hoheitsgebiet)

      Was auch noch sehr hilfreich ist diese Seite in der kannst du dein System eingeben wo du bist und in welchen Bereichen es Suchen soll und es spuckt dir die lukrativen Routen für dich aus. Oftmals sind die lukrativen aber Sklavenhandelsrouten das ist nicht mein Ding aber wenn man keine Skrupel hat naja, Krösos und so.
      Desire spawns madness. Madness collapses into disaster. Mankind never learns.
    • Moin,

      habe auf meinem PC mal wieder ED installiert. Zum Glück hatte ich mir die Bindings gesichert. Ich hätte überhaupt keine Lust gehabt die zig Tasten wieder neu zu belegen.

      Was ich mit Schrecken feststellen musste ist, dass die Tradingtoolseite vom Netz genommen wurde, bzw. keine Inhalte mehr hat. Gibt es eine vergleichbare Seite? Durch ausprobieren / anfliegen lukrative Routen zu suchen ist sehr mühselig und auch nicht immer von Erfolg gekrönt.

      Ich hoffe es besteht noch die Schiffskonfigurationswebseite, wo man im Vorwege ermitteln konnte was einen der Zusammenbau des Traumschiffs kosten würde sowie Informationen erhalten könnte über die Sprungreichweite, maximale Geschwindigkeit, Energieverbrauch, etc.

      Farvel - Like

      EDIT
      Ah, hab's gefunden: das ist quasi die gleiche Seite. Hat zumindest die gleichen Infos. :)
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Likedeeler ()

    • Nach 150 Stunden Spielzeit heute das erstes schwarzes Loch gefunden. Ich hab mich nur auf 180 Km im Cuise Modus rangetraut, da ich im vorhinein nicht recherchiert hatte was eigentlich passiert wenn man zu nah ranfligt.
      Der Effekt wenn man um das schwarze Loch kreis ist schon krass.

      Es hat sich gelohnt die Reiseroute von der Bubble nach Colonia nach halber Strecke auf non Sequenze Stars abzusuchen.
      "Wenn es dir auf den Kopf fällt, ist es eine Stein."
    • Gratz zum Erreichn von Sagittarius A.
      Hast du viellicht Postkartenbilder deiner Reise? Wieviele Sprünge hast du ungefähr gebraucht, bzw. hast du Pulsare gnutzt um den Jump Drive zu überlasten?


      Edit: Richtig lesen müsste man können... :rolleyes:
      Bilder nehme ich trotzdem gerne von ungwöhnlichen Himmelskörpern.
      Hast du in Profil auf EDSM, wo man deine Reise nachverfolgen kann?

      edsm.net/de
    • Bin nach langer Zeit vor kurzem mal wieder ins Cockpit gestiegen. Habe mit Hilfe des letzten Community Goals dann erstmal rund 2000t Beryllium (erst mit einer 80t Keelback, dann mit einer 104t Type-6) zwischen zwei Systemen hin und her geflogen und damit gute 15 Millionen verdient.
      Und da es mich immer aus der Bubble rauszieht habe ich mir erstmal meine erste schöne ASP Explorer gegönnt, natürlich nur mit der feinsten Ausstattung, da waren die 15 Millionen auch wieder schnell weg. Aber für nen 5A Frameshiftantrieb zahlt man eben gerne. Vollbetankt springe ich knapp unter 31Lichtjahre weit.

      Als Reiseroute habe ich mir ne relativ weite Tour ausgesucht. Bis zum Adlernebel und den Säulen der Schöpfung möchte ich erstmal fliegen, rund 7000 Ly entfernt. Davor Zwischenstopps im nur 400 Ly entfernten Nebel IC 4604 und im Lagunennebel in 5200 Ly Entfernung. Im Zentrum des Lagunennebels befindet sich mit Herschel 36 der wohl jüngste bekannte Stern. Nur 10.000 Jahre soll er auf dem Buckel haben.

      Nachdem ich beim Adlernebel war ist es auch nicht mehr weit bis Colonia und von dort auch quasi nur noch ein Katzensprung bis Sagittarius A*, und da wollte ich schon hin seit ich das erste mal ED gespielt habe. Wie ich wieder zurück in die Bubble fliege, oder ob überhaupt dann schon, überlege ich mir vermutlich in Colonia.

      Werde dann wohl auch immer Mal ein paar Bilder hier posten, habe auch extra eine Grafikmod installiert damit es besonders hübsch ist. :love:
      Dieser Post dient also vor allem als Teaser für "Glues galaktische Rundreise" . :P

      Edit: Hatte die Nebelkennzeichnung irgendwie vertauscht, der eigentliche Nebel den ich meinte war IC 4604, nicht NGC 6729. Entfernung ist aber mehr oder weniger die selbe.
    • MightyGlue schrieb:



      Werde dann wohl auch immer Mal ein paar Bilder hier posten, habe auch extra eine Grafikmod installiert damit es besonders hübsch ist. :love:
      Dieser Post dient also vor allem als Teaser für "Glues galaktische Rundreise" . :P
      "Per Glue durch die Galaxis!" Ich bin gespannt. Liebäugle ja mit dem Spiel schon die ganze Zeit.
      quod sumus hoc eritis

      Refugees welcome!!!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher