Neues Spiel angekündigt - Total War: WARHAMMER!

    • [TW:WH]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Laut Matty wird Warhammer:TW von einem zweiten Team entwickelt. Das historische Setting läuft wie bisher und dann parallel. Also mal keine Angst. ;)

      CA kennt schon ihr Steckenpferd. Rein auf ein Fantasy TW zu setzen wäre wohl auch zuviel Risiko.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Morgen zusammen,

      Mogges schrieb:

      Ist das jetzt ne echte Weiterführung der Reihe oder läuft das parallel zu den "historischen" Spielen?
      Falls Ersteres zutrifft, sehe ich das echt kritisch, überhaupt nicht mein Ding. Klar kann ich nachvollziehen, daß man nach Kauf der Rechte auch Geld verdienen möchte, doch nicht als echter Ersatz für die bisherigen Titel oder Weiterführung der Reihe mit Monstern und Feuerball werfenden Zauberern, ich glaub, es hakt. :evil:


      Um alle Zweifel auszuräumen: Total War: WARHAMMER wird parallel zu unseren historischen Titeln von einem eigenen Team entwickelt. Wir werden den Tradition historischer Total War-Spiele auch weiterhin treu bleiben.

      -Matty
      Deutscher Total War Community Coordinator @ Creative Assembly

      Für Hilfe bei Probleme im Spiel einfach mal die Info hier lesen und wenn nötig hier einen Thread erstellen.

      Offizielles deutsches Total War Forum
      Offizielle deutsche Total War Facebook-Seite

      Disclaimer: Die hier dargestellten Meinungen oder Standpunkte sind die
      des Autors und stimmen nicht notwendigerweise mit Meinungen oder
      Standpunkten von SEGA oder Creative Assembly überein.
    • Die Ankündigung ist auch schon recht früh nach Attila passiert.
      Das ist mir allerdings auch aufgefallen. Das untermauert auch noch mal die Parallelität der Entwicklung. Ich denke, die wollen möglichst schnell beides entwickeln und abpassen (ein guter Takt zwischen Fantasy und Historie), was dafür sprechen kann, dass der Release ziemlich schnell ins Haus steht (also gegenüber einer Spanne wie Rone2-Attila).

      Ich muss mir nur überlegen, ob da nicht mal ein High-End-Rechner her muss, um da mitzuhalten bzw. überhaupt noch spielen zu können. :unsure:
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Nach der riesen Enttäuschung von Rome 2 Total War hatte ich mir eigentlich vorgenommen keinen Total War Titel mehr zu kaufen. Und das obwohl die Total War Reihe bis dahin mein absolutes Liebligsspiel war.
      Ich bin mal gespannt. Dieser Titel könnte mich mit Total War versöhnen.
      "Ich bin ein sehr mächtiger Mann. Ich kann zu McDonalds gehen und eine Suppe verlagen und sie machen sie mir."
    • Mich spricht das Szenario nicht so sehr an, allerdings werde ich abwarten und mich an den Trailern erfreuen.
      Selbst, wenn das Spiel für mich nichts werden sollte, ist es doch auch für CA ein schönes Projekt, was einerseits hoffentlich mal einige TW müde Köpfe wieder frei schießen kann (ich kann mir vorstellen, dass einige TW Entwickler nach den 15 Jahren mal woanders ran wollen bzw. mal etwas Abwechslung brauchen) und wo CA mal andere neuere Konzepte austesten bzw. verwirklichen kann.

      Wenn es jetzt nicht absolut floppt und damit SEGA´s Geldhahn zu dreht, denke ich, kann es sich für CA und uns nur auszahlen.

      @ Mogges

      Attila nicht wahrnehmen wollen, aber Angst haben, vernachlässigt zu werden ... tststs :pfeif: :D
    • Filusi schrieb:

      @ Mogges

      Attila nicht wahrnehmen wollen, aber Angst haben, vernachlässigt zu werden ... tststs :pfeif: :D
      Sicherlich nehme ich Attila wahr, bin ja jeden Tag hier und lese mit.
      Außerdem ging es mir gar nicht um mich selbst, sondern um die anderen, die hätten warten müssen oder denen nun historische TW-Titel entgangen wären. ;)
      Vokale sind schwul!
    • Matty CA schrieb:

      Um alle Zweifel auszuräumen: Total War: WARHAMMER wird parallel zu unseren historischen Titeln von einem eigenen Team entwickelt. Wir werden den Tradition historischer Total War-Spiele auch weiterhin treu bleiben.

