Kamera-POV auf eine militärische taktische Karte zu experimentieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kamera-POV auf eine militärische taktische Karte zu experimentieren

      Hallo Leute,

      Ich versuche verschiedene Kamera-POV auf eine militärische taktische Karte
      zu experimentieren ( für die In-Game-Mechanik). Könnte mir jemand sagen
      was eure bevorzugte Sicht ist, wenn ihr Einheiten kontrolliert und ihnen
      Befehle gebt. Ich habe ein paar Beispielscreenschots, die ich mitteilen
      kann, falls ihr eure Meinung äußern wollt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von MarutiaOrtia ()

    • Hallo,

      habe den Thread mal hierher verschoben. Passt besser hier rein.

      Sehe du bist aus Sofia/Bulgarien. Der google-Übersetzer taugt nicht viel. Falls du englisch sprichst wäre das von Vorteil. Beherrschen hier auch Einige. So wird man aus deinen Fragen nicht schlau...um welches Game (in-game-mechanik?) dreht es sich überhaupt?



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Ich glaube er will wissen wie wir so auf der Schlachtenkarte herumschauen. Also wie hoch oben ist die Kamera, welcher Winkel, solche Späße.

      Ich persönlich hab es gerne hoch und einen relativ geringen Winkel, vielleicht 20 Grad, so dass ich möglichst viel von der Karte sehen kann.
      Topping from the bottom.
    • Egal ob Bot oder unterbezahlter Bulgare der alle Foren zuspammen soll, ist wohl kaum Sinn des Forums. User wird gelöscht und IPs gesperrt.

      EDIT: Jetzt kann man es nicht mehr sehen, aber zusätzlich zu dem tollen Beitrag wurde Werbung in die Signatur, sowie das Profil editiert.
    • Was meinst du mit Bots? Verstehe ich nicht.

      "Die Glaubwürdigkeit der Politiker war noch nie so gering wie heute. Das liegt nicht zuletzt an einer Gesellschaft, die in die Glotze guckt. Die Politiker reden nur oberflächliches Zeug in Talkshows, weil sie meinen, es sei die Hauptsache, man präge sich ihr Gesicht ein."
      - Helmut Schmidt, Bundeskanzler a.D., SPD, *1918 +2015

    • Ich glaube ich weiß was ein Bot ist. Aber auf wen beziehst du dich und warum?

      "Die Glaubwürdigkeit der Politiker war noch nie so gering wie heute. Das liegt nicht zuletzt an einer Gesellschaft, die in die Glotze guckt. Die Politiker reden nur oberflächliches Zeug in Talkshows, weil sie meinen, es sei die Hauptsache, man präge sich ihr Gesicht ein."
      - Helmut Schmidt, Bundeskanzler a.D., SPD, *1918 +2015

    • So schreiben Bots? Warum? Na gut, weiß ich wohl doch nicht, wie die funktionieren. :D Na, soll sich Bob drum kümmern. Ein paar mehr Forenbeiträge können zur Zeit kaum schaden.

      "Die Glaubwürdigkeit der Politiker war noch nie so gering wie heute. Das liegt nicht zuletzt an einer Gesellschaft, die in die Glotze guckt. Die Politiker reden nur oberflächliches Zeug in Talkshows, weil sie meinen, es sei die Hauptsache, man präge sich ihr Gesicht ein."
      - Helmut Schmidt, Bundeskanzler a.D., SPD, *1918 +2015

    • Ich dachte immer die posten nur Links und Werbung.

      "Die Glaubwürdigkeit der Politiker war noch nie so gering wie heute. Das liegt nicht zuletzt an einer Gesellschaft, die in die Glotze guckt. Die Politiker reden nur oberflächliches Zeug in Talkshows, weil sie meinen, es sei die Hauptsache, man präge sich ihr Gesicht ein."
      - Helmut Schmidt, Bundeskanzler a.D., SPD, *1918 +2015

    • Na, und was sollte ein Bot bei uns wollen?

      "Die Glaubwürdigkeit der Politiker war noch nie so gering wie heute. Das liegt nicht zuletzt an einer Gesellschaft, die in die Glotze guckt. Die Politiker reden nur oberflächliches Zeug in Talkshows, weil sie meinen, es sei die Hauptsache, man präge sich ihr Gesicht ein."
      - Helmut Schmidt, Bundeskanzler a.D., SPD, *1918 +2015

    • John schrieb:

      Ich dachte immer die posten nur Links und Werbung.

      Also die entwickeln sich auch weiter. Ich hatte auch schon Skype-Bots, die sogar ein klein wenig auf mein Geschriebenes reagieren und erst nach einem halben bis ein Dutzend Nachrichten Links gepostet. ^^ Und soweit, wie die Künstliche Intelligenz mittlerweile ist, sind kluge Bots theoretisch kein Problem. Die Leute, die diese in die Welt setzen müssen nur entscheiden, ob sich der Aufwand lohnt. :D
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer