Wolfenstein I + II

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wolfenstein I + II

      Im Mai soll ja "Wolfenstein - the New Order" herauskommen. Da Bethesda der Publisher ist, habe ich die Hoffnung, dass das ein interessanter Shooter werden könnte. Ich habe einige Screens und einen Trailer gesehen, die ganz vielversprechend aussehen. Angeblich soll das Spiel auch in Deutschland unzensiert auf den Markt kommen. Allerdings steht bei Steam "gewaltgeminderte Version". Weiß jemand, was davon jetzt stimmt? Hat noch jemand das Spiel im Auge?



      Only SP - Wolfenstein the New Order

      "Die Glaubwürdigkeit der Politiker war noch nie so gering wie heute. Das liegt nicht zuletzt an einer Gesellschaft, die in die Glotze guckt. Die Politiker reden nur oberflächliches Zeug in Talkshows, weil sie meinen, es sei die Hauptsache, man präge sich ihr Gesicht ein."
      - Helmut Schmidt, Bundeskanzler a.D., SPD, *1918 +2015

    • Ich hab den Titel auch im Auge, weil das Szenario so schön abgefahren ist uns da auch eine gewisse Portion Trash mit reinspielt. Das Spiel soll aber wohl tatsächlich ungeschnitten und damit ohne USK Freigabe erscheinen, lediglich die verfassungsfeindlichen Symbole wurde entfernt: Wolfenstein: The New Order - USK-Freigabe und Zensur

      Die Trailer sind auf jeden Fall schon mal gut gemacht^^
    • Servus zusammen,

      nachdem das Spiel ja nun schon seit einigen Wochen zu haben ist, wollte ich mich hier mal erkundigen, inwiefern die Zensur nun wirklich zugeschlagen hat. Dass die Hakenkreuze entfern wurden, ist ja hinlänglich bekannt, aber gab es auch Änderungen in Sachen Story? Bei Steam ist gleich das allererste Review alles andere als beruhigend, denn darin wird behauptet, dass ganze Spielsequenzen geändert wurden, sodass die eigentliche Story sich gravierend von der UK-Fassung unterscheidet. Zum nachlesen packe ich das Review mal in den folgenden Spoiler:

      Spoiler anzeigen
      ACHTUNG - das solltet ihr VOR DEM KAUF erfahren:
      "Wolfenstein: The New Order" ist NICHT GLEICH "Wolfenstein: The New Order German Edition"

      Die Lizenz gilt offenbar nur für die "German Edition" welche nicht explizit deklariert ist und nicht für das Spiel "Wolfenstein: The New Order" in Originalfassung. Das erfährt man erst nach dem Kauf.

      Zwei verschiedene App-IDs bei Steam, das heißt: Sobald die "German Edition" von Steam anhand der IP-Adresse festgelegt ist gibt es kein Zurück und keinen Umstieg. Ist der Produktkey erst aktiviert ist es zu spät und man kann die Sprache nicht wechseln.

      Und das bedeutet: Falls der Geolock in Eurem Land nachträglich entfernt wird sitzt ihr auf einer krass gestutzten Version mit einer alternativen Geschichte die mit Wolfenstein nur mehr kaum bis gar nix zu tun hat. Wer dann doch die Vollversion will die mittlerweile nachträglich in CH & AT freigeschalten wurde darf Steam, Bethesda & Zenimax was Gutes tun und es einfach nochmal kaufen. Tolle Idee, oder?

      Inhalt deckt sich spieltechnisch nicht mit dem Titel: Der Plot ist aufgrund der deutschen Zensur hinfällig, die Story wurde durch den Schnitt und das Umtexten der Dialoge komplett entfernt. Es fehlt deutlich mehr als Nazi Symbolik. Hat nichts von Wolfenstein wie wir es kennen. Das Spiel lässt sich erzählerisch locker auch mit Dishonored vergleichen.

      "Wolfenstein" minus verbotene Worte: Jedenfalls darf man in dieser "German Edition" lediglich s.g. Totenköpfe bekämpfen. Der Kampf gegen das Nazi-Regime ist abgesagt. Sämtliche Reallife-Bezüge fehlen in der Neuvertonung für den deutschen, österreichischen und schweizer Markt. Sprache umstellen ist nicht. Die Mischung der Vertonung ist mau. Oft versteht man die Sprecher nicht wobei man Tonspur von Sprache und Musik nicht getrennt regeln kann.

