Hearts of Iron IV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist das Thema nicht mal irgendwann durch?
      Ich meine, jetzt schon der vierte Aufguss einer Excel-Simulation aus dem Zweiten Weltkrieg; man war ja schon beim letzten Teil mit dem Fiddelkram der Menüs / Untermenüs und Subreiter mehr als beschäftigt, nahezu jeden einzelnen Soldaten Gruppierungen und Subgruppierungen der Bataillone und Divisionen zu sortieren, die Berichte hier sehen für mich aus, als setzt man noch mal einen drauf, indem man jeder Mine einen eigenen Namen mit Zentimeter genauer Positionierung geben kann....
      Ich hab den zweiten Teil bis zum Erbrechen gespielt, dann war aber auch Schluß. Solange man keinen Riesenschritt vorwärts in der graphischen Darstellung macht incl. einer völlig neuen Präsentation, ist das für mich nicht mehr als eine ideenlose Sequel-Aneinanderreihung zum einfachen Geldverdienen.
      So sehr ich Paradox mag, irgendwann soll´s auch mal gut sein.
      Vokale sind schwul!
    • Öhm, man kann Teil 4 kaum nicht als Fortschritt bezeichnen, gerade im Vergleich zum Excel-Charme von Teil 2 :confused:

      Die Grafik ist wesentlich hübscher und das Spiel ist um vieles einsteigerfreundlicher. Dazu gibt es eine ganze Reihe von Mechaniken die von HoI 2 abweichen. Im Prinzip kannst du auch auf den einfachsten Schwierigkeitsgrad viele der Mechaniken ignorieren und mit den Schlachtenplänen der KI viel überlassen wenns dich nervt. Oder du kümmerst dich halt selbst um alles.

      Mit den letzten Updates sind dann auch noch viele ahistorische Spielweisen hinzugekommen, z.B. das Kaiserreich wieder aufleben zu lassen. Dazu kommt, dass HoI 4 wesentlich modding-freundlicher ist als HoI 3, d.h. es gibt gute Mods wie Sand am Meer. Außerdem gibt es kaum Spiele die so lange supportet werden wie die von Paradox, von einer einfachen Aneinanderreihung kann man also nicht sprechen.

      Du musst es ja nicht spielen, aber offensichtlich gibt es einen Markt dafür ;)
    • Imperator Bob schrieb:

      Öhm, man kann Teil 4 kaum nicht als Fortschritt bezeichnen, gerade im Vergleich zum Excel-Charme von Teil 2 :confused:
      Für den Excel Charme kann ich nur wärmstens War in the Pacific empfehlen oder einfach jedes andere x-beliebige Gary Grigsbys Spiel. :pfeif:

      Ansonsten stimme ich Bob zu, HoI 4 ist tatsächlich deutlich simpler gestaltet als Teil 3 was vor allem die Herrestruktur betrifft und ist damit deutlich einstiegsfreundlicher geworden, und ja ich glaub es gibt auch kaum ein Spiel mit wirklich sooovielen total conversion Mods die neue Technologien, Events und Fokusbäume für die Nationen hinzufügen und dabei auch richtig gut sind.

      Als kleine Auswahl beispielsweise, The Great War (Verlagerung des Spielstarts vor den ersten Weltkrieg,) Kaiserreich (was wäre wenn Deutschland den ersten Weltkrieg gewonnen hätte, der Klassiker) Cold War, Führerreich (was wäre wenn Deutschland den ersten Weltkrieg verloren hätte, aus der Sicht eines Deutschlands welches den Weltkrieg gewonnen hat, es ist verwirrend ^^) Modern Day (Spielstart 2001 oder 2017) Fallout und noch vieles mehr.
      It is better to die for the Empress than to live for yourself.
    • Bei den Bürgerkriegsmechaniken musste ich etwas an die USA in der Kaiserreich Mod denken, wo man ja auch einen Bürgerkrieg mi mehr als nur 2 Parteien hat.
      Klingt auf jeden Fall vielversprechend.
      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
      aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
      - Albert Einstein

      "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
      -Werner Gruber
    • Es gibt ein weiteres Dev Diarys mit interessanten Änderungen:

      forum.paradoxplaza.com/forum/i…epair-and-damage.1119095/

      Es wird jetzt kritische Treffer geben, welche bestimmte Bereiche von Schiffen beschädigen können, Reparaturen werden Dock-Kapazitäten benötigen und man kann pro Schiff nur noch eine gewisse Anzahl an Docks gleichzeitig für den Bau zuteilen, d.h. Großschiffe werden auch schwerer zu ersetzen sein. Ist denke ich ein ganzes Stück realistischer als das aktuelle System und der Verlust von Trägern und Schlachtschiffen wird auch ein Land wie die USA oder Großbritannien jetzt härter treffen.

      Was ich hier nicht geposted hatte, aber jetzt nachholen möchte ist außerdem eine der entscheidendsten Änderungen am Spiel, nämlich die Wiedereinführung von Benzin: forum.paradoxplaza.com/forum/i…4-dev-diary-fuel.1107753/

      Ist denke ich eine gute Entscheidung, dass bisherige System mit der Ausrüstung war zwar nicht verkehrt, hat aber gerade den Treibstoffmangel nur unzureichend nachgebildet.
    • DarthFrankiboy schrieb:

      was irgendwelcher Ideologie bevorzugt. Das Spiel versucht in einer zugänglichen Art jeder Nation zu ermöglichen Mitte des 20ten Jahrhunderts zu Ruhm und Glorie aufzusteigen,
      Ja genau, ein Spiel an dem der Eroberungskrieg der Nazis und damit indirekt die Ideologie gleichberechtigt steht zu der der demokratischen Länder und das es ermöglicht mit NAzi Deutschland in "Glorie und Ruhm" aufzusteigen.

      Wie gesagt, Reflektion von Nöten. Dann kann man acuh gerne Spaß haben.


      @John
      Ich habe als Kind/Jugendlicher viele Rommel Biografien gelesen in denen die "Ghost Division" immer einen gebührenden Platz einnahm.
      Die waren teilweise ähnlich pathethsich und meist von Briten.
      Nationalismus bedeutet am Ende immer Krieg
      Le nationalisme, c'est la guerre


      François Mitterrand
    • Ich habe ja seit Ewigkeiten nicht mehr Vanilla gespielt, sondern nur Kaiserreich. Mit diesen ganzen politischen Umwandlungen, Wilhelm III etc. - und da kommt ja noch mehr dazu -, kommt das auch bei der KI häufig vor? Bei einem halb ausgearbeiteten Alternativ-Szenario wie Kaiserreich ist es immer spannend, wie sich die Nationen politisch entwickeln/entscheiden, aber bei Vanilla-WW2 fände ich so wilde Variationen (zumindest von der KI) etwas seltsam - lustig natürlich, wenn man es selbst macht.
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Naja, du kannst bei Start ja auswählen ob die Nationen sich historisch verhalten sollen oder nicht. Wenn du historisch anklickst, dann hast du, bis auf deine eigenen Entscheidungen, mehr oder weniger den 2. Weltkrieg wie du ihn kennst. Wenn nicht, dann macht die KI teilweise schon interessante Sachen, finde ich immer mal wieder ganz spannend.
    • Wobei selbst im historischen Modus deine Entscheidungen den rest beeinflussen, wenn du selbst ahistorische Wege einschlägst tut die KI dies ebenfalls.
      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
      aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
      - Albert Einstein

      "Kirche und Naturwissenschaften haben soviel miteinander zu tun wie Gruppensex und Bratkartofflen"
      -Werner Gruber
    • Hey zusammen,

      ich hab mir versehentlich HoI 4 zweimal gekauft. Jetzt verweilt der zweite Key in meinem E-Mailfach schon seit ein paar Monaten. Damit der nicht einfach verkommt, wollte ich ihn in meinem (ehemaligen, lange nicht mehr besuchten... :pfeif: ) Lieblingsforum einfach verschenken.
      Leider gibt es keine Möglichkeit zu testen, ob der Steam-Key noch funktioniert. Aus diesem Grunde würde ich ihn ohne großen hick-hack einfach an denjenigen geben, der sich zuerst meldet, weil er das Spiel gerne haben würde. (Und hoffe, dass es noch klappt, verspreche aber nichts) :)

      Liebe Grüße :wink:
    • Ui, Amon lebt noch :welcome:
      Ich versuche gerade mit Griechenland (+ Mods) Byzanz wiederherzustellen...gar nicht so einfach ohne Armee, Infrastruktur, wertvollen Ressourcen oder Technologie :wacko:
      Musste auch mehrmals neu laden aber inzwischen hab ich Bulgarien, Albanien, Teile Rumäniens und die Türkei besetzt. Jetzt muss ich nur noch warten bis Deutschland und Italien genug Verluste gegen die Sowjets und die spanische Republik eingefahren haben, dann fall ich Italien in den Rücken und hoffe, dass die Briten mir helfen.
    • Amon Amarth 930 schrieb:

      Hey zusammen,

      ich hab mir versehentlich HoI 4 zweimal gekauft. Jetzt verweilt der zweite Key in meinem E-Mailfach schon seit ein paar Monaten. Damit der nicht einfach verkommt, wollte ich ihn in meinem (ehemaligen, lange nicht mehr besuchten... :pfeif: ) Lieblingsforum einfach verschenken.
      Leider gibt es keine Möglichkeit zu testen, ob der Steam-Key noch funktioniert. Aus diesem Grunde würde ich ihn ohne großen hick-hack einfach an denjenigen geben, der sich zuerst meldet, weil er das Spiel gerne haben würde. (Und hoffe, dass es noch klappt, verspreche aber nichts) :)

      Liebe Grüße :wink:
      Ich hätte Interesse. Hab mich bisher noch nicht mit dem vierten Teil beschäftigt. :wink:



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -
    • Amon Amarth 930 schrieb:

      Ich schick dir ne PN!
      Herzlichen Dank fürs Geschenk. :wink:

      Edit:

      Das Management ist für mich erstmal logischer als bei Hoi3.
      Als Noobie habe ich erstmal mit kleinen Nationen angefangen. In Vanilla mit Bulgarien. Bürgerkrieg ausgelöst und die Kommunisten an die Macht geholt. Bündnis mit der Komintern/Sowjetunion. Ansprüche an das freche Griechenland gestellt. ;) :) Blöd nur das die eine Garantie von den Briten hatten. Irgendwann hats dann auch geknallt und die Sowjets haben mich mit massiv Panzern unterstützt. Aber im Endeffekt habe ich -bei alternativer Historie- den Weltkrieg ausgelöst. Die Achse hat sich uns angeschlossen. Um es kurz zu machen: Griechenland war 1941 dann deutsch und ich stand ohne Beute da. :wall:

      Zweiter Versuch: Mod "Kaiserreich" mit Irland. Kurzer Bürgerkrieg und das Königreich Irland geschaffen. Ziel ist es ein Bündnis mit dem Deutschen Kaiserrreich zu erlangen und irgendwann England erobern zu können....noch ein steiniger Weg. Irland ist so ziemlich das ärmste Völkchen. Man startet mit einer Divison.

      Aktuell bereite ich mich auf einen Krieg mit Dänemark vor. Abgesehen habe ich es auf die Färöer-Inseln (die liegen so schön in der Nähe), Island und Grönland.

      Und ich habe dazu auch noch eine Frage zur Divisionserstellung: Wie generiere ich Erfahrungspunkte? Wenn ich die Divisonsvorlage ändern möchte, z.B. zur Unterstützung Pioniere oder MP zufügen möchte, ist das nur mit Erfahrungspunkten möglich. :ka:



      Ich gehe nicht euren Weg - ihr seid mir keine Brücken.
      - Friedrich Nietzsche -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flavius Jolius ()