Virtual Reality

  • Geruch ist eigentlich eher so der letzte Baustein den ich für VR brauche und manche Dinge will ich auch nicht riechen ^^


    Ich denke wesentlich stärker dürften VR-Handschuhe das Erlebnis steigern, die sollten auch günstiger sein. Einfache Modelle kommen wohl schon bald raus, wie die da: https://hi5vrglove.com/ noch wesentlich interessanter dürfte aber so was sein: https://www.vrgluv.com/


    Kosten aktuell 400$



    Wenn man etwas in der Hand hält und wirklich den Widerstand spürt, dürfte das die Immersion ziemlich stark erhöhen.



    EDIT: Damit könnte die Vive ihre ersten richtigen System Seller haben:


  • Es wird wohl auch ein Skyrim VR geben:


    Allerdings wohl (vorerst?) exklusiv für Playstation VR. Ist aber nicht so dramatisch, dank der Modding-Freundlichkeit lässt sich am PC die VR-Unterstützung auch so basteln. Sogar ziemlich extrem ^^


    Was ich sowohl bei der Umsetzung von Fallout VR als auch Skyrim VR problematisch finde, ist dass man scheinbar per Knopfdruck läuft und ich finde es gibt kaum etwas unangenehmeres als im Spiel zu laufen, während man in Wirklichkeit sitzt oder steht. Die einzige Abhilfe wäre da wirklich so eine Treadmill. Dann noch die Handschuhe und es läuft, für nur wenige tausend Euro :D


    Achja, hier gibts auch noch ein paar interessante Sachen:


    Wären so Handschuhe nicht eigentlich ein Zug auf den die Pornoindustrie aufspringen sollte?
    Guter Markt, Sex verkauft sich immer, nicht mehr nur zusehen sondern auch "anfassen und fühlen." Erweiterbar auch für andere Körperteile.
    Da steckt doch Potenzial drin

    Ich denke die Ponoindustrie ist da nach wie vor vorne mit dabei, alles was sich nicht so leicht raubkopieren oder nachmachen lässt ist für die doch ein Grund Geld zu investieren.


    Was allerdings ein elementareres Problem ist, ist die Auflösung der Brillen, die ist noch nicht hoch genug und zerstört damit einen Teil der Immersion. Zwar tritt ein gewisser Gewöhnungseffekt auf, aber zumindest ich empfinde gerade Szenen mit echten Menschen (da sollte die Pornoindustrie also ansetzen als betroffene :rolleyes: ) als wesentlich störender als animierte, insbesondere wenn die Umgebung hell ist und man das Raster dann noch besser sieht. Verpixelte echte Menschen wirken auf das Gehirn einfach störender als offensichtlich nicht reale.

  • Wir müssen mal darüber nachdenken, den technischen Teil des Themas und den Teil mit den Spiele-Ankündigungen voneinander zu trennen. Ich habe den Thread nämlich bewust ignoriert, weil ich immer davon ausging, dass er sich nur mit der Technik ansich befasst. :grübel:


    Dass Ihr hier aber auch Spiele-News veröffentlicht, habe ich gerade nur per Missklck herausgefunden. :blink:

  • Ist halt die Frage ob es was bringt, zum einen können beide Parts in diesem Bereich sehr verwoben sein, zum anderen dürfte es selbst in unserem Nerd-Forum nur eine verschwindende Minderheit geben welche VR Spiele auch tatsächlich spielen kann. Ich meine wenn sich zu einem einzelnen Spiel tatsächlich eine längerer Diskussion entspannen sollte, kann man ja jederzeit noch immer auslagern.



    Edit: Hey Lucius, wäre das Spiel nicht was für dich?^^
    http://www.pcgames.de/Das-Boot…ty-computerspiel-1233701/



    EDIT2: Vielleicht wartet der ein oder andere ja schon sehnsüchtig auf die VR-Umsetzung von Fallout 4 und möchte sich dann ein VR-Headset kaufen. HTC hat jetzt angekündigt, dass alle Käufer der Vive Fallout 4 VR gratis erhalten sollen: http://www.giga.de/spiele/fall…fallout-4-vr-gratis-dazu/


    Hat eigentlich irgend jemand von euch die im Artikel erwähnte Vive Port Mitgliedschaft? Kannte ich bis dahin nicht, 250 verfügbare Titel, 5 Titel die man pro Monat spielen darf, dass klingt echt nicht schlecht, gerade weil man bei VR Titeln sehr leicht einen Fehlkauf machen kann. Im Notfall hilft da zwar die Erstattung durch Steam, aber man möchte ja auch nicht ständig was zurückgeben. :grübel:

  • Skyrim VR ist gerade für die PSVR veröffentlicht worden.


