Europe Or Die

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • John schrieb:

      Ist es wirklich so, dass nur religiös-kulturelle Prägungen dafür verantwortlich sind, nicht aber bspw. auch die westliche Pornoindustrie, die seit Jahrzehnten mit Gangbang-, BDSM-, Deepthroatvideos usw. genau diese Gewalt- und Dominanz- und Gruppenvergewaltigungsphantasien immer wieder geradezu anstachelt und auf die Spitze treibt? Ist es nicht höchst scheinheilig, dies jetzt alles nur dem Islam und seiner Erziehung zuschreiben zu wollen? Insbesondere, da der Islam ja grossen Wert darauf legt, Mädchen und Frauen öffentlich eben gerade nicht sexuell zu präsentieren?
      Wenn man sich die Nutzerzahlen von Pornographieseiten anschaut müssten schwere Sexualdelikte häufiger sein als Steerhinterziehung und Falschparken zusammen genommen. Millionen von Männern vollkommen enthemmt durch Hardcore-Pornographie, die jegliche Relation zur Realität verloren haben.

      Wird wie mit den Ego-Shootern sein, da werden die Amokläufe auch erst aufhören wenn die verboten werden.
      Topping from the bottom.
    • Imperator Bob schrieb:

      Kürzlich wurde in Erfurt ein Vergewaltiger gefasst der 3 Frauen brutal vergewaltigt hat. Er ist erst zuvor aus dem Gefängnis entlassen worden, dort ist er bereits wegen Sexualverbrechen eingesessen. Er galt als rückfall-gefährdet und hätte eine Fußfessel tragen sollen. Es hat sich außerdem herausgestellt, dass er in der gefährlichsten Kategorie der Datei für Sexualstraftäter in Thüringen stand. War etwa einen Tag in den Nachrichten.

      Es bestreitet sicher niemand das solche Leute wie bei der Gruppenvergewaltigung in Freiburg in den Knast gehören und wenn sie als Asylbewerber gekommen sind, dann gehören sie auch nicht mehr in dieses Land. Und ja, es gibt einen kleinen Prozentsatz an Migranten die überproportional große Probleme verursachen. Darüber kann man reden und tut man ja wohl auch. Aber diese Instrumentalisierung ist einfach nur vorhersehbar. Ich möchte nicht wissen was hier losgewesen wäre wenn der Täter kein deutscher, sondern der Mohammed aus Afghanistan gewesen wäre....
      Wir werden zwar langsam offtopic...

      Klar sind es mal wieder die Ausländer...was ist mit den Mißbrauchsfällen der Kirche? Das ist auch Vergewaltigung...sogar größtenteils von Kindern. Und das sind mehr Fälle, über Jahre und Jahrzehnte, als bei Ausländern. Aber ja, die Kirche hat ein Interesse dies totzuschweigen und unter den Teppich zu kehren. Jede Menge Fälle sind da nicht aufgeklärt (worden).

      Gute Nacht. :wink: :zzz:



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Mder1. schrieb:

      John schrieb:

      Ist es wirklich so, dass nur religiös-kulturelle Prägungen dafür verantwortlich sind, nicht aber bspw. auch die westliche Pornoindustrie, die seit Jahrzehnten mit Gangbang-, BDSM-, Deepthroatvideos usw. genau diese Gewalt- und Dominanz- und Gruppenvergewaltigungsphantasien immer wieder geradezu anstachelt und auf die Spitze treibt? Ist es nicht höchst scheinheilig, dies jetzt alles nur dem Islam und seiner Erziehung zuschreiben zu wollen? Insbesondere, da der Islam ja grossen Wert darauf legt, Mädchen und Frauen öffentlich eben gerade nicht sexuell zu präsentieren?
      Wenn man sich die Nutzerzahlen von Pornographieseiten anschaut müssten schwere Sexualdelikte häufiger sein als Steerhinterziehung und Falschparken zusammen genommen. Millionen von Männern vollkommen enthemmt durch Hardcore-Pornographie, die jegliche Relation zur Realität verloren haben.
      Wird wie mit den Ego-Shootern sein, da werden die Amokläufe auch erst aufhören wenn die verboten werden.
      Ja, jetzt wird es etwas unangenehm, weil man plötzlich sich selbst hinterfragen muss...

      Dass Pornographie Auswirkungen hat, wirst du wohl nicht bestreiten wollen? Und natürlich hat sie Auswirkungen bei Vorstellungen von Jugendlichen, insbesondere wenn diese bis dato selbst noch nie eigenen Sex hatten. Kaum ein Thema beschäftigt Pubertierende so sehr, wie das. Der Zugang zu Pornographie, um auf Gaius zurückzukommen, hat sich übrigens seit den 80ern durch das Internet enorm verändert. In meiner Jugend war es mir unmöglich, mir derartiges Zeug reinzuziehen. Meine Phantasie war schon stimuliert, wenn ich mal nen Take That Plakat mit viel Haut in der Bravo fand. Manche Sexualpraktiken hätte ich mir damals nicht einmal vorstellen können. Ich war eben ein Jugendlicher, ohne Kontakt zu Pornographie.

      Unabhängig davon: Wie viele Millionen Menschen gehören eigentlich dem Islam an? Und wieviele werden davon tatsächlich zu Massenvergewaltigern? Was sagt uns das dann logischerweise, gemäß deiner Theorie zu Nutzerzahlen und Wirkung, über die Aussage: „Das Frauenbild im Islam ist schuld“? Also es kann ja dann nur eins von Beidem stimmen. Oder nicht?
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • John schrieb:


      Ist es wirklich so, dass nur religiös-kulturelle Prägungen dafür verantwortlich sind, nicht aber bspw. auch die westliche Pornoindustrie, die seit Jahrzehnten mit Gangbang-, BDSM-, Deepthroatvideos usw. genau diese Gewalt- und Dominanz- und Gruppenvergewaltigungsphantasien immer wieder geradezu anstachelt und auf die Spitze treibt? Ist es nicht höchst scheinheilig, dies jetzt alles nur dem Islam und seiner Erziehung zuschreiben zu wollen? Insbesondere, da der Islam ja grossen Wert darauf legt, Mädchen und Frauen öffentlich eben gerade nicht sexuell zu präsentieren?
      Natürlich ist dafür die religiös-kulturelle Prägung und die damit verbundene entsprechende Erziehung verantwortlich, dazu kommt dann vielleicht noch die individuell unterschiedlich hohe Hemmschwelle sowas zu tun. Mann schaue sich zB. mal Indien an, dort sind Frauen defakto nichts wert und werden gerne schon im Mutterleib abgetrieben und nach der Geburt geht es vielen auch nicht besser, Massenvergewaltigungen mit anschließender Tötung des Opfers sind dort an der Tagesordnung.
      Jetzt der Pornoindustrie die Schuld zuschieben zu wollen ist echt lächerlich und steht für mich auf der selben Stufe wie "Killerspiele" die für Amokläufe verantwortlich sind oder Rockmusik die die Jugend verdirbt. :blöd:

      "Arbeiten im Büro das ist wie Sex in der Ehe, am Anfang gibt man sich Mühe und hat Spaß und nach ein paar Jahren macht man immer das selbe und ist einfach nur froh wenn Feierabend ist"


      -Bernd Stromberg- :thumbsup:
    • Flo78 schrieb:

      Jetzt der Pornoindustrie die Schuld zuschieben zu wollen ist echt lächerlich und steht für mich auf der selben Stufe wie "Killerspiele" die für Amokläufe verantwortlich sind oder Rockmusik die die Jugend verdirbt.
      Wenn das alles so lächerlich ist, dann erlaubst du mir vielleicht, dich zumindest an die geltende Gesetzeslage zu erinnern:
      § 184 StGB
      Verbreitung pornographischer Schriften