      Ich rate Euch ab: WTNOGE ist zwar alles in allem ein amüsanter und actionreicher Shooter, der bei Laune hält, und dem ich in der Form gerne 70 von 100 Punkten gebe. Aber die "German Edition" ist nicht zu empfehlen. Man kann sich während dem Spiel ausmalen was der Rest der Welt hören und sehen darf, wo solch eine stiefmütterliche Zensur nicht stattfinden muß. Warum z.B. Inglorious Basterds (Nazis skalpieren, etc.) ungeschnitten läuft? *grübel*

      Kein Hinweis auf Packung vorhanden: Auf der Kaufpackung wird darauf, dass es sich um eine "German Edition" und somit um eine völlig andere Lizenz handelt, nicht im Ansatz hingewiesen. Man sieht das wie gesagt erst per Aktivierung in der Spielesammlung. Wer so gescheit war den Key per VPN z.B. über UK einzulösen hat wohl die Vollversion erhalten. Auch im Steam Store gibt man das Spiel bislang als "Wolfenstein: The New Order" her. Wer es kauft erlebt das Wunder: es ist die zensierte "German Edition".

      Nachhaken: Werde das vermutlich mit dem Konsumentenschutz klären müssen, oder das Spiel beim Händler reklamieren, da mir von Steam per Aktivierung anhand meiner IP-Adresse eben diese gestutzte Version zugewiesen wurde.

      Update: Mittlerweile kann man die UK/US Version in Österreich und der Schweiz auch ohne VPN aktivieren und spielen. Die Vollversion kann man aktuell aus AT & CH NICHT bei Steam direkt oder im Handel kaufen. Am besten auf anderen Plattformen erwerben bis es so weit ist.
      Diese Geo-Lock Zensur ist ein glatter Scherz.

      Bezüglich der Erwerbsoptionen habe ich bereits Unterschiede entdeckt. In der Deutschen Sektion des Steam-Shops steht, "Um hiesigen Gesetzen Rechnung zu tragen, wurden insbesondere einschlägige Symbole und Inhalte, die gegen § 86a des deutschen Strafgesetzbuches oder vergleichbare Verbotsvorschriften verstoßen oder verstoßen können, um nicht minder atmosphärische Alternativen ersetzt", im Shop in Österreich findet man lediglich den Hinweis, dass die Hakenkreuze entfernt wurden. Für mich stellt sich daher die Frage, wieviele Versionen es nun tatsächlich gibt, und wie man an "die richtige Version" kommt, ohne dabei das Recht zu sehr zu überdehnen. Kann jemand dazu irgendwelche sachdienliche Angaben machen? :grübel:
    • Hi!

      Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es NICHT stimmt, dass nur die Hakenkreuze entfernt wurden.
      Es sind auch Beleidigungen umgeschrieben wurden.

      Beispiel:

      "Fucking Nazi scum" wurde zu "Arschloch".

      Zudem wurde das Konzentrationslager etwas entschärft.
      Da brennen keine Hochöfen und so Kleinigkeiten.

      Da wurde uns also einiges vorgelogen mit "nur die Symbole wurden entfernt".

      Die Symbole habe ich nur zur Fahrt ins Konzentrationslager (Arbeitslager/Gefängnis) vermisst, sonst wars mir egal.
      Die geänderten Texte und Co, das fand ich ne Frechheit.
    • Nun ja, ob da ein Nazi als Nazi beschimpft wird oder ob ihn irgendeine Figur als Arschloch bezeichnet, ist für die Story ja relativ egal. Daher scheint es mir zumindest in diesem Punkt keine Anhaltspunkte zu geben, dass das Spiel inhaltlich verfälscht wurde. :ka:

      Und auch dass die Schornsteine nicht rauchen, ist für sich selbst genommen kein Beinbruch, sofern dabei nicht ganze Storyelemente entfernt wurden. Schlimmer wäre es, wenn man den Besuch im KZ komplett entfernt hätte (oder wichtige Kapitel/Teilkapitel), und somit ein logischer Schritt im Spielverlauf fehlen würde. Aber da sich Dein Beitrag nicht so liest, scheinen meine Bedenken zumindest weitestgehend unberechtigt zu sein.

