• Versteh ich nicht. Materialien zum Bau mischt man sich doch selbst..oder wie ist das jetzt?


    Es gibt neue Menüs, man muss z.B. von einer Sorte (Holz, Beton etc.) nicht mehr unterschiedliche Blöcke, Treppe, Säulen etc. herstellen, sondern nur noch den Basisblock (bei Holz wäre das der klassische Holzrahmen) und dann kann man aus einem Menü auswählen welche Form er haben soll. Je nach Material gibt es da dann verschiedene Menüs. In der Theorie macht es das Bauen tatsächlich bequemer, aber wenn man einen bestimmten Block sucht und nicht genau weiß wo, dann ist das anfangs etwas nervig.


    Ansonsten ist das Aufwerten jetzt etwas geradliniger und geht von Holz, zu Pflasterstein und dann zu Beton ohne zig Umwege (für Blöcke; für Türen, Gitter und sowas kommt nach Holz Eisen und dann Stahl). Beim Aufwerten selber gewinnt die Nagelpistole wieder an Wert, in A17 konnte man mit dem Klauenhammer alles mit einem Schlag aufwerten. Nur Nägel verbraucht der bisher irgendwie keine, ist wohl noch ein Bug.


    Was sind POIs?


    Point Of Interest, eine in 7 Days gängige Bezeichnung für alle vorgenerierten Gebäude voller Loot und Zombies ;)


    Das finde ich jetzt erstmal nicht so gut. Macht das Game mehr casual.


    Ja, das kann man so sehen. In A18 findet man übrigens auch mehr Messing/Brass, so dass sogar die Ressourcen die man nicht unbegrenzt abbauen kann jetzt öfter zur Verfügung stehen.


    Für Leute die auch Nachts mit lahmen Zombies spielen, ist das vielleicht eher was


    Ich bin durch The Walking Dead auf den Zombie-Trip gekommen und naja für mich haben Zombies eben nicht zu rennen :D


    Aber das ist ja das tolle am Spiel, es gibt zig Möglichkeiten zur Konfiguration.

  • Es gibt neue Menüs, man muss z.B. von einer Sorte (Holz, Beton etc.) nicht mehr unterschiedliche Blöcke, Treppe, Säulen etc. herstellen, sondern nur noch den Basisblock (bei Holz wäre das der klassische Holzrahmen) und dann kann man aus einem Menü auswählen welche Form er haben soll. Je nach Material gibt es da dann verschiedene Menüs. In der Theorie macht es das Bauen tatsächlich bequemer, aber wenn man einen bestimmten Block sucht und nicht genau weiß wo, dann ist das anfangs etwas nervig.

    Argh! Wofür hab ich in A15 monatelang eine Burg hochgezogen? Mit allem drum und dran...Dreistöckiges Wohnhaus (alleine der Dachstuhl hat eine Woche gedauert), drei Blocks dicker Betonmauer - angestrichen im Old school Burgen-Look, Bergfried....10 Blocks tiefen und fünf blocks breitem Graben, Selbstschussanlagen...totalen Unterkellerung...lol :thefinger: Jetzt schaffe ich das Ganze wohl in einer Woche... :rofl: die verarschen mich doch...

  • Na sicher....wenn ich anfange zu baue...haben sie eigentlich auch die alten Fallen generft odder gebufft? Also da fallen mir auf Anhieb die Zombiehäcksler, die bladetrap ein. Davon 40 Stück in einem tiefen Graben und darüber Shotgun-turrets (was ist mit den turrets?) und es könnte eine Horde an Godzillas antraben von mir aus. :)

  • Ob die Fallen jetzt in ihrer Wirkung geändert wurden weiß ich nicht. Was bereits in A17 entfernt wurde sind diese Holzspitzen, die man auch auf Metall aufwerten konnte.


    An sich lohnen sich Fallen wohl mehr, da man für die Kills damit jetzt auch XP bekommt.


    Natürlich kann man nach wie vor eine starke Base bauen. Aber die Zombies machen insgesamt mehr Schaden, bzw. es gibt auch nur noch schwächere Blöcke. A16 gab es noch Reinforced Steel oder so mit 10.000 HP, jetzt gibt es nur noch einen Block mit glaub 7.000 HP als bestes. Aber gibt auch mehr Settings, man kann also auch einstellen wie viel Schaden die Zombies an Blöcken verursachen.


    ----


    EDIT


    Gestern wurde 18.1 released und die Performance-Probleme sind zurück, hab auch direkt mal das Internet durchforstet und siehe da ich bin nicht alleine damit. Keine Ahnung was sie da wieder verbockt haben... ;(

    "Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben"
    Bodo Wartke

    Einmal editiert, zuletzt von Fairas ()

  • Ich spiele es aktuell Abends mit 3 Freunden, hat sich doch ziemlich viel getan, seit ich damals vor langer Zeit mit Jo und Twiggels gespielt habe. Die neuen Möglichkeiten sind jedenfalls super. Performance war bei 3 von uns übrigens gut, einer von uns der mit den besten PC hatte, hatte aber häufig in der Nähe von Wasser massive Framerate-Einbrüche. Vsync hat da sehr geholfen, seitdem läufts eigentlich bei uns allen gut. Aber verdammt sind wir die zweite Blutmond-Nacht verprügelt worden :w00t:


    EDIT: Da wir inzwischen bei Tag 59 sind, dachte ich ich Teile mal ein paar Impressionen. Denke leider nicht all zu häufig daran Screenshots zu machen :D


    Tag 18, die erste Horden-Nacht ziemlich einfach überstanden, die zweite ziemlich verprügelt worden und oft gestorben. Als Grundeinstellungen haben wir die Anzahl der Zombies und die Länge der Nacht übrigens hochgestellt, zu dem Zeitpunkt haben wir uns dafür verflucht. Aber immerhin, die untere Ebene ist schon aus Beton, auch viel aufgewerteten:


    Selber Tag, andere Perspektive, da hatten wir schon Fahrräder, sehr praktisch zum plündern. Wie man sehen kann ist von von unserem Haus noch aus Holz. Ist uns später zum Verhängnis geworden, da ist ein Teil zusammengebrochen, weil die Spucker-Zombies aus der Entfernung wichtige Teile zerstört haben. Alle Kisten sind heil geblieben, aber einen Teil der Farm auf dem Dach hats erwischt.

    Und der Innenbereich. Die Zombies haben den Boden in der folgenden Nacht gesprengt und sind bis in den Keller gekommen:


    Besagter Keller, man beachte, dass wir schon ganz Stolz auf unseren Generator für die elektrische Tresortür (unsere Außentür) waren:


    Und das erste Stockwerk für die Produktion von allem möglichen, die Gitter zum runterschießen waren echt praktisch:

    Und der obere Bereich zum Essen und schlafen mit der Farm draußen:


    Schon einen Tag Später hatten wir mit Schutzmauern und Scheinwerfern auch schon gut aufgerüstet:

    Die Nacht haben wir auch relativ gut Überstanden, zumindest relativ gesehen zur ersten Nacht und bis auf den Verlust des oberen Teils des Gebäudes.


    Nacht 35 sieht dann schon ganz anders aus, wie man sieht sind wir besten vorbereitet:




    Die Nacht haben wir auch gut überstanden, aber die Scheinwerfer waren dann doch recht nutzlos, auch weil jeder von uns eine Helmlampe hat und die Hexler am Eingang waren das erste was kaputt gegangen ist nachdem ein Spreng-Zombie sehr schnell durch die Vordertür gekommen ist. Aber naja, man lebt um zu lernen. Aber das Verteidigungssystem mit Graben und unterschiedlich hohen Mauern hat sich bezahlt gemacht, irgend etwas lernt man durch die ganzen Belagerungsschlachten bei Total War also doch :D


    Tag 49, die untere Ebene ist inzwischen mit Stahl ummantelt, es gibt einen Elektro-Zaun und noch ein paar zusätzliche Schichten Stachelfallen und Stacheldraht:


    Auf dem Dach befinden sich ein paar MP5 Geschütztürme, sicher ist sicher:

    Sozusagen als Nebenprojekt, wenn unser Ingenieur sonst nichts zu tun hat, baut er gerade an einer Rampe mit der wir mit dem Auto direkt aufs Dach fahren können und Zugbrücke, damit die Zombies dort nicht entlang können:


    Hier nochmal die Verteidigung als ganzes und da hinten sieht man auch die ehemalige Lehmgrube, jetzige Farm. Man sollte denken die Pflanzen sind da nicht sicher, aber solange wir in der Basis sind, sind passiert da nichts:


    Hier eine der viel zu seltenen Innenaufnahmen aus dem zweiten Stock:


    Und immer wieder erstaunlich was man so an Details beim Plündern stößt :pfeif: :

    So sieht es nach einer Horden Nacht aus, schon länger keine Gebäudeschäden mehr gehabt, aber außen muss halt ein Tag lang repariert werden und der Munitionsverbrauch ist hoch:

    Und hier nochmal der Blick von Oben. Vielleicht fällt euch auf, dass das Haus jetzt wie aus Ziegelsteinen aussieht, ist aber nur Farbe, ist alles mindestens Beton :D

    Mir fällt aber auf, dass ich viel zu wenige Screenshots von innen habe, man sieht gar nicht wie dekadent wir schon leben und auch nicht die gigantische unterirdische Autobahn die über die halbe Karte reicht :D
    Inzwischen haben wir auch Solarkollektoren, wobei es an Bezin bisher nicht mangelt. Ist wenn dann eher Messing, wegen den ganzen Kugeln. Unsere Aufteilung funktioniert auch ziemlich perfekt:


    Oshy: Bergbau, Holzfällen und Straßenbauer. Wird irgend etwas an Rohmaterial benötigt bekommen wir innerhalb von einem Tag in der Regel einige Tausend bis Zehntausend Einheiten davon geliefert. Wenn gerade nichts spezielles benötigt wird, wird die unterirdische Autobahn gebaut.


    Tigirion: Unser mobiler Bautrupp und nebenberuflicher Händler. Morgens startet er vom Dach mit seinem Helikopter und verkauft Kram aus unseren überquellenden Truhen. Im Idealfall kommt er mit Kram zurück den es nur beim Händler gibt wie Solarzellen oder aber Büchern die uns noch fehlen. Die restliche Zeit kümmern er sich um den Bau, Fertigung von höherwertigem Material und hat im Grunde immer zu wenig Hände für das was er alles machen möchte oder wir Ihm auftragen :D


    Marothar und Ich: Wir sind der Plünderer-Trupp, wir Grasen die Karte ab, packen alles was nicht niet- und nagelfest ist in unser Auto oder Motorat und sorgen damit für den Nachschub. Nebenher töten wir natürlich relativ viele Zombies. Deswegen sind wir beide eher auf Kampf geskillt, Ich dazu noch auf Glück beim Plündern und den Abbau mit dem Schraubenschlüssel, eher auf Jagt und etwas Bergbau, zusammen bekommen wir damit jede Menge Rohstoffe. Bis auf Messing haben wir von allem eher zu viel als zu wenig.


    Mal sehen wie lange wir noch machen, bevor wir aufhören werde ich aber sicher noch ein paar Screenshots von drinen zeigen.

  • Hab mir die 3,5 Std nicht komplett angeschaut...und obwohl ich Version 0.18 komplett übersprungen habe, fallen einem doch viel Änderungen auf. Vor allem grafische. Kann man gut vergleichen z.B. an der einfachen Steinaxt (im Video u.a. bei ca. 2:30 zu sehen) - das alltägliche "Handwerkszeuch" hat man als Spieler möglicherweise gut in Erinnerung um vergleichen zu können.


    Haben sie echt gut aufgehübscht in der aktuellen Version. :thumbup:

  • Wie sieht das denn aus, wenn die Zombiehorden kommen?

    Z.B. So:



    Dann aus der bis morgen noch aktuellen Alpha 18. Die Spieler sind auch gut vorbereitet und abgesichert. Das halt der Vorteil im MP - man kann die Aufgaben aufteilen. Aber auch alleine bekommt man es hin...Talent im Zeitmanagement kommt einem dann zu Gute. :)

  • Also man kann das Spiel auch auf entspannter Basis spielen, z.B. mit langsamen Zombies und wenn man alleine ist hat man zwar keine Arbeitsteilung, es spawnen aber auch deutlich weniger Zombies in der Hordennacht. Überhaupt kann man in dem Spiel so ziemlich jeden Parameter einstellen.


    Das coolste (wieder verworfene) Feature hat es leider nicht in die A19 geschafft: Drohnen :(

  • Wie sieht das denn aus, wenn die Zombiehorden kommen?

    Wäre mir aber trotzdem viel zu aufregen

    Naja, ich finde Zombis und die Kulisse generell nicht sehr entspannt.

    John ist möglicherweise nur neugierig. :)


    Wobei man im MP eigentlich immer Jemanden brauchen kann der durchdreht nicht "ganz so entspannt ist" und die Nerven verliert - gibt dem Ganzen dann mehr Rollenspielelemente a la "lasst mich zurück...ich schaffs nicht." :D

  • Haben sie echt gut aufgehübscht in der aktuellen Version.

    Man kann den Patch über die Betas runterladen. Ist aber nicht savegamekompatibel, wir bleiben also erstmal noch bei der aktuellen. Außerdem ist Steam gestern so überlastet gewesen, dass sich 2 von uns nicht anmelden konnten. Nach ner Stunde ging es dann bei einem, aber dem anderen nicht. Wir haben dann was anderes ohne Steam gespielt :rolleyes:


    EDIT: Ein letzter Rundgang durch unser Zuhause bevor wir 7 Days to Die vorerst verlassen:


    Wundert euch übrigens nicht, ich habe es kurzfristig mit Nvidia Shadowplay aufgenommen und so doof eingestellt, dass zwar die Stimmen der anderen aufgenommen wurden, meine eigene aber nicht, durchaus möglich, dass das gesagte damit noch weniger Sinn macht als so schon :D

  • Neulich an der New Yorker Börse. So ganz frewillig wollten die Anzugspießer dann doch nicht springen. Schüße in die Beine halfen dann. :)


    Waren bestimmt sechs oder sieben die da kamen. Ohne Beine fiel Einer nach dem Anderen aus dem Fenster. War erheiternd für unsere MP Runde.


    steamuserimages-a.akafdj67.jpg

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!