      (1) Wer eine pornographische Schrift (§ 11 Absatz 3)
      1.einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überläßt oder zugänglich macht,
      2.an einem Ort, der Personen unter achtzehn Jahren zugänglich ist oder von ihnen eingesehen werden kann, zugänglich macht,
      3.im Einzelhandel außerhalb von Geschäftsräumen, in Kiosken oder anderen Verkaufsstellen, die der Kunde nicht zu betreten pflegt, im Versandhandel oder in gewerblichen Leihbüchereien oder Lesezirkeln einem anderen anbietet oder überläßt,
      3a.im Wege gewerblicher Vermietung oder vergleichbarer gewerblicher Gewährung des Gebrauchs, ausgenommen in Ladengeschäften, die Personen unter achtzehn Jahren nicht zugänglich sind und von ihnen nicht eingesehen werden können, einem anderen anbietet oder überläßt,
      4.im Wege des Versandhandels einzuführen unternimmt,
      5.öffentlich an einem Ort, der Personen unter achtzehn Jahren zugänglich ist oder von ihnen eingesehen werden kann, oder durch Verbreiten von Schriften außerhalb des Geschäftsverkehrs mit dem einschlägigen Handel anbietet oder bewirbt,
      6.an einen anderen gelangen läßt, ohne von diesem hierzu aufgefordert zu sein,
      7.in einer öffentlichen Filmvorführung gegen ein Entgelt zeigt, das ganz oder überwiegend für diese Vorführung verlangt wird,
      8.herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält oder einzuführen unternimmt, um sie oder aus ihr gewonnene Stücke im Sinne der Nummern 1 bis 7 zu verwenden oder einer anderen Person eine solche Verwendung zu ermöglichen, oder
      9.auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihr gewonnene Stücke im Ausland unter Verstoß gegen die dort geltenden Strafvorschriften zu verbreiten oder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen oder eine solche Verwendung zu ermöglichen,

      wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

      (2) 1Absatz 1 Nr. 1 ist nicht anzuwenden, wenn der zur Sorge für die Person Berechtigte handelt; dies gilt nicht, wenn der Sorgeberechtigte durch das Anbieten, Überlassen oder Zugänglichmachen seine Erziehungspflicht gröblich verletzt. 2Absatz 1 Nr. 3a gilt nicht, wenn die Handlung im Geschäftsverkehr mit gewerblichen Entleihern erfolgt.

      § 11 StGB
      Personen- und Sachbegriffe
      (3) Den Schriften stehen Ton- und Bildträger, Datenspeicher, Abbildungen und andere Darstellungen in denjenigen Vorschriften gleich, die auf diesen Absatz verweisen.
      "Kein Ermächtigungsgesetz gibt Ihnen die Macht, Ideen, die ewig und unzerstörbar sind, zu vernichten."
      Otto Wels, Reichstagsrede vom 23.März 1933.

      Lingua Tertii Imperii - Notizbuch eines Philologen
    • John schrieb:

      Dass Pornographie Auswirkungen hat, wirst du wohl nicht bestreiten wollen? Und natürlich hat sie Auswirkungen bei Vorstellungen von Jugendlichen, insbesondere wenn diese bis dato selbst noch nie eigenen Sex hatten.
      Kann schon sein, dass es Auswirkungen hat. Aber genau so hat man früher über die Verfügbarkeit des Playboys argumentiert. Trotzdem hat sich seit der Zeit das Frauenbild eher positiv entwickelt. Wenn man Pornografie unbedingt eine Wirkung zuschreiben möchte, dann könnte man daher genau so gut behaupten es erlaubt den Leuten Druck abzulassen, den man vor ein paar Jahrzehnten nicht losgeworden wäre und stattdessen lieber einen schönen kleinen Weltkrieg angefangen hätte :P

      Die zahlen schwanken auch nicht dramatisch die letzten Jahre ( de.statista.com/infografik/518…le-gewalt-in-deutschland/ ), durch Metoo & co dürfte aber inzwischen das Anzeigeverhalten ein anderes sein, außerdem weiß man, dass die Bereitschaft einen Migranten anzuzeigen ungleich höher ist als z.b. den Klassenkameraden aus gut bürgerlichem Haus.

      Richtig ist aber natürlich auch: Die Migranten die hierher gekommen sind, sind in Ihrer Zahl überproportional jung und männlich. An sich schon eine Risikogruppe. Dann entwurzelt von der Heimat, aus einem anderen Kulturkreis, geringe Perspektive und im schlimmsten Fall ist das Asyl und/oder der Familiennachzug schon abgelehnt worden -> nichts mehr zu verlieren. Das macht nicht gleich alle zu kriminellen, aber man muss kein Genie sein um zu sehen, dass es in so einer Gruppe ein deutlich höheres Risiko für alle möglichen Formen der Kriminalität besteht als im Bevölkerungsschnitt.

      Man würde den Rechten schon viel Argumente nehmen wenn die Justiz schlicht schneller arbeiten würde und auch Asylbescheide noch schneller ausgestellt und Abschiebungen schneller durchgeführt werden würden (hey, überraschenderweise ein Bogen zu dem eigentlichen Thema :pfeif: ). Warum hier kriminelle ohne Aufenthaltserlaubnis frei rumlaufen dürfen und weitere Straftaten begehen können, selbst wenn es an sich nur wenige Fälle sind, ist kaum zu vermitteln, auch bei links eingestellten Menschen nicht. Den schaden den da ein paar Idioten für das Zusammenleben mit Bürgern mit ausländischen wurzeln und den normalen Asylbewerbern anrichten ist einfach enorm.

      Witzigerweise gilt die deutsche Justiz in Europa schon als vergleichsweise schnell, also manchmal. Das ist zumindest der Grund warum bei Patentstreitigkeiten in Europa gerne in Deutschland verhandelt wird, also zumindest bei Großkonzernen klappts :rolleyes:
    • John schrieb:

      Unabhängig davon: Wie viele Millionen Menschen gehören eigentlich dem Islam an? Und wieviele werden davon tatsächlich zu Massenvergewaltigern? Was sagt uns das dann logischerweise, gemäß deiner Theorie zu Nutzerzahlen und Wirkung, über die Aussage: „Das Frauenbild im Islam ist schuld“? Also es kann ja dann nur eins von Beidem stimmen. Oder nicht?
      Also wenn man sich die Vorfälle in Ägypten während der Revolution ansieht, kann man im arabischen Raum (ebenso wie in Indien) durchaus eine problematische Einstellung zu Frauen finden.
      Auch in den deutschen und österreichischen Kriminalstatistiken schlägt es sich nieder, bei Verbrechen gegen die sexuelle Selbstbestimmung sind zwischen 30% und 38% der Verdächtigen keine Staatsbürger, und damit eindeutig überrepräsentiert.
      sueddeutsche.de/panorama/straf…n-und-was-nicht-1.3671964
      derstandard.at/2000036027978/S…verurteilt-wie-Auslaender


      Mann muss dabei natürlich bedenken, dass ein großer Teil der Flüchtlinge junge Männer sind, und auch junge Männliche Deutsche in der Kriminalstatistik deutlich überrepräsentiert sind, ebenso die Tatsache dass Übergriffe die in der Öffentlichkeit stattfinden eher angezeigt werden als jene innerhalb der Familie, das relativiert das dann doch spürbar.

      Für den Teil der Bevölkerung die Ausländern sowieso ablehnend gegenüber steht sind die Zahlen allerdings Öl am Feuer.
    • Ja, das mit der Pornoindustrie ist ein interessanter Aspekt.
      Und wie Mder es sagt, wird niemand zum Vergewaltiger werden, weil er einen entsprechenden Porno sieht, aber dass es gar keine Auswirkungen hat, ist ebenso zu bezweifeln.


      IWST schrieb:

      Mann muss dabei natürlich bedenken, dass ein großer Teil der Flüchtlinge junge Männer sind, und auch junge Männliche Deutsche in der Kriminalstatistik deutlich überrepräsentiert sind, ebenso die Tatsache dass Übergriffe die in der Öffentlichkeit stattfinden eher angezeigt werden als jene innerhalb der Familie, das relativiert das dann doch spürbar.
      Man muss zudem bedenken, dass die meisten Flüchtlinge in einer schwierigen finanziellen, perspektivlosen...etc. Situation sind, und auch in diesen Gruppen die SexualstraftätetQuote bei Deutschen höher ist.

      Man muss zudem bedenken, dass "keine Staatsbürge"r auch viele zig Millionen Touristen...etc. mit beinhaltet.