      Ich sehe es zwar auch so, dass die Zensur bei diesen Spielen kompletter Unsinn ist (und dazu auch noch stümperhaft angewandt wird), aber entscheidend ist für mich in dieser Frage immer, dass der Charakter des Spiels erhalten bleibt. Solange das sichergestellt ist, bleibt das Spiel auch auf der Wunschliste und wird zu Weihnachten gekauft. :kaffee:
    • So, auch mal zugegriffen, bevor das Angebot endet. Hoffentlich finde ich auch bald mal Zeit zum spielen.

      "Die Glaubwürdigkeit der Politiker war noch nie so gering wie heute. Das liegt nicht zuletzt an einer Gesellschaft, die in die Glotze guckt. Die Politiker reden nur oberflächliches Zeug in Talkshows, weil sie meinen, es sei die Hauptsache, man präge sich ihr Gesicht ein."
      - Helmut Schmidt, Bundeskanzler a.D., SPD, *1918 +2015

    • Lucius Vantarius schrieb:

      Seit heute ist "Wolfenstein - The new Order" um 33% reduziert. Dabei handelt es sich nicht um einen Flash Sale, sondern um das "normale" Angebot. Ob Wolfenstein nochmal in den Flash Sale kommt (mit z.B. 50% Rabatt) weiß ich nicht, aber gehe davon aus, dass dem nicht so sein wird. Dafür kommt das Sonderangebot zu spät. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann ja bis nächste Woche Montag warten, und dann gegebenenfalls kurz vor Ende des Sales zuschlagen.

      Hättest Du doch nur auf mich gehört, dann hättest Du sogar weitere 17% gespart. :rolleyes:
    • Spoiler anzeigen
      Gnaa. :wall: Shit. Das ist dumm gelaufen. Ich habe gedacht die setzen das sowieso nicht weiter runter, weil noch zu neu. Fuck. Genau 4 Stunden zu früh gekauft. :pc:

      So, mal die ersten zwei Missionen durchgespielt. Ich muss sagen, es macht schon Laune. Die Missionen waren allerdings noch sehr wie ein Schlauch aufgebaut. Aber das soll sich später ändern. Die Story ist natürlich ziemlich abgedreht. Und das was unsere Superhelden da so machen auch. (In vollem Flug von einem Flugzeug aufs andere springen...) Das Spiel ist allerdings schon krass blutig und grausam. Nichts für leichte Nerven. Die Zensierung ist finde ich leider etwas misslungen. Das Symbol sieht ziemlich deplaziert aus.

      Insgesamt muss ich allerdings sagen, ähneln sich die Spiele untereinander doch ziemlich. Vieles erinnert mich zur Zeit bspw. an Dishonored. Naja, vielleicht ändert sich das ja noch. Jedenfalls ist es bisher ganz lustig. All zu hohe Erwartungen habe ich nicht. Seichte und spannende Unterhaltung für ein paar Stunden eben. :)

