Virtual Reality & Oculus Rift

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Abstimmung Hotel zum FT JETZT
    • Virtual Reality & Oculus Rift

      Soo, ich denke das Thema hat langsam einen eigenen Thread verdient, da die Oculus Rift ja auch nicht mehr soooo lange bis zum erscheinen braucht^^
      Oculus Rift: Neuester Prototyp im Heads-On-Video - News - CHIP

      Die Consumer Version ist zumindest nicht mehr weit entfernt, die neuste Version kann in Kombination mit einer Kamera die Position des Kopfes besser bestimmen und die Verzögerung wurde verringert. Was haltet Ihr denn generell davon? Überlegt ihr euch das Ding zu holen? Hat vielleicht sogar jemand von euch schon eine Entwickler Version über die Kickstarter Kampagne?
    • Überlegt ihr euch das Ding zu holen?
      Nein, aus verschiedenen Gründen:
      Erstens würde das ja vorrangig nur bei Spielen aus der Ego-Perspektive Sinn ergeben. Und davon spiele ich nun wirklich kaum welche.
      Zweitens ist der Preis für mich viel zu hoch, vor allem im Hinblick wie oft, wie viele Spiele und wie ich zocke. Das lohnt sich niemals, selbst wenn von dem angesetzten Preis drastisch runter gegangen wird.
      Drittens stören mich schon Headsets extrem, wenn ich die auf habe. Was wird da erst bei dem Ding.
      Und viertens: Wenn man schon eine Mittendrin-Erfahrung bei Shootern haben will, dann kann man auch Paintball spielen. Dieses Gefühl kann meiner Meinung nach nichts Virtuelles übertrumpfen. :D

      Was haltet Ihr denn generell davon?
      Es ist einfach eine weitere Unterhaltungsmöglichkeit. Ich halte ungefähr so viel davon wie von Konsolen: Meiner Meinung nach überflüssig, wenn man einen Spiele-PC hat, aber wer's mag...
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Wenn die Technologie mal ausgereifter ist, die HD Version soll ja schon deutlich besser sein und das Gerät nicht mehr viel teurer ist als derzeitige Headtracking Devices würde ich mir eine Anschaffung durchaus überlegen.
      Für Flugsimulatoren einfach ein Traum.
    • Ich verfolge die Entwicklung seit dem Ende der Kickstarter Kampagne und den ersten Berichten über der Entwickler Version, hauptsächlich aber die sehr euphorischen Berichte auf Heise.de und dem Penny Arcade Report. Vor allem die letzten Berichte über die neue Version Crystal Cove, deren Verbesserungen die Übelkeitsprobleme der vorherigen Versionen beseitigt, hat mich überzeugt das Teil zu kaufen, leider dauert es bis dahin aber noch fast eine Jahr.

      Zweitens ist der Preis für mich viel zu hoch, vor allem im Hinblick wie oft, wie viele Spiele und wie ich zocke. Das lohnt sich niemals, selbst wenn von dem angesetzten Preis drastisch runter gegangen wird.

      Der aktuell angepeilte Preis soll so um 300 EUR liegen, was imho jetzt nicht besonders hoch ist, vor allem wenn man ihn mit den aktuellen Fernsehern verleicht, die mit der VR Brille simuliert werden können. Manchmal hat es Vorteile, dass ich das bunte Studentenleben für grauen Office Alltag ausgelassen habe ;-)

      Und viertens: Wenn man schon eine Mittendrin-Erfahrung bei Shootern haben will, dann kann man auch Paintball spielen. Dieses Gefühl kann meiner Meinung nach nichts Virtuelles übertrumpfen. :D

      Das stimmt zwar, aber geht am Thema vorbei. Es geht nicht um die mittendrin Erfahrung bei einem Shooter, sondern eher um die mittendrin Erfahrung in einer fantastischen Weltl, und die kannst du im RL nicht so simulieren wie im VR.