      Man muss bedenken, dass eigene GEwalterfahrungen Menschen selbst häufiger zu Gewalttätern machen.

      Man muss zudem bedenken, dass derartige Verbrechen häufiger angezeigt werden, wenn ein Ausländer daran beteiligt ist.
      Das was bei einem Deutschen gerade vielleicht noch ok ist, wird bei einem Ausländer freilich angezeigt, da man sich erst mal "grundbedrohter" fühlt. Oder wer was? Natürlich im Zweifel der schwarze Jugendliche....

      Man muss zudem bedenken, dass die Polizei da durchaus auch im ZWeifel nicht ganz so vorurteilsfrei ist bei dem wen sie verhaftet. Es geht in diesen Statistiken nicht um Verurteilungen!

      Man muss zudem auch bedenken, dass es gerade bei Vergewaltigungen einen Haufen Falschanzeigen gibt und es doch einige nachgewiesene Fälle von Falschanzeigen aufgrund von Fremdenfeindlichkeit gab.


      Wenn man all diese Dinge herausrechnet... Tja. Ich wage zu bezweifeln, dass es da einen Faktor "Islam" gibt, acuh wenn ich diese ganze Sexualmoral im Islam und vor allen das Frauenbild welches in vielen islamischen Ländern vorherscht, als höchst problematisch erachte.
      Wobei hier eben auch viel kulturelle Prägung ist und man darf nicht vergessen, dass das Christentum sogar noch Lustfeindlicher ist als der Islam als solcher und es auch hier mit dem Frauenbild....nun.... auf einem ähnlichen Level ist.

      Ähnlich sieht es dann bei dem Frauenbild von AFD und Co aus.
      Werde nie so richtig verstehen warum die den konservativen Islam so bekämpfen... Eigentlich sind sie natürliche Verbündete.
      Nationalismus bedeutet am Ende immer Krieg
      Le nationalisme, c'est la guerre


      François Mitterrand
    • Twiggels schrieb:

      ....
      Ähnlich sieht es dann bei dem Frauenbild von AFD und Co aus.
      Werde nie so richtig verstehen warum die den konservativen Islam so bekämpfen... Eigentlich sind sie natürliche Verbündete.
      Weil das alte Politische Weltbild mit Links - Recht bzw. Freiheitlich - Konservativ längst überholt ist.
      Inzwischen braucht man zwei Achsen, die zum einen Prograssive - Konservativ darstellen und zum anderen Autoritär - Freiheitlich.
      In der USA z.B. sind viele Gruppierungen der Democraten inzwischen sehr autoritär, während bei den Republikaner stattdessen freiheitlich denkenden zu finden sind.

      Dann sieht man, dass beispielsweise verschiedene konservative Gruppierungen in verschiedenen Ecken im politischen Spektrum stehen und damit keine natürliche Verbündete sein müssen.

      Edit: Theorie des politischen Kompass
    • Ja, sicher. (Das Rechts links Modell war übrigens schon immer eine Versimplifizierung die einfach auf die Sitzordnung im Reichstag zurückgeht. Auch früher gab es da schon eklatante Unterschiede)
      Auch dieses Koordinatensystem ist freilich ebenso noch eine Versimplifizierung.
      AFD und konservativer Islam tummeln sich dabei beide im extrem bis sehr autoritäten Bereich.
      Was beim Islam vor allen damit zu tun hat, dass er vor 1300 Jahren entstand und bei der AFD damit zu tun hat, dass sie sich nach dieser glorifizierten Vergangenheit sehnt.

      Die AFD ist imo dabei tendentiell rechter?! Obwohl sie sich da auch gerade angleichen.
      Das Problem, dass die AFD mit dem Islam hat, ist aber nicht, dass er eine Armenabgabe als Säule vorsieht und Zinsen verbietet. ;-) Da wird eher das Fraunbild angegriffen, bzw, mit Werten argumentiert. Also in dem Bereich, wo sie de facto übereinstimmen in eben diesem System.
      Aber es sind halt "Die Fremden"....





