Funktionalität des Forums

  • Das sind in etwa auch immer diejenigen, die immer dann aus der Versenkung auftauchen, wenn über das Forum im Allgemeinen dikstiert wird, so wie jetzt.

    Und Du bist noch zuverlässiger als der Hund, der anfängt zu sabbern, wenn die Glocke klingelt. :thumbsup:
    Dich hat das Forum wochenlang nicht interessiert und jetzt kommst Du um die Ecke?


    P.S.: es ist immer das gleiche und genau daran krankt das Forum. Ich hätte wetten können, daß genau das passiert.
    Neben Dir gibt es noch ein paar andere Kandidaten, die das gleiche immer und immer wieder tun.

  • Dann frag dich doch mal, warum das so ist.
    Weil mir mit 2 Kindern, einer schwangeren Frau, Haus und Arbeit inklusive Homeschooling so langweilig ist und ich Tag und Nacht darauf warte endlich User-Bashing gegen dich zu betreiben?
    Oder weil ich die Hoffnung habe, dass sich doch mal was an der eigentlichen Ursache ändert?
    Ich diskutiere gerne, auch kontrovers und auch mal hitzig. Ich habe auch ein dickes Fell.


    Diskussionen hier laufen aber immer nach dem selben Schema ab, am Ende wird einer beleidigt und in eine gerade passende Ecke gestellt. Fakten ignoriert oder ausgeblendet.


    Das ist der Grund warum du mit den 2-3 gleichen (nicht-Gonzo)-Nasen diskutierst.
    Nur so als Denkanstoß.


    Mehr möchte ich öffentlich zu dem Thema nichts sagen, soll ja nicht ausufern. Wenn du etwas klären möchtest, gerne per PN.

  • Ich fasse mich selber gerne an die Nase, dass ich hier eher still lese und nicht so viel schreibe (außer mal im Schnäppchen Forum), aber Sätze wie

    Und Du bist noch zuverlässiger als der Hund, der anfängt zu sabbern, wenn die Glocke klingelt.

    die dann nicht dazu beiträgen. Ja, du bist mit deiner vorherigen Aussage richtig gelegen, dass kann man aber trotzdem anders formulieren.


    Und grundsätzlich hat Andragoras schon recht, es wird hier schnell verpauschalisiert und dann sind die Diskussionen nur mehr ein "alles Nazis" oder sonst was, die Gründe hat Andragoras eh aufgezählt. Daran scheitert es dann letztendlich.


    Dass Facebook den Like Button super findet, weil man so mehr schnell Personen kategorisieren kann um dann seine Schlüsse hier rauszuziehen, stimmt. Aber wir sind dann doch im wesentlich kleineren Rahmen hier. Der Gegenüberliegende hat dann keine Lust mehr zum Diskutieren, weil dann halt kein Austausch mehr erfolgt und alle nur auf ihre Positionen verharren.

  • Ja, du bist mit deiner vorherigen Aussage richtig gelegen, dass kann man aber trotzdem anders formulieren.

    Klar kann man das, doch er mag mich nicht und ich mag ihn noch viel weniger.
    Ich bin deswegen richtig gelegen, weil ich das Forum kenne.


    Ich klinke mich jetzt hier aus, habe eh schon mehr geschrieben als ich wollte.
    Wer sich angesprochen fühlt, danke gerne!


    Wenn man Konsequenzen ziehen möchte, v.a. die FL, die ich in der Tat kritisiere, dann kann sie das gerne tun.


    Wünsche Euch noch einen schönen Abend genießt die Zeit ohne Donald Trump; versucht auch mal zu diskutieren, zu scheiben und Leben in die Bude zu bringen, wenn ich mal nicht dem einen oder anderen in den Arsch trete und macht´s gut!

  • Ich fand es gar nicht so öde in den letzten Monaten. Ich finde wir hatten viele interessante Themen. Bei mir waren es z.B. Cyberpunk, Internationales, Pandemie, Bildung, Politik, Spieleplattformen, TV-Serien usw. usf..


    Ich finde man kann es auch schlechter reden, als es ist. Ich finde eigentlich immer ein Thema, das mich gerade interessiert. Und ich finde auch den Umgang hier im Forum im Großen und Ganzen gut, sonst wäre ich gar nicht mehr hier. Wir kommen doch sogar trotz teils völlig unterschiedliche politischer Ansichten recht gut miteinander aus. Das klappt auch nicht überall.


    Insgesamt läuft es doch recht entspannt und undramatisch hier ab. Ne Freizeitabwechslung und gut ist. Neuerdings findet doch sogar wieder nen Multiplayer statt.


    Totgesagte leben länger. Bin da beim Forum auch recht zuversichtlich. Und nebenbei, als ich hier anfing dachte ich: „Oh Gott hier ist ja gar nichts los.“ Und nun schau her, wie lange ich schon hier festhänge.


    Hätte man nen Zuhause im Internet, wäre meins wohl hier. :)

  • Guten Morgen.


    Wie ich sehe, gibt es mal wieder die Diskussion über den "Like-Button". Hm .... eine "unnütze Diskussion", schließlich wurde die Wahrnehmung des Mogges von mir bereits am 05.05.2018 vorgetragen (Quelle), und auch damals wurde der Vortragende (ich) darauf hingewiesen, dass das natürlich völliger Unsinn ist. Daher erschließt sich mir nicht, wieso dieses Thema noch debattiert wird, denn auch nach dem 05.05.2018 wurde mehrfach versucht diesen unnützen Knopf abzuschaffen - leider ohne Erfolg.


    Nichtsdestotrotz hat Mogges Recht: Da wir dieses Thema immer und immer wieder auf dem Tableau haben, und das inzwischen mit Argumenten, die nicht nur Mogges und ich teilen, sollte man sich in den Reihen der Forenleitung mal fragen, ob es nicht vielleicht doch besser wäre den Button abzuschalten. Dass die Diskussion Beiträge generiert, die in Teilen sogar lesenswert sind, mag ja ein Vorteil sein, aber immer und immer wieder die selben Argumente zu sehen, die am Ende nichts anderes zementieren als den unverrückbaren Standpunkt zweier Nutzerkreise, macht das Forum nicht attraktiver.


    Scherzhafter Vorschlag dazu: Man könnte ja eine Abstimmung starten, in der man für die Abschaffung stimmen kann. Die Option dagegen zu stimmen sollte man weglassen (es gibt ja auch keinen Dislike-Button), um den Forenfrieden zu erhalten. Wenn dann mehr Leute für die Abstimmung stimmen als dagegen (wovon auszugehen ist), sollte der Button dann auch (endlich) abgeschaltet werden. ^^

  • Wir hatten den Like-Button über einen längeren Zeitraum abgeschaltet und keine positive Entwicklung feststellen können. Die Sache wurde damals bereits ausführlich diskutiert und die Sachlage hat sich nicht geändert.


    Das sich Fronten bilden die dann versuchen sich gegenseitig totzubeißen und sich ein Teil der User dabei raushält ist auch nicht gerade ein neues Phänomen. Bei den Likes weiß man dann halt wo jemand steht der nichts geschrieben hat. Bzw. theoretisch kann man auch einfach nur für einen guten Beitrag liken...


    Ne Wortmeldung wäre mir auch lieber, aber wenn man keinen Bock darauf hat oder schlicht zu sehr raus ist aus der Diskussion, weil man selbst keine Zeit hat eine DIN A 4 Seite voll zu schreiben, dann ist ein Like besser als nichts oder ein völlig sinnloser Einzeiler.


    Das alte Mitglieder ihre Aktivität verringert haben oder ganz verschwunden sind war auch früher schon so, da gibt es unzählige Mit-Foristen die über die Zeit verloren gegangen sind. Ich bezweifle das es an verletztem Ego wegen zu vielen Likes für andere lag. Eher daran, dass sie mit ihrer Meinung häufig in der Minderheit waren und aktiv Kontra bekommen haben ODER sich die Lebensumstände verändert haben ODER sie keine Motivation hatten mit immer den gleichen die gleichen Diskussionen erneut zu führen (hey, kann ich gerade nachempfinden) ODER schlicht aufgrund keine Lust mehr.


    Es war auch schon immer recht schwer in unserer Gemeinschaft wirklich aufgenommen zu werden, war das nicht mal sogar in einem Podcast von Kaese? Inzest-Gemeinschaft oder so hat er es genannt ;)
    Macht es nicht leicht für interessierte Leute sich bei uns einzufügen. Dass sich weniger Leute zu uns verirren, da die unter 25 Jährigen nicht mehr wissen was ein Forum ist oder höchstens mal von Reddit gehört haben ist, auch nicht hilfreich. Dieser Umstand ist aus meiner Sicht ein viel größeres Problem für das Forum als irgendwelche Likes.


    Wenn wir also keine Werbung bei Facebook schalten wollen, ist es vielleicht schon ein Anfang wenn gewisse User andere User bei einer Diskussion weniger auf persönlicher Ebene an-stänkern würden. Hat sicher einen größeren Einfluss auf andere als ein irgendwo gesetzter Like.


    Ansonsten joa, was soll ich sonst noch dazu schreiben, Meinung zur Kenntnis genommen.

  • Das alte Mitglieder ihre Aktivität verringert haben oder ganz verschwunden sind war auch früher schon so, da gibt es unzählige Mit-Foristen die über die Zeit verloren gegangen sind. Ich bezweifle das es an verletztem Ego wegen zu vielen Likes für andere lag. Eher daran, dass sie mit ihrer Meinung häufig in der Minderheit waren und aktiv Kontra bekommen haben ODER sich die Lebensumstände verändert haben ODER sie keine Motivation hatten mit immer den gleichen die gleichen Diskussionen erneut zu führen (hey, kann ich gerade nachempfinden) ODER schlicht aufgrund keine Lust mehr.

    Du hast kein Wort verstanden, von dem was ich geschrieben habe......


    Es scheint Dich auch nicht sonderlich zu interessieren, wer wann und aus welchem Grund hierher kommt oder postet; bekommst da auch wenig mit, bist ja auch so gut wie nie hier.


    Aber laß mal gut sein; könnt Euch ja gerne weiter in die Tasche lügen und den Lauf der Zeit verantwortlich machen.
    Mit ein wenig Verwaltung hier und da läuft das Ding hier sowieso von ganz alleine.


    Ich sag´s mal ganz deutlich, weil mich diese Ignoranz wirklich nervt: ich bereue es mittlerweile wirklich, die Verantwortung abgegeben zu haben, wenn ich mitansehen miß, wie das hier gehandhabt wird.

  • Wir hatten den Like-Button über einen längeren Zeitraum abgeschaltet und keine positive Entwicklung feststellen können.

    Es gab keine positive Entwicklung. Aha, worin bestand denn die Erwartung, wo es eine Änderung geben hätte können? Und: Gab es denn eine negative Entwicklung? Falls die Antwort auf die zweite Frage "Nein" lautet, belegt das zumindest in meiner Wahrnehmung den Fakt, dass der Button ohne jede Relevanz ist. Wenn dem so wäre, könntet ihr auf den Button auch verzichten, denn wie ich 2018, 2019 und nun auch Mogges in 2021 schrieb, die erkennbare (siehe mein verlinkter Post) oder die empfundene Gruppenbildung trägt nicht zum Forenfrieden bei, ganz im Gegenteil. Man geht mit einer Grundeinstellung in eine Debatte, die von vornherein als belastet angesehen werden muss.


    Ich muss zugeben, dass ich in diesem Punkt wenig kompromissbereit bin. Anders als Mogges würde ich die Existenz des Buttons akzeptieren, wenn es eine Alternative dazu gibt. Auch darüber haben wir schon gesprochen und auch dazu gibt es verschiedene Meinungen. Und auch das wurde abgelehnt, kurioserweise mit den selben Argumenten, mit denen man die Existenz des Like-Buttons rechtfertigt. Der Umstand, dass es immer wieder zum Thema wird, sollte aber ausreichen, um zu erkennen, dass der Button selbst zu viel Konfliktpotenzial birgt, was eine Abschaltung schon beinahe alternativlos macht. Von daher bin ich wie Mogges enttäuscht/verärgert/unzufrieden mit und über die Entscheidung nichts zu tun bzw. den Button weiterhin zu nutzen..

