Neues Spiel angekündigt - Total War: WARHAMMER!

    • [TW:WH]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe mir mal einen Editor für den Bundesliga Manager Professional bestellt, für 10 Mark. Da kam sechs Wochen später ne dicke Schachtel mit einer 1,4MB Diskette drin.

      War quasi auch wie ein DLC, nur ohne DL.

      Bestellen ging übrigens so: Man nahm ein Bestellformular, das beim BMP dabei gewesen war, füllte das fein säuberlich mit der Hand aus und schickte das dann entweder mit der Post zu denen zurück oder per Fax, wenn man mit solchen Hightech ausgerüstet war.
    • Ich denke man muss die DLCs immer in Relation dazu setzen was man für sein Geld bekommt. Geld für eine Fraktion zahlen die man früher einfach per Editor freitschalten konnte? Stößt vielen zu Recht auf. Aber die Kampagnen DLCs von Rome und Attila bieten z.B. für viele Stunden Unterhaltung, da ist ein Preis von 10-15 Euro durchaus gerechtfertigt, ist dann wie ein Add-on von früher, nur das es digital vertrieben wird.
    • Imperator Bob schrieb:

      Aber die Kampagnen DLCs von Rome und Attila bieten z.B. für viele Stunden Unterhaltung, da ist ein Preis von 10-15 Euro durchaus gerechtfertigt, ist dann wie ein Add-on von früher, nur das es digital vertrieben wird.

      Würde ich so unterschreiben. Die AddOns der frühen TW-Titel haben für ca. 20-30€ eine neue Kampagne geliefert und dazu noch das Hauptspiel erweitert - würde in etwa 2 DLCs entsprechen. Bei Rome und M2TW waren die AddOns auch relativ umfangreich, sprich komplett neues Setting + neue Mechanismen auf bestehener Karte bzw. neue Mini-Kampagnen.

      Ich finde es allerdings albern - wie es im Fall der Chaoskrieger passiert - damit zu argumentieren, dass es ansonsten finanziel nicht möglich wäre, die Fraktion ins Spiel zu implementieren. Einer der zentralen Punkte der Warhammerwelt ist nunmal der Kampf zwischen Imperium und Chaos, der dort in der alten Welt seinen zentralen Schauplatz hat. Wenn man daher plant, ein Spiel mit Kampagnenkarte zu entwickeln, das in eben dieser Welt stattfindet, dann kann man doch mit ein bißchen planerischen Verstand davon ausgehen, dass man die Chaoten bei der Konzeption des Spiels wohl oder übel integrieren muss.
      ___ ___ ___ ___ ___
      And before he died, Taran-Ish had scrawled upon the altar of chrysolite with coarse shaky strokes the sign of DOOM.