      Du wirst nie einen Spacewalk an der ISS durchführen, in einem Raumschiff durch ein Asteroidenfeld fliegen, mit dem Schwert in der Hand in die Schlacht reiten ( ich hoffe inständig auf VR unterstützung für M&B ;-) ), usw. ... Darum werde ich zum Media Markt meines Vertrauens fahren, sobald es möglich ist das Teil vorzubestellen.
      I'm a leaf on the wind, watch how I soar!
    • Der aktuell angepeilte Preis soll so um 300 EUR liegen, was imho jetzt nicht besonders hoch ist, vor allem wenn man ihn mit den aktuellen Fernsehern verleicht, die mit der VR Brille simuliert werden können. Manchmal hat es Vorteile, dass ich das bunte Studentenleben für grauen Office Alltag ausgelassen habe ;-)
      Es gibt den Preis und es gibt den Preis, den es mir wert ist. ;)

      Das stimmt zwar, aber geht am Thema vorbei. Es geht nicht um die mittendrin Erfahrung bei einem Shooter, sondern eher um die mittendrin Erfahrung in einer fantastischen Weltl, und die kannst du im RL nicht so simulieren wie im VR.
      Das Letzte war auch mehr spaßig gemeint (deswegen der Smiley).
      In einer erschaffenen Welt umherzugehen hat schon was für sich, aber ich hab noch meine eigene Vorstellungskraft. :P Was ich eigentlich mit dem Paintball sagen wollte: Da es zum Großteil nur optisch ist und sein wird, fühlt sich es immer falsch an. Beim richtigen Mittendrin-Gefühl braucht man auch das richtige Körpergefühl. Bilder kann ich wie gesagt auch im Kopf projizieren.
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Was ich eigentlich mit dem Paintball sagen wollte: Da es zum Großteil nur optisch ist und sein wird, fühlt sich es immer falsch an. Beim richtigen Mittendrin-Gefühl braucht man auch das richtige Körpergefühl. Bilder kann ich wie gesagt auch im Kopf projizieren.


      Das ist ja gerade der Punkt, durch die Art wie die Bilder projeziert werden denkt dein Kopf, das es real ist, sodass sich nach einer Weile ein Körper- Mittendringefühl einstellt. Außerhalb von luciden träumen kannst du so etwas eben nicht erleben.

      Inwieweit das fertige Produkt dann die durch die Vorberrichterstattung ausgelösten Erwartungen erfüllen kann, werden wir dann sehen, aber da selbst die Leute von der eher nüchternen CT ausnahmslos begeistert sind, bin ich da ziemlich optimnistisch.
      I'm a leaf on the wind, watch how I soar!
    • Äh...glaube du missverstehst mich: Mal am Beispiel Paintball: Der Schmerz, wenn man Kugeln abbekommt, Temperatur-Empfindungen. Das Gefühl, wenn man in unmöglichsten Körperhaltungen im feuchten Gras liegt oder in Gebäuden an den Wänden klebt. Die Erschöpfung, die Sprints und gewisse Haltungen mit sich bringen. Die Anspannung, die man hat, wenn man ganz allein ist und auf jedes Geräusch achten und selbst keins verursachen will und einem der eigene Atem schon ohrenbetäubend vorkommt. Der kritische Moment, in dem man sich selbst in Deckung wirft. Der Geruch der Fichtennadeln, der Geschmack von Schweiß und Farbe...und noch viel mehr.

      Ist durchaus richtig, dass man sich besser rein versetzen kann, in die Spielwelt, aber durch die körperlich Wahrnehmung weiß man dennoch jederzeit, dass es falsch ist. Und großartig bewegen kann man sich in seiner Wohnung bestimmt auch nicht. Außerdem hängt nach wie vor das Ding am Kopf.
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Das ist ja der Punkt. Wenn ich zocken will, dann mach ich das gemütlich vorm Bildschirm, wie immer. Wenn ich das großartige Verlangen zu etwas Näherem habe, dann eben sowas wie Paintball. An der Mitte hab ich wenig bedarf, und wie gesagt, wäre es mir dafür zu teuer etc. Also sprich mein erster Beitrag hier im Thread. ^^

      Und wenn ich andere Welten besuchen möchte, dann besuche ich meine eigenen im Kopf. :P
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Ach ja, und weil du tatsächlich der große Anti-Nerd bist, den du hier raushängen lässt, hast du auch über 800 Stunden in Bad Company 2 verbracht, richtig? :D

      Zu Oculus: finde ich sehr spannend und würde ich gerne mal ausprobieren, wenn auch nicht unbedingt direkt kaufen. Mir scheint es so, dass Spiele aus der Cockpit-Perspektive mit Abstand am meisten davon profitieren werden, also etwa Star Citizen oder Rennspiele. Weltraumspiele und Flugsimulationen könnten dadurch eine echte Renaissance erleben, wenn Oculus Rift gut und nicht zu teuer wird. Chris Roberts hat ja bereits jetzt schon Abermillionen eingesammelt.

      Ich frage mich aber, wie sich das Ding bei Spielen, in denen man zu Fuß unterwegs ist, schlagen wird. Wenn man sich gesondert von der jetzigen Steuerungsmethode mit Maus und Tastatur noch umsehen kann, könnte das doch ziemlich verwirrend und womöglich schwindelerregend werden.
    • Wenn ich zocken will, dann mach ich das gemütlich vorm Bildschirm,
      :P

      Ich habe doch nur sagen wollen, dass es für mich nicht das Wahre ist, es sich für meine Person nicht lohnen würde und ich es unangenehm (Einschätzung im Voraus) finden würde. Lasst mir doch meine Meinung. ^^
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Auch wenn es wieder vom eigentlichen Thema abweicht:
      wie du plötzlich zum harten Paintball-Veteranen geworden bist, für den Videospiele was für Kellerkinder sind.
      Das Beispiel Paintball hatte ich ja nur im Zusammenhang mit dem "Mittendrin-Gefühl" gebracht. Und dass ich eben durch OR dieses nicht so gut bekommen würde. Wie gesagt, diente das nur als einzelnes Beispiel, was meine Stellung dazu verdeutlichen sollte. :D

      Und ich war bisher nur einmal Paintball spielen und könnte einfach stundenlang darüber schwärmen. Das wird's dieses Jahr auf jeden Fall wieder geben. :rolleyes:
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • DarthFrankiboy schrieb:

      Lasst mir doch meine Meinung. ^^
      Nein :cursing: :P

      pacjan schrieb:

      Ich frage mich aber, wie sich das Ding bei Spielen, in denen man zu Fuß unterwegs ist, schlagen wird. Wenn man sich gesondert von der jetzigen Steuerungsmethode mit Maus und Tastatur noch umsehen kann, könnte das doch ziemlich verwirrend und womöglich schwindelerregend werden.
      Jo, dass wird interessant, ich meine es gibt zwar Lösungen dafür, wie man an dem gif von Wolfi sehen kann, aber wenn ich nicht gerade ein komplettes Holodeck habe, wäre mir das dann doch etwas zu viel. Aber so ne Brille und dann ein gutes Weltraumspiel oder so was, dass stelle ich mir schon recht spannend vor und den Preis finde ich auch akzeptabel.
    • Ich freu mich schon auf die ersten Spiele, die dich darauf hinweisen, dass du trinken musst um nicht zu dehydrieren. Jedenfalls sicher gut gegen Übergewicht.

      Wäre interessant für Total War. Man selbst auf dem Feldherren-Hügel. Vielleicht mit einer virtuellen Karte vor sich liegend, und mit Boten und Licht und Tonsignalen.

      Verliert man, steht man dem Feind direkt gegenüber, wenn er den Hügel stürmt. :)

      Für die Kampagne regiert man hingegen mit einer Karte im Palast und mit Beratern.

      Hach ja...


      "Wenn wir alle Muslime über einen Kamm scheren, gehen wir denen auf den Leim, die einen Krieg zwischen dem Islam und dem Westen oder den USA wollen, dann erledigen wir die Arbeit der Terroristen." -
      Barack Obama 14.06.2016

    • Benutzer online 2

      2 Besucher

    Abstimmung Hotel zum FT JETZT