Der Schlechte Nachrichten Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Schlechte Nachrichten Thread

      Dies ist das Pendant zum "Der Gute Nachrichten Thread".
      Hier sollen also Nachrichten rein, die nicht ganz so schön in eurem Leben sind.

      Auch hier fange ich mal an:

      Dadurch das meine Selbstständigkeit im Hauptbereich am 31.1. dieses Jahres endet, bin ich schon traurig immerhin steckt da viel Herzblut drin.
      Aber mit der Abwicklung gab es auch persönliche menschliche Enttäuschungen mit Personal, obwohl alle übernommen werden sollten, zicken einige rum...Frauen halt.
      Ich war fast immer lieb und ruhig, aber da platzt mir auch mal die Hutschnur. Naja, jetzt sitzt zumindest eine Daheim und ist freigestellt und bekommt dafür Geld.
      Super für Sie, scheiße für mich...kann aber keine in einen meiner Läden brauchen, der die Kunden verscheucht, dafür müsste ich Sie ja auch bezahlen, dass Sie mir den Umsatz versaut.
      Naja, jetzt gibt es mit ihr Streit wegen dem Arbeitszeugnis, weil ich ihr ne Drei gegeben hab. Auf meine Aufforderung mir dann doch bitte eins vorzulegen kam Sie mit einem was einer Eins mit Sternchen gleich kommt. So echt nicht. Dies wird noch ne Spaß.
      Was ich gelernt hab noch, durch ihr Verhalten ist unbezahlbar...als Arbeitnehmer kannst du dich fast so benehmen, wie du magst. Als Arbeitgeber hast du viele Pflichten, aber wenige Rechte. Mensch, du könntest nicht mal jemanden fristlos kündigen wenn der in die Kasse greift. Und fristlos bedeutet in Deutschland zwei Wochenfrist.

      Und zweite Nachricht, ab 1.2.2014 bin ich dann sowas wie arbeitslos. Nicht ganz, aber mein zweites Standbein läuft gut, aber da hängen zwei andere mit drin.
      Ich muss was anderes machen. Hab immer noch ne Abschluss offnen, ein hab ich erst. Oder geh ich doch in die Arbeitnehmerschaft?
      Bin etwas planlos zur Zeit...


      Signaturen sind wie Frauen:
      Hat man keine will man eine, hat man eine will man ne andere

    • Imperator Bob schrieb:

      Wieso hörst du denn auf? Das letzte mal als man von dir gelesen hat klang es doch eigentlich ganz gut und so als würdest du eher noch expandieren, was ist denn passiert?

      Das ich aufhöre, ist keine schlechte Nachricht, sondern eine sehr gute...ich verkaufe meine drei Läden oder besser gesagt ich hab sie für eine sehr gute Summe verkauft.
      Die laufen sehr gut, der Käufer wird in fünf Jahren sein Geld wieder reinhaben und ich hab Jahre ausgesorgt. ;)
      Geld gegen Zeit nenne ich dies.
      Er erkauft sich Arbeit und ich bekomme Geld dafür das ich nicht mehr die Arbeit habe.
      Super Deal.
      So kann ich mich anderen Sachen zuwenden. Ich wollte die Sachen sowieso nicht länger als fünf Jahre machen, nun ist halt schon nach zwei Jahren Schluß.
      Super Exit.
      Musst dir mal die ganzen Internet Start Ups anschauen und die Boomstorys dazu...besonders Berlin, da werden Firmen nur gegründet um Sie an einen Großen irgendwann mit riesigen Gewinn zu verkaufen.
      Hier bei mir haste was Bodenständiges und Handfestes erworben, auch wenn der stationäre Einzelhandel nominell im Umsatz rückläufig ist, nach Inflation.
      Nicht umsonst gehen immer mehr große Player insolvent.
      Konsum ist nicht Alles, aber halt Vieles. ;)

      Ich hab in den zwei Jahren viel gelernt, erfahren und mitgemacht. Ich freu mich immer was Neues zutun.

      So jetzt muss ich bald los...muha 828 Meter, da will ich rauf. :jaeger:


      Signaturen sind wie Frauen:
      Hat man keine will man eine, hat man eine will man ne andere

    • Heute letzter Arbeitstag in meinem Unternehmen!
      Danach ist es ja nicht mehr mein Unternehmen.

      Es macht einen schon etwas wehmütig Alles auf- und abzugeben, was man sich die letzten zwei Jahre aufgebaut hat.;(


      Signaturen sind wie Frauen:
      Hat man keine will man eine, hat man eine will man ne andere

    • Liebe Freunde, :love2: der Forenfamilie,

      ich danke euch herzlich für eure Genesungswünsche, die haben sicher geholfen, und hübsche,fürsorgliche, sehr liebevolle ^^ :Engel: Schwestern gab es auch. Ich hab mich sehr darüber gefreut.

      Ich kann das kath.Krankenhaus in Gießen nur empfehlen, auch für Ketzer unbd Protestanten! Freu mich natürlich wieder zu Hause zu sein, dennn deheim ist deheim.

      Nochmal Danke,
      RvD.
    • Bloß gut, dass wir diesen Thread hier haben, sonst hätte ich heute endlos Hass-Mails an alle anwesenden Nutzer verschicken müssen. :pffft:

      Gestern, quasi nur Minuten nachdem ich hier meinen einzigen Post des Tages platziert hatte, hat mein Rechner beschlossen auf spektakuläre Weise das Zeitliche zu segnen. Denn als ich noch völlig selbstzufrieden auf meinen Anti-SteamSaleMecker-Beitrag schaute, gab es einen dumpfen Knall - und der Bildschirm war schwarz. Wie die anschließende Untersuchung des Vorfalls ergab, hat sich anscheinend der Grafikchip in seine Atomaren Bestandteile zerlegt, und dabei die in unmittelbarer Nähe befindlichen Bauteile der Hauptplatine verbrannt. Eine Instandsetzung ist somit nicht mehr möglich, da die Ersatzteile gemäß Verkaufslisten mindestens 800€ kosten würden.

      Nun, es ist nicht das erste Mal, dass mir ein Gerät kaputt geht. Einmal ist mir ein Netzteil abgeraucht (im wahrsten Sinne des Wortes), und bereits zweimal hatte ich einen Defekt an einer Festplatte zu ertragen. Mein Lieblingschaden war zudem eine Grafikkarte, die willkürlich Streifen auf dem Monitor generiert hat, was mich fast in den Wahnsinn trieb. Das ärgerliche an diesem Ausfall ist aber, dass ich die Garantiezeit vor 9 Wochen verlassen habe, sodass eine Instandsetzung seitens des Herstellers definitiv kostenpflichtig wäre. Also wie immer - man hat alles richtig gemacht, als man damals auf die Garantieverlängerung um zusätzliche 12 Monate verzichtete. :pinch:

      Aber was soll's. Das neue Gerät wurde heute morgen beauftragt und wird in vierzehn Tagen da sein. Solange darf ich mich jetzt mit dem "Notfall- & Reserve System" im Netz bewegen, ein Rechner, auf dem das instabilste Windows installiert ist, mit dem ich je gearbeitet habe (Treiber sind nicht aktuell, weil es keine aktuellen Treiber mehr gibt, Windows ist nicht aktualisiert, weil die Windowsserver den Windowsschlüssel nicht aktzeptieren, etc. etc. etc.). Es wird also spannend die nächsten Tage ....

      Übrigens, das I-Tüpfelchen an Unglück an der Nummer ist, dass ich gestern 7% beim Kauf des neuen Laptops gespart hätte, weil Deutschland im Confed-Cup das Finale erreicht hat (das ist so eine Sonderaktion bei XMG/MYSN). Ich hätte demnach rund 200€ sparen können. Aber zum Glück bin ich nicht arm, da macht das dann auch nichts mehr .... :king:
    • Autsch, Beileid.


      Ich hätte allerdings nicht so leicht aufgegeben.

      Ich hätte den Hersteller angeschrieben dort angeführt das mir bewusst das die Garantielaufzeit vor gerade einmal 9 Wochen abgelaufen ist und um Kulanz bei der Reparatur gebeten. Angeführt wie glücklich man mit der Marke ist und Ihr in Zukunft sehr gern weiterhin auch treu sein wolle. Da man bisher auch von der Qualität überzeugt gewesen sei und nun in einem Problemfall auf Ihren kulanten Kundensupport hoffe. Man ist in den Social Media Kanälen unterwegs, Spieleforen und würde die Kulanz und Hilfsbereitschaft des Herstellers dort erwähnen und hervorheben Usw. usf.

      Gut du bist nicht arm, hast dir nen neuen zugelegt. Aber wenn die Ihn doch kulanter Weise reparieren sollten, hättest du zumindest einen aktuelleren Ausfallrechner in der Reserve als den jetzigen. ;-)

      Mehr als Nein sagen können Sie nicht und einen Versuch sollte es Wert sein, oder? Aufwand -wenige Minuten.

      Grüße

      Salah
    • Ich habe erhebliche Zweifel, dass man aus Kulanz einen derart kapitalen Schaden repariert. Die Grafikkarte und das Mainboard sind DIE Herzstücke eines Rechners, die wird man mir nicht schenken, egal wie freundlich ich frage. By MYSN werden täglich 20 Rechner oder mehr verkauft (das sehe ich anhand der Auftragsnummern von vor zwei Jahren und heute), und von der Technikabteilung zusammengebaut. Ich bezweifle, dass man derart unausgelastet ist, dass man sich freiwillig ein solches Projekt auf die ToDo-Liste packt, wenn man eigentlich genug zu tun hat und mit dem Bau von neuen Systemen auch noch Geld verdienen kann (einen Rechner zu bauen dauert zwei bis drei Werktage, was deutlich zeigt, dass sowas keine 5-Minutenaufgabe ist).