    Die Simulatorkrankheit sollen sie zwar gut im Griff haben, aber sonst noch soviele Baustellen im Spiel (Eine ganze Reihe von Menüs die nicht richtig angezeigt werden, clippingfehler, spundfehler), dass es noch etliche Patches braucht, bis es tatsächlich spielbar wird.


    https://www.heise.de/newsticke…llungsfehler-3893560.html



    Edit: HTC hat die Vive Pro mit höherer Auflösung und besserer Austattung angekündigt. Innerhalb der nächsten Wochen wird die Vorstellung erwartet.


    https://www.polygon.com/virtua…ve-pro-price-release-date

    "There is no need to die on the road. You can always do homeoffice."
    - Proverb in Bangladesh

    Einmal editiert, zuletzt von Bonny ()

  • Also nach vielen vielen Jahren habe ich mir gerade bei MIndfactory einen neuen PC zusammengestellt.


    Drin ist acuh eine VR fähige Graka... Geforce 1060 6GB


    Jetzt meine Frage an die BEsitzenden.


    Lohnt es sich?
    Spielt ihr noch acuh nach den ersten Monaten nachdem der "Neuigkeitseffekt" abgeklungen ist?
    Oder ist es nur ein Gimmick, was zwar ganz nett ist, aber doch schnell seinen Reiz verliert?


    Hierbei sei gesagt. So etwas wie Shooter interessiert mich fast gar nicht und auch 3D im Kino nervt mich eher, als es mich begeistert.


    Rollenspiele, Strategie, Wirtschaft, Aufbau sind meine Genres.

  • Willst du wirklich immer mit so nem riesigen Ding vor der Kiste sitzen? Versuch dir mal dich selbst von außen betrachtet dabei vorzustellen. Gruselig? Oder nicht? Und denk mal an deine Nackenmuskulatur. Verspannungen sind vorprogrammiert würde ich sagen. Also nein, ich glaube so ein Ding brauchst du nicht. :)

  • Imho nicht für diese Art Spiele. Für mich hat es sich eigentlich hauptsächlich für die Weltraumsimulation Elite gelohnt. Alles andere war ganz nett aber nicht herausragend.


    Ich warte aktuell auf die PC Umsetzung des VR Skyrim. Das könnte nochmal was werden.


    Ich habe seitdem ich meinen neuen Rechner und die Brille habe deutlich mehr nicht VR als VR Spiele gespielt.


    Willst du wirklich immer mit so nem riesigen Ding vor der Kiste sitzen? Versuch dir mal dich selbst von außen betrachtet dabei vorzustellen. Gruselig? Oder nicht? Und denk mal an deine Nackenmuskulatur. Verspannungen sind vorprogrammiert würde ich sagen.


    Das ist eigentlich gar nicht so wild. Mann ist nicht verspannter vorm PC als sowiesoschon.

  • Ich habe ne Radeon RX 580 in meinem Rechner verbaut. Also das Gegenstück zu Twiggels GTX 1060. Ist meine Grafikkarte auch VR-fähig?
    Habe mich mit dem Thema noch nie beschäftigt, da ich auch gar keine Shooter mehr spiele, sondern nur Strategie und Aufbauspiele.
    Ich stelle mir aber The Witcher 3 in VR ganz amüsant vor. So ne Nachterscheinung .....“grusel“ :jaeger:

  • Lohnt es sich?
    Spielt ihr noch acuh nach den ersten Monaten nachdem der "Neuigkeitseffekt" abgeklungen ist?

    Also ich spiele auch ganz deutlich mehr Spiele ohne VR als mit. Da ich für VR Spiele erst umräumen muss, hab ich auch nicht immer den Aufbau dafür da, meistens stelle ich den Rechner ne Woche um, spiele dann ne Woche hauptsächlich VR-Titel und dann wechsle ich für ein paar Wochen wieder. Vielleicht wirds mit dem Wireless Set besser.

    Hierbei sei gesagt. So etwas wie Shooter interessiert mich fast gar nicht und auch 3D im Kino nervt mich eher, als es mich begeistert.


    Rollenspiele, Strategie, Wirtschaft, Aufbau sind meine Genres.

    Also Adventures und Rollenspiele gibts ein paar, so Richtung Aufbaustrategie aber eher nicht. Taktische Strategiespiele gibts aber das ein oder andere. Shooter wie Raw Data gehören hingegen mit zum besten was VR zu bieten hat.