  • Ich möchte den Like-Button beibehalten. So wie es auch damals in der Abstimmung beschlossen wurde. Es gibt überhaupt keinen Anlass, das jetzt wieder erneut zu diskutieren und auch noch so zu tun, als sähen das alle so.


    Und Mogges, ganz ehrlich, erst das Forum ohne Not abgeben, weil kein Bock mehr, und dann im Nachhinein alle paar Monate aus dem Hintergrund stänkern „Ich hätte aber alles besser gemacht.“ ist auch nicht der feine Stil. Zumal fraglich ist, ob es stimmt. Du hattest auch schon mit dem Abflauen der Aktivität im Forum zu kämpfen. Und du bist häufig viel zu undiplomatisch im Auftreten hier und heizt damit eher Konflikte an, als sie zu entschärfen. Das ist jetzt auch nicht gerade ideal für nen Admin, der sich selbst inhaltlich zurücknehmen sollte in manchen Streitfragen. Ich mag dich. Aber, wie du hier Bob angehst finde ich unangemessen. Klärt das intern.

  • Zitat von Mogges

    ...man hinterläßt sein Like, bekennt sich dadurch zum Lager und erspart sich lästige Diskussionen, bei denen man ja mit Tatsachen, Wissen oder Argumentationen agieren müßte.
    Ein "Dislike" Button würde das ganze noch toppen und wäre die Krone. Bin ehrlich gesagt stark am Überlegen, ob ich hier überhaupt noch schreibe.


    Das ist DEINE Interpretation des Like-Buttons. Beispielsweise meine Wenigkeit liked auch Postings wenn sie informativ sind bzw. wenn Informationen erschlossen wurden die ich vorher nicht kannte. Ich like oft Johns Postings zu Themen, zu denen ich eine komplett andere Meinung als er habe. Oder ich like Postings wenn ich sie lustig finde. Oder aus ironischen Gründen.


    Ich verstehe auch nicht die ganze Dramatik um diesen Button.



    Was mir aber bei dir immer öfter auffällt ist dein Stammtisch-Gelaber. Gerade das wirfst du "uns" öfters vor bist aber kein deut besser. Allein schon dein Zitat:"Aber die Forenleitung ist ja auch so gut wie nie da....
    Aber was weiß ich schon über das Führen von Foren......" Was qualifiziert dich denn zum Führen? Weil du selber Mod und Admin warst? Kannst du die Forenzufriedenheit und/oder die höhere Userschaft zu deinen Zeiten in einen kausalen Zusammenhang mit deiner Führung bringen?

  • Klar kann man das, doch er mag mich nicht und ich mag ihn noch viel weniger.

    Bitte unterstelle mir nichts.
    Ich kenne dich nicht persönlich oder privat. Mein Bild von dir habe ich nur hier aus dem Forum. Es ist alles andere als vollständig.


    Ich möchte Bob an dieser Stelle loben. Er hat in der Regel eine ruhige Art das Forum zu führen. Finde ich persönlich besser als blinder Aktionismus und Entscheidungen nach Sympathie in Kombination mit Pöbeleien.


    Klar könnte man anmerken, dass aus der Leitung auch mal aktiv was kommen könnte. Aber auch in der Leitung sitzen nur Menschen mit einem Job und einem echten Leben. Das hier ist freiwillig und niemand wird gezwungen sich aktiv zu beteiligen, auch die Leitung nicht. Wenn einer 4 Wochen oder 3 Monate nicht mehr auftaucht und etwas schreibt, dann ist das sein gutes Recht. Jeder wird seine Gründe haben.
    Das Schreiben von Beiträgen des Schreibens wegens, wird nicht zielführend sein.



    Es war auch schon immer recht schwer in unserer Gemeinschaft wirklich aufgenommen zu werden, war das nicht mal sogar in einem Podcast von Kaese? Inzest-Gemeinschaft oder so hat er es genannt

    Möchte diesen Punkt noch aufgreifen, weil er einen wesentlichen Aspekt aufgreift.
    Ich habe im letzten Jahr hier viel quergelesen. Dabei sind mir gerade im Politikbereich ein paar User aufgefallen, die interessante Beiträge geschrieben haben, aber entgegen der hier vorherrschenden Stimmung eher konservativ waren.
    Ergebnis war immer das selbe: Ein paar pöpeln rum, die breite Masse schaut zu. Irgendwann hat dieser den braunen Stempel auf der Stirn und weg war er.
    Hier würde ich mir von der Leitung schon wünschen, dass auch mal klarer und schneller Grenzen gesetzt werden (und wenn es nur eine deutliche Ermahnung ist). Ob hier einer 5 Beiträge oder 5.000+ Beiträge hat oder Ex-Mod/-Admin ist, sollte keine Rolle. Die Regeln sollten für alle gleich sein.


    Für mich ein Grund, warum es hier immer die selben Nasen sind, Tendenz fallend. Entweder man hat ein dickes Fell oder irgendwann die Nase voll und ist weg.

  • Ich möchte den Like-Button beibehalten. So wie es auch damals in der Abstimmung beschlossen wurde. Es gibt überhaupt keinen Anlass, das jetzt wieder erneut zu diskutieren und auch noch so zu tun, als sähen das alle so.


    Und Mogges, ganz ehrlich, erst das Forum ohne Not abgeben, weil kein Bock mehr, und dann im Nachhinein alle paar Monate aus dem Hintergrund stänkern „Ich hätte aber alles besser gemacht.“ ist auch nicht der feine Stil. Zumal fraglich ist, ob es stimmt. Du hattest auch schon mit dem Abflauen der Aktivität im Forum zu kämpfen. Und du bist häufig viel zu undiplomatisch im Auftreten hier und heizt damit eher Konflikte an, als sie zu entschärfen. Das ist jetzt auch nicht gerade ideal für nen Admin, der sich selbst inhaltlich zurücknehmen sollte in manchen Streitfragen. Ich mag dich. Aber, wie du hier Bob angehst finde ich unangemessen. Klärt das intern.

    SnaxeX gefällt das. Regt deswegen aber auch nicht an, größere Texte zu schreiben - bei Politik Diskussionen baue ich mich dann ungern ein, wenn ich gefühlt nicht viel großartig beizusteuern habe, als "nur" meine Meinung zu sagen.

  • Das ist DEINE Interpretation des Like-Buttons. Beispielsweise meine Wenigkeit liked auch Postings wenn sie informativ sind bzw. wenn Informationen erschlossen wurden die ich vorher nicht kannte. Ich like oft Johns Postings zu Themen, zu denen ich eine komplett andere Meinung als er habe. Oder ich like Postings wenn ich sie lustig finde. Oder aus ironischen Gründen.

    Eben, der Button kann alles aussagen - oder nichts. Ich hatte damals schon vorgeschlagen die Bandbreite an Buttons zu erweitern, sodass man auch mit diesem einen Klick zum Ausdruck bringen kann, wofür es denn steht. Das würde Missverständnissen vorbeugen und Irritationen vermeiden, es bräuchte nur geeignete Buttons: Besonders wertvoller Beitrag, XY stimmt dem Beitrag inhaltlich zu, XY findet den Beitrag witzig, etc - und das gleiche mit negativer/gegenteiliger Bedeutung. Aber so wie es ist, ist "der eine Button" nutz- und sinnlos.


    Aber "schön", dass wir schon wieder darüber reden, obwohl das niemand wollte. :thumbsup:

  • Du hast kein Wort verstanden, von dem was ich geschrieben habe......

    Habs schon verstanden, bin nur nicht Deiner Meinung.

    Ich sag´s mal ganz deutlich, weil mich diese Ignoranz wirklich nervt: ich bereue es mittlerweile wirklich, die Verantwortung abgegeben zu haben, wenn ich mitansehen miß, wie das hier gehandhabt wird.

    Ach Mogges, eigentlich wollte ich erst gar nicht drauf eingehen, weil es schlicht arrogant ist sich nach über 6 Jahren! hin zu stellen und zu sagen man hätte es ja besser gemacht und der gegenüber versteht einen nicht. Du hattest damals keinen Bock mehr, also musst Du jetzt damit klar kommen.


    Vielleicht kann dem Forum schon länger nicht mehr so viel Zeit schenken wie es verdient hätte, gebe ich zu, ist so. Aber eine wirkliche Alternative sehe ich nicht. Es ist schon lange niemand übrig von dem ich sagen würde, dass derjenige bereit ist viel Zeit und positive Energie ins Forum stecken und es vor allem auch für viele Jahre durchzuhalten, sodass eine Übergabe sinnvoll wäre. Also mache ich weiter, wenns sein muss bis hier die Lichter ausgehen.


    Und nein, in unserem Ex-Admin sehe ich da keine Alternative. Denn leider lese ich, selbst wenn ich mal weniger aktiv bin, noch immer praktisch alle Beiträge mit, auch Deine. Und die sind häufig genug kein Beispiel dafür wie ich mir die Zukunft des Forums vorstelle.


    Nicht falsch verstehen, ich finde das Forum nach wie vor super und habe keine Intention das Handtuch zu werfen, aber ich klebe auch nicht an meinem Posten. Also wenn jemand es für einen lustigen Job hält unentgeltlich in seiner Freizeit ein Forum zu moderieren und am laufen zu halten und Freude daran hat mit immer den gleichen Leuten alle paar Jahre die gleichen Kindergarten Streitereien auszutragen oder zu schlichten, dann kann sich derjenige gerne bei mir melden und sich erstmal in der FL ausprobieren.

    Es gab keine positive Entwicklung. Aha, worin bestand denn die Erwartung, wo es eine Änderung geben hätte können? Und: Gab es denn eine negative Entwicklung? Falls die Antwort auf die zweite Frage "Nein" lautet, belegt das zumindest in meiner Wahrnehmung den Fakt, dass der Button ohne jede Relevanz ist.

    Es gab weder weniger Gezanke, noch haben sich weniger Fronten gebildet, noch hat es zu mehr Beiträgen geführt. Negative Entwicklung höchstens dahingehend, dass diejenigen die den Button gerne genutzt haben ihn nicht mehr nutzen konnten.

    Wenn dem so wäre, könntet ihr auf den Button auch verzichten, denn wie ich 2018, 2019 und nun auch Mogges in 2021 schrieb, die erkennbare (siehe mein verlinkter Post) oder die empfundene Gruppenbildung trägt nicht zum Forenfrieden bei, ganz im Gegenteil. Man geht mit einer Grundeinstellung in eine Debatte, die von vornherein als belastet angesehen werden muss.

    Nur weil die selben Leute sich alle paar Jahre wiederholen, wird nicht automatisch das Argument oder die Debatte besser ;) Was auch der Grund ist warum ich die Likes nach der Abstimmung, bei der ich GEGEN den Button gestimmt habe, nicht mehr angefasst habe. Eine Mehrheit wollte ihn, also hat sie ihn. Die Sachlage hat sich nicht geändert und darum sehe ich wirklich keinen Grund die Abschaffung neu zu diskutieren oder neu zur Abstimmung zu stellen.

    Ich muss zugeben, dass ich in diesem Punkt wenig kompromissbereit bin. Anders als Mogges würde ich die Existenz des Buttons akzeptieren, wenn es eine Alternative dazu gibt. Auch darüber haben wir schon gesprochen und auch dazu gibt es verschiedene Meinungen. Und auch das wurde abgelehnt, kurioserweise mit den selben Argumenten, mit denen man die Existenz des Like-Buttons rechtfertigt. Der Umstand, dass es immer wieder zum Thema wird, sollte aber ausreichen, um zu erkennen, dass der Button selbst zu viel Konfliktpotenzial birgt, was eine Abschaltung schon beinahe alternativlos macht. Von daher bin ich wie Mogges enttäuscht/verärgert/unzufrieden mit und über die Entscheidung nichts zu tun bzw. den Button weiterhin zu nutzen..

    Wenn ein Like Button da ist, ist es eigentlich ziemlich egal ob jemand kompromissbereit ist oder seine Existenz akzeptiert oder nicht, er ist ja trotzdem da, kannst ihn höchstens mit nem Adblocker ausblenden. :grübel:


    Wenn Du hier statt dem Like 5 unterschiedliche Emotionen unterbringen willst o.ä., dann kannst Du gerne ein passendes Plug-in raussuchen und hier ne Abstimmung über die Implementierung machen. Darüber haben wir noch nicht abgestimmt und wenn eine Mehrheit das unbedingt möchte, dann von mir aus. Das einzige was ich ausschließen werde sind negative Geschichten, mit denen man andere aktiv runterputzen kann.


    Ich habe allerdings ernsthafte Zweifel daran, dass die Leute die sich von 4 Likes beim "Gegner" angegriffen fühlen, besser mit 2 x Daumen hoch, 1 x Grinse-Gesicht und 1 x Applaus oder was auch immer klar kommen.


    Aber wie es auch ausgeht, danach möchte ich von dem Unsinn bitte für mindestens 5 Jahre verschont werden.

  • Das hier ist ein Post von damals. Der Titel ist auch vielsagend. Ich glaube das war Mitte / Ende 2013. Ich steckte gerade voll im 2. Staatsexamen. Die Diskussion war im Grunde die selbe, nur etwas freundlicher geführt. Und ausführlicher. Die Argumente und Sorgen haben sich aber im Prinzip nicht geändert.

    In diesem Zusammenhang möchte ich mich gerne selbst von damals zitieren. Sehe ich heute nämlich, knapp 7 Jahre später, noch prinzipiell genauso.

    Und hey, die Jahre ziehen ins Land. Unsere Bärte werden grauer und unsere Haare weniger... :P ... aber das Forum lebt noch und die meistens Pappnasen von damals sind auch noch irgendwie dabei.


    Also ich finde für ein Internetforum ist das eine Erfolgsgeschichte. Wo gibt’s denn sonst noch heutzutage Internetforen.


    Und @Mogges , untersteh dich, jetzt womöglich schmollend auf Tauchstation zu gehen. Deine Kritik war einfach in der Form viel zu heftig. Da musst du jetzt auch mal mit Widerspruch leben können. Auch wenn es dir vermutlich nicht schmecken wird. Ein bisschen grummeln darfst du jetzt. Aber mehr auch nicht.


    Ich würde sagen generell gilt, wer das Forum fördern will, sollte interessante Beiträge schreiben. Egal zu was. Kann mich bspw. noch gut an Twilights und draches Japan-Reisebericht erinnern. Fand ich super. Brax ist im Warhammer-Universum unterwegs. Und hat mich zumindest mal verleitet ein Buch anzulesen.


    Es wird doch jeder irgendwelche inhaltlichen Vorlieben haben, über die er schreiben könnte. Bei Mogges sind es die Flight-Simulatoren usw..


    In diesem Sinne... Tastatur bereit. Glück auf!

  • @John
    Vieles was du schreibst ist richtig.
    Mit der Peitsche verschollene User an die Tastatur zu zwingen wird nicht zum Erfolg führen.
    Wer nicht mehr schreiben möchte, wird es halt nicht machen. Muss man einfach akzeptieren.


    Um zu wichtiger ist es aber, dass neue User mit offenen Armen empfangen werden und nicht unter Generalverdacht gestellt werden.
    Schema ähnlich: Neuer User kommt wegen Spiel X, entdeckt nach Y Tagen den Poliikbereich und bekommt relativ schnell heftigen Gegenwind (Nazi) und weg ist er.


    Zum Ex-Admin habe ich meine eigene Meinung, die ich öffentlich nicht äußern möchte.
    Nur soviel:
    Die letzten Tage geben aber ein gutes Bild wieder. Dieses Verhalten war arrogant und unfair. In Kombination mit Sendungsbewusstsein und Klugscheißerei nicht gerade sympathisch.


    Man muss sich nicht mögen, eine sachliche Diskussion sollte unter Erwachsenen aber ohne Pöbeleien, Beleidigungen, und Klugscheißerei möglich sein.


    Wenn man warum auch immer frustriert ist, weil die Welt ja blöd und voller Nazis ist, dann bitte diesen Frust nicht hier rauslassen.
    Das hemmt mMn viele Leute hier zu schreiben und ist EIN Grund für die gesunkenen Aktivität. Dann bitte mal 6 Monate den Rechner auslassen, mehr Bettsport betreiben, frische Luft tanken usw.


    Überall eine Verschwörung, Nazis usw. zu sehen, gepaart mit "ich weiß alles besser als ihr" und "ein Forum hat man so und nicht anders zu führen" ist hier nicht hilfreich und unpassend.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!