      P.S.
      Kürzlich im Rahmen der Krise der SPD eine interessante Analyse zu diesem Spektrum im aktuellen politischen PArteiensystem gelesen und wie sich die SPD hier aufstellen sollte.

      fes.de/internationale-politika…deutschland-oktober-2017/

      Lustigerweise war die etwas konträr zu einer etwas älteren Studie der Friedrich Ebert Stiftung mit dem gleichen Koordinatensystem, dass den Rat gab, dass die SPD doch bitte in der Mitte bleiben soll, da dort die Wahlen gewonnen werden. Das war freilcih vor der BTW.
      Auch lustig ist, dass die FES die Grünen, im Gegensatz zu fast allen anderen, tendentiell rechts neben die SPD packt.
      Nationalismus bedeutet am Ende immer Krieg
      Le nationalisme, c'est la guerre


      François Mitterrand

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Twiggels ()

    • Neu

      Imperator Bob schrieb:

      Aber genau so hat man früher über die Verfügbarkeit des Playboys argumentiert.
      Wichsen macht schwachsinnig. Das weiß doch jeder. :bischof:

      Es ist zunächst egal wo die Täter herkommen und welch ein Frauenbild sie haben, auch wenn überproportional viele Täter aus bestimmten Kulturkreisen kommen.
      Nicht Egal ist, dass Intensivtäter solche Taten ausführen konnten. Wie kann es sein, dass Intensivtäter frei herumlaufen und eine Straftat nach der nächsten begehen können?
      Warum sind die nicht schon längst eingeknastet und wenn es "Schutzbedürftige" sind nicht abgeschoben?

      Unsere neue Mutti in spe, AKK, fordert daher folgerichtig, daß solche Migrationsverweigerer ein lebenslanges Einreiseverbot in den Schengenraum erhalten sollen. Immerhin schon soweit gedacht, dass ein Einreiseverbot für Deutschland bei offenen Schengengrenzen schwer überpüf- und durchsetzbar ist. Eine Antwort auf die Frage wie man die Täter aus dem SR überhaupt raus bekommt bleibt sie schuldig. Also weiterhin nur Blabla.

      Also lasst uns weiterhin jedes Jahr 200.000, zumeist junge und männliche, Neubürger ins Land lassen. Es sind ja nur 1 oder 0,5% Schwerstkrimminelle dabei.
      Das fällt kaum ins Gewicht und ist schaffbar.

      Das sind für mich eindeutig 0,5% zu viel! Solange nicht endlich die Täterbekämpfung beschleunigt und geltendes Recht auch mal voll ausgeschöpft wird; Einreise, Registrierung und vor allem die Rückführung zufriedenstellend geregelt ist - dann schiebt man solche Individuen eben in Kriegsgebiete oder Schurkenstaaten zurück, sie haben jedes Anrecht aus Schutz verwirkt - sollten die Grenzen geschlossen bleiben und nicht nur mit Scheinkontrollen an 3 Stellen der 6000 Km langen Grenze "geschützt" werden.

      Auch müsste in irgendeiner Form endlich geregelt werden, dass die Migranten gerecht verteilt werden.

      Spanien hat jetzt soooo dolle unter den Flüchtlingen zu leiden, dass unser lieber niedlicher Herr Maas in sein Schnuffeltuch weint und am liebsten ein Ajuda-España-Konzert veranstalten würde.
      Die Ankömmlinge werden aber nicht in Spanien bleiben. Die meisten gehen nach Frankreich oder Deutschland.

      de.statista.com/statistik/date…/asylbewerber-in-spanien/
      europarl.europa.eu/external/ht…mingeurope/default_de.htm

      Da sowohl die Migrationsfragen und die Finanzfragen (nachdem Griechenland gesundet ist, lässt Italien ja aktuell die Sau raus und denkt über die Einführung einer Parallelwährung nach) in naher Zukunft nicht geklärt werden, sehe ich die Europäische Zukunft düster.

      Achso, dann wären da noch die Griechen, die wiedermal Reparationen von uns wollen und die Polen ebenfalls. Natürlich mit jedem Antrag in den Parlamenten in höherer Summen.

      Nee Europa, in der jetzigen Form wird das nix.
      Militem aut monachum facit desperatio

      Guds hjælp, Folkets kærlighed, Danmarks styrke