    Insgesamt musst du aber auf jeden Fall bedenken, dass VR-Spiele nach wie vor eine Nische sind, d.h. große und gute Titel mit denen du dich Stunden beschäftigen kannst gibt es wenige, dafür sehr viel experimentelles oder sehr kurze (wenn auch nette) Spiele, aber auch viel Schrott den man ohne VR vermutlich nichtmal mit der Kneifzange angefasst hätte.


    Wenn ein VR Spiel gut gemacht ist, ist das Erlebnis aber wirklich sehr faszinierend :thumbup:

    Willst du wirklich immer mit so nem riesigen Ding vor der Kiste sitzen?

    Also im Idealfall sitzt du bei kaum einem Spiel, sondern stehst und bewegst dich dabei, zumindest bei der Vive. Du kannst also immer behaupten du machst was für deine Gesundheit und dabei zocken :D

    Ich habe ne Radeon RX 580 in meinem Rechner verbaut. Also das Gegenstück zu Twiggels GTX 1060. Ist meine Grafikkarte auch VR-fähig?

    Laut AMD schon: https://www.amd.com/de/technologies/vr-ready-premium





    EDIT: Zuletzt ein wenig Doom VFR gespielt, einige grafische Details fallen einen in der virtuellen Realität eher negativ auf als bei einem "normalen" Spiel, Einschusslöcher die einfach nur extrem simple Sprites sind z.B. aber insgesamt fetzt es ziemlich und die Monster sind echt ekligt wenn man direkt vor ihnen steht ^^

  • Slyrim VR kommt am 3ten April für Steam, und unterstützt beide VR Brillen:


    https://t.co/GcPMKrt9IO


    Ich fange genau an dem Tag meinen neuen Job an .
    Ich werds mir wahrscheinlich holen, wenn ich am 28 aus Bangladesch zurück bin ....



    Edit:


    Nutzt hier noch jemand aktiv seine VR Brille?


    Es gibt jetzt so etwas wie CS in VR. Das Spiel heißt Onwards und simuliert taktische Kämpfe mit realistischen Waffen.


    Die Waffen werden alle soweit möglich realitätsnah simuliert. Nachladen geht nicht per Knopfdruck. Man muss das Magazin physisch in die Waffe stecken und durchladen. Und das bei jeder Waffe anders. Bis man nicht mehr ständig alles fallen lässt brauchts eine Weile Übung.


    Das Spiel ist bisher noch early access, und bekommt regelmäßig content upgrades.
    Es gibt bisher SP und Coop MP gegen Bots und vs MP in zwei Stufen.


    Im SP spielt man alleine gegen die Ki, und hat wenig Chancen, da die Ki zahlenmäßig einen überrennt. Es ist relativ realistisch: Wenn du auf den Gegner schießen kannst, kann er auch auf dich schießen. Du hast nur eine chance, wenn du aus dem Hinterhalt und guter Deckung angreifst.


    Ich habs seit einer Woche, und eben zum ersten mal Erfolgreich den Coop Modus ausprobiert. Für mich fühlt es sich an wie Counter Strike, nur das man wirklich im Spiel ist. Gehen und umdrehen geht über thumpsticks. Hinhocken und hinlegen, indem man es physisch tut. Ist schon ein ziemlich intensives erlebnis.


    Hat außer mir noch jemand im Forum das Spiel?

    "There is no need to die on the road. You can always do homeoffice."
    - Proverb in Bangladesh

    Einmal editiert, zuletzt von Bonny ()

  • Dann wird das mir, falls ich mir eine VR Brille anschaffe die Auswahl deutlich vereinfachen, da Oculus schonmal wegfällt.

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    - Albert Einstein


    "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
    -Werner Gruber

  • Spiele seit einer Woche Star Wars: Squadrons in VR :D


    Das X-Wing fliegen, macht laune. Insbesonder das großartiges Cockpit Design verströmt sehr viel Star Wars Flair.
    Story ist Computerspiel Typisch so lala, aber geht schon. Die Präsentation ist aufjedenfall AAA.


    Im MP haben imho A-Wing und X-Wing einen ziemlichen krassen Vorteil gegenüber den Empire Jägern: Aufgrund des Kanzel Designs kann man sich umschauen, und braucht nicht ständig auf's Radar zu blicken um den anvisierten Tie im Auge zu behalten.


    Umfang könnte wohl auch mehr sein, aber vielleicht kommt ja in einem Jahr ein aufgebohrter 2-ter Teil, oder ein Addon. DLC soll es wohl nicht geben.
    Was auch helfen würde, wäre eine Art Editor um Karten oder Szenarien für den MP zu erstellen. Aktuell ist die Kartenauswahl doch recht beschränkt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!