      Nachtrag:
      So, habe den Shooter in der Wyatt Linie durchgespielt. Wobei das Ende bei der anderen Linie haargenau gleich ist, nur mit anderer Vertonung. Mehr als ein netter und solider Shooter ist es dann aber auch wirklich nicht. Ich bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Hatte mir vielmehr von der Story versprochen. Ein an sich großartiges Setting. Leider gleitet die Story immer mehr ins (meiner Ansicht nach) unnötig Abstruse ab. Schlimmer noch, die Wendungen der Story, die eigentlich die Logik-Fragen klären sollten werfen im Grunde nur noch mehr Fragen auf (Erklärung woher das Regime die moderne Technik haben soll.) Ich hatte keinen hohen Anspruch an die Story, aber da hätte ich schon mehr erwartet. Darauf, dass der Held des Spiels nahezu alles zu überleben scheint und dann nahtlos einfach so weiter machen kann, als wäre nichts gewesen... naja. Beispiel: Kriegt im Zwischentrailer ein Messer in den Bauch gerammt und weiter geht es, als handele es sich lediglich um eine Streicheleinheit. Die auftretenden Figuren werden viel zu knapp beleuchtet. Richtige Emphatie soll zwar durch Musik usw. erzeugt werden, kommt aber (bei mir) nicht auf, weil die Figuren lediglich steckbriefmäßig vorgestellt und eingeführt werden. Bei vielen Figuren habe ich mich ohnehin gefragt, welche Funktion für die Story hatte der oder die jetzt? - Grafisch ist das Ganze hingegen sehr ansprechend. Oft möchtet man einfach noch einmal das Level durchschreiten um sich die Gegend anzusehen. Die Auflösung vieler Ingame-Grafiken wirkt beim Näherkommen hingegen sehr pixelig. Nebenbei, das Spiel ist recht brutal. Die Zensur bezüglich der NS-Symbolik ist mir nicht weiter störend aufgefallen. Konnte ich gut ausblenden. Was ich sehr vermisse: Angeblich sollte es ja verschiedene Möglichkeiten geben die Story und das Ende zu beeinflussen. Nun, mir sind keine aufgefallen. Mass Effect 3 lässt grüßen. Schlimmer noch, hier hatte ich regelmäßig überhaupt keine Wahl. Die Entscheidungen wurden einfach vorgegeben oder erschienen mir belanglos für die Story oder deren Fortgang. Schade. Aus diesem Szenario hätte man sehr viel mehr rausholen können. Insgesamt: Ein netter Shooter (allerdings auch nur, wenn man über die reinen Schlauchlevel hinwegsehen kann) aber eine sehr schwache Story. Pluspunkt hingegen: die detailverliebte Darstellung der Umgebung. Eigene Musik. Plakate. Design.

      "Die Glaubwürdigkeit der Politiker war noch nie so gering wie heute. Das liegt nicht zuletzt an einer Gesellschaft, die in die Glotze guckt. Die Politiker reden nur oberflächliches Zeug in Talkshows, weil sie meinen, es sei die Hauptsache, man präge sich ihr Gesicht ein."
      - Helmut Schmidt, Bundeskanzler a.D., SPD, *1918 +2015

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von John ()

    • Also vor deinen Kritikpunkten hätte ich dich warnen können :D

      War bei Wolfenstein eigentlich schon immer so, maue Story ohne jede Logik und dann noch kaum erklärt, hauptsache die bösen Nazis erschießen das kann nie was Schaden, ob sie nun Untote Übersoldaten haben oder Teslakrieger xD
      Eigentlihc macht der SInnfreie Story grade den Reiz aus, zusammen mit dem Setting^^

      Mein Systhem: Intel Q9550 2,89Ghz
      Sapphire Radeon HD 4890 Vapor-X
      Asus P5Q SE2 Board
      4GB Ram
    • John schrieb:

      Aus diesem Szenario hätte man sehr viel mehr rausholen können. Insgesamt: Ein netter Shooter (allerdings auch nur, wenn man über die reinen Schlauchlevel hinwegsehen kann) aber eine sehr schwache Story. Pluspunkt hingegen: die detailverliebte Darstellung der Umgebung. Eigene Musik. Plakate. Design.
      Klingt für mich ein wenig wie Duke Nukem Forever. Nüchtern gesehen war das auch kein tolles Spiel, aber durch meine "ich liebe Duke Nukem 3D"-Brille hats mir tierisch getaugt und ich konnte mich einfach nur so kaputt lachen. Da ist die Story auch Misst. Man muss sich halt darauf einstellen und wie Timeudeus sagt, genau das gut finden.
      40€ für Wolfenstein würde ich allerdings nicht bezahlen (und habe ich auch nicht gemacht...). Da warte ich auf einen schönen Sale für 15 und dann bekomm ich genau das, was ich erwarte. (Naja dank Zensur leider etwas weniger...)
    • Ich finde das Was-wäre-wenn-Szenario an sich halt so geil. Die Ansätze haben sie ja auch super hinbekommen und sehr detailverliebt. Das gefällt mir alles. Aber die Endkämpfe fand ich bspw. total lahm. Auf einmal war das Spiel vorbei, gerade als man das Gefühl hatte, jetzt nimmt die Handlung mal richtig fahrt auf. Und viele tolle Szenarien wo man total viel hätte raus machen können (Unterwasserszenario) sind dann bereits nach wenigen Minuten abgefrühstückt. Naja, vielleicht ist das wirklich nicht das richtige Spiel für mich. Stehe halt eher auf so Spiele wie Mass Effect oder Fallout, wo ich überall Hinweise auf eine Story finde und wo ich die Handlung derart beeinflussen kann, dass man auch wirkliche Effekte im Spiel spürt. Bei Wolfenstein TNO wurde das ja auch versprochen, aber letztlich beschränkte sich die Änderung der Handlung fast ausschließlich auf eine Änderung der NAMEN in den den Abschlussdialogen. Da hätte ich ein wenig mehr erwartet. Bspw. ein alternatives Ende oder dergleichen. Aber vermutlich kommt in einigen Monaten noch ein DLC mit der Fortsetzung oder dem Prequel oder so.