      Die für mich bislang beste Nachricht bei der veröffentlichung dieses kommenden Spiels, da ich diesem Trailer überhaupt nichts abgewinnen konnte. Bin auch nicht so der Fantasyfreund und eher Fan von annähernd realistischen und historisch korrekten szenarios, aber jedem das Seine. Was mich eher interessieren würde ist, ob den schon ein weiterer Teil parallel zu TW Warhammer in der Entwicklung ist.
    • woifee schrieb:

      Leider kein 40K, das kann aber noch werden, schließlich hab ich eine hohe Lebenserwartung

      Träum weiter. CA mag zwar Teil von SEGA sein, aber mehr auch nicht. Und es ist auch so schon schlimm, dass SEGA jetzt überall im WH40K-Universum seinen Stempel aufdrückt, nur um zu zeigen "wir haben die Kohle um die Lizenz von GW zu bezahlen". Die Krampen haben es sogar geschafft den Intro-Movie bei "Space Marine" zu verunstalten, indem sie zwei bescheiden miserabel gräßlich aussehende Schriftzüge reingepackt haben. Daher gehört die Bande inzwischen zu meinen Top 3 der meist gehassten Organisationen. Vorallem auch deshalb, weil sie sich mit den Federn von Relic und THQ schmücken, aber ansonsten nix Neues/Eigenes auf die Reihe bringen. Oder hat hier jemand was von einem "Space Marine 2" oder "Dawn of War 3" gehört, oder von einem anderen Projekt, das zumindest grob in diese Richtung abzielt? :pffft:

      Das Warhammer Setting an sich kann funktionieren, bzw. sollte es auch, weil es mit seinen verschiedenen Kulturen und Völkern dem von Rome 2 sehr ähnlich ist, zumindest in Sachen Vielfalt und Taktik. Dazu kommt, dass auch gerade der Mangel an historischer Linie neue Spieler zur TW-Reihe ziehen kann. Wenn Leute wie Mogges das nicht wollen ist das kein Problem, denn es gibt genug Bekloppte hier, die sich davon angesprochen fühlen. Und wie Wolfie schon sagte, zum Ausprobieren von neuem technischen Firlefanz ist das Setting bestens geeignet, schließlich palavern die Leute schon seit 3 oder 5 Jahren von einem Traumsetting á la WKII. :kaffee:

      Ob ich mir das Spiel kaufe weiß ich noch nicht, gänzlich abgeneigt bin ich nicht. Andererseits mag ich keine Elfen und Zwerge außerhalb von Herr der Ringe, sodass ich mir darüber noch ernsthafte Gedanken machen muss. Bedingungslos kaufen fällt also schon mal aus. Ein WH40K-Szenario wäre mir da auch deutlich lieber - aber wie bereits erwähnt ist es nahezu ausgeschlossen, dass CA sich in dieser Richtung verwirklichen wird. Schon allein die Größe der Strategischen Karte (Stichwort Galaxie) macht das Ganze faktisch nicht umsetzbar.
    • Hallo zusammen,

      Ab heute wird die Presse ihre ersten Eindrücke zu Total War: WARHAMMER veröffentlichen, inklusive erster exklusiver Screenshots. Mehr Infos findet ihr z.B. hier:
      PC Games
      Gamona.de

      Ein Album mit den Screenshots findet ihr auf unserem Flickr-Account

      Beste Grüße,
      Matty
      Deutscher Total War Community Coordinator @ Creative Assembly

      Für Hilfe bei Probleme im Spiel einfach mal die Info hier lesen und wenn nötig hier einen Thread erstellen.

      Offizielles deutsches Total War Forum
      Offizielle deutsche Total War Facebook-Seite

      Disclaimer: Die hier dargestellten Meinungen oder Standpunkte sind die
      des Autors und stimmen nicht notwendigerweise mit Meinungen oder
      Standpunkten von SEGA oder Creative Assembly überein.
    • Wenn es bereits Berichte über das Spiel gibt, muss es doch noch ganz sicher in diesem Jahr erscheinen, oder? :weg:

      Nun gut. Die Bilder (seien es nun echte Screenshots oder "nur" aufgehübschte Bilder) zeigen das Szenario so wie ich mir ein Warhammer-Spiel vorstelle. Soll heißen, schlecht sind sie nicht. Aber warten wir mal ab, wie sich die Herren Kritiker zum Thema Gameplay äußern, denn das ist schließlich das entscheidendste Merkmal eines Spiels.

      Allerdings möchte ich an dieser Stelle gleich noch eine Bitte loswerden (auch wenn ich weiß, dass es sinnlos ist): Macht für die Spielern den Zugang zu den spielbaren Fraktionen nicht wieder so arg von DLCs abhängig. Das Szenario ist viel zu vielseitig, als dass man den Spieler in eine Bahn zwingt, anstatt ihm die Vielfalt des Warhammer-Universums anzubieten. Solltet Ihr aber bei Eurer bisherige Politik bleiben, werde ich mich bei Games Workshop über Euch beschweren .... was wohl genauso wenig Sinn hat, wie meine hier geäußerte Bitte. :pffft:
    • Die Bilder sind erst mal stimmig. Aber bei den Schlachten muss ich mich fragen, wie das Spielgefühl sein wird. Es sollte sich jedenfalls stark von Attila und Anfangszeiten von Rome 2 unterscheiden. Den Schlachten wurde durch die Geschwindigkeit und anderen Faktoren die Epik genommen und bei so einem imposanten Fantasy-Kriegs-Szenario wäre das noch fataler als sonst.

      Ich habe auch mal wieder die Warhammer-Mod für Med2 angeworfen. Also von einem großen Armee- und Truppengefühl ist das weiterhin unübertroffen, obwohl Empire bis Shogun 2 auch sehr gut dabei waren. Jedoch hatte die Armeesteuerung damals noch ganz andere Macken. ^^

      EDIT: Und zwecks Release: Also bei Attila sind vom Ankündigungstrailer zum Release fast fünf Monate vergangen. Da war aber nach meinem Gefühl viel weniger PR und Vorab-Infos weniger als bei Rome 2. Ich hätte ja eigentlich gesagt, CA haut das wieder Anfang nächsten Jahres raus, aber immerhin war die Ankündigung schon Ende April. Kommt also drauf an, ob sie wie bei Rome 2 die Leute richtig heiß drauf machen wollen...
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Die Screenshots sehen zumindest aufjedenfall schonmal extrem vielversprechend aus, aber was mir trotzdem Sorgen bereitet ist, dass es das Chaos ja anscheinend nicht als Release Fraktion geben wird. Eine so wichtige Fraktion als extra DLC-Fraktion zu verkaufen wäre dann schon irgendwie wiederum dreist.
      It is better to die for the Empress than to live for yourself.
    • drache schrieb:

      Die Screenshots sehen zumindest aufjedenfall schonmal extrem vielversprechend aus, aber was mir trotzdem Sorgen bereitet ist, dass es das Chaos ja anscheinend nicht als Release Fraktion geben wird. Eine so wichtige Fraktion als extra DLC-Fraktion zu verkaufen wäre dann schon irgendwie wiederum dreist.

      Das ist genau das Problem, dass ich hier sehe. Warhammer ist nichts, das sich mit irgend etwas anderem vergleichen lässt, das SEGA so üblicherweise vertreibt. Wenn da nicht Leute involviert sind, die sich mit dem WH-Kram auskennen (z.B. Leute von GW), endet das in einer mehr oder weniger herben Enttäuschung. Daher muss man wohl genau beobachten wie sich die Dinge entwickeln - und gegebenenfalls warten oder gar auf den Kauf ganz verzichten. Wenn das Gesamtpaket nicht stimmt, kaufe ich das Spiel nicht, denn dazu ist das Thema mir zu komplex, als dass ich mir ein halbgares Rindvieh ins Haus hole (und ich hasse halbgare Rindviehcher :pffft: ).
    • Vielleicht noch paar mehr Infos: GameStar

      EDIT:
      Spielbeginn: Zunächst nur mit kleineren Truppenmengen und einem Fokus auf die Vereinigung des eigenen Volkes. Die anderen Fraktionen derselben Rasse müssen erst eingegliedert werden. Erst danach gibt es Truppenmassen und der Fokus rückt auf die Bekämpfung anderer Völker.
      Das unterscheidet sich spielerisch schon stark vom Herkömmlichen, falls es wirklich so ist, wie hier geschrieben. Und das gefällt mir sehr. So hat nicht jede Fraktion schon nach ein paar Runden mehrere Fullstacks und man baut seinen Weg des Krieges von Scharmützeln zu epischen Schlachten aus.

      Schlachten: Beeindruckend sei vor allem die Dynamik der Schlachten. Der Aufprall von Kavallerie auf Infanterie beziehungsweise Angriffe von Lufteinheiten gegen auseinanderstobende Bodentruppen soll mit deutlich mehr Gewalt erfolgen, als in bisherigen Total-War-Spielen. Überarbeitete und viele neue Animationen sollen das Aufeinanderprallen der Völker beeindruckend darstellen.
      Die Dynamik wird durch Fähigkeiten der Truppentypen verstärkt. Trolle können beispielsweise in Feindregimenter springen und mit einem Hieb mehrere Gegner niederstrecken. Außerdem würgen sie Säure auf ihre Gegner. Riesen können Feinde zertreten oder einfach Auffressen. Die Entwickler haben nach eigener Aussage aber noch einiges an Arbeit bei der Gestaltung der Luft-gegen-Luft-Kämpfe vor sich.

      Magie: Zufallselement bei verfügbaren Zaubern. Magier sind damit extrem mächtig, Spieler können sich aber nicht auf sie verlassen. Das Zauber-Repertoire ist an die Kampagne gebunden, im Norden (in der Nähe des Chaos) wird Magie stärker. Ein Spam von Fähigkeiten wie Gorks Fuß oder der Komet von Casandora ist nicht möglich, dafür zerstören diese Fähigkeiten aber auch Regimenter.
      Da bin ich auf das Balancing gespannt. Denn das muss sein, darf aber nicht aufgesetzt wirken, denn wenn da was in die Truppen pfeffert, soll vielleicht noch ein Stiefel stehen bleiben.

      Generäle: Nicht mehr zurückhalten für Moralboni, sondern ins Gefecht schicken. Kaiser Karl Franz ist eine extrem starke Lufteinheit (auf Greif) und hält sehr viel aus. Werden berühmte Story-Charaktere wie Grimgork oder Karl Franz ausgeschaltet, verlassen sie das Schlachtfeld verwundet, kehren aber zurück. Unwichtige Nebencharaktere können dagegen sterben, und müssen durch Level-1-Helden ersetzt werden.
      Im Prinzip wie bei der Augustus-Kampagne von Rome 2, oder ein bisschen wie Napoleon.

      Die Völker-/Fraktionsfrage bleibt...

      ---------------------------------------------------------------------------------------
      EDIT2:

      Eindruck der GameStar auf der E3

      Angegeben ist dort übrigens der Release für 2016...aber noch kein Monat.

      Und evtl. Infos, weil es ein paar Mal hier zur Diskussion kam:
      Creative Assembly erfindet keine neue Hintergrundgeschichte, man bedient sich einfach aus dem umfangreichen Warhammer-Universum. Logisch, Rome 2 & Co stützen sich ja auch auf historische Ereignisse - und lassen uns dann unsere eigene Geschichte schreiben.
      Total War: Warhammer wird nicht während den End Times spielen, anders als das Koop-Actionspiel Warhammer: The End Times - Vermintide. Das Szenario ist davor angesiedelt.
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarthFrankiboy ()