7 Days to Die

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 7 Days to Die

      Hab mir mal das "survival-crafting-game" 7 days to die im Angebot bei steam zugelegt. Hatten wir schon mal irgendwo bei den zukünftigen Neuerscheinungen. Seit Mai gibt es jetzt den early access.



      Hab es jetzt am Anfang auch geschafft, nach ein paar mal sterben, eine Steinaxt zu bauen. Auch eine Gartenhacke habe ich gefunden. Alles besser als mit Fäusten gegen Zombies zu kämpfen. :klopp: :)

      Blöd nur wenn ich das Game verlasse sind sämtliche Items verschwunden. Muss ich erst eine Hütte, Haus oder Burg bauen oder irgendwo bestimmte Kisten finden um die Sachen einzulagern bevor ich leave? Und wie funktioniert das mit dem "Pvp-Cube" um Claims abzustecken?



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Oberstes Gebot: Ab 18 Uhr wenn die Dämmerung einsetzt sollte man sich in einem Haus verbarrikadiert haben! Zur Not und wenn man eine Schaufel hat kann man sich auch in die Erde graben a la Minecraft. Allerdings dann darauf achten das man genug Holz dabei hat um Leitern zu bauen - sonst schaufelt man sich eigenes Grab. :wacko:

      In Sachen Spawnpunkt bin ich nun auch schlauer: Es reicht wohl wenn man sich ein Bett zimmert um sich ein Headquarter einzurichten....leider habe ich noch nicht die Materialien dafür. Um Items abzulegen sollte man sich eine Kiste bauen. :w00t:

      Das nächste Ziel wird sein eine Armbrust herzustellen. Pflanzenfasern und Holz sollte nicht das Problem sein...ausreichend Federn für die Bolzen zu finden könnte da schwieriger sein. Steine für die Spitzen liegen dafür aber überall herum.
      Vielleicht habe ich ja auch mal Glück und finde eine Schusswaffe...die sind sehr rar. Habe noch nie eine gefunden bis jetzt. In Häusern gibt es Wandsafes....da soll es sowas geben. :pfeif:

      @Bob
      Vielleicht und wenn ich Zeit habe könnte ich ja mal ein Let's Play spielen. Allerdings wenn dann mit einem HQ. Wer will schon sehen das ich dreimal die halbe Stunde getötet werde und wieder mit null Equip von vorne anfange. Kann schon sehr frustrierend sein wenn man hinterher wieder erkennt das man wegen seiner eigenen Blödheit draufgegangen ist. :D



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Ja gut, ich hatte jetzt auch nicht vor mich mit dir gleich in den ersten Spielstunden von irgend welchen Pros dutzendfach abknallen zu lassen^^

      EDIT: Wir haben heute ein bisschen zusammen gespielt und hier ist das Ergebnis: ImperatorBob7 - 7 Days to Die - Dachdecker Jo bei der Arbeit - Twitch

      Ich hab den Stream nicht wirklich geprüft, da wir lange genug gebraucht haben den Stream zum laufen zu bringen (ähnliche Probleme wie bei Outlast) und wir auch eine Weile gebraucht haben um die Partie zum laufen zu bringen., dementsprechend ist er leider sowohl von der Lautstärke, als auch den Lags, als auch der Bildqualität nicht so wirklich toll, zumal ich die meiste Zeit dabei bin mir das Crafting Menü anzuschauen^^

      Wenn euch das Spiel interessiert dürft Ihr trotzdem reinschauen, demnächst gibts mehr, hoffentlich in besserer Qualität :)
    • Also ich mit meinen 2 Spielstunden bisher schon, Jo klang aber auch überzeugt und er spielt es jetzt ja schon etwas länger^^

      Insgesamt kommt es einem bisher halt wie ein besseres, schöneres Minecraft, gekreuzt mit State of Decay (oder ähnlichem Zombie Survival Spiel) vor, gerade in der Gruppe macht es halt nochmal ein Stück mehr Laune :)
    • Mir macht das Game sehr viel Spaß. Wenn man erst mal den Dreh raus hat, was wirklich Priorität hat beim craften um die Nacht zu überleben, gibt es nochmal einen Schub.

      Wir waren jetzt auch nur zu zweit und hatten jede Menge Action zusammen. Allerdings denke ich es wird nochmal richtig geil wenn wir mit bis zu 12 Spielern zusammen auf einer Map rocken. :)

      edit: Ich poste das mal für dich Bob. Haste wohl vergessen. Twiggels und Bob spielen die nächste Runde 7D2D. Ich konnte aus unbekannten Gründen der Map nicht joinen und habs nach 1,5 Std. vergeblichen Versuchen auch aufgegeben. Bin aber -hoffentlich- im Parallelspiel zu hören. Viel Spaß.

      ImperatorBob7 - Untitled Broadcast - Twitch

      BoB: "Es ist erst 22 Uhr und wir sind schon überrannt worden." :D

      @Bob
      Du bist ein so unglaublich schlechter Armbrustschütze...vielleicht solltest du es mal mit der Keule versuchen. :w00t:



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flavius Jolius ()

    • Sagt derjenige der beim jedem zweiten Schuss flucht weil er daneben geschossen hat :P

      Das Problem ist weniger das treffen, das hat im Spiel auch bei Hasen auf recht weite Entfernung geklappt, problematisch ist es eher wenn die Zombies unberechenbar rumzuckeln^^

      Was mir aber auch häufiger einen Schuss versaut hat (ich kann mich nicht daran erinnern, dass es nach dem der Stream aus war nochmal passiert ist, hat also wahrscheinlich was mit der Leistung/Verbindung zu tun und ja, es klingt wie eine billige Ausrede^^) dass es beim abdrücken zu einem Mini-Lag kommt, ist immer mal wieder unregelmäßig aufgetreten, nicht nur bei der Armbrust. Ein ähnlicher Fehler hat in stärkerem Maß ja auch Twiggels Nahkampf unmöglich gemacht. Sprich man man hat den Kopf im Visier, drückt ab und der Zombie hat sich einige Zentimeter weiter bewegt während der Schuss ausgelöst wird. Ein ähnliches einfrieren wir beim einsammeln des eigenen Rucksacks, nur eben nicht ganz so arg.

      Was im Stream glaube ich nicht mehr zu sehen ist: Wie wir die ein oder andere Zombiehorde niedergeknüppelt haben (ziemliches Massaker), jede Menge Wasser beschafft, Nahrung gebraten und die Basis besser ausgebaut haben. Außerdem ein etwas ärgerlicher Bug mit der Armbrust, bei der beim anvisieren des Gegners der Charakter die Armbrust plötzlich irgendwo in den Himmel reckt und ein Bug bei dem wir 40 Wasser verloren haben.

      Insgesamt ein sehr witziges Spiel, ich finde dafür, dass es eine Alpha ist läuft es eigentlich auch erstaunlich gut und stabil. Klar, der ein oder andere Fehler ist noch drin und einige Mechaniken auch noch nicht implementiert und ja du konntest nicht beitreten, aber ich hab schon viele Spiele gesehen die weniger komplex waren und zu Release noch fehlerhafter waren, von daher sind die Entwickler auf einem guten Weg :thumbup:

      Was ich gerne mal ausprobieren würde wäre ein Spiel in größerer Runde mit höherem Schwierigkeitsgrad, z.B. tot = alles verloren was man dabei hat. Es ist bestimmt ziemlich interessant wenn man dann versucht als Gruppe zu überleben, eine gemeinsame Basis aufzubauen und die Gemeinschaft beieinander zu halten^^



      EDIT:



      Vielleicht versteht jemand den dezenten Hinweis :D

      Wenn jemand von euch häufiger an Schlafmangel leidet oder spät arbeitet, wir (Jo, Twiggles und ich) spielen meistens spät Abends eine Runde und hätten gerne noch den ein oder anderen dabei der sich uns hin und wieder anschließt, macht echt Laune, gerade in der Gruppe. Wir haben außerdem genug Wohnraum und Material um euch, im Austausch gegen ein paar Sklavenarbeiten, einen guten und sicheren Start in die Apokalypse zu geben^^
    • Wir sind mittlerweile zu viert. Konnten gestern zum erstenmal Mder1 in unserer Runde der Überlebenden begrüßen. Soweit ich das weiß ist er auch am ersten Tag nicht gestorben. :) :respect:

      Unser kleines Dorf bietet recht schnell Schutz und Versorgung für Neueinsteiger. Feuerstellen zum kochen, Schmieden für Baumaterial sowie Waffen zum Start sind vorhanden.



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Bilder aus der Zombieidylle
      Jetzt auch (fast) ohne Zombies:


      Der Röhrende Hirsch auf äh?


      Bridge to Home sweet Home


      Ein wenig Mais bitte?


      Bobs TodesgrabenNaziFlakDomizilBunkerSchwanzverlängerungImbaHöhaTurm


      Im ersten Stock meines mitBobgleichziehschwanzverlängerungsturmes mit Blick auf Jos Domizil (rechts) und mein Wasserhäuschen


      Ist doch nett hier oben. Zombies? Gibts hier nicht.


      Meins. Aber warum wünsche ich mir den Tod?


      Lesen wir es besser so


      oder so


      Ach Zombies gibts übrigens auch. Hier auf Besuch bei Joe


      Auch in der Zombieapokalypse legt der Sniper von heute Wert auf gepflegte Loungeatmosphäre beim morden äh befreien


      Home sweet Home.
      Ganz oben im Turm


      Ihr dürft übrigens mal raten wie viele verschiedene Bilder es in diesem Spiel gibt.
      Dem Gewinner spendet Bob Dreck, Jo Eisenbarren, Mder äh, seine Weisheit und Twix ein Twix


      Bäume auf dem Dach sind der neue Trend






      Dachgarten. Anybody?


      Ist das eng hier
      So ähnlich sieht Bobs Selbstverteidigungstodesgraben aus. Er ist natürlich nur noch viel gefährlicher, weniger für die Zombies, eher für Bob.
      Bisher steht es ungefähr. Bob 0 Graben 10
      Nationalismus bedeutet am Ende immer Krieg
      Le nationalisme, c'est la guerre


      François Mitterrand

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Twiggels ()

    • Der Muninachschub läuft.
      Die Essensversorgung ist gesichert.
      Häuser stehen sicher.
      Zur Not nehmen wir die Zombies ins Kreuzfeuer.

      Hm die Gefahr durch Zombies ist definitiv im Moment unter Kontrolle.

      Nichtsdestotrotz gibts immer mal wieder etwas "panische" Szenen.


      Aber sterben durch Zombies.

      Hm, Also ich bin 7 mal gestorben wenn ich mcih recht entsinne. Davon waren 5 Bauunfälle/Glitschunfälle beim Bau meines Turmes und einmal wars ein rachsüchtiger Aushilfsschotte.
      Nationalismus bedeutet am Ende immer Krieg
      Le nationalisme, c'est la guerre


      François Mitterrand
    • Tod durch Manu...klassisch :D

      Aber genau so klangs gerade bei euren Beschreibungen. Wenn man sich mal sicher eingebaut hat, ist es erst mal "nur" noch Burgenbauen ala Minecraft, oder?
      Ist da für die Zukunft was geplant? Also für den langfristigen Spielspass?
    • Ja da ist viel geplant. Mit menschlichen Banditen. Eine Story, ein Levelsystem...etc.

      Ich bin auch sehr sicher, dass noch viel mehr Gegenstände Interaktions und Craftingmöglichkeiten ins Spiel kommen werden. Fahrzeuge/Viehaltung...etc.)

      Aber auch wenn man sich mal eingebaut hat geht man immer mal wieder raus um die Umgebung zu plündern. Einfach weil man viele Dinge nur so bekommt. Magnum. Professioneller Bergabubohrer, Kettensäge...etc.
      UNd da passieren eben auch mal etwas andere Szenen.

      Man darf acuh nicht vergessen,.

      Selbst wenn man da was gebaut hat.

      Meinen Turm...wenn da eine Zombiehorde durckommt oder gar drei auf einmal, was auch immer mal wieder passiert und der nicht verteidigt wird.... dann bricht der auch mal schnell zusammen. Es gibt eine Statik im Spiel! Wenn ein großer Teil des Untergeschosses als zerstört wird, heiß es Good Bye WTC 2. Zombies sind Meister im zerstören. Man muss also konsequent aufpasssen, oder die Verteidigungsanlagen noch wesentlich stärker ausbauen.
      Einfach nur vor sich hinabauen ist das jetzt auch nicht.

      Nebenbei gibts auch noch andere Spielmodi, so wie ich das mitbekommen habe, wie Zombiehorden die von Tag zu Tag stärker werden und dich schlussendlich überrennen.
      PVP ist natürlich acuh möglich.

      Im nächsten Patch sollen dann auch zufallsgenerierte Karten kommen. Also gibts immer mal wieder was neues zu entdecken...etc.

      Schlussendlich hängts auch von der Spielweise ab.
      Jo liebt das herumstreunern und Dinge zerstören. Ich, bin eher so der Baumeister.
      Recht deutlich daran zu sehen wie groß Jos Haus ist und was ich gebaut habe.
      Der EIndruck durch die Bilder gibt dabei vor allen meinen Teileindurck wieder, wobei ich den Schwerpunkt auf die von uns gebauten Gebäude gerichtet habe und weniger auf die Zombiegefahr, einfach auch weil in diesen Szenen wenig Zeit bleibt in Ruhe Bilder zu knippsen.
      Die Zombiegefahr ist also defintiv höher als sie durch die Bilder erscheint.

      Das Spiel weist also insgesamt, obwohl es noch eine Beta ist, eine hohe Langzeitmotivation auf.
      Mit den zukünftigen angekündigten Features wird diese sicher nicht kleiner werden.
      Nationalismus bedeutet am Ende immer Krieg
      Le nationalisme, c'est la guerre


      François Mitterrand
    • Und es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade, ich weiß zwar nicht auf welchem wir spielen, aber im Forum habe ich gelesen das es auf Feral 4 ganz heiß zu geht und das überleben eine deutliche Herausforderung darstellt. Die Entwickler wollen auch genügend Zombietypen erstellen damit keine Behausung je 100% sicher sein kann.



      Und Twiggels hat mich zuerst getötet.
      Topping from the bottom.