      Glaub mir, die Zensur spürst du nicht wirklich im Spiel. Es sei denn du stehst total auf Hakenkreuze. Ansonsten hat sich doch nicht viel geändert. Ich finde es teilweise sogar fast passender als die Orginialsymbolik. Habe mir diese in einem Video angesehen. Bspw. passen die neuen Kragenspiegel besser zum Science-Fiction-Szenario. Finde ich.

      "Die Glaubwürdigkeit der Politiker war noch nie so gering wie heute. Das liegt nicht zuletzt an einer Gesellschaft, die in die Glotze guckt. Die Politiker reden nur oberflächliches Zeug in Talkshows, weil sie meinen, es sei die Hauptsache, man präge sich ihr Gesicht ein."
      - Helmut Schmidt, Bundeskanzler a.D., SPD, *1918 +2015

    • Ich weiß nicht, was in dem Spiel versprochen wurde, hab mich nicht wirklich mit der Berichterstattung beschäftigt. Ich wäre aber davon ausgegangen, dass es eben 0 Story hat, weils Wolfenstein ist :D
      Insofern hast du dich vielleicht zu viel informiert und damit falsche Vorstellungen erzeugt ^^

      John schrieb:

      Glaub mir, die Zensur spürst du nicht wirklich im Spiel. Es sei denn du stehst total auf Hakenkreuze. Ansonsten hat sich doch nicht viel geändert. Ich finde es teilweise sogar fast passender als die Orginialsymbolik. Habe mir diese in einem Video angesehen. Bspw. passen die neuen Kragenspiegel besser zum Science-Fiction-Szenario. Finde ich.
      Naja, Hakenkreuze sind kein Muss, aber irgendwie stört mich jegliche Zensur. Wolfenstein ist da für mich aber auch noch mal etwas anderes, weils eben so fiktiv ist. Damals bei Medal of Honor fände ich es schon sehr störend, weils halt eben ein reales Szenario ist.

      Aber alles in allem reizt mich das Spiel eh nur am Rande, insofern... :D
    • In der deutschen Version fehlen nicht nur die Hakenkreuze sondern auch NS-Größen inklusive Hitler verschwinden unter Pseudonymen. Das gleiche gilt für die SS Uniformen. Aus Statuen die den Hitlergruß machen, werden salutierende. Womöglich Geschmackssache, aber mich stören auch fehlende Knopfreihen an Uniformen. Zumindest für mich ein No Go, aber man kann es ja wirklich leicht umgehen.
      Topping from the bottom.
    • Die Zensur spürst du nicht? Ich finde das neue Wolfenstein hat mit die ekligste Zensur die ich bisher gesehen habe. Ob da jetzt Hakenkreuze sind oder das Wolfensteinsymbol ... naja, nicht soo wichtig, wobei ich finde das man da genau so mit umgehen sollte wie bei Filmen. Ist ja nicht so das Inglorious Basterds (der Vegleich bietet sich einfach an) eine Dokumentation oder ein gut recherchierter Historienfilm ist, wo einfach die richtigen Symbole reinmüssen, nein, da kommt ein Trupp Allieter samt eines Bärenjuden nach Deutschland und skalpiert Nazis ... aber das ist im Gegensatz zu Videospielen ja Kunst, also erlaubt, ach ne, Moment mal, Videospiele sind ja auch Kunst, also... naja, es geht eben ums Prinzip.

      Viel schlimmer als irgendwelches optisches wie die Symbole oder die Statuen ist dass man, wenn man nicht wüsste in welchem Setting man spielt, es aus dem Spiel selbst nicht herausbekommen würde. Man kämpft nicht gegen Deutsche oder Nazis, gegen die SS oder die Wehrmacht, nein, gegen das Regime. Hin und wieder findet man in Gesprächsfetzen heraus, dass man wohl in 'Germanien' sein soll. Statt Arier zu sein hat man einen sauberen Geist (oder eben auch nicht), der Führer ist das 'Staatsoberhaupt' und am Anfang des Krieges gab es statt noch 'verfolgte Personen'. Kurz, jeder Hinweis darauf, was gerade um einen herum vorgeht, warum der Gegner tut was er tut oder wer die Feinde überhaupt sind wird verschandelt. Sind wir in Deutschland so unmündig und dumm, das wir nicht erkennen und selbst begreifen dürfen, dass das was die Nazis getan haben schlimm ist, egal in welchem Medium es präsentiert wird? Oder ist es das Szenario? Darf ein Szenario in dem die Nazis die Sieger sind nicht existieren, weil man uns für zu blöd hält um zu erkennen, dass das keine Pro-Nazi-Propaganda ist?
      ~ Ke nu jurkadir sha Mando'ade! ~
    • Die Nazis sind in dem Spiel aber nicht die Sieger. Sie sind es nur vordergründig. Ich sage nur: "schimmeliger Superbeton". Wie gesagt, ich finde die Zensur nicht so schlimm. Eher, dass die Story ziemlich Banane ist. Und worüber ich mich amüsiert habe war, dass in der Mondbasis bei den Atomcodes in der Abschusszentrale eine Nachkriegsweltkarte mit der heutigen Länderaufteilung hing. Passt ja nicht so ganz zu einem Sieg des Regimes.

      Außerdem, so abwegig ist die Symbolik doch gar nicht. Der Wolf war bei den Nazis ein sehr beliebtes Symbol. Und auch der Totenkopf war als Symbol sehr beliebt. Dass man das Regime dann Totenkopf-Regime genannt hat passt doch. Es gab ja auch bei den Nazis Totenkopf-Verbände.

      Aber ich stimme zu, dass die Zensur insgesamt eher lächerlich ist und nicht wirklich überzeugen kann. Schließlich sind die Nazis hier eindeutig die Bösen.

      "Die Glaubwürdigkeit der Politiker war noch nie so gering wie heute. Das liegt nicht zuletzt an einer Gesellschaft, die in die Glotze guckt. Die Politiker reden nur oberflächliches Zeug in Talkshows, weil sie meinen, es sei die Hauptsache, man präge sich ihr Gesicht ein."
      - Helmut Schmidt, Bundeskanzler a.D., SPD, *1918 +2015

    • Mal so 'ne Frage in die Runde: Hat sich jemand den DLC zu diesem Spiel zugelegt und kann hier ein paar Worte drüber verlieren? Ich finde es irgendwie komisch, dass so viele hier das Spiel mögen, aber niemand sich zum Addon/Pre-Sequel-DLC äußert. Wartet Ihr alle auf den Summer Sale oder ist Euch das Spiel dann doch .... egal? :pfeif:
    • Bin noch mit Dragon Age Inquisition beschäftigt und spiele auch nur noch ab und zu mal in der Woche. Manchmal auch ne Woche gar nicht. Der DLC läuft ja nicht weg. Wird noch ein bisschen dauern, bis ich mir den hole.

      Bethesda plant Fortsetzung von Wolfenstein. Wolfenstein: New Colossus


      "Die Glaubwürdigkeit der Politiker war noch nie so gering wie heute. Das liegt nicht zuletzt an einer Gesellschaft, die in die Glotze guckt. Die Politiker reden nur oberflächliches Zeug in Talkshows, weil sie meinen, es sei die Hauptsache, man präge sich ihr Gesicht ein."
      - Helmut Schmidt, Bundeskanzler a.D., SPD, *1918 +2015