      Was mich inzwischen ein wenig beunruhigt ist, dass manche meiner Spiele nicht mehr funktionieren werden/dürften, weil ich auf dem neuen System Win10 nutzen muss. Mir steht daher noch einiges an "Ärger" ins Haus, wenn ich trotzallem nach Lösungen für die zu erwartenden Störungen suchen darf. Hoffen wir daher mal, dass John Recht hat, wenn er mir Gelassenheit unterstellt. :unsure:
    • Naja, du solltest schon eine gewisse Gegenleistung anbieten. Hatte ja rein geschrieben, dass du dich über den Hersteller lobend im Web erklären solltest. Das ist positive Werbung. Siehe da, ein Hersteller der auch kurz nach Ablauf der Garantie seine Kunden nicht im Regen stehen lässt! 3 Monate ist da zwar hart an der Grenze an der man noch fragen kann. Das ist dann aber bezahlte Werbung und nicht allein Kulanzreparatur. Sagst, du bist in dem und dem Forum aktiv die haben so und so viele Nutzerzahlen (das TWF lassen wir mal außen vor).

      Das Grafikkarte & Motherboard in einem Fall wie deinem gemeinsam derart zugrunde gehen nach einer 2 Jährigen Nutzungszeit. Ist relativ selten. Dazu war es vermutlich eher Hochpreisig. Wenn jetzt ein Kunde deinen Rezensionen zu diesem Hersteller liest. Zu wem wird er sich eher Entscheiden? So etwas können unentschlossene 'Kunden dazu zu bewegen doch dort zu kaufen. Und selbst wenn das dem Hersteller egal ist weil er gut ausgelastet ist. Hat jemand Werbung für Ihn gemacht und er ist positiv im Gespräch. Bringt sich bei potenziellen Kunden in Erinnerung oder überhaupt in Erscheinung.

      Wäre es jetzt etwas günstiges hättest du vermutlich kaum chancen auf Erfolg. Aber je teurer etwas ist desto größer Steigt die Chance auf freundlich gesinnten Support.

      Man muss es nur einleuchtend Erklären und an die Technik und Presseabteilung zusenden.

      Und einen Rechner bekommt man innerhalb eines Tages (und kürzer) zusammengebaut ;-). Glaub mir, wir verkaufen auch PC´s, Server usw. Kommt natürlich auf Auftragslage und Lieferzeit der einzelnen Bestandteile an.

      Wie gesagt, ist dir überlassen. Was mir andere immer vorhalten nutze ich jetzt mal selbst. Glauben ist nicht Wissen. Also was hält dich davon ab außer deine Faulheit und dein glauben das es sowieso keinen Erfolg bringt?

      Windows 7 Lizenzen bekommt man auch noch sehr günstig im Internet. Wenn du dein System mit W10 gekauft hast, besorgt dir eine Win7 Lizenz und installiere es drüber. Die Windows 10 Lizenz ist in der Regel im Notebook "eingebrannt" und kann nicht gelöscht werden. Also wenn du eines Tages mal auf W10 umsteigen willst, einfach eine Systemwiederherstellung und gut ist.

      Naja war meine Meinung. Mach watte willst. :P
    • Lucius Vantarius schrieb:

      Die Grafikkarte und das Mainboard sind DIE Herzstücke eines Rechners
      :wacko:

      Bei Mainboard gehe ich vielleicht noch mit, aber einen Rechner ohne Central Processing Unit, welche rechnet? Man kann ohne GPU auskommen (von Leistung und Bildqualität wollen wir hierbei nicht sprechen). Und ohne Hauptspeicher (Arbeitsspeicher) wird wohl auch kaum was gehen. :jaeger:

      Ich habe jetzt nix zum Thema beizutragen, aber über den Satz bin ich gestolpert.
      Steam-Profil

      "...verantwortungslose Verwaltungsfachangestellte mit Kontrollzwang, also das was wir in Verkennung der Wirklichkeit Regierungen nennen..." - Jochen Malmsheimer
    • Ich habe heute geschafft ein Wespennest in unserem Garten-Sonnenschirm aufzuscheuchen was Sich dort seit der letzten Nutzung angesiedelt hatte und mich dann auf der Wilden Flucht vor den Viechern noch dank rutschigem Gras hinzulegen...
      Hoffe nun das die 5 Stiche die Ich mir eingefangen habe nicht zu lange jucken und bin sehr froh das Ich kein Allergiker bin